Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Salzburger Festspiele | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Salzburger Festspiele
14. August 2020
12:01
Avatar
Gast
Gast
Guests

Ein kurzer Bericht von den Festspielen: 

Die "Cosi" war über den Erwartungen mit einem jungen, spiel- und singfreudigen, ziemlich homogenen Ensemble ohne Starfaktor. Hervorheben könnte man, wenn überhaupt, vielleicht Elsa Dreissig und Andre Schuen. Das Dirigat war solide, konnte die Vorschusslorbeeren der "ersten Dirigentin" nicht ganz erfüllen. Ob eine weiße Wand mit weißen Flügeltüren, die gelegentlich aufgeht und ein Baum zum Vorschein kommt, hinter einer weißen Treppe als Inszenierung und die in schwarzen Kleidern und bunten Sakkos gelegentlich herumtollenden Protagonisten allerdings als Regie und Personenführung durchgeht, sei dahingestellt. 

Die Mozartmatinee mit Andrew Manze war ganz hervorragend, wobei sich auch der Hornist Rob van de Laar auf diesem Niveau befunden hat. Ein wenig abgefallen das "Krönungskonzert" mit dem eher nur mittelmäßigen Piemontesi, der lange gebraucht hat, um in das Konzert überhaupt richtig hineinzukommen.

Ganz anders Igor Levit, dessen "Pathetique" für mich der absolute Höhepunkt war. Ziemlich harter Anschlag, bei Beethoven authentisch, und brillantes Spiel. Originell die 3. KS, bei der er sich am Beginn verspielt hat und das er mit den Worten "heute ist es sehr warm" abgebrochen und neu begonnen hat.

Hohe Sicherheitsansprüche mit Maskenpflicht bis Vorstellungsbeginn und ab Schlussapplaus ist zwar lästig, aber entspricht den vorgegebenen Standards, wobei die Abstandsregel mit schachbrettförmiger Sitzplatzbelegung angenehm ist und vor lästiger Umgebung schützt. Vom Tourismusaufkommen her hat man in Salzburg Corona kaum registriert, abgesehen davon, dass Amerikaner und Japaner weitgehend fehlten, die Festspiele waren allerdings wesentlich dürftiger besucht als sonst.

12. August 2020
21:28
Avatar
Gast
Gast
Guests

auch wenn es keinen vorhang gibt meint strauss dann doch, dass die aktion auf takt 2 nach dem auftakt beginnt...wenn man keinen vorhang hat, kann man halt statt dessen beleuchten...schrecklich dieser monolog der Kly.. MIT mikrofon......

12. August 2020
16:50
Avatar
Gast
Gast
Guests

alcindo sagt
@MRadema: in der partitur steht genau wann Elektra auftritt, auch wann der vorgang aufgeht, d h die szenische aktion beginnt, naemlich gleich nach dem auftakt auf takt 2  

 

Es gibt keinen Vorhang in der Felsenreitschule.

12. August 2020
15:21
Avatar
Gast
Gast
Guests

@MRadema: in der partitur steht genau wann Elektra auftritt, auch wann der vorgang aufgeht, d h die szenische aktion beginnt, naemlich gleich nach dem auftakt auf takt 2

12. August 2020
14:32
Avatar
Gast
Gast
Guests

alcindo rätselt

es wird zuviel geraucht in Mykene. ...

 

Üblicherweise: Rauchpause, Symbol für Pause.

 

alcindo rätselt
"wo bleibt Elektra", aber da ist sie ja schon.......

Lesen Sie mal weiter.

Es geht nicht um die Anwesenheit der Elektra, sondern, um dass was zu dieser Stunde tut.

11. August 2020
17:24
Avatar
Gast
Gast
Guests

alcindo rätselt
warum hat Orest einen schipullover an, alle anderen sind eher spaerlich bekleidet, es scheint sommer zu sein  

Der Norwegerpulli scheint alle iritiert zu haben. Ich finde keine Rezension, die dafür eine Erklärung anbietet. Vielleicht hilft dieser Artikel weiter:

https://futter.kleinezeitung.a.....ck-feiert/

"In einer Zeit, in der einem der kalte Wind nur so um die Ohren pfeift", bietet der warme Wollpulli Schutz.

10. August 2020
23:54
Avatar
Gast
Gast
Guests

es wird zuviel geraucht in Mykene. ..."wo bleibt Elektra", aber da ist sie ja schon......., warum hat Orest einen schipullover an, alle anderen sind eher spaerlich bekleidet, es scheint sommer zu sein

4. August 2020
13:03
Avatar
Gast
Gast
Guests

@Vlad: schade um die Bemühungen des Herausgebers

 

Immerhin hat der Herausgeber in einem Tageskommentar vor einigen Wochen denjenigen, der sich hinter "Vlad" verbirgt, ziemlich treffend entlarvt, was selbigen dankenswerterweise zu mehrwöchigem Schweigen veranlasste. - Masken verbergen halt nicht alles!

3. August 2020
18:18
Avatar
Gast
Gast
Guests

Der Nachplapperer freut sich aufrichtig, dass der große Vlad das Forum weiterhin unter seinem traditionellen Nick-Name mit seinen hochintellektuellen Beiträgen beglückt. 

3. August 2020
17:56
Avatar
Gast
Gast
Guests

@Lohengrin: hihihi, 11. Gebot: Du sollst dich nicht täusche). Nur weil Sie sich einen Spaß daraus machen anderen den Nickname zu "stehlen", glauben Sie, dass andere Leute auch so kindisch sind.....würd mich nur interessieren, wer ich sein sollte? WinkWinkCoolCool Und der Nachplapperer @chenier muss natürlich auch seinen Senf dazu geben.....Laugh vielleicht liegt der Grund dafür, dass sich andere Diskutanten verabschiedet haben einfach nur an Charakteren wie Ihnen. Inhaltlich ist das Forum für mich schon längst tot, schade um die Bemühungen des Herausgebers und des Moderators...

3. August 2020
17:04
Avatar
Gast
Gast
Guests

Fortunato...

3. August 2020
16:13
Avatar
Gast
Gast
Guests

prof.ON-DO sagt
B-R-A-V-I-S-S-I-M-O !   

Wem wird da applaudiert?

3. August 2020
16:12
Avatar
Gast
Gast
Guests

Lohengrin sagt
... übrigens hat der B, der sich hinter Vlad versteckt eine neue Maske!  

Auch eine Form von Flucht, schließlich ist das die primitivste Form der Konfliktlösung.

3. August 2020
15:13
Avatar
Gast
Gast
Guests

... übrigens hat der B, der sich hinter Vlad versteckt eine neue Maske!

3. August 2020
14:48
Avatar
Gast
Gast
Guests

B-R-A-V-I-S-S-I-M-O ! 

3. August 2020
13:46
Avatar
Sich-Fragender
Gast
Guests

Amfortas sagt
@Gurnemanz

Hat kaum jemand etwas über die musikalische Seite zu sagen? Laut Berichten wars unterirdisch, und das sollte mich nicht wundern. Wenn mans wenigstens ungekürzt gespielt hätte, aber dem war ja auch nicht so.

Ich habe die Aufführung zwar nicht live miterlebt sondern im Radio, aber "unterirdisch" war sie sicher nicht. Im Gegenteil: Ausrine Stundyte sang die Rolle der Elektra souverän, klang an manchen Stellen aber etwas metallisch und sollte an ihrer Diktion arbeiten. Derek Welton als Orest schwächelte etwas in der Teife. Sein "Ich muss hier warten." hörte man schon wesentlich besser. Der Rest der Besetzung, das Orchester und das Dirigat hingegen waren auf dem Niveau, das man bei den Salzburger Festspielen erwarten kann.

Die ungekürzte Fassung ist bekanntlich nur wenige Minuten länger als die gekürzte. Wieso die gekürzte Fassung aber heutzutage eher die Regel als die Ausnahme darstellt, werde ich wohl nie verstehen. Macht man die Striche auf, wird die Oper noch spannender.

Sie brauchen anderen keine Vorschriften machen ...

Ja, das stimmt. Ihr Wort in Gottes Ohr! Heutzutage kann man sich als Verfechter des politisch korrekten Neusprech aber so gut moralisch über andere erheben - danach sind manche längst süchtig geworden.  

So viel zum Thema "massregeln" und sich "moralisch über andere erheben"... Jede Replik hier war aggressiver, überheblicher als mein ursprünglicher Beitrag und das sagt vielleicht mehr über die Abwanderungen aus diesem Forum. Viel Spaß noch, die Herren...

3. August 2020
10:27
Avatar
Gast
Gast
Guests

Amfortas, ich kenne auch nur die Radio-Übertragung und für mich war das Dirigat grandios, die Stimmen festpielwürdig, alles in Allem auf gutem Niveau, von "unterirdisch" keine Spur.

Fahre diese Woche nach Szbg., 2 x Levit, ein Mozart-Konzert und schließlich die Cosi, von der ich mir bei den Protagonisten nicht allzu viel erwarte, lasse mich aber gerne positiv überraschen.

3. August 2020
9:10
Avatar
Gast
Gast
Guests

@Gurnemanz

Hat kaum jemand etwas über die musikalische Seite zu sagen? Laut Berichten wars unterirdisch, und das sollte mich nicht wundern. Wenn mans wenigstens ungekürzt gespielt hätte, aber dem war ja auch nicht so.

Ich habe die Aufführung zwar nicht live miterlebt sondern im Radio, aber "unterirdisch" war sie sicher nicht. Im Gegenteil: Ausrine Stundyte sang die Rolle der Elektra souverän, klang an manchen Stellen aber etwas metallisch und sollte an ihrer Diktion arbeiten. Derek Welton als Orest schwächelte etwas in der Tiefe. Sein "Ich muss hier warten." hörte man schon wesentlich besser. Der Rest der Besetzung, das Orchester und das Dirigat hingegen waren auf dem Niveau, das man bei den Salzburger Festspielen erwarten kann.

Die ungekürzte Fassung ist bekanntlich nur wenige Minuten länger als die gekürzte. Wieso die gekürzte Fassung aber heutzutage eher die Regel als die Ausnahme darstellt, werde ich wohl nie verstehen. Macht man die Striche auf, wird die Oper noch spannender.

Sie brauchen anderen keine Vorschriften machen ...

Ja, das stimmt. Ihr Wort in Gottes Ohr! Heutzutage kann man sich als Verfechter des politisch korrekten Neusprech aber so gut moralisch über andere erheben - danach sind manche längst süchtig geworden.

3. August 2020
9:05
Avatar
Gast
Gast
Guests

Ich frage mich, Gurnemanz, ob der Sich-Fragende nicht fragen soll, ob solche Beiträge tatsächlich eine Bereicherung dieses Forums sind.

3. August 2020
9:02
Avatar
Gast
Gast
Guests

Ad 8: Ihr Befund. alcindo, ist nachvollziehbar und deckt sich mit meiner Wahrnehmung.

Alle anderen Beiträge sind sinnloses Geschwätz über seichte Randnotizen und bedeutungslose Nebenschauplätze, in die man etwas mit Krampf hinein interpretiert, was so gar nicht der Realität entspricht, leider für dieses Forum typisch geworden. Verständlich, dass sich interessante Beitragslieferanten von früher massenhaft und nachhaltig ausgeblendet haben.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online: alcindo
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 354
alcindo: 317
Chenier: 202
Christine: 172
copy: 94
walter: 89
MRadema796: 76
Dalmont: 69
Michael Tanzler: 47
HansLick2: 30
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 129
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 642
Beiträge: 10773
Neuste Mitglieder:
carath4, irisuj2, michealld3, Matthewblawn, Samuelwap, deannna60, christyxd3, mmbn123, Sdvillticky, ozoboiwonapa
Moderatoren: Moderator 16: 64
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 110, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken