Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Jonas Kaufmann | Seite 3 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Jonas Kaufmann
16. Oktober 2019
22:23
Avatar
florezaficonada
Gast
Guests

"münchner" kollegin  hab ich deswegen so formuliert, da ich sie in münchen zweimal  gesehen habe. da meinte ich nicht ihre herkunft, sondern ihr dortiges engagement. 

und die schrammeln sind ja auch nicht "schremmeln!!!!!!

16. Oktober 2019
19:09
Avatar
Gast
Gast
Guests

münchner kollegin: wer war denn das?

Rachel Willis-Sørensen kann jedenfalls nicht gemeint sein......

Jubelmeldung: siehe Die Presse, siehe Wiener Zeitung.

Groissböck und Kaufmann zusammen mit den Philharmonia Schrammeln, das wärs!

16. Oktober 2019
18:02
Avatar
florezaficonada
Gast
Guests

ich frage mich, wo die jubelmeldungen bleiben! auf mich sprang der funke nicht über, jk klang sehr verhalten, im duett mit seiner münchner kollegin ging er fast unter. bekannte , die auf der galerie saßen, beschwerten sich, dass man ihn oben kaum hörte, das orchester sei zu laut! ich saß im parkett, relativ weit vorn, muss aber auch bemängeln, dass seine stimme sehr schaumgebremst klang. sein wienerisch war charmant, aber nicht authentisch: die lieblichen mädeln sind in wien immer noch madln oder maderln!

ein netter abend, nicht mehr. und das bei  kartenpreisen bis max. 250 € !

 groissböck mit philharmoniaschrammeln am sonntag im musikverein  klang wesentlich überzeugender und gefiel mir viel besser, obwohl schrammelmusik und wienerlieder nicht gerade meins sind .

16. Oktober 2019
16:00
Avatar
Simona
Gast
Guests

Ich war da. JK war im ersten Teil eher verhalten - er schätze es gar nicht, dass quasi die Premiere einer Tournee  aufgezeichnet werde; das sei keine "g'mahte Wiesn". Im zweiten Teil war er voll da, baritonale Fülle und die Spitzentöne wie von ihm gewohnt, aber zurückgenommen und nicht mit Opernstimme klarerweise, sondern im genau richtigen Tonfall beim  kleinen Cafe in Hernals oder Sag zum Abschied …  Sein Wienerisch ist … eben wienerisch und für jemand, der so leicht Sprachen lernt und auch beherrscht, wahrscheinlich ein Klacks. Charmant und lässig fängt er das Publikum und ..  Jubel, Trubel, Heiterkeit.

Seine Partnerin Rachel Willis-Sorensen ein Gewinn, das Vilja-Lied wurde zu Recht in ebensolchem Maße bejubelt wie JK. Das Orchester Prague Philharmonia hätte ich gerne etwas heruntergedreht.

Im übrigen habe ich diverse Kritiken online gelesen samt Kommentaren und wundere mich des öfteren, wie viele Experten ihre explizite Meinung zu Kaufmann abgeben, ohne im jeweiligen Konzert, in der Oper usw. gewesen zu sein.

16. Oktober 2019
15:06
Avatar
HansLick
Gast
Guests

war denn niemand von den postern beim wiener lied konzert am 14.10.2019 im wiener konzerthaus?

4. August 2019
18:25
Avatar
Gast
Gast
Guests

"nach Aussagen etlicher"

Wer sind denn diese Fachleute, haben die Kaufmann im letzten Jahr soundso oft gehört

Die Ochsentour hat er schn mehrmals hinter sich, also keine Sorge.

Wiener Operette kann er perfekt, als Österreicherin kann ich das beurteilen. Er kann ausserdem Wienerisch wie ein Einheimischer. Über Vogt + Operette will ich mich nicht verbeiten, habe nur einmal eine Zugabe auf YT gehört.

4. August 2019
18:10
Avatar
UwePaul
Gast
Guests

Fr.Lohengrin,

was einige hier gegen ihn rumpöbeln finde ich auch völlig daneben.

Das Sie ihn schätzen und verehren, ist doch völlig ok. Aber, das man nun alles gut findet, finde ich jedenfalls schon bemerkenswert. Vergleiche mit anderen Künstlern, was die machen, finde ich auch nicht hilfreich.

Mir ging es nur darum, das ein Sänger, der nach Aussagen etlicher wohl im Augenblick wohl Probleme hat, sich solch eine Ochsentour, wie diese Operettenabend, auf sich nimmt, finde ich schon fragwürdig. Wobei ich im Übrigen, Operettenabende von Opernsängern eh problematisch finde. Hatte vor 1.5 Jahren eine Gruselerlebnis mit Vogt. Wenn die mal eine Zugabe o.ä. bringen ok, aber sonst.....Aber bitte jetzt nicht unterstellen, das ich Operettenhasser bin. Finde z.B., auch wenn sie ab und zu durch Regie sehr überdreht sind, hier in der komischen Oper, mit "normalen" Sängern auf alle Fälle unterhaltsamer und passender

4. August 2019
17:50
Avatar
Gast
Gast
Guests

Herr UwePaul

Was meinen Sie mit "kritiklos hinnehmen"?

Soll ich seinen Kalender kritisieren, geht mich das was an? Ich freue mich an den Auftritten und halte in Foren wie diesem dagegen, wenn Unsinn verbreitet (bei wenigen Sängern können die Auftritte so genau nachverfolgt werden wie bei Kaufmann und da nachzusehen, wäre manchem Kritisierer geraten, ehe falsche Behauptungen aufgestellt werden) und falsche Schlüsse gezogen werden.  Das tue ich nicht nur in diesem Fall, sondern auch bei anderen Gelegenheiten und Themen. Was mich halt wurmt, ist das zweierlei Mass: sagt Netrebko wegen Erkältung ab, ist die Welt "in Sorge"; sagt Kaufmann ab, hat mans schon immer gewusst..... Singt Baczala Richard Tauber, ist es toll, singt Kaufmann Wiener Operette, ist das Schnadahüpfl......

So disqualifizieren sich zahlreiche Forenschreiben schon allein durch unzutreffende "Fakten"; es kann also nur Missgunst dahinter stecken.

Übrigens leidet Bayreuth derzeit unter derart vielen Ausfällen, dann man an eine Erkältungsepidemie denken könnte; sehr schade für alle Beteiligten!

4. August 2019
16:53
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

Lohengrin2go = Kaufmannine No. 1 = antinetrebkicum allergicum

🤡

4. August 2019
16:36
Avatar
UwePaul
Gast
Guests

Fr. Lohengrin,

es geht um seine jetzigen Probleme, und nicht das was vor 1-2 Jahren war, und was andere Sänger*innen machen. Aber letzten Endes werde ich ihn eh nie live hören, und sollte mir egal sein, was ich allerdings merkwürdig finde, wie Sie ihn überhöhen und auf ein Podest stellen, und kritiklos alles hinnehmen. Kenne nur eine Fangruppe, die noch schlimmer ist, das sind die Domingianer

4. August 2019
16:30
Avatar
Gast
Gast
Guests

1. Nach Australien fährt er schon zum 3. Mal und es hat ihm noch nie geschadet.

2. Anfang 2018 fand (ohne jede Ausfälle) die Hugo-Wolf Tour durch 12 Städte in mehreren Ländern statt, hat nicht geschadet (keine einzige Absage 2019)

3. Es ist Ihnen und allen bekannt, dass dass jeder Mesch sich verschlucken kann mit den entsprechenden Nachwirkungen und dass ebenso jeder Mensch, so gar La Diva, eine Erkältung einfangen kann. Wenn Sie das "gesundheitliche Probleme" nennen, dann hoffe ich, Sie sind so gesund, dass Ihnen so etwas nie passiert.....

4. August 2019
16:00
Avatar
UwePaul
Gast
Guests

Lohengrin,

was ich meine dürfte doch klar sein, kann mir nicht vorstellen, das Sie trotz Ihrer Verehrung das nicht verstehen.

Ein Weltstar, der ja wohl in der letzten Zeit offenbar einige gesundheitliche Probleme hat, gerade mit denen, die für seine Berufsausübung wichtig sind, ist doch selbst Ihnen bekannt. Da fliegt er jetzt erstmal für 3 konzertante Aufführungen nach Sidney, und geht dann für 11 Konzerte an 11 verschiedenen Orten, zwar nur Deutschland und Österreich, wenn ich das richtig sehe, mit einem vielleicht netten Operettenprogramm, ob das dann der Stimme im Augenblick zuträglich ist.... Aber er ist erwachsen und muss wissen, was er will. Darf sich dann aber nicht beschweren, wenns schief geht. Nehme aber bei Ihnen mal an, dass Sie das dann auch noch ignorieren

4. August 2019
15:44
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

Lohengrin2go 😂

4. August 2019
15:18
Avatar
Gast
Gast
Guests

Was soll passieren? Absage + Verschiebung. Bei Opern ist das halt nicht der Fall, auch bei konzertanten und schon gar nicht bei Festspielen.....

Hat sich Netrebko beim Essen verkühlt oder soll Kaufmann eine Hungerkur machen? Was war gemeint?

4. August 2019
14:30
Avatar
UwePaul
Gast
Guests

Na hoffentlich passiert ihm bei diesen 11 Konzerten alleine im Januar nicht das gleiche, wie bei der Absage von Frau Netrebko und das bei den Preisen für so einen Singeabend.

Vielleicht sollte er in der Zeit auf Restaurantbesuche verzichten, wird sich ja wohl kaum vermeiden, wenn man so lange auf Reisen ist.

4. August 2019
13:30
Avatar
Gast
Gast
Guests

Johann Strauß-Schnadahüpfl-Konzerte

Vergreifen Sie sich bitte nicht in der Wortwahl, wenn es sich um die Kunstform Operette geht. Die wird von vielen ganz zu Unrecht verachtet, meist von denen, die keinen Zugang zu österreichischer Musik haben. Fast ale Großen der Vergangenheit und einige sehr geschätzte Säger der Gegenwart haben sich dem Thema gewidmet, Beczala zum Beispiel ("Mein ganzes Herz").....

Die Termine zur Tour sind mittlerweile seit 2 Monaten bekannt.

4. August 2019
11:54
Avatar
Gast
Gast
Guests

Wenn mit Nörgler ich gemeint sein soll, da irren Sie. Sie werden, Mme Lohengrin, doch nicht annehmen, dass ich mir Auführungen mit dem Superstar gebe und doch etliches an Geld dafür ablege, um dann frustriert und verärgert nach Hause zu gehen. Mag sein, dass ich mich dem ganzen Medienhype nicht wirklich entziehen kann und meine Erwartungshaltung zu groß ist. Glaub ich aber nicht. Denn grandios fand ich Abende oder Matineen mit Strauss-Liedern, das Italienische Liederbuch, sehr gut die „Winterreise“, die für den Musikverein angekündigten Dvorák-Lieder hat er dann nicht gesungen, das Lied von der Erde allein fand ich ausgesprochen nicht gut, der Zürcher Königssohn war ganz exquisit, ebenso der Lohengrin und der Walther von Stolzing, die Münchner Macht des Schicksal wir insgesamt gesanglich nicht ganz das, was ich mir erhoffte, die Aufführung aber als Ganzes sehr interessant. Das Wiener „Mädchen aus dem goldenen Westen“ war sicher ausgezeichnet, aber das Werk ist mir eher unsympathisch vom Plot her, die anderen Wiener Aufführungen, no ja.... Ich hör schön auf mit dem aufzählen.

Interessant ist, wie er sich inszenieren lässt. Nämlich ganz anders als die Netrebko. Sie hat nie ein Hehl daraus gemacht, dass alles Inszenierung ist, was man von ihr zu sehen und lesen kriegt. Aber man hat immer gewusst, das ist Marketing und fördert Verkaufszahlen, von den Pradakleidchen-Bildern angefangen. JK hat sich anfänglich anders inszenieren lassen: eher der nervenstarke Kumpel von nebenan, der kein Lampenfieber kennt, im Zentrum seine Kinder, seine Familie und was bis heute noch alles verbreitet wurde, sicher auch im Hinblick auf Verkaufsförderung. Bei ihm ließ sich zudem die Optik gut vermarkten. Die CD-Covers sprechen Bände, angefangen von den „Romantic Arias“, auf der man ihn im Photoshop wie eine männliche Lady Di mit nach oben verdrehten Augen hergerichtet hat. Ich find die Netrebko in dieser Hinsicht ehrlicher: Die ganze Welt ist Bühne.

Ich bin bei Instagram, Twitter und Facebook angemeldet (wenn auch nicht aktiv, angemeldet übrigens nicht wegen der Oper oder der Musiker, sondern: vor der letzten Wahl wollte ich wissen, was unsere Social – Media geilen Polit-Youngsters auf diesen Kanälen dem Wahlvolk an Programmatischem mitteilen wollen. Kurz gefasst, überhaupt nix, nur peinlichen halbprivaten verblödeten Schrott).

Und dann haben mir die Algorithmen beispielsweise die meines Erachtens etwas patschert formulierte Kaufmann „Tosca“-Absage aus Paris zugespült, ohne dass ich danach gesucht hätte. Wohl, weil ich des Öfteren die Seiten von Opernhäusern anklicke, den Online-Merker regelmäßig, mich mit Wikipedia über Werke informiere. Ich krieg’s auch von ein paar anderen, der Netrebko klarerweise, ich glaube auch der Pape war schon dabei. Ich schau mir das logischerweise nur punktuell an.

Das meine ich mit Omnipräsenz, der man nur schwer entkommt. Außer man klinkt sich medial ganz aus, was ich aber nicht werde. Neugierig bin ich jetzt, was mir zugespült wird, wenn seine Johann Strauß-Schnadahüpfl-Konzerte beginnen werden. Vielleicht singt er den Barinkay einmal auf der Bühne, er könnte JK liegen.

3. August 2019
15:07
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

... und wir warten gespannt auf den bestimmt amüsanten Kommentar von lohengrin2go ...

lustig, wie's hier zugeht!

Grüss' Euch alle,

mmnischek

3. August 2019
14:30
Avatar
midsummerpuck
Gast
Guests

Demnächst wird JK sicher auch seine "asocial-medial"-Absonderungen als "not my real life" bezeichnen. - Zu seinem 50. veröffentlichte die dpa folgenden herzigen Bericht:

«Auf Instagram und Facebook ist Kaufmann immer wieder aktiv, hier postete er im März auch erste Fotos mit seinem neugeborenen Baby im Arm. Seine Gesangskunst verbindet er mit gewandtem, öffentlichem Auftreten und gutem Aussehen, obendrein kann er auch noch charmant sein.

Seine Fans wissen das zu schätzen. So schrieb kürzlich eine 89-Jährige aus Buenos Aires bei Facebook in die Kommentare: Sie liebe seinen Gesang, seit sie ihn zum ersten Mal gehört habe. Ihr Wunsch: Dass er ein Konzert in der argentinischen Hauptstadt gibt. "Ich hoffe, Sie können bald kommen, denn ich fühle für sie so, als wären Sie mein eigener Sohn."»
 
... köstlich 😉
3. August 2019
13:19
Avatar
niklausvogel
Gast
Guests

hey, es gibt wichtigeres als sich um die zuckenden überreste des gegners zu beugen...würde mir nie passieren. nie. es sei denn, jemand wagt es, xy anzugehen ! (xy ist beliebig auszufüllen...) also immer mit der ruhe.
gruß,niki

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online: Lohengrin2
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
alcindo: 71
Lohengrin2: 59
Christine: 35
MRadema796: 22
copy: 13
pony: 9
HansLick2: 6
Michael Tanzler: 6
niklausvogel: 6
Amfortas_2: 5
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 169
Mitglieder: 91
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 603
Beiträge: 9332
Neuste Mitglieder:
Michaeldus, victoriahp11, ednauq4, JustCBDgaf, maridp1, rachaelim69, katerv3, viagra for women, lonniegh60, jackieav4
Moderatoren: Moderator 16: 59
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 100, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken