Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

"Puritaner" an der WSO | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jedwede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
"Puritaner" an der WSO
4. Juni 2022
10:33
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Das deckt sich weitgehend mit meinen Eindrücken. Tagliavini ganz hervorragend, Osborn ein kultivierter Tenor mit kleiner Stimme und Yende generell überschätzt und überbewertet.

Das Dirigat fand ich gut, aber das ist eben Geschmacksache.

3. Juni 2022
22:33
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 816
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

zur derniere, gestern: Pretty Yende sehr gut, nicht makellos, einige male leichtes distonieren, vor allem in laeufen, aber auch wunderschoene, gut auf den atem gesetzte phrasen. Osborn macht seine sache recht klug, die hohen -  hier sehr hohen -  toene hat er bombig, in der mittellage klingt manches wie markiert, immer wieder vom orchester zugedeckt, sein timbre ist irgendwie neutral..., aber fuer den Arturo muss man erst einmal einen tenor finden, der ueberhaupt durchkommt.....Adam Plachetka poltert sich unangenehm durch seine partie und wirkt auch auf der buehne etwas verloren. die krone der auffuehrung gebuehrt Roberto Tagliavini, seine stimme hat ein schoenes, sehr persoenliches timbre, und er kann legato singen. Fr Lancillotta ist ein durchschnittlich guter kapellmeister, wo man sich fragt, warum es im haus nicht einen auch so durchschnittlich guten kapellmeister gibt, der die serie uebernehmen haette koennen. von der ersten vorstellung werden alle moeglichen probleme  berichtet, hier lief eigentlich alles recht gut...den tenor haette er aber etwas liebevoller behueten koennen. 

p s die nszenierung: pseudoRT

p p s: bedenklich die besucherzahlen am stehplatz...parterre etwa halb voll, zum schluss nicht einmal 20%, galerie halb leer, balkon konnte ich nicht gut sehen. auch der schlussapplaus war relativ kurz

22. Mai 2022
11:47
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Diesmal kann ich sogar mit der wie üblich überkritischen Rezension des Hrn. Prochazka gut leben, allerdings mit der Ausnahme des Dirigats. Er macht es nieder, ich fand es hervorragend.

21. Mai 2022
17:36
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 637
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Vorweg, in Summe eine gelungene Repertoirevorstellung mit etwas Luft nach oben.

Der Beste auf der Bühne war zweifellos Tagliavini, da reift ein Supertalent heran. Freue mich schon auf den Mephisto, Attila oder Philipp mit ihm. Pretty Yende war ideal in dieser Rolle, stimmlich, technisch und darstellerisch gleichermaßen, konnte mich aber nicht wirklich begeistern. Plachetka konnte als Einspringer seine Klasse unter Beweis stellen, John Osborn war etwas unter den Erwartungen, den habe ich schon besser erlebt. Der Rest war verhaltensunauffällig, weder positiv noch negativ.

Die Überraschung schlechthin war das Hausdebüt von Lanzillotta, der ein brillantes Dirigat ablieferte.

Die Inszenierung kann man als "altbacken" bezeichnen, ich würde sie als Normalität betrachten. Jedenfalls waren die Protagonisten weitgehend so gekleidet, wie es Ort und Zeit der Handlung entspricht.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 47
Zurzeit Online: Lohengrin2
Gast/Gäste 4
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1046
alcindo: 816
Chenier: 637
Christine: 510
MRadema796: 416
Dalmont: 309
HansLick2: 168
Michael Tanzler: 164
walter: 162
copy: 156
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 65
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 826
Beiträge: 14832
Neuste Mitglieder:
Forumsmoderatorin, Waltraud SchoSu, Philipp12, spielvogel, Aufmerksamer, Waldvogel, klingsor, Golaud, Despina
Moderatoren: Forumsmoderatorin: 3
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 138, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken