Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Sängerabsagen | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Sängerabsagen
19. Mai 2019
21:38
Avatar
Sokrate
New Member
Members
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
14. Mai 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich finde es absolut in Ordnung, wenn ein Sänger, eine Sängerin krank bzw. indisponiert ist und schweren Herzens absagen muss. Gesundheit geht vor.

Womit ich ein echtes Problem habe ist, wenn jemand absagt, und bereits wenige Tage später wie Phönix aus der Asche wiederhergestellt ist. Am 9. nach schlechten Kritiken nicht mehr können und am 19. eine prestigeträchtige Veranstaltung in London wahrnehmen können ... da kommen schon komische Gedanken auf, um es mal vorsichtig zu formulieren. Das geht für mich in eine ganz falsche Richtung. und ehrlich gesagt ist es mir da völlig gleich, ob dieses Verhalten von Susi Mustermann oder einem bekannten Sänger gezeigt wird.

17. Mai 2019
8:29
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 713
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Jetzt hat es Berlin auch getroffen. Nach den Jubelkritiken für Fr. Yende in Zürich hat sie die beiden Somnabulen leider abgesagt. Dafür singt wieder Fr. Gimadieva, die ja die erste Serie auch schon großartig sang. Ein bisschen traurig bin ich schon.....aber so entsetzt wie manche, natürlich nicht, obwohl Fr. Yende sicherlich ein anderes Format hat, wie jetzt Calleja....

14. Mai 2019
19:04
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 713
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Sängerabsagen können auch große und schöne Abende bringen, wie kürzlich an der DO die Abage unseres "Hausbaritons" Brück im Rigoletto. Es sprang ein mir und wohl den meisten Besuchern unbekannter Stefano Meo ein, war jedenfalls eine tollle Überraschung, obwohl ich Brück vorher sehr vermisst hatte

14. Mai 2019
18:39
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 91
Mitglied seit:
3. Oktober 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Absagen von Sängerinnen oder Sängern, die sehr beliebt und gefragt sind und deretwegen viele Menschen in die Oper gehen, wird wohl jeder Operfan schon schmerzlich erlebt haben. Dagegen kann man leider gar nichts machen. Glücklicher sind in diesem Fall jene Personen, die nie wegen eines darstellenden Künstlers in die Oper gehen sondern nur wegen des Werks und/oder der Inszenierung. Dass eine Oper abgesetzt werden muss, kommt viel seltener vor und da bekommt man auch das Geld zurück. Was für die, die von weither angereist sind, natürlich auch nur ein schwacher Trost ist. Ich glaube aber, es ist besser man erlebt "seinen Star" bei der Vorstellung gar nicht als sehr indisponiert. Das wäre doch auch eine große Enttäuschung.

14. Mai 2019
11:09
Avatar
R.Wagner
Member
Members
Forumsbeiträge: 3
Mitglied seit:
16. Januar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

To: info@der-neue-merker.eu
Subject: Der Neue Merker "Eine Frage als Laie"
Von: Kerstin Wernich

Sehr geehrte Frau Wagner!

Gestern sind mein Mann und ich aus Wien nach Norddeutschland zurückgekehrt, wo wir ein atemberaubendes Mahler-Konzert hören durften.

Ursprünglich hatten wir die Reise für einen Rigoletto mit Calleja geplant. Zu meiner Frage: das Interesse an Klassik hat mein Mann hervorgerufen und immer mehr befasse ich mich auch mit Hintergrundinformationen. Zu manchen Themen gibt es interessante Artikel, auch Dank Ihnen. Vielleicht gibt es auch zu den Absagen von Sängern Berichte? Mich berührt das Thema zurzeit aus eigener (mehrfacher) Betroffenheit und ganz persönlich frage ich mich, ob ich die Einzige bin, die nicht in den Chor der "Werde-schnell-wieder-gesund" einfällt,sondern total enttäuscht ist, weil mit der Absage auch hohe Geldausgaben verbunden waren und der eigentliche Krankheitsgrund sehr vorgeschoben wirkt.

Vermutlich möchte ich meine Gedanken gern irgendwie sortieren können und suche dazu Material.

Jetzt hoffe ich zum Schluss, dass diese Anfrage nicht zu wirr ausgefallen ist und ich deutlich machen konnte, was ich eigentlich möchte 😉 Ich grüße Sie aus dem sonnigen Norden Deutschlands, Kerstin Wernich

-------

Liebe Frau Wernich,

leider weiß ich zu dem konkreten Fall gar nichts.
Aber auch in bin ein großer Fan von Herrn Calleja,
dessen Stimme ich für eine der schönsten halte,
und ich wäre auf jeden Fall in den "Rigoletto" gegangen,
wenn ich in Wien gewesen wäre.
Zumal Calleja ja sehr lange nicht hier gesungen hat,
und ich mich zuletzt mit der "Tosca" im Kino aus Covent Garden "trösten" musste.

Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass kein Sänger leichtfertig absagt.
Schließlich entgeht ihm ein sicher nicht geringes Honorar,
und wenn es sich um eine "Fake Krankheit" handelt,
könnte man - nehme ich an - sogar Pönale zahlen.
Sagt ein Sänger ab, dann vermutlich, weil er spürt, dass er nicht die erwartete Leistung bringen kann,
und wenn es dann heißt: "Der war aber gar nicht gut",
ist das natürlich auch rufschädigend.

Andererseits gibt es den Fall Elina Garanca, den ihr kein Wiener Opernfreund vergessen hat.
Sie war - noch in der Ära Holender - am 30. Dezember 2008 als Rosina im "Barbier" angesetzt gewesen.
Sagte wegen "Krankheit" ab -
und war am nächsten Tag in einem Silvesterkonzert voll da und weltweit im Fernsehen zu betrachten.
Ich saß oben auf den "Merker"-Sitzen, ärgerte mich, aber ich war immerhin daheim
und hatte es nicht weit nach Hause (eine Dreiviertelstunde mit der Straßenbahn,
nicht eingerechnet, dass man nachts oft eine Viertelstunde waren muss, bis der nächste Zug kommt).
Neben mir saß eine Dame, die extra wegen der Garanca aus Linz angereist war,
nachher noch früher gehen musste, um ihren Zug zu erwischen,
und deren Enttäuschung über den vergeblichen Aufwand groß war.
Und Linz ist "nur" ca. 180 km, und Sie sind aus Norddeutschland gekommen!

Ich hatte Freunde, die ausgerechnet Fans von Neil Shicoff waren,
ihm nachgefahren sind, viel Geld ausgaben
(Flüge, Hotel, Opernkarten, dazu die frei geschaufelte Zeit) -
und mehr als einmal in einer fremden Stadt mit einer Absage konfrontiert waren.
Da kommt auch noch die Vorfreude dazu - und die umso herbere Enttäuschung.
Ein anderer Freund hatte große Bemühungen,
"Cavalleria" an der Scala zu buchen (mit allen Drumherum) -
am Ende haben nicht nur die Garanca, sondern auch Kaufmann abgesagt...

Am schlimmsten hat es mich einmal, vor langer, langer Zeit, in Verona getroffen:
Aber da war es der Wettergott. Regen, Regen, Regen.
Pavarotti hätte singen sollen, ersatzlos gestrichen...

Liebe Frau Wernich,
Ich stelle unseren "Briefwechsel" in das Forum des Online Merkers,
aus dem einfachen Grund, weil die Opernfreunde sicher vieles beizutragen haben.
An eigenen bitteren Erlebnissen -
aber auch konkret, was sie über die Gründe von Absagen wissen.
Vielleicht auch, worin die Krankheit von Herrn Calleja bestand.

Mit den besten Grüßen und der Hoffnung,
dass der wunderbare Mahler Sie und Ihren Gatten wenigstens ein wenig entschädigt hat,
und dass Sie bald wieder nach Wien kommen.

ihre Renate Wagner

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online: R.Wagner, Lohengrin2, susana, midsummerpuck
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 713

Gurnemanz: 542

Chenier: 412

Lohengrin2: 389

alcindo: 252

HansLick2: 240

Michta: 156

susana: 99

Christine: 91

copy: 66

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 86

Mitglieder: 228

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 290

Beiträge: 4368

Neuste Mitglieder:

ohakoten, akeliwavipin, Aaronthulk, kimberlyrg18, AlenaAgown, Annaquelm, leemv4, amobocaska, duanexh1, Williamsab

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 57, Moderator 16: 28

 

Diese Seite drucken