Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

LA TRAVIATA | Seite 13 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
LA TRAVIATA
7. März 2021
23:10
Avatar
Gast
Gast
Guests

Da hat wohl eine .......... Rezensentin eine vorgefasste Meinung gehabt. Wie sonst kann eine Kritik in so kurzer Zeit - kaum war die Übertragung beendet - online sein. Man muss nicht alles mögen, was Simon Stone zeigt, aber es ist hochintelligentes, ästhetisches, musikalisches und - Gott sei Dank - heutiges Musiktheater. Dass Frau Wagner zwar von Schnitzler viel, von Oper aber wenig versteht, beweist ihr Lob für den Dirigenten, der für mich die absolute Schwachstelle des Abends war. Für ihre Meinung, dass Florez der beste war, gebe ich ihr vollkommen recht, das war hinreißend! Summa summarum war das ein toller Opernabend und bitte Frau Wagner, akzeptieren Sie, Zeffirelli ist tot!

Anmerkung des Moderators: Beleidigungen von Mitarbeitern sind lt. Forumregeln verboten und werden daher gelöscht.

7. März 2021
11:55
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Wen MAN(N) will, kann man auch alles (angeblich) falsch verstehen und verdrehen. Ein wenig konstruktives Vorgehen!!!

Ich denke da eher an die Art des Vorgängers, allen vordergründog Honig ums Maul zu schmieren und Informationen besser nur der Seitenblicke-Redaktion zukommen zu lassen.

7. März 2021
11:50
Avatar
Gast
Gast
Guests

ad Lohengrin2   24

..ja richtig, falls  ein "Kasperltheater" a la Prawy a la Mickisch: wunderbar- auch mehr (gutes) Entertainment  das Medium TV nützen und  zB Fotoeinblendungen wie ua von Strepponi, St Agata, der Librettisten, Autographen etc...etc... zeigen....nur so gewinnt man junges Publikum

7. März 2021
11:31
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Genau so habe ich die Matinee auch erlebt!

7. März 2021
11:27
Avatar
Gast
Gast
Guests

Zur Einführung: Beiläufig finde ich Bogdan Roscic gar nicht, eher im Gegenteil, ich denke, dass man seine Leidenschaft für Oper und seinen Beruf in jedem seiner Interviews spürt. Eloquent ist er für mich allemal.

Pretty Yende war im Gespräch eine überaus positive Überraschung. Die Runde war informativ, auch erheiternd und - bei aller Wertschätzung der Lang-Brüder - viel kurzweiliger als manche der früheren Matineen.

7. März 2021
10:43
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 429
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

B Roscic versicherte, dass die Strepponi die urauffuehrung der Traviata gesungen hat....wo ist das belegt?   was ich recherchieren konnte:  sie hat

Verdi ratschlaege fuer die Traviata gegeben

7. März 2021
0:54
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Was wollen Sie denn, mehr Kasperletheater oder Entertainment?

Meckern muss so was von befriediegend sein.......

6. März 2021
23:34
Avatar
Gast
Gast
Guests

auch war ich bei der Einführungspräsentation  vom amtierenden Direktor etwas enttäuscht. Als "Moderator" war er so unterkühlt ,beiläufig ( "cool") und erstaunlich wenig eloquent - bei den Interviews mit den Anwesenden war es besser - er ist ja klug und wird seine Moderation  entwickeln können (um auch ein junges Publikum zu gewinnen)

eigenartig, da BR beim Vorstellen von Stone nicht den Australier betonte ( wo dieser aufwuchs und auch arbeitete - siehe das Gastspiel seiner Theatertruppe mit "Wildente" bei den Wr Festwochen vor ca 10 Jahren - sehr gut !-siehe sein hervorragendes Englisch und sein charmant-noch- mangelhaftes Deutsch) sondern nur seinen Geburtsort Basel und seinen Wohnsitz Wien .

PS: die Lebensgefährtin und spätere Ehefrau Verdis hieß: Giuseppina Strepponi.....und nicht wie vom Moderator genannt: "Sepponi"......smile

6. März 2021
23:32
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 429
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

zu Eduard Paul: auch die puppen gehoeren in diese kategorie.  viele theatergesetze werden missachtet, ich finde zb auch, dass man auf der opernbuehne nicht rauchen sollte.  und zigarren, wie kuerzlich beim Freischuetz aus  muenchen schon gar nicht

mit gruss alcindo

6. März 2021
22:45
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

....wie z.B. bei Carmen oder in der Zauberflöte.............

6. März 2021
22:31
Avatar
Gast
Gast
Guests

zum Thema Kuh/Stier auf der Bühne

es gibt in der Opernwelt ein Gesetz: willst du von der Regie, von der Musik, von den Sänger*Innen ablenken, dann bringe Tiere , bringe Kinder auf die Bühne !!

6. März 2021
21:49
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Da brauchen Sie mich nicht, schauen Sie sich die Clips auf YT an...

Es gibt einen wunderbaren Film über die Opera de Paris, da wird ausführlich übr die Stier-Geschchte berichtet. Hier der Trailer in Deutsch, auch als DVD erhältlich.

6. März 2021
21:30
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 429
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mme lohengrin, sind sie sicher, dass es ein stier war? vielleicht war es ein ochse... von wegen kuh habe ich mich mit der frage an Sie gewendet, da ich glaubte, dass Sie die pariser produktion kennen

6. März 2021
21:23
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Da müssen Sie die Opera de Paris fragen. Stone erzählt darüber auch in dem Interview, haben Sie es gehört?

In Moses und Aaron hatten sie in Paris einen Stier au der Bühne....., ROH und die Met bieten in Carmen und Fanciulla jeweils Pferde.

6. März 2021
21:19
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 429
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

chere mme lohengrin, ich bin vor allem auf die "zeitgenoessische" version der Traviata gespannt....schade, dass uns die kuh abgehen wird, damit auch der duemmste merkt, dass wir auf dem land sind.   nur dass sagt ja der Alfredo sowieso im ersten recitativ im 2.akt...also duplonasmus?? was waere denn, wenn die kuh auf einmal lust zum muhen hat, oder wenn sie muss??....das ist, was ich an den meisten RTinszenierungen bemaengle: die ueberillustration

6. März 2021
20:41
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Also, alcindo, was Sie über die Einführung berichten, macht mir den Eindruck, Sie hätte etwas ganz anders gesehen als ich....

Die Sänger waren keineswegs nur "nett"! Die letzte Frage an Pretty Yende war sehr politisch und sie hat sie souverän kommentiert! Florez hat indirekt zugegeben, dass ihm die Rolle nicht ganz leicht fällt (hat man an der Met deutlich gemerkt), aber dass sie ihm langsam zuwächst (wen ersetzt er eigentlich, es war doch anfangs ein anderer Tenor vorgesehen?). Die Walzer-Analyse des Dirigenten fand ich sehr charmant, besonders sein "Erlebnis" mit dem Orchester, das einen Wiener Walzer zu spielen versuchte......
Stone hat grandios sein Konzept erläutert und viel darüber hinaus geboten.

Roscic folgt weder Prawy (das ist unmöglich) noch Rett (das lohnt sich nicht). Er hat seine ganz eigene Art, sein Haus, seine Sänger, Dirigenten und Regisseute zu präsentieren und zum Sprechen zu bringen. Dass er nicht negativ über all das spicht, versteht sich doch von selbst (Erinnern Sie sich an den Vorgänger und was der an Geschleime abgesondert hat....?)

Nach den beiden bsher gesehenen Einfühungs-Matineen bin ich auf die zu Parsifal sehr gespannt.

6. März 2021
20:36
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 265
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Niklausvogel, ich sehe darin keinen Widerspruch. Für mich sind die Sänger/Sängerinnen und Dirigenten/Dirigentinnen die wichtigsten Protagonisten einer Opernaufführung. Meiner Meinung nach sollten sich die Regisseure nicht in den Vordergrund stellen. Tun sie das doch, wie das leider immer häufiger vorkommt, möchte ich sie gerne nachher zu ihren "Einfällen" befragen.

6. März 2021
20:28
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 429
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

a.) bin ich froh, dass auf einen satz von mir eine interessante diskussion losgegangen ist...

b.) bin ich von einigen hier nicht richtig verstanden worden: ich meinte, dass ich zur oper La Traviata eine einfuehrung nicht wirklich brauche, und meinte, selbige waere wahrscheinlich dazu da, dass ein regisseur uns seine vision des stoffes einreden will....jetzt habe ich mir die einfuehrung angesehen und habe gemerkt, dass es vor allem ein geplauder ueber die jeweilige situation der mitwirkenden war.....nett, aber muss ich auch nicht unbedingt haben.  der direktor versucht zu einem Prawy zu werden, spricht aber oft von oben herab, und dann hat er es wie mme Rett, dass alle grossartig und die besten sind.... die saenger waren nett, der studienleiter ueberraschte mich, dass er den ersten teil des vorspiels zu schnell und nicht ganz im rhythmus spielte...und dass der regisseur sehr im allgemeinen blieb.....fuer mich persoenlich eigentlich nicht notwendig, aber wem es so gefaellt, der soll es sich ruhig anschauen.....aber einige hier reagierten etwas boese auf meine meinung....seltsam

6. März 2021
19:26
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 573
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Diesmal gibt es ein vom Operndirektor geführtes Interview.....

6. März 2021
19:10
Avatar
Gast
Gast
Guests

Christine sagt
Prawy hat sehr interessante Einführungen gemacht, er hat das Werk und seine Interpreten vorgestellt. Er war aber ein Gegner des Regietheaters und hätte mit vielen heutigen Interpretationen vermutlich keine Freude. Dass man die Oper La Traviata nicht erklären muss, sehe ich auch so, aber das schließt ja eine Einführungsveranstaltung nicht aus. Mich interessiert eigentlich mehr, wie die Sängerinnen und Sänger ihre Rollen sehen und nicht der Regisseur. Und natürlich wie der Dirigent das Werk interpretieren möchte. Das sind ja die wichtigen Personen in einer Oper.

  

Christine sagt
Vielleicht wüssten wir mehr was sich der Regisseur gedacht, wenn interessierte Opernfreunde ihn nach einer Premiere darüber befragen könnten. Jetzt gibt es ja meist nur von Journalisten geführte Interviews vor den Premieren. Da wird ja manchmal viel erzählt was sich bei den Aufführungen gar nicht wieder findet.

es is´a schreckliches g´füh´, wann ma söba ned waas wos ma wü...

gruß, nikki

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 573
alcindo: 429
Chenier: 297
Christine: 265
MRadema796: 171
Dalmont: 134
copy: 125
walter: 121
Michael Tanzler: 89
HansLick2: 53
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 39
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 696
Beiträge: 11847
Neuste Mitglieder:
Schnabl, Michael, mmbn123, loismj4, AltonCep, Opernfreund neu, MaxSchulz
Moderatoren: Moderator 16: 66
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 119, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken