Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Macbeth aus London | Seite 4 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Wie bereits angedeutet ist das Forum eine technische Schwachstelle der Seite. Vom Forum aus können Angriffe auf die Seite gestartet werden.

Es hat zum Beispiel jemand am 5.11.2020 versucht, über das Forum mit meinen Initialen, aber einem falschen Passwort in die Seite zu kommen – die Folge war ein Ausfall.

Das kann und will ich mir nicht mehr leisten. Das Forum bleibt daher auf unbestimmte Zeit gesperrt. Wir prüfen Möglichkeiten, mehr Sicherheit zu erlangen. Mit Klarnamen zu posten wäre fair, wird aber leider nicht umsetzbar sein, weil es Leute gibt, die nur unter Falschnamen posten und dermaßen „mutig“ auch persönliche Angriffe starten wollen. Zumindest müsste der Forumsbetreiber wissen, wer hinter einem Pseudonym steckt. Ob das technisch möglich ist, wollen wir überprüfen!

Zudem prüfen wir auch, ob sich der Wegfall des Forums tatsächlich so stark auf die Quote auswirkt, weil uns bereits mehrmals vorgehalten wurde, dass wir das Forum nur wegen der Quote aufrechterhalten. Wir wollen Ihnen und auch uns das Gegenteil beweisen! Der Online-Merker lebt nicht von der Quote, wir verdienen keinen Cent an ihr, die Quote ist nur die Bestätigung/ Kontrolle über die Qualität unserer Arbeit!

Wir bitten um Verständnis und werden Sie gegebenenfalls informieren!

Anton Cupak, Herausgeber

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login

Laden …

Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
Die Foren sind momentan gesperrt und sind nur für den nur-lese Zugriff erreichbar
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Macbeth aus London
8. April 2018
7:50
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Zum Nach-sehen/hören.

 
 
Falsch singen kann ich gnz und gar nicht akzeptieren und Verdi so zu beleidigen, was soll das ?????
8. April 2018
0:53
Avatar
Pwolf
Gast
Guests

Das habe ich ja gesagt, dass es Abende mit 3-4 Spitzendarstellern gibt - aber in diesen Fällen ist es eben mehr als nur eine "tolle Aufführung". (Also in meinem Verständnis) - Eine "tolle Aufführung" gibt es - finde ich - manchmal auch in kleinen nicht besonders berühmten Theatern mit einer absolut unprominenten Besetzung.

 

Ich habe die Kinoübertragung nicht gehört und kann daher zu den Ausreissern nach unten nichts sagen. Aber für Verdi hätte die Netrebko sowieso eine zu schöne Stimme für die Lady Macbeth gehabt. Da kann man dann "Falschsingen" fast schon als Annäherung an die Intentionen Verdis betrachten.

6. April 2018
20:56
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

"3 - 4 absoluten Spitzendarstellern" gibts schon noch.

Leider singt Frau Netrebko immer öfter falsch. In der Arie im 4. Akt sind mehrere Ausreisser nach unten drin.....

6. April 2018
20:41
Avatar
Pwolf
Gast
Guests

Heutzutage - leider - schon. Ich habe es nicht gesehen, aber eine werkgetreue Inszenierung ist derzeit schon eine tolle Sache ganz für sich alleine. In so einem Fall ist dann eine A. Netbrebko als Lady Macbeth eine sicher toller Zusatzgewinn. Wenn dann der Rest nicht total daneben ist, ist dies der heutige Standard für tolle Auführungen.

 

Die Zeiten als es Aufführungen gab in denen alle Partien top besetzt waren, ein excellenter Dirigent am Pult stand und auch die Regie dem Sinn des Werkes entsprach sind leider vorbei. Angeblich aus Geldmangel. Natürlich gibt es Aufführungen, in denen zumindest 2 Top Protagonisten aufgeboten werden und ganz selten welche mit 3 - 4 absoluten Spitzendarstellern, aber das ist dann nicht mehr eine tolle Aufführung sondern geht schon in Richtung Sternstunde.

5. April 2018
9:25
Avatar
Christine
Gast
Guests

Die Kritik von Renate Wagner hat mich einigermaßen erstaunt. Sie beurteilt die Inszenierung als sehr gut weil sie ohne "Regietheater" auskommt und ihr gefällt Anna Netrebko als Lady. Zum Dirigenten gibt es kleinere Einwände, mit dem Chor ist sie unzufrieden aber die Darstellung der Hexen findet sie großartig. Mit dem Macbeth ist sie ziemlich unzufrieden, der Banquo ist anders als gewohnt "aber es geht auch so". Beim Macduff ist es gut, dass er nicht mehr zu singen hat. Der Bericht schließt mit "Es war ein toller Abend aus Covent Garden". Reicht heute eine werkgetreue Inszenierung, gute Hexendarstellerinnen und ein Weltstar als Lady schon für einen tollen Abend?

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1170
Chenier: 861
Gurnemanz: 802
alcindo: 563
dalmont: 243
Christine: 177
HansLick: 101
michael koling: 85
MRadema796: 62
2020Loldi: 57
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 169
Mitglieder: 36
Moderatoren: 0
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 585
Beiträge: 9078
Neuste Mitglieder:
hamburgerboy
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 99, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken