Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Schwanger und nicht geeignet für die Pamina? | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

 

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Schwanger und nicht geeignet für die Pamina?
27. April 2018
20:16
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 139
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Sorry,

ich wollte dieses Multi Riesentalent natürlich nicht kritisieren, so etwas würde ich nie tun. Werde meine Karte vom 8.5. wohl tauschen gegen einen Troubadorkarte mit Fr. Meade und Frau R......., den Namen kann ich nicht aussprechen oder schreiben, singt gerade wohl sensationell die Amneris.

Zumal ich auch gehört habe, dass Fr. Dasch keine dolle Rosalinde sein soll

27. April 2018
18:49
Avatar
lavoce
Member
Members
Forumsbeiträge: 14
Mitglied seit:
1. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ UwePaul: Sie meinen, den größten Comebacktenor ever, Intendant, Romancier, Regisseur,Clown,Moderator und baldigen Bariton, mit einem Wort: den Multitalent?

Mit der ganzen Industrie im Rücken wird er kaum Mondtourist 🙂

 

Gruß,lavoce

27. April 2018
16:46
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 139
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich glaube, ich muss Ihnen mal recht geben. Diesen ehemaligen Tenor und jetzigen Regisseurversucher sollte man wirklich auch in die Wüste schicken.

Wenn ich die Bilder betrachte.... am liebsten auf den Mond, wo der letzte Akt spielt

https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/die-fledermaus.14537607

26. April 2018
16:00
Avatar
Michta
Member
Members
Forumsbeiträge: 29
Mitglied seit:
6. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Wann endlich werden all diese Damen und Herren "in die Wüste geschickt"...??   Es wäre höchste Zeit!  Welch großartige Idee dass Pamina durch die Luft fliegt,, oder was immer das sein hätte sollen... Ein Preis, ein Ecjho oder sonst was für die Dame wäre doch angezeigt, oder?????

25. April 2018
18:20
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 30
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ nr 5- lavove - köstlich ihr beitrag! animierte mich zum googeln und was fand ich:

So habe ich mir das ja vorgestellt, eine Frau Jette Steckl vom Schauspiel kommend setzte diese Flöte ohne Zauber in den Sand! Tatzeit September 2016.

https://www.abendblatt.de/kultur-live/article208297103/Saisonauftakt-an-Staatsoper-Der-Zauber-ging-schnell-floeten.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Jette_Steckel

ich erinnere mich lebhaft an die verschiedensten schwangeren Sängerinnen, boten auch noch ausgezeichnete Leistungen, meine erste war Gabriella Tucci - Aida und Desdemona! 

Schwangerenbashing - in Zeiten wie diesen? Herrschaften ein absolutes no go.

25. April 2018
14:54
Avatar
lavoce
Member
Members
Forumsbeiträge: 14
Mitglied seit:
1. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Oh,Göttchen! Die deutschen Regisseure! Und ihre einzig wahre K U N S T. 

Wie wäre es,  die sogenannten "Ausweichquartiere" (in denen einige Opernhäuser spielen, wenn sie gerade renoviert werden) nach richtigen Sicherheitsmaßnahmen herzurichten? Da gibt es eine Menge Arbeit. Und hohe Kosten. Deshalb gibt es oft halt keine eiserne Vorhänge, keine richtigen Toiletten, Fluchtwege, ... usw.

Schwamm drüber!

Oder glaubt jemand, alle Bühnenbilder entsprechen der vorgeschriebenen Sicherheitsnorm zur 100%? Eben.  

Schwamm drüber!

Die Gesetzte sind da, um sie verschieden auslegen zu können. In diesem konkreten Fall geht es ja nicht darum, ob eine schwangere Sängerin singen soll/darf oder nicht, sondern um den gesamten Vorgang. Zuerst hiess es ja, dann nein. Das war gerade nicht so fein vom Opernhaus.Und genau das ist es, was die Sängerin beklagt.

Das WIE man miteinander umgeht.

 

Gruß,lavoce

25. April 2018
14:04
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 139
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

So, wie ich die Kritik über diese Oper in Erinnerung habe, wäre das schon ein ziemlicher Eingriff und Veränderung in diese Inszenierung. Nehme an, das der Aufwand dafür zu groß wäre, künstlerische fragwürdig wäre und sicherlich hätte die Regisseurin auch noch ein Wort mitzureden. Aber letzten Endes ist es vielleicht aus Publicitygründen auch nur von dieser Sängerin aufgebauscht. Sie hat ja für die nächsten Saison ein Ersatzangebot erhalten

25. April 2018
13:57
Avatar
Oldie
New Member
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
25. April 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ok, dann habe ich eben Quatsch geschrieben, UwePaul. Ich kann aber lesen. Und das heisst im Klartext: kein Dissenz, dass es Gesetze für Schwangere gibt. Habe ich ja auch so geschrieben. Aber völlig normal an anderen Bühnen - auch in Wien -, dass Inszenierungen angepasst werden, weil sie eben nicht "höher" stehen als das Werk an sich!

25. April 2018
12:34
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 139
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Quatsch, was Sie da schreiben, wenn Sie die Begründung der Staatsoper richtig gelesen hätten, hätten Sie sich die vielen Worte sparen können. Es gibt in Deutschland Gesetzte zum Schutz von Schwangeren und die müssen eingehalten werden.

Wenn diese Inszenierung so ist, kann man die nicht einfach verändern, wäre künsterlisch auch wohl nicht vertretbar. wenn da abgeändert würde und verändert den Sinn dieser Inszenierung..

25. April 2018
12:06
Avatar
Oldie
New Member
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
25. April 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

In Hamburg ist die Sopranistien Julie Fuchs aus der Wiederaufnahme der Zauberflöte gestrichen wurde, weil sie schwanger ist - und damit nicht alle Aktionen auf der Bühne in dieser Inszenierung (die wenig mit Mozart zu tun hat) ausführen kann.

http://www.bento.de/politik/ha.....t-2303694/

Minimale Änderungen am Konzept wiurden abgelehnt. Problem der Intendanz oder Problem bei der Regisseurin, die "Ihre" Kunst über die von Mozart stellt? Wer weiß. Ein gutes Bild bietet die Staatoper Hamburg nicht und das virale Echo wie auch das in den Printmedien ist ziemlich verheerend.

Wer glaubt - wie z.B. der von mir sehr veehrte Chefredakeur -, dass die Kündigung in Ordnung ist, weil eben ein ungeborenes Leben geschützt werden muss, verkennt die Diskussion. Es geht nicht darum, dass die Oper die Flugeinlagen mit einer Schwangeren genehmigen darf oder kann. Es geht vielmehr darum, dass man mühelos etwas in der Inszenierung verändern könnte. Z. B. kann man auf die Flugeinlagen verzichten oder die kurzen Sequenzen auch doubeln lassen. Was macht man eigentlich, wenn ein Sänger kurzfristig Höhenangst hat, sich am Bein verletzt hat usw.? Ich bin sicher, man hätte bei einem "Star" anders gehandelt.

Änderungen an Regietaten sind Gang und Gäbe. Angela Gheorghiu hat in Hamburg in der letzten Serie der Tosca auch nicht ihr Kleid ausgezogen, obwohl es so inszeniert war. Hunderfach wird geändert, weil das Aussehen, die Figur der Nachfolgesänger oder -sängerinnen nicht zum Regiekonzept passt. Gott sei Dank gibt es auch vernünftige Häuser, Intendanten und/oder Regisseure, die darauf Rücksicht nehmen.

Die musikalische Gestaltrung und der Gesang steht im Vordergrund. Und da nehme ich auch in Kauf, dass für gewichtige Sänger Kompromisse gemacht werden. Andernfass hätte wir wohl Pavarotti nie auf der Bühne in einer szenischen Aufführung erleben können

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 8

Zurzeit Online:
2 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 139

Lohengrin2: 101

Chenier: 58

Pwolf: 48

Gurnemanz: 46

alcindo: 42

HansLick2: 30

Michta: 29

fasdfasg01: 25

copy: 20

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 13

Mitglieder: 339

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 49

Beiträge: 745

Neuste Mitglieder:

uzeqiakiqu, ozzuwee, advokatdet, iqohovinuqor, uxetepexor, Albertmip, Hectorskype, iwxj1oxh, Coreyfed, ixekapsiriyaz

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 16, Moderator 16: 2

 

Diese Seite drucken