Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Spielpläne 2019/20 | Seite 2 | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Spielpläne 2019/20
18. März 2019
9:43
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 224
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 185  wie treffend für den zustand hier.

betreffend deutschland sollen es mindestens zwei registrierte fälle sein.

18. März 2019
9:34
Avatar
lavoce
Member
Members
Forumsbeiträge: 28
Mitglied seit:
11. Oktober 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Lohengrin2 sagt
Wir können wetten, wann sich das Zwangs-Duo totgelaufen hat.  

Ich wette, viiiiiel zu spät 🙂

Stimmlich sind sie jetzt schon...ehm ehm,dafür hat aber die Madame tolles Management ehm Marktwert.

 

P.S: Woher diese Info,dass sie Turandot singen wird? Ich habe niergends auf die Information gestossen.????

 

Gruß, lavoce

18. März 2019
9:33
Avatar
niklausvogel
New Member
Members
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
18. März 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
185sp_Permalink sp_Print

warnung der gesundheitsbehörde:
nach einem längeren beobachtungszeitraum wurden fälle von graphorrhoe (s. auch logorrhoe)um wien festgestellt. des weiteren wurde ein fall aus norddeutschland dokumentiert. es handelt sich um eine ansteckende virale erkrankung; das krankheitsbild ist variabel, es kann chronisch verlaufen mit ausgeprägten paroxysmen-spitzen, aber auch schubweise mit phasen scheinbarer abschwächung; bei möglicherweise unvermeidlichem kontakt des pflegenden personales mit den beiden kontaminierten patienten sind umfangreiche hygienische maßnahmen zu ergreifen, evt. eine längere quarantäne.

18. März 2019
2:47
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 439
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
184sp_Permalink sp_Print

Gerhard Fröhlich sagt
Die tote Stadt mit Kaufmann sicherlich sehens- und hörenswert...

Da bin ich anderer Meinung, ich fürchte, dass das genau das Gegenteil einer hörenswerten Leistung wird - aber ich werds nicht herausfinden, weil dafür sicher nicht nach München fahre. Aber auch sonst finde ich den Spielplan großteils uninteressant. Schön, dass Karl V. nochmals kommt (bevor es wohl auf den Müll geschmissen werden wird), und auf den Wozzeck mit Christian Gerhaher freue ich mich sehr - dafür werd ich 1-2mal hinfahren.

Aber sonst?? Um wieder ein bisschen Öl ins Feuer zu gießen: Kann man mich bitte aufklären, was genau am München-Spielplan 2019/20 Weltklasse sein soll???

Und ja, dass man die Netrebko mittlerweile hauptsächlich nur in Kombination mit ihrem Gemahl bekommt, ist ärgerlich.

17. März 2019
14:01
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 591
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
183sp_Permalink sp_Print

:-))) war mir klar, sollte nur eine kleine ironische Spitze sein........

17. März 2019
13:58
Avatar
Gerhard Fröhlich
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
21. Februar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
182sp_Permalink sp_Print

... danke für Hinweis - meinte natürlich den männlichen Part dazu.....

17. März 2019
13:34
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 591
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
181sp_Permalink sp_Print

aktuell hat er selbst sehr viele Partien im Repertoire, die sie singt.....

wie geht das denn?? Ihn als Leonore oder als Turandot??  :-))))))

17. März 2019
13:13
Avatar
Gerhard Fröhlich
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
21. Februar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
180sp_Permalink sp_Print

Ich denke noch sehr lange, da jeder Intendant gerne Frau Netrekbo verpflichten möchte...die wird dann sagen: gerne, wenn mein Mann auch mitsingt.

aktuell hat er selbst sehr viele Partien im Repertoire, die sie singt.....

17. März 2019
13:06
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 350
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
179sp_Permalink sp_Print

Wir können wetten, wann sich das Zwangs-Duo totgelaufen hat.

17. März 2019
13:03
Avatar
Gerhard Fröhlich
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
21. Februar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
178sp_Permalink sp_Print

Die tote Stadt mit Kaufmann sicherlich sehens- und hörenswert...

Netrebko gibt ihr Debüt als Turandot....schwer zu erraten wer diesmal den Calaf geben wird. Leider - wenn man sie sehen will muss man  fast immer ihren Gatten

mitanhören...heuer in Salzburg, dann in Dresden in Don Carlo und nun auch an der BSO. noch dazu zu stark überteuerten Ticketpreisen...Die Turandot , wo sie singt.

bis zu €343,-!!! im vergleich dazu die Vorstellungen mit Stemme bis zu €193,---, und NIna Stemme als Turandot ist sicherlich nicht um soviel schlechter.....

Ich fürchte auch für die STOP dass man Netrebko nur im Doppelpack hören wird können, als ob die zwei ohnehin in Konzerten gemeinsam nicht genug alles raufund runter singen....

17. März 2019
12:03
Avatar
Schnabl
Member
Members
Forumsbeiträge: 20
Mitglied seit:
23. August 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
177sp_Permalink sp_Print
Premieren Bayerische Staatsoper München 2019/20

19.11.19 Tote Stadt (Kaufmann, Petersen)
21.12.19 Abrahamsen: The Snow Queen
1.2.20 Herzog Blaubarts Burg
8.3.20 Masnadieri
11.4.20 Abrahamovic: 7 Deaths of Maria Callas
26.6.20 Rameau: Castor und Pollux
5.7.20 Falstaff (Koch)
1.4.20 Thomas: Mignon - Produktion des Opernstudios

https://www.staatsoper.de/19-20/opernpremieren.html

Andreas Schnabl
16. März 2019
13:52
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 591
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
176sp_Permalink sp_Print

Das spricht ja wohl auch Bände für die nächste Spielzeit, aus dem TSP

Hat es das seit 1992 Unter den Linden schon mal gegeben? Ganz ohne Daniel Barenboim wird am 25. März die nächste Saison der Berliner Staatsoper präsentiert. Intendant Matthias Schulz fehlt dann ebenfalls - denn es gibt gar keine Pressekonferenz. Sang- und klanglos werden die Pläne für 2019/20 veröffentlicht, ab 11 Uhr auf der Website. Auch wenn die Liste der Neuinszenierungen vielleicht selbsterklärend ist, drängt sich der Verdacht auf, dass die Leitungsebene einer Diskussion mit Medienvertretern ausweichen möchte - bei der es gewiss auch um die aktuelle Arbeitsatmosphäre Unter den Linden gehen würde und um personelle Zukunftsperspektiven. Das Haus selber behauptet, man wolle nur mal „ein anderes Format“ ausprobieren.

Seit im Klassik-Onlinemagazin „Van“, im Bayerischen Rundfunk und in der „Welt“ ehemalige Mitarbeiter schwere Vorwürfe gegen Daniel Barenboims Führungsstil erhoben haben, wird in der Lindenoper Öffentlichkeitsarbeit à la Lohengrin betrieben: „Nie sollst du mich befragen ...“ Dabei wäre die traditionelle Präsentation der druckfrischen Spielzeitvorschau für alle Beteiligten der perfekte Moment gewesen, um coram publico jene hausinterne Harmonie zu zeigen, wie sie in den vergangenen Wochen in dürren Pressemitteilungen behauptet wurde.

Vielleicht hätte man sogar den Vorstand der Staatskapelle einmal mit aufs Podium gebeten, so wie es bei anderen Sinfonieorchestern der Stadt längst üblich ist. Damit die jetzigen Musiker auf die Kritik der Ehemaligen reagieren können - und klar und deutlich sagen, dass sie auch über 2022 hinaus mit Daniel Barenboim zusammenarbeiten wollen. Stattdessen verschanzt sich die Lindenoper in kollektivem Schweigen. Was für eine vertane Chance. Frederik Hanssen

13. März 2019
14:04
Avatar
Kapellmeister Storch
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
21. Februar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
175sp_Permalink sp_Print

Leipzig 2019/20

 

L' Elisir d' Amore

ab 14.09.2019

Slekyté/ Villazón

 

Tristan und Isolde

ab 05.10.2019

Schirmer/ Lübbe

 

Der Sturz des Antichrist (Ullmann)

ab 21.03.2019

Foremny/ Kovalik

 

Die Zauberflöte

ab 02.05.2020

Reiland/ Horakova

 

Capriccio

ab 28.06.2020

Schirmer/ Schmidt-Garre

 

Zwei Ring-Zyklen vom 15.-19. Januar und vom 20.-24. Mai 2020

13. März 2019
13:22
Avatar
Kapellmeister Storch
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
21. Februar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
174sp_Permalink sp_Print

Barcelona 2019/20 (war auch schon mal interessanter...)

 

Turandot
Pons-Theorin/Lindstrom,Jaho/Hartig;de León/Kunde,Vinogradov/Jerkunica,Merritt

Cavalleria Rusticana/ I Pagliacci
mit Alagna und Pankratova

Aida
Gimeno-Meade/Pirozzi,Margaine/Kutasi;Y. Lee/GAnci,Vratogna/Vassallo,Youn/Mimica,Buccino

La Clemenza di Tito
Auguin-Papatansiu/Goikoetxea/Remigio,Gillet/Blanch,D´Oustrac/Beaumont;Fanale/Nurgeldiyec

Lohengrin (K.Wagner)
Pons-Wall,Herlitzius;Vogt,Wittmoser,Groissböck,Trekel

Semiramide (konzertant)
Arrivabeni-DiDonato,Iervolino;Esposito,Sekgapane

Carmen
Summers-Rachvelishvili/Abrahamyan/Margaine,Miró/de Bique;Orfilia/Green,Castronovo/Capalbo

Il Barbiere di Siviglia (Co mit Gärtnerplatz und Toulouse)
López-Gómez-Gardina/Viotti;Caoduro/Sempey,Mironov/Sekgapana,Capitanucci/Nizzardo,Howard/Cacciamani

11. März 2019
15:05
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 439
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
173sp_Permalink sp_Print

Vielen Dank für die Information! Da freue ich mich auf die Rusalka, auf den Korngold und auf den Glass! Die Homepage der Oper hat den Spielplan derzeit nur teilweise veröffentlicht, aber ich zweifle überhaupt nicht an der Richtigkeit der Ankündigungen im verlinkten Artikel. Am 1. Dez. gibts offenbar eine Nachmittagsvorstellung von Janáčeks Osud, das freut mich!

11. März 2019
10:38
Avatar
Schnabl
Member
Members
Forumsbeiträge: 20
Mitglied seit:
23. August 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
172sp_Permalink sp_Print

Opernpremieren Mährisch Ostrau 2019/2020

Dvorak: Rusalka
Verdi: Maskenball
Salieri: Schule der Eifersüchtigen
Korngold: Tote Stadt
Glass: Der Prozeß

weiters Operetten/Musical:

Bernstein: Westside Story
Offenbach: Madame Favart

http://www.rssmonitor.cz/clanky/kultura/11323-101-sezona-ndm-rusalka-potrinacte-west-side-story-v-ostrave-poprve/

Andreas Schnabl
10. März 2019
13:49
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 439
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Was mir heute erzählt wurde:

-) Nächstes Jahr kommt tatsächlich ein neuer Maskenball, Inzenierung von Josef Ernst Köpplinger (das ist der von Dantons Tod)
-) Die Premieren in Roscics erster Spielzeit werden lauter Übernahmen sein.
-) Roscic macht Butterfly und Carmen neu, die Butterfly-Premierenbesetzung soll Stoyanova und Tezier sein.
-) Chowanschtschina und Schlaues Füchslein kommen vermutlich-angeblich nimmer.

Alles natürlich ohne Gewähr!

@170: Danke für die Infos! Aber ein neuer Fidelio an der Staatsoper? Verwechseln Sie das nicht zufällig mit dem Theater an der Wien?

10. März 2019
12:45
Avatar
MotzArt
Member
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
20. Februar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
170sp_Permalink sp_Print

Um wieder zum eigentlichen Thema zurückzukehren (mein früherer Appell hat wohl nichts genützt):

Die STOP hat aus dem Lucia-Debakel wohl gelernt. Der Wilhelm Tell kommt nächste Jahr nun doch nicht als Neuinszenierung heraus sondern als Wiederaufnahem der Pountney-Inszenierung.

Die fünf wirklichen Premieren sind nunmehr A MIDSUMMER NIGHT'S DREAM von Benjamin Britten, ORLANDO von Olga Neuwirth (Uraufführung), LEONORE von Ludwig van Beethoven (Urfassung des FIDELIO zum Beethoven-Jahr), COSI FAN TUTTE von Mozart (unter Riccardo Muti) und Verdis UN BALLO IN MASCHERA.

9. März 2019
17:01
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 591
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
169sp_Permalink sp_Print

Jago, mir ist Thielemann so etwas von schnuppe,nur finde ich es schon merkwürdig, wie wenig ein GMD an dem Haus arbeitet, an dem er "Chef" ist

9. März 2019
16:48
Avatar
Jago74
Member
Members
Forumsbeiträge: 8
Mitglied seit:
29. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline
168sp_Permalink sp_Print

Und wenn er noch hundertmal weniger tut...darf er nicht??????? Nicht jeder steht auf "Barenboim-Stress".

Jeder hält es eben anders, und ob sich Salzburg mit der Verpflichtung von Bachler nun unbedingt einen Gefallen tut... man wird sehen. Es sollen ja "Seilschaften" am Werk gewesen sein - vielleicht landet der Nikolaus doch noch mal an der Wiener Staatsoper?

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online: alcindo
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 591

Gurnemanz: 439

Chenier: 370

Lohengrin2: 350

alcindo: 242

HansLick2: 224

Michta: 133

susana: 92

Christine: 83

toni: 64

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 67

Mitglieder: 174

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 229

Beiträge: 3744

Neuste Mitglieder:

emiqtaiduqug, eemocas, uxhcaqu, cbdhciu, eduardpaul, Stolzing, Beckmesser, niklausvogel, PlimusZ, AlionaZef

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 49, Moderator 16: 20

 

Diese Seite drucken