Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Regietheater 2021, der nächste Schritt!|Seite 12|OnlineMerker|Forum|Online Merker

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum des Online-Merker wurde stillgelegt und wird voraussichtlich nicht mehr geöffnet. Es war aus technischen Gründen nicht möglich, Teilnehmer nachhaltig zu sperren.

Wir überprüfen nun die Möglichkeit eines Forums, bei dem man die Wortmeldung zuerst dem Moderator senden muss, der dann darüber entscheidet, ob der Beitrag den Forumsregeln entspricht und der nur selbst online stellen kann. Ob wir da fündig werden und uns das leisten können oder wollen, werden wir ohne jeden Zeitdruck entscheiden.

Aber das  widerspräche meiner Mentalität, denn das Freie Wort ist für mich ein hohes Gut. Schade dass es soweit kommen musste!

Ich bedanke mich bei den Diskutierern, die stets fair waren und unschuldig an der Einstellung sind. Mit den ganz wenigen "Verursachern" möchte ich aber keinen weiteren Kontakt haben und bitte dies zu respektieren. 

Mit Grüßen

Anton Cupak, Herausgeber Online-Merker

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Loginsp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag)sp_TopicIcon
Regietheater 2021, der nächste Schritt!
19. Januar 2022
0:56
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 313
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
262sp_Permalink sp_Print

Alcindo, warum sollte mich eine (marchesa, contessa, duchessa?) Atavanti auf der Bühne überraschen? Mich interessieren in dieser Oper die Beziehungen der drei Hauptpersonen, vor allem Tosca – Scarpia im ersten Akt, und Tosca – Cavaradossi insgesamt. Wenn Sie sich die Textworte vergegenwärtigen – nicht in der metrischen, sondern in der wörtlichen Übersetzung – werden Sie sehr Interessantes und Eigenartiges bemerken. Und dazu hat Puccini dann seine Musik komponiert (ganz interessant in den lyrischen Ruhepunkten). Und Opolais, Tetelman und Bretz sind sehr sehr gute SingschauspielerInnnen und werden das umsetzen, was Puccini von seinen Kräften laut seines Carteggio verlangte.

19. Januar 2022
0:29
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 837
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
261sp_Permalink sp_Print

caro Dalmont, warten Sie noch ab, was Sie bei dieser Tosca an ueberraschungen finden werden.....eine Atavanti ist schon auf der besetzungsliste.....

19. Januar 2022
0:21
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 313
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
260sp_Permalink sp_Print

Ich fand die Bilder im Vorbericht gestern im Fernsehen ganz großartig, sie ließen einen ungemein spannenden Opernabend erwarten. Endlich, seit dem halben Jahrhundert, das ich in Wien in die Oper gehe, eine intensive musikalisch-szenische Auseinandersetzung mit dieser so heiklen und schwierigen Oper. Erwartbar war eine ästhetische Behauptung zum Werk, in der das umgesetzt wird, was Puccini meinte, als er seinen Librettisten schrieb (zitiere nach #3Stagione) „Die Stimmung der Tosca ist nicht romantisch und lyrisch, sondern leidenschaftlich, qualvoll und düster…. Bis jetzt waren wir sanft, jetzt wollen wir grausam sein“ (wie der Komponist, als er bei der Arbeit mit Nadeln Spinnen aufspießte). Leider hat mir ein PCR -Test heute einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Warum soll eigentlich Kristine Opolais nicht sagen, was sie denkt, warum soll sie nicht ausdrücken, dass sie Kusejs Arbeit schätzt? Wie intolerant manche sind doch manche hier im Forum (Opernnarrentum ist keine Entschuldigung!)

Warum glauben dieselben, nur sie wüssten, wo’s lang geht und alle Künstlerinnen und Künstler, die nicht das sagen (!), was sie sich erträumen, seien gekaufte Idioten, biederten sich an, obwohl sie das – weil arriviert – gar nicht mehr notwenig hätten (wie der Schelm denkt, so ist er, nehme ich an).

Warum erwarten sie, die Künstler müssten, wie sie selbst, die „Asche anbeten“ und nicht „das Werk der lebendigen Kräfte, die in der Vergangenheit gewirkt haben, in die Zukunft weiterführen"? (Jean Jaurès)

Schänden, verunstalten, Mist, Blödsinn, Gestammel…. So wird dann geschimpft, wenn man kein Argumente hat. Es fehlte nur noch, dass das Wort Entartung auftauchte.

 

Den Libretto-Erbsenzählern in Stammbuch geschrieben: Die Statue im 3. Akt in Wien ist Humbug. Giacosa/Illica verlangen: „Links eine Kasematte, rechts: der Ausgang einer kleinen Stiege“. Wo bleibt der Protest, meine Damen und Herren? Puccini wollte keine Statue , hat sie auch nicht komponiert!

 

Der gestrige Beitrag auf ORF 2 ließ mich allerdings auch bedauern, die Aufführung vor 60 (!) Jahren mit Callas und Gobbi nicht gesehen zu haben.

18. Januar 2022
21:55
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
259sp_Permalink sp_Print

1. Halten Sie sich an die Forumsregeln!

2. Schreiben Sie Deutsch wie es vorgesehen ist und nicht so ein Geschreibsel.

3. Haben Sie Opolais in Graz gehört und gesehen oder urteilen Sie immer nach kurzen Probenausschnitten? Das wäre armselig!

18. Januar 2022
21:50
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 837
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
258sp_Permalink sp_Print

gute mmeLohengrin2: freut mich, dass Sie von Opolais in Graz so beeindruckt waren;   jetzt habe ich auf Oe1 einen ausschnitt von der probe zur heutigen premiere gehoert und frage mich: hat Puccini beim hohen B im "vissi d'arte" einen triller geschrieben, ist das eine unbekannte variante oder tremoliert die dame, weil sie anders nicht kann?

18. Januar 2022
21:47
Avatar
Gast
Gast
Guests
257sp_Permalink sp_Print

Da hat sie aber ganz normal agiert.

18. Januar 2022
20:16
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
256sp_Permalink sp_Print

Opolais war als Tosca ohne jede Kulisse in Graz sehr eindrucksvoll......

18. Januar 2022
20:01
Avatar
Gast
Gast
Guests
255sp_Permalink sp_Print

Sie verdankt Kusej sehr viel - dann ist alles klar. "In hübschen Kostümen Note für Note herunter zu singen", hat das die Callas je gemacht? Oder die Rysanek? Oder die Jurinac? Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen. Man kann auch sehr eindrucksvoll sein wenn man die Tosca im vorgesehenen Ambiente zur vorgesehenen Zeit spielen lässt. Die Habdbewegungen von Frau Opolais in einem Probenausschnitt finde ich extrem gekünstelt.  Und dass sie mit dem Messer vor Scarpia herumtänzelt ist nur lächerlich.

18. Januar 2022
19:44
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
254sp_Permalink sp_Print

Erst mal alles anschauen und dann meckern!

18. Januar 2022
19:36
Avatar
Toni
Member
Members
Forumsbeiträge: 72
Mitglied seit:
11. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
253sp_Permalink sp_Print

Habe mir die Probenausschnitte angeseh`n. Unglaublich wie man an ein Meisterwerk so verunstalten kann. Bis sicher dass diese Tosca manchen Kritiker wieder zu Lob animieren wird und manchem im Publikum auch gefallen wird. Es gibt anscheinend Leute denen gefällt jeder Mist und Blödsinn. Armer Puccini!

18. Januar 2022
18:50
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
252sp_Permalink sp_Print

"Muss" Frau Opolais so über den Regisseur reden? Sie kann doch nicht ernsthaft meinen, dass das szenisch die beste Tosca sei! Das ist ja eine Beleidigung für viele Tosca Inszenierungen, die sich an der Musik und dem Textbuch orientierten.

Sie verdankt Kusej isehr viel! Die grandiose Rusalka in München, bei der sie statt der ursprünglich vorgesehenen Stemme die Titelpartie übernommen hat, hat sie international bekannt gemacht. Dass sie Regietheter mag, hat sie auch bei ihrem Einspringen für Netrebko in München als Manon Lescaut bewiesen. Eine nicht alltägliche Tosca hat sie auch in Baden Baden gemacht.

In hübschen Kostümen Note für Note herunter zu singen, ist nicht ihr Ding; dafür ist sie zu sehr Schauspielerin (ihr ursprünglicher Berufswunsch).

18. Januar 2022
18:20
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 642
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
251sp_Permalink sp_Print

Verstehe ich auch nicht, warum sie sich dem MRT so anbiedert. Sie hat in der "Branche" einen guten Namen und muss sich nicht mehr profilieren, wie so manche junge Sänger und -innen.

18. Januar 2022
18:16
Avatar
Gast
Gast
Guests
250sp_Permalink sp_Print

"Muss" Frau Opolais so über den Regisseur reden? Sie kann doch nicht ernsthaft meinen, dass das szenisch die beste Tosca sei! Das ist ja eine Beleidigung für viele Tosca Inszenierungen, die sich an der Musik und dem Textbuch orientierten.

18. Januar 2022
17:48
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 642
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
249sp_Permalink sp_Print

Michael Tanzler sagt
Danke für die "Bestätigung" Chenier - ich will und werde diese Frau nie mehr auf einer Opernbühne sehen. Sie passt eh woanders wohl besser hin... aber dorthin geh ich auch sicher nicht!

  

Als Sängerin schätze ich sie durchaus nach wie vor, als Mensch hat sie sich bei mir geoutet und disqualifiziert.

18. Januar 2022
17:29
Avatar
Michael Tanzler
Member
Members
Forumsbeiträge: 165
Mitglied seit:
1. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
248sp_Permalink sp_Print

Ja, ich lauf zwar lieber in den Bergen, aber auch gern in der Au....LaughLaughLaugh

18. Januar 2022
17:20
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ihre "Ironie" ist fehl am Platze! Beleidigung von Frauen ist wohl für Sie ein akzeptables Mittel, freie Interpretation in der Kunst aber ist verpönt. Naja, zum Glück sind solche Kerle Auslaufmodelle......

18. Januar 2022
17:09
Avatar
Michael Tanzler
Member
Members
Forumsbeiträge: 165
Mitglied seit:
1. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
246sp_Permalink sp_Print

Ja, finde ich auch, stimme Ihnen voll zu:  da wären einige Entschuldigungen fällig.... !

Sie , werte Lohengrine, könnten mal den Anfang machen,  dann all die "großen Künstler" , die sich an den Werken - hier von Puccini und Giacosa und Illica vergreifen,  sie schänden - und so weiter!    

Endlich mal ein wirklich begrüßenswerter Vorschlag von Ihnen!  Brava!

18. Januar 2022
17:02
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
245sp_Permalink sp_Print

mmeLohengrin2, ich bin sicher, dass Ihnen diese Tosca gut gefallen und Ihr weltbild erweitern wird

1.Halten Sie sich an die Forumsregeln!

2. Schreiben Sie Deutsch wie es vorgesehen ist! (Wo ist der Fehler?)

3. Was für ein dummes Geschwätz Sie wieder absondern!

18. Januar 2022
16:54
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 837
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
244sp_Permalink sp_Print

mmeLohengrin2, ich bin sicher, dass Ihnen diese Tosca gut gefallen und Ihr weltbild erweitern wird

18. Januar 2022
16:48
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1070
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
243sp_Permalink sp_Print

Danke für die "Bestätigung" Chenier - ich will und werde diese Frau nie mehr auf einer Opernbühne sehen. Sie passt eh woanders wohl besser hin... aber dorthin geh ich auch sicher nicht!

Sie wird auch kein Interesse haben, solche Leute im Publikum zu wissen.... Für die Unverschämtheit is eine Entschuldigung fällig!
Für mich (ich habe sie mehrmals live erlebt) ist sie eine ausdrucksstarke Sängerin und Darstellerin, ganz im Gegensatz zu mancher Stimm-Ausstellerin, die ausser mit den Armen zu rudern über keine darstellerischen Mittel verfügt.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 47
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1070
alcindo: 837
Chenier: 642
MRadema796: 422
Dalmont: 313
Michael Tanzler: 165
copy: 156
RagnarDanneskjoeld: 102
BalthasarZorn: 82
Gurnemanz: 77
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 23
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 830
Beiträge: 14929
Neuste Mitglieder:
ElianaJenkins, Forumsmoderatorin
Moderatoren: Forumsmoderatorin: 7
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 140, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken