Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Spielpläne 2019/20 | Seite 9 | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Spielpläne 2019/20
1. März 2019
22:53
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 535
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
131sp_Permalink sp_Print

walter sagt
Wenn ich da an die letzten Opernaufführungen in der Vop denke, an das Styroporgebirge in der Wally z. B., oder an das Kastel in den Räubern, kommen mir die Tränen....

Gerade die Wally hat mir gut gefallen! Schön, wie man durch einfache Mittel und wohl geringem Budget gute Produktionen macht! Die Räuber: Naja, auch mehr als in Ordnung! Die Zeit, in der man sich bloß zurücklehnen und sich von den Kulissen verzaubern konnte, ist vorbei (was mich persönlich freut, weil diese Art des Theaters nicht meinen Vorstellungen entspricht).

1. März 2019
21:33
Avatar
walter
Gast
Guests
130sp_Permalink sp_Print

Bei Notre Dame fällt mir noch ein, dass ich damals von der Szene sehr beeindruckt war. Es hat mich überhaupt immer sehr interessiert, wie man Bühnenillusionen erzeugt, die technische Seite beschäftigte mich beinahe immer mehr als die sängerisch- musikalische. Es gab in dieser Produktion einen Sternenhimmel, der ganz einfach erschien, plötzlich war er da, über der Silhouette der Kirche, einfach großartig. Wenn ich da an die letzten Opernaufführungen in der Vop denke, an das Styroporgebirge in der Wally z. B., oder an das Kastel in den Räubern, kommen mir die Tränen....

walter

1. März 2019
21:23
Avatar
walter
Gast
Guests
129sp_Permalink sp_Print

Nicht nur Alcindo, werte Susana, auch ich erinnere mich an Notre Dame, mit Migenes, Gutstein, Berry und Hopferwieser. Auch an einen Evangelimann mit Dermota, und an Tiefland mit Rudolf Schock. Der durfte sogar an einem Seil herumturnen, war ja ein Sportler.

Bei der Regimentstochter lässt mich mein Gedächtnis aber im Stich. Gab es da einmal etwas mit Dallapozza? Bin aber unsicher. Viele Jahre später durfte ich den von mir sehr geschätzten Alfredo Kraus hören, die Marie war Edita Gruberova, es war eine der raren Vorstellungen, die ich erlebt habe, in denen der Star in der einen Sprache, und das Ensemble in der hiesigen Sprache gesungen hat. Klingt zwar unpraktikabel, ging aber durchaus. Was war das doch damals für ein großzügiges Publikum! Diese Sängerpersönlichkeiten übersprangen solche Hürden mit Leichtigkeit-, oder war es bloß der Notwendigkeit geschuldet? Jedenfalls hat es funktioniert....

walter

1. März 2019
19:33
Avatar
susana
Member
Members
Forumsbeiträge: 98
Mitglied seit:
16. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
128sp_Permalink sp_Print

HansLick2 sagt

schwanda war an der volksoper sehr erfolgreich, daran wird sich im forum aber nur alcindo erinnern.

 

Da muss ich leider lächelnd widersprechen - ich war in fast allen Schwanda Vorstellungen in dieser Zeit. Ich hatte diese Oper so sehr geliebt. genauso wie die anderen Opern dieser Zeit : Die drei Pintos, Tiefland, Notre Dame (Anfang noch mit Walter Berry !!!) , Martha, Die vier Grobiane, Wildschütz, Fra Diavolo (mit ion Buzea) ,  Regimentstochter, Evangelimann ... mit dem traumhaften Anton Dermota , Liebe zu den 3 Orangen .. um nur ein paar wenige zu nennen... tolle Inszenierungen , gute Sänger ...  aber immer tolle Unterhaltung..

1. März 2019
18:49
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 535
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
127sp_Permalink sp_Print

HansLick2 sagt
@ 112 - Prag: danke für den hinweis, website aufgemacht drei interessante stücke vorgemerkt: lolita, schwanda, teufelkäthe.

Gerne! Wie ich Sie einschätze, kennen Sie die Teufelskäthe sicher. Wollen Sie dafür wirklich nach Prag fahren? Ich habs unlängst in Brünn gesehen (siehe hier Beitrag 31), ich halte es für ein ganz nettes Stück (eher für Kinder), aber keines, für das ich mich stundenlang in einen Zug oder Bus setzen will. Oder unterschätze ich diese Oper?

1. März 2019
18:37
Avatar
Tristan62
Member
Members
Forumsbeiträge: 46
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
126sp_Permalink sp_Print

Lieber Hans Lick: Aiuch ich kann mich an den Schwanda noch erinnern: Steffek, Kmentt, Paskalis - wenn ich mich richtig erinnere, so Anfang der 60er. Und dann in den 80ern mit Irosch,Aichhorn unxd Granzer.

1. März 2019
18:13
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 411
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
125sp_Permalink sp_Print

Jawoll, HansLick2, nehme ich zur Kenntnis. Schwacher Beitrag, Herr Schulmeister, leider durchgefallen. Die Schuhe vom Original werden immer größer. Smile

Gelebte Subsidiarität, Lohengrin2.

Bei HansLick2, nachgeordnet HansLick Original, geht es nur mit Ironie, UwePaul, ernst nehmen kann man den nicht, aber vielleicht wäre mehr Sarkasmus das bessere Rezept.

1. März 2019
16:38
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 235
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 112 - Prag: danke für den hinweis, website aufgemacht drei interessante stücke vorgemerkt: lolita, schwanda, teufelkäthe. 

schwanda war an der volksoper sehr erfolgreich, daran wird sich im forum aber nur alcindo erinnern.

@ 115  schwacher beitrag zum thema wie von gurnemanz - @ 117 treffend festgestellt wurde. LaughLaughLaugh

1. März 2019
13:14
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 384
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
123sp_Permalink sp_Print

Haydn ist Burgenländer, wenn es damals deas Burgenland schon gegeben hätte ...so war es wohl

Hütteldorf als eienes Staatsgebiet, das hätten wohl manche gern 😉

Man kann natürlich auch den Sterbeort oder den Ort des Grabes hernehmen.....

Ist diese Zuordnerei nicht müßig?

1. März 2019
12:38
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 699
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
122sp_Permalink sp_Print

Meine Damen und Herren, Sie sind ganz schön albern heute....

Da wo Beethoven herkommt, wirds noch "kleinlicher" da wird unterschieden ob links- oder rechtsrheinisch....

1. März 2019
12:36
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 411
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
121sp_Permalink sp_Print

Ok, und Haydn ist Burgenländer, ebenso wie Liszt....Klimt ist übrigens Hütteldorfer, so wie Hans Krankl. Cool

1. März 2019
12:29
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 384
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
120sp_Permalink sp_Print

Mozart ist Salzburger, nicht Österreicher. Offenbach ist Deutscher. Beethoven ist Kurkölner. So schauts aus wenn man die Zugehörigkeit des jeweiligen Geburtsortes zum Staat des jeweiligen Geburtsdatums festlegt......

1. März 2019
12:21
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 699
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
119sp_Permalink sp_Print

Nix da, keinerlei Kompromisse :-)))

Dafür können Sie auch die anderen von Ihnen Genannten, gerne behalten.....

1. März 2019
12:06
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 411
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
118sp_Permalink sp_Print

UwePaul, Beethoven bleibt Österreicher, basta! Wink

Eigentlich ist er ja Belgier, sein Großvater wanderte aus Flandern nach Bonn ein. Das waren noch Migranten, ganz ohne Brüssel und Personenfreizügigkeit.

1. März 2019
11:45
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 535
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
117sp_Permalink sp_Print

@115: Mit Verlaub, aber was soll diese sehr seltsame Bemerkung? Prag spielt viel mehr italienische Opern als Wien slavische - und dass in slavischen Ländern viele slavische Opern gespielt werden, ist ja kein Geheimnis - und das ist gut so!

Wenn Ihnen das Programm nicht zusagt, fahren Sie halt nicht hin 

1. März 2019
11:30
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 699
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
116sp_Permalink sp_Print

Chenier,

nun vereinnahmen mal nicht "unseren" Beethoven, :-)))))))))))

1. März 2019
11:20
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 411
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
115sp_Permalink sp_Print

Vor allem äußerst nationalistisch, das Programm, wäre so, wie wenn man in Österreich fast nur Haydn, Mozart, Schubert und Beethoven oder in Deutschland Wagner, Weber und Strauß bringt. Aber wir sind ja weltoffener.

1. März 2019
11:11
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 699
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
114sp_Permalink sp_Print

Da hat Prag ja ne richtige Starregisseure an Lande gezogen....

1. März 2019
10:53
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 411
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
113sp_Permalink sp_Print

Äußerst spannend. Mich würden mehr die norditalienischen Häuser interessieren, hat da jemand Info, die über die üblichen Homepages hinausgehen?

28. Februar 2019
20:32
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 535
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
112sp_Permalink sp_Print

Der Spielplan 2019/20 der Prager Opernhäuser ist online:

Premieren (Oper):
3. Oktober 2019 / Ständetheater: Rodion Konstantinowitsch Schtschedrin / Lolita
23. Jänner 2020 / Nationaltheater: Giacomo Puccini / Turandot (Inszenierung von Katharina Wagner)
26. März 2020 / Nationaltheater: Pjotr Iljitsch Tschaikowski / Pique Dame
28. Mai 2020 / Nationaltheater: Jaromír Weinberger / Schwanda der Dudelsackpfeifer
25. Juni 2020 / Nationaltheater: Bohuslav Martinů / Špalíček (das ist ein Ballett mit Gesang)

Im Repertoire (Oper):

Nationaltheater:
Georges Bizet: Carmen
Antonín Dvořák: Der Jakobiner
Antonín Dvořák: Der Teufel und Katharina = Die Teufelskäthe = Čert a Káča
Antonín Dvořák: Rusalka
Umberto Giordano: Andrea Chénier
Leoš Janáček: Jenůfa
Leoš Janáček: Das schlaue Füchslein
Leoš Janáček: Ausflüge des Herrn Brouček
Bohuslav Martinů: Juliette oder Das Traumbuch
Jules Massenet: Werther
Sergei Prokofiev: Die Liebe zu den drei Orangen
Giacomo Puccini: La bohème
Giacomo Puccini: Tosca
Giacomo Puccini: Madama Butterfly
Bedřich Smetana: Dalibor
Bedřich Smetana: Libusa
Bedřich Smetana: Die verkaufte Braut
Giuseppe Verdi: Aida
Giuseppe Verdi: La traviata
Giuseppe Verdi: Un ballo in maschera
Richard Wagner: Lohengrin

Ständetheater:
Gaetano Donizetti: Viva la Mamma
Wolfgang Amadé Mozart: Don Giovanni
Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro
Wolfgang Amadé Mozart: Die Zauberflöte
Michael Nyman + Steven Stucky: Mozart and the Others
Gioachino Rossini: La Cenerentola

Neue Bühne:
Ivan Acher: Sternenhoch
Miloš Orson Štědroň: Don Hrabal
Petr Wajsar, Pavel Novotný: Tramvestie

Das Karlín-Theater ( = Ausweichquartier für die derzeit in Renovierung befindliche Staatsoper) wird offenbar 2019/20 nicht bespielt.

Näheres unter: Link

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online: copy
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 699

Gurnemanz: 535

Chenier: 411

Lohengrin2: 384

alcindo: 250

HansLick2: 235

Michta: 147

susana: 98

Christine: 90

copy: 56

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 83

Mitglieder: 203

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 279

Beiträge: 4261

Neuste Mitglieder:

aileentk4, LeFis, mallorypc69, oqobaobuax, ienepikij, lfokgop, zaz, denisesp16, Dormansww, Garminzfbj

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 55, Moderator 16: 23

 

Diese Seite drucken