Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Regietheater 2021, der nächste Schritt!|Seite 9|OnlineMerker|Forum|Online Merker

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum des Online-Merker wurde stillgelegt und wird voraussichtlich nicht mehr geöffnet. Es war aus technischen Gründen nicht möglich, Teilnehmer nachhaltig zu sperren.

Wir überprüfen nun die Möglichkeit eines Forums, bei dem man die Wortmeldung zuerst dem Moderator senden muss, der dann darüber entscheidet, ob der Beitrag den Forumsregeln entspricht und der nur selbst online stellen kann. Ob wir da fündig werden und uns das leisten können oder wollen, werden wir ohne jeden Zeitdruck entscheiden.

Aber das  widerspräche meiner Mentalität, denn das Freie Wort ist für mich ein hohes Gut. Schade dass es soweit kommen musste!

Ich bedanke mich bei den Diskutierern, die stets fair waren und unschuldig an der Einstellung sind. Mit den ganz wenigen "Verursachern" möchte ich aber keinen weiteren Kontakt haben und bitte dies zu respektieren. 

Mit Grüßen

Anton Cupak, Herausgeber Online-Merker

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Loginsp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag)sp_TopicIcon
Regietheater 2021, der nächste Schritt!
26. Januar 2022
9:27
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 642
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
322sp_Permalink sp_Print

MRadema796 sagt
 

Freilich, warum es 1800 noch keine Schneestürme gab, könnten Sie doch mal kurz erläutern.

  

Zwar nicht ganz ausgeschlossen, aber in Rom eher selten, vor allem im Juni.

26. Januar 2022
8:05
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 422
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Es handelt sich um eine heutige Sicht. Kein Museum. Sie brauchen das Jahr 1800 in der Produktion also gar nicht zu suchen. Eine interessantere Frage wäre, warum ein heutiger Polizeichef einen solchen Wohnwagen verwenden sollte, oder wer dieser Scarpia hier ist, dass der Wohnwagen in der Produktion einen Sinn ergibt. Und die Begründung sollte bitte nicht mit Totschlagargumenten daherkommen (wie... dass es die Produktion gar keinen Sinn ergibt, dass der Regisseur nur sich selbst in der Vordergrund stellt und dass sowieso alle Iditoten sind, die etwas anderes als die Rekonstruktion der Uraufführung sehen wollen).

Freilich, warum es 1800 noch keine Schneestürme gab, könnten Sie doch mal kurz erläutern.

25. Januar 2022
17:16
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 642
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
320sp_Permalink sp_Print

Nein. alcindo, das ist doch vorgestrig. Tosca spielt im Schneesturm und im Wohnwagen, und letztere gab es doch 1800 in dieser Form noch gar nicht.

25. Januar 2022
15:45
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 837
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

frau Lohengrin2 belieben zu schreiben:

Die "Traditionalisten" mögen ihre Missionarstätigkeit auch einstellen....... Sachliche Argumentation (soweit möglich) wäre wünschenswert.

also bitte rein sachlich, die Tosca spielt im juni 1800, genauer gesagt am 15. oder 16.juni 1800.........ist das genug sachlich??

25. Januar 2022
15:29
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
318sp_Permalink sp_Print

Schneepflug bestellen....

25. Januar 2022
15:28
Avatar
schusterklareh
Member
Members
Forumsbeiträge: 70
Mitglied seit:
3. August 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
317sp_Permalink sp_Print

... neiges d' antan ...

25. Januar 2022
14:26
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
316sp_Permalink sp_Print

Die "Traditionalisten" mögen ihre Missionarstätigkeit auch einstellen....... Sachliche Argumentation (soweit möglich) wäre wünschenswert.

25. Januar 2022
14:16
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 642
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
315sp_Permalink sp_Print

Gerne, das musste ich schreiben, weil Dalmont nur mit subjektiven Behauptungen argumentiert. Wenn ihm solche Perversionen gefallen, sei es ihm unbenommen, er sollte nur mit seiner Missionierungstätigkeit aufhören und anderen ständig einreden, dass sie das alles gefälligst goutieren sollten, weil es näher an der Normalität ist als Herkömmliches.

25. Januar 2022
12:50
Avatar
Michael Tanzler
Member
Members
Forumsbeiträge: 165
Mitglied seit:
1. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
314sp_Permalink sp_Print

Herrlich, die ganzen Ergüsse immer wieder mal zu lesen, dalmont  sticht dabei besonders hervor als "Gschichtldrucker"  ( "Gschichtlnobelpreis verdächtig schon fast ..) Danke Chenier für Ihr Zurechtrücken und ihre stichhaltige Argumentation!  

25. Januar 2022
7:46
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
313sp_Permalink sp_Print

Was ist mit "filmsch" gemeint?

25. Januar 2022
3:24
Avatar
Gast
Gast
Guests

Es wäre durchaus eine filmische Tosca-Inszenierung vorstellbar. Technisch würde das schon funktionieren. Die Geschichte würde dennoch erzählt werden können und das Publikum könnte einen spannenden Abend aus Historie, Politik, Gewalt, Liebe und Oper erleben.

24. Januar 2022
22:29
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 642
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Natürlich, alcindo, weiß ich, zigmal gesehen, unkontrollierter Tippfehler der Flüchtigkeit, sorry.

Obwohl es im MRT eh schon wurscht ist, wann eine Oper ursprünglich handelt.

24. Januar 2022
17:21
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 837
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

hoppla, Chenier: die Tosca spielt 1800, im juni...so steht es auch in der partitur: ROMA, GIUGNO 1800 und das genaue datum wird der abend des 15.oder 16.juni sein. die schlacht von Marengo war am 14.juni Scarpia bekommt die nachricht am naechsten oder uebernaechsten abend..im 2.akt der Tosca

24. Januar 2022
17:16
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
309sp_Permalink sp_Print

Wer hat den Bombenangriff gegen wen ausgeführt?

24. Januar 2022
16:55
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 642
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Also, Dalmont, ganz langsam: Natürlich hat Statistik nichts mit Kultur zu tun, aber richtig interpretierte Statistik ist überall anwendbar, auch im Kultursegment.

Und meine Allegorie stimmt exakt, denn wenn man einen Bruchteil eines Aktes einer Inszenierung sieht, z. B. die Tosca, die in einer Schneelandschaft herumirrt, und einen Baum, an dem Leichenteile hängen, muss man zwingend davon ausgehen, dass der gesamte Akt in dieser Form inszeniert wurde, weil die Kulissen kaum mit affenartiger Geschwindigkeit im Minutenintervall ausgetauscht werden. Und wenn ein anderer Akt im Wohnwagen, der oscarprämierte Film "Nomadland", dort hat Kusej anscheinend abgekupfert, lässt grüßen, beginnt, wird er mit an absolute Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch dort enden und das alles ist nicht die Tosca, 1800 in Rom handelnd und auf der Engelsburg endend.

Und Nikolas Vogel wurde nicht von "Nationalisten erschossen", sondern kam während des Jugoslawienkriegs als Kriegsberichterstatter anlässlich eines Bombenangriffs  im heutigen Slowenien tragischerweise ums Leben.

Sie arbeiten mit unglaublicher Konsequenz an Ihrer Unglaubwürdigkeit und wenn Sie so weiter tun, ist der letzte Rest von Glaubwürdigkeit bald dahin!

24. Januar 2022
15:21
Avatar
Gast
Gast
Guests
307sp_Permalink sp_Print

werter dalmont, meinten sie wirkich mich ? weil mein pseudonym fast buchstabengleich ist mit dem namen eines vor 30 jahren getöteten ? da kommen´s jetzt drauf ? welcher gezogene cocon oder cordon auch immer nicht gehalten hat - mein pseudonym kann nicht der grund sein. meinen niklaus kann man ganz leicht dechiffrieren - da muß man nicht einmal die kyrillische tastatur bemühen. was die verehrungswürdige frau jesserer betrifft (in die ich schon in der pubertät verliebt war) - die spielte bei der wahl meines pseudonyms keine wie immer geartete rolle-wie übrigens auch die nicht minder verehrten herren peter und rudolf.

gruß,nikki

24. Januar 2022
12:04
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 313
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
306sp_Permalink sp_Print

Mein ganz lieber Freund Nikolas Vogel wurde vor 30 Jahren von nationalistischen Idioten totgeschossen. Den Cocon, den wir um seine Mutter Gertraud Jesserer ziehen wollten, hat schlussendlich nicht gehalten. Ich bitte um Respekt, nicht mir gegenüber, sondern seiner Eltern und vor allem seines Bruders wegen.

24. Januar 2022
0:09
Avatar
Gast
Gast
Guests

Dalmont sagt :Was für eine Kulturlosigkeit sich im Forum manchmal breit macht!

ned wahr...nicht einmal trotzdem und nichtsdestoweniger können´s anwenden, nein, das biertischwitzige Nichtsdestotrotz muß es sein...der orf würde sagen "nichtsdestotrotz wie wir ! ", die bild käme sicher auf "wir sind nichtsdestotrotz ! " aber sie, dalmont ? ein korrespondierendes mitglied der akademie der wissenschaften ? muß mich wundern...rngruß, nikki

23. Januar 2022
17:03
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 313
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
304sp_Permalink sp_Print

Was für eine Kulturlosigkeit sich im Forum manchmal breit macht! Der Ruf nach Arbeitsdienst und Anstalt ist ein neuer Höhepunkt. Und da entschärft auch ein verknautschtes Emoji gar nix. Man komme nicht mit Verweisen auf Satire und Ironie. Dafür müsste die Skribenten großartige Stilisten sein, aber das sind sie nicht.

Und jetzt ist das nächste „RT-Ungeheuer“ dran, Пётр Ильи́ч Чайко́вский’s Пиковая дама unter Валерий Гергиев, dessen nervöses Gefuchtel mit seinen Händen dem so preziöse formulierenden und transliterierenden Forumsrezensenten als kleinste flirrende Bewegungen Bewunderung abringen. (Gar keine klarerweise die Spielvogtin).

Unsereins hat diesen Dirigenten vor etlichen Jahren am Мариинский in Санкт-Петербург in dieser Oper erlebt, und da hat er sich als Rüpel erwiesen, der das Publikum eine halbe Stunde vor verschlossenen Saaltüren hat warten lassen, weil er offensichtlich drinnen noch proben und herumbrüllen musste. Das hat er ja auch in Wien ganz gern gemacht.

Die Inszenierung hätte den Staatsopern – „Tosca“ – Bewunderern sicherlich gefallen, vor allem, da auch das Интермедия "Искренность пастушки" gespielt wurde. Vielleicht hat jemand die abgespeckte Version dieser Aufführung 2003 in Graz gesehen. Ich weiß nicht mehr, ob diese lange Pantomime jetzt auch in Wien gespielt wird. Bei der Vor-Nemirova-Inszenierung fehlte neben manch anderen Passagen auch dieses Интермедия. Gesungen hat in Petersburg jedenfalls die Crème de la crème des Мариинский. Die Nemirova-Inszenierung ist mir nicht in Erinnerung geblieben. Die von Александр Галибин eigenartiger Weise schon, ebenso die von Kurt Horres an der Staatsoper (die viele allerdings auch als RT-Ungeheuer bezeichnen würden).

Nichtsdestotrotz verdient diese wunderbare Oper nicht weniger Aufmerksamkeit als Puccinis und Giordanis Werke. Es ist doch eine der besten Opern, die je geschrieben wurde.

23. Januar 2022
15:03
Avatar
Gast
Gast
Guests
303sp_Permalink sp_Print

Pique Dame, auch so ein RT Ungeheuer aus den händen der einst unvermeidlichen Nemirova, aber nach all den positiven berichten von der ersten vorstellung werde ich jetzt spontan auf einen stehplatz gehen.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 47
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1070
alcindo: 837
Chenier: 642
MRadema796: 422
Dalmont: 313
Michael Tanzler: 165
copy: 156
RagnarDanneskjoeld: 102
BalthasarZorn: 82
Gurnemanz: 77
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 23
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 830
Beiträge: 14929
Neuste Mitglieder:
ElianaJenkins, Forumsmoderatorin
Moderatoren: Forumsmoderatorin: 7
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 140, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken