Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Tristan und Isolde WSO | Seite 8 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jedwede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Tristan und Isolde WSO
11. April 2022
17:19
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 168
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

bei der heutigen generalprobe gabs nach dem ersten akt schon heftige buhs.....vor dem 2. hielt der hausherr eine rede und drohte bei wiederholung mit der räumung!

https://www.diepresse.com/6124.....et-buhrufe

kein verlass auf U 27 ? denen hatte man doch GP karten um € 10,-- angeboten? also nicht gratis, gäste und ähnliches bla,bla. 

11. April 2022
17:17
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1046
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Es sollen soger sogenannte Kririker über SängerInnen geschrieben haben, die an dem "besprochenen" Abend gar nicht aufgetreten sind.

Unseriös ist noch eine sehr höfliche Bezeichnung ............

11. April 2022
12:55
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Sie interpretieren nur den 2. Teil meines Satzes, Amfortas, den ersten haben Sie sicherheitshalber ausgelassen, wodurch eine inhaltliche Fehlinterpretation erfolgt.

11. April 2022
12:54
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 816
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

werter Amfortas,mein: "70ger und, oder 80gerjahre sind eine zeit, daher ist zeitlos der falsche ausdruck dafuer, mit verlaub"    auf#17

ist kein urteil, sondern eine feststellung

11. April 2022
10:20
Avatar
Amfortas_3
Member
Members
Forumsbeiträge: 56
Mitglied seit:
24. August 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@Chenier

... woraus man entsprechende Schlussfolgerungen ziehen kann, besonders dann, wenn man andere Inszenierungen von ihm kennt.

Sag' ich ja! Sie kritisieren eine Produktion, deren Premiere noch nicht einmal stattgefunden hat. So wie Hanslick Wagner-Opern kritisiert hat, die er nicht gesehen hat. Das eine ist so seriös wie das andere.

11. April 2022
9:58
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Nicht über die Produktion, sondern über die Ankündigungen des Regisseurs, woraus man entsprechende Schlussfolgerungen ziehen kann, besonders dann, wenn man andere Inszenierungen von ihm kennt.

11. April 2022
9:08
Avatar
Amfortas_3
Member
Members
Forumsbeiträge: 56
Mitglied seit:
24. August 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@Lohengrin2

bitte erst mal anschauen

Das Urteil von Chenier, Alcindo & Co. über diese Opernproduktion steht jetzt bereits fest. So wie das Urteil eines Eduard Hanslick über eine Bruckner-Symphonie oder eine Wagner-Oper bereits vor deren Uraufführung feststand. Richard Wagner hat in Sixtus Beckmesser diese Haltung gegenüber Kunst karrikiert, aber um eine solche Karrikatur auf sich selbst zu beziehen, ist es nötig, einen Bezug zwischen der damaligen Aussage des Werkes und der Gegenwart herzustellen. Genau daran scheitert es aber bei den besagten Leuten.

Ich bin froh, dass Oper immer eine lebendige Kunstform war und niemals zur musealen Kunst erstarrt ist. Wer solche Erstarrung fordert, nimmt den Tod der Oper billigend in Kauf. Es bleibt jedem freigestellt, sich die Aufnahmen aus den 70er- und 80er-Jahren zu Hause immer wieder anzusehen oder anzuhören. Niemand wird gezwungen, sich dem zeitgenössischen Opernbetrieb auszusetzen, wenn er ihn für unerträglich hält.

10. April 2022
20:00
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 816
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

70ger und, oder 80gerjahre sind eine zeit, daher ist zeitlos der falsche ausdruck dafuer, mit verlaub

10. April 2022
19:03
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1046
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Egal, bitte erst mal anschauen.

Der "zeitlose" Tristan aus Bayreuth von der Wagner-Nachfagrin war extrem nichtssagend und langweilig.

10. April 2022
18:36
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Nicht böse sein, aber ein "zeitloser" Tristan mit open end in den 70ern oder 80ern ist wie die Quadratur des Kreises, ein klassisches Oxymoron. Keine Details, welches Stück.

10. April 2022
18:07
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1046
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Einmal sollte reichen, um MEHR zu erfahren als von einem Foto und der Matinee.

Es ist mir unerklärlich, warum immer vorab eine "Meinungswoge" durch das Forum schwappt, ehe jemand die Produktion live erlebt hat oder die Gelegenheit des Streams abgewartet wird.

10. April 2022
17:53
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Dieser Widerspruch bleibt bestehen, auch wenn man hundertmal streamt.

10. April 2022
17:00
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1046
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Empfehle den Stream am 27. Aprl .............

Dann lässt sich auf sichrer Basis kommentieren.

10. April 2022
16:18
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Das ist ja der Clue, ein Oxymoron gleichsam, zeitlos und trotzdem relativ präzise Angaben.

10. April 2022
14:38
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 816
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

zeitlos, bitte wie...70ger oder 80gerjahre???

10. April 2022
13:19
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Laut Interview mit Bieito in der Bühne 18/22 wird es keine Nackten geben. Dafür ist die Handlung "zeitlos" angesetzt, nach seinen Angaben in den 1970er, 1980er-Jahren. Und er möchte Inhalte modifizieren. "Vielleicht ändere ich ja das Ende" im O-Ton.

Na prost Mahlzeit, da kommt was auf uns zu, aber nach seiner Carmen kann mich nichts mehr überraschen.

10. April 2022
12:11
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 168
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

es wird wieder nackerte männer geben, die sich hinhockerln.... was sie in der stellung erledigen wurde nicht gesagt. - auch wird es wieder wasser geben. passt wohl eher zum stück als beim don giovanni.

8. April 2022
17:00
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Gulliver sagt
Amfortas -Plage: ich bin nicht bereit mich länger über diesen dramaturgischen Unsinn, Dilletantismus, pathologischen Dogmatismus,mit dem er pauschaliert, veirrte Rechthaberei betreibt, zu ärgern und melde mich ab. Es gibt hier  Einige, die meinen Klarnamen kennen, gern stehe ich andernorts zum Meinungsaustausch - zum Meinungsaustausch - nicht zur Indoktrination von ewig  vorgestrigen Amfortas-Ausfällen - zur Verfügung. So wie 1 und 1 klar ist, gibt es Strukturen, die man selbstverständlich verändern kann, dann ist aber auch die Statik hin. Mögen die Geistesakrobaten sich daran laben - sie sind in der Minderheit, mögen für diese 1 + 1 auch viertel vor acht sein.

 Ach ja, in seinen präferierten Bühnenbelebungen gibt es also z. B. kein Rampensingen - es gibt halt die 3 Affen, die sehen, höhren, fühlen nichts, leben aber unter dem Dogma alles zu wissen. Leben Sie wohl - ich möchte Ihnen nie begegnen. 

Gebe Ihnen recht, ich habe mich jetzt einmal dazu zu Wort gemeldet, damit ist die Sache für mich abgeschlossen. Roma locuta, causa finita mit einem geordneten Rückzug zu diesem Thema.

8. April 2022
16:58
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Amfortas_3 sagt
Wenn Sie es als "ästhetischen Anspruch" bezeichnen, Opern so aufzuführen wie vor 50 Jahren, haben Sie recht. Aber nur dann. Hätte Richard Wagner auf Werktreue beim Tristan-Stoff geachtet, würde es heute "Tristan und Isolde" gar nicht geben. Ginge es bei Opern um die Abbildung des Librettos, dann wäre es keine Oper. Ästhetische Urteile können nicht mit der selben Sicherheit getroffen werden, wie logische Urteile. Sie bleiben letztlich eine Frage des Geschmacks. Und über Geschmack zu streiten, ist bekanntlich sinnlos. Man kann sich ärgern über die Fortschritte in der Oper und sich eine Zeit zurücksehnen, in der die Welt besser war. Buddhisten würden meinen, dass so etwas nicht besonders weise weil aussichtslos ist.

Ich gebe ja zu, dass die Bezeichnung "ewiggestrig" ein bißchen heftig ausgefallen ist. Wer sich dadurch unangenehm berührt fühlt, möge mir verzeihen. Ich verzeihe auch allen, die mir durch ihr konservatives Lamentieren hier auf die Nerven gehen, und einen Opernbetrieb fordern, der an der Wiener Staatsoper nicht einmal unter Gustav Mahlers Direktion üblich war

  

Ich würde sogar noch weiter (zurück-) gehen: In Turin wurde unlängst die Boheme in der Inszenierung der Welturaufführung im Teatro Regio gebracht. Interessantes Experiment, das man duplizieren sollte. Mich interessieren der Faust, Lohengrin oder Rigoletto in der ursprünglichsten Version mehr als das ewige "MRT-Bühnengebrunze" (man verzeihe mir diesen deftigen Ausdruck) von Konwitschny, Castorf & Co. Ich schaue mir die Sonnenblumenfelder, die Nachtwache oder die Mona Lisa auch lieber im Original an als von Nitsch nachbearbeitet, Farbe draufschütten kann jeder gut abgerichtete Mandrill.  

8. April 2022
15:41
Avatar
Gulliver
Member
Members
Forumsbeiträge: 72
Mitglied seit:
23. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Amfortas -Plage: ich bin nicht bereit mich länger über diesen dramaturgischen Unsinn, Dilletantismus, pathologischen Dogmatismus,mit dem er pauschaliert, veirrte Rechthaberei betreibt, zu ärgern und melde mich ab. Es gibt hier  Einige, die meinen Klarnamen kennen, gern stehe ich andernorts zum Meinungsaustausch - zum Meinungsaustausch - nicht zur Indoktrination von ewig  vorgestrigen Amfortas-Ausfällen - zur Verfügung. So wie 1 und 1 klar ist, gibt es Strukturen, die man selbstverständlich verändern kann, dann ist aber auch die Statik hin. Mögen die Geistesakrobaten sich daran laben - sie sind in der Minderheit, mögen für diese 1 + 1 auch viertel vor acht sein.
 Ach ja, in seinen präferierten Bühnenbelebungen gibt es also z. B. kein Rampensingen - es gibt halt die 3 Affen, die sehen, höhren, fühlen nichts, leben aber unter dem Dogma alles zu wissen. Leben Sie wohl - ich möchte Ihnen nie begegnen.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 47
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 4
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1046
alcindo: 816
Chenier: 637
Christine: 510
MRadema796: 416
Dalmont: 309
HansLick2: 168
Michael Tanzler: 164
walter: 162
copy: 156
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 65
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 826
Beiträge: 14832
Neuste Mitglieder:
Forumsmoderatorin, Waltraud SchoSu, Philipp12, spielvogel, Aufmerksamer, Waldvogel, klingsor, Golaud, Despina
Moderatoren: Forumsmoderatorin: 3
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 138, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken