Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Marguerite und Henri se rencontrer au Cafe Mumpitz....( unser neuer Faust ) | Seite 3 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Marguerite und Henri se rencontrer au Cafe Mumpitz....( unser neuer Faust )
3. Mai 2021
13:50
Avatar
Michael Tanzler
Member
Members
Forumsbeiträge: 42
Mitglied seit:
1. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Es ist wirklich unfassbar, was da die Schwanenritterin ( oder Schwänin vielleicht Kiss? ) von sich gibt, ich glaub, sie will sich ein 1. Klasse Ticket "erarbeiten" , das ihr der arme Toni zahlen muss...   also diesen Auftritt würde ich mir nicht entgehen lassen   - egal, wer dabei Regie führt....

3. Mai 2021
13:25
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Jetzt werden Sie nicht frech! Ihnen in Ihrer altmodischen Ansicht ist wahrilich nicht zu helfen !!!

enSie übrigens die  genannten Produktionen? Macht mir nicht den Anschein!

Und ausserdem: wozu sollen denn Kostüme da sein? Wenn alle "modern gekleidet" sind, wird herumgemeckert. Wenn die "historischen Kostüme" unzutreffend sind, mcht es nichts, Hauptsache Zopf und Krinoline...... Ziemlich manglnde Kenntnisse in Kostümkunde.

3. Mai 2021
12:59
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 171
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Jemand, der beim letzten Duett von Maddalena und Chenier darauf schaut, ob der Kragen von Cheniers Hemd gebügelt ist, dem kann man aber auch nicht mehr helfen!

3. Mai 2021
12:51
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Was och "sollte" weiss ich selber....

Ich verweise auf das wohl augenfälligste Beispiel von Fehleinschätzung der Situation, die in der Oper dargestellt wird und die irrige Meinung, Oper sei per se HÜBSCH!

3. Mai 2021
12:42
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 197
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Sie sollten den Rest meiner Stellungnahme auch lesen und inhaltlich darauf eingehen, Mme.

3. Mai 2021
12:36
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Eine Darstellung der Revolution mit schönen Bildern ist unzulässig und eine "Verhübschung"?

Genau, das ist es!

Chenier mit perfekt gebügeltem Kragen und frisch ondulierter Frisur auf dem Weg von Knast zur Hinrichtung, bitte das ist unzulässig und GEGEN Text und Musik!!!

3. Mai 2021
12:30
Avatar
ac
Administrator
Forumsbeiträge: 110
Mitglied seit:
16. Januar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Das geht leider nicht, weil nicht alle in Wien stationiert sind - eine der Hauptakteurinnen zum Beispiel sicher nicht. Wir hatten das schon mal, sogar mehrere Termine. Das wurde fast schon zum Jour fixe und war ganz nett, es haben sich einige gute Bekanntschaften entwickelt, aber die Leute, auf die es angekommen wäre, die eigentlich gemeint waren, waren nie da. Was ein echter Heckenschütze ist, lässt sich sein Feindbild nicht nehmen und will zudem völlig anonym bleiben.

Das letzte derartige Gespräch fand vor vielen Jahren nahe der Volksoper statt - da gerieten Elena Habermann und ich wegen eines Dirigenten aneinander. Das war dann eher kontraproduktiv. Wir haben uns zwar nach einigen Wochen wieder versöhnt - aber das war kommunikativen Typen relativ leicht. Leider ist das nicht immer so, Gräben könnten sogar tiefer werden - und Elena hat uns leider verlassen.

 

Möglich wären Gesprächsrunden nach dieser unseligen Corona-Zeit, eventuell verbunden mit einer kleinen künstlerischen Auflockerung (wozu habe ich das Hochklasse-Klavier vor einigen Wochen erworben), bei der die Teilnehmer ihre Anonymität gar nicht preisgeben müssen, sondern nur die Stimmung ausloten sollen. Wer da ist, ist da - wird akzeptiert, bewirtet  und nicht ausgehorcht. Wer genug gehört und gesehen hat und dessen negative Meinung bestätigt wurde, kommt einfach nicht mehr!

Lassen wir einmal die Zeit vorbeigehen, in der jeder im Gegenüber eine tödliche Bedrohung sieht! Ich komme darauf zurück!

A.C.

Nachsatz zu den Reisekosten/Frage Lohengrin2: In Ihrem speziellen Fall würde ich das sogar "auf Regimentskosten" machen

3. Mai 2021
12:18
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 197
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Du hast völlig recht, copy, aber das musste ich zum Statement von Mme. schreiben.

3. Mai 2021
12:16
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 197
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Lohengrin2 sagt
Vorurteile, Vorurteile, nichts als Vorurteile.

Der Wiener Andrea Chenier war wie London und Mailand (besonders schlimm) eine unzulässige Verhübschung der Revolution und der Schicksale der Figuren. Einzig Stölzl hat es kapiert und auf die Bühne gebracht. Dass dazu der Schnitt durch die Gebäude der Darstellung entgegen kam, ist ausser Zweifel. Für eine DVD scheint es nicht so gut zu funktionieren, denn es gibt noch immer keine.......

Was soll denn dieser Unsinn? Eine Darstellung der Revolution mit schönen Bildern ist unzulässig und eine "Verhübschung"? Da müsste man fast jede Oper ziemlich hässlich auf die Bühne bringen, denn es geht meistens um Krieg, Mord, Betrug, Totschlag etc. Und dann noch die Musik Verdis, Wagners, Donizettis, Gounods etc. dazu, das passt ja schon gar nicht. Viele Protagonisten singen noch in der Sterbeszene wunderbare Arien, z. B. Posa. Schauen Sie aber auch in  die Malerei, Mme., Goya hat die hässlichsten Inhalte ansehnlich dargestellt, Bosch die Hölle und die italienische Renaissance massenhaft die Kreuzigungsszene. Shakespeare und Schiller haben die grauslichsten Geschichten und die abstoßendsten Persönlichkeiten in schöne Sprache  verpackt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und beliebig fortsetzbar.

Nein, Mme., pardon, aber diese Position ist Schwachsinn pur.

3. Mai 2021
11:52
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Werden die Reisekosten ersetzt?

3. Mai 2021
10:36
Avatar
copy
Member
Members
Forumsbeiträge: 93
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@AntonCupak: Vielleicht könnte man die Foristen einmal zu einem Abend einladen, denn in der Praxis stellt sich immer heraus, dass man mit Leuten, die man persönlich kennt respektvoller und wertschätzender umgeht als dies heute in allen Social Media-Geschichten (also auch diesem Forum) passiert. Es ist ja schon peinlich zu lesen, was hier von sich gegeben wird, von allen Seiten!

3. Mai 2021
7:50
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

die Frau Lehrerin hat das zu streng interpretiert und wird mir hoffentlich noch einmal verzeihen,

Lieber Schüler, das bedeutet nachsitzen! Mit Verzeihen hat das nichts zu tun!
Inhalt verfehlt! Auf A mit B reagieren und damt A ungesehen abzulehnen, zeugt das von echter Kompetenz.............?

Wenn Sie und andere Traditionalisten die Traviata nicht mochten, ist das kein Zeichen von Kompetenz, sondern eher von Desiteresse an dem Stück. Menschen anderer Denkweise und anderen Geschmacks abzuwerten ist kein Qualitätsmerkmal.

2. Mai 2021
23:50
Avatar
BalthasarZorn
Member
Members
Forumsbeiträge: 19
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@75: In der Zeit von 1848 bis 1869 also noch im Kärntnertortheater war es nicht üblich, den Dirigenten auf dem Programm anzuführen. (Lässt sich aus den digitalisierten Programmzetteln der Nationalbibliothek ersehen.)

2. Mai 2021
23:35
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 317
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

schon was von rhetorischer floskel gehört?  da ich die von ihnen zitierten insz nicht gesehen habe, kann ich kein urteil abgeben, ich wollte nur meinen unmut über die Traviata zeigen, die Frau Lehrerin hat das zu streng interpretiert und wird mir hoffentlich noch einmal verzeihen,  ich werde mich bemühen brav zu sein.  

übrigens hat die Traviata nicht nur mir sehr missfallen...wenn Sie Ihnen gefallen hat, dann spricht das für Ihre kompetenz 

2. Mai 2021
23:03
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Wenn dem nur so wäre....

Sie haben aufgrund der Traviata, die IHNEN nicht gefallen hat, jede weitere Inszenierung dieses Regisseurs abgelehnt! Ich kann nur sagen: selbst schuld; es entgeht Ihnen eine Referenz-Produktion von der Regie über das Dirigat und die SängerInnen.....

2. Mai 2021
22:53
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 317
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mme, ich habe nur eine meinung zur Traviata abgegeben, und die war vom schlechtesten, das ich in meinem leben gesehen habe

2. Mai 2021
22:48
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mme, wollen Sie, bitte, mir und dem forum erklären, worüber ich abfällig gesprochen habe ohne es gesehen zu haben...

Wissen Sie nicht, was Sie hier geschrieben haben? Bitte selbst nachschauen und dann andere bemühen!

2. Mai 2021
22:29
Avatar
walter
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
8. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich darf mit Freude anmerken, dass diese Diskussion genau dem entspricht, was ich mir immer gewünscht habe: Vor allem eine Diskussion ohne Untergriffe.....

walter

2. Mai 2021
22:29
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 317
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mme, wollen Sie, bitte, mir und dem forum erklären, worüber ich abfällig gesprochen habe ohne es gesehen zu haben...

2. Mai 2021
22:23
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 349
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Vorurteile, Vorurteile, nichts als Vorurteile.

Wie können Sie, alcindo, von etwas abfällig sprechen, das Sie nicht gesehen haben? Das können Sie offenbar, aber mit dem Effekt, dass man Sie endgültig nicht ernst nehmen sollte...... Das ist ja die Krux in der Diskussionweise hier. Aburteilen ohne gesehen und gehört zu haben ist das Prinzip!!!

Der Wiener Andrea Chenier war wie London und Mailand (besonders schlimm) eine unzulässige Verhübschung der Revolution und der Schicksale der Figuren. Einzig Stölzl hat es kapiert und auf die Bühne gebracht. Dass dazu der Schnitt durch die Gebäude der Darstellung entgegen kam, ist ausser Zweifel. Für eine DVD scheint es nicht so gut zu funktionieren, denn es gibt noch immer keine.......

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 349
alcindo: 317
Chenier: 197
Christine: 171
copy: 93
walter: 89
MRadema796: 72
Dalmont: 68
Michael Tanzler: 42
HansLick2: 30
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 47
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 641
Beiträge: 10745
Neuste Mitglieder:
dereklf11, twilajh60, mableuo4, dapoxetine, graciexz69, ebonyno1
Moderatoren: Moderator 16: 64
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 110, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken