Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Idomeneo | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Idomeneo
5. August 2019
12:33
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 579
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Dem kann ich mich voll anschließen, Pwolf, wir dürften musikalisch eine sehr ähnliche Sichtweise haben.

1. August 2019
22:18
Avatar
Pwolf
Gast
Guests

Habe die Vorstellung noch nicht gehört, kann daher dazu nichts sagen.

ad 1) -3) Aber wenn Currentzis mit dem Perm Orchster und Chor auftritt ist das für mich immer spannend. Die orchestrale Perfektion ist wirklich hörenswert, da gibt ein unglaublich perfektes Zusammenspiel und der Chor ist ebenfalls phänomenal. Mit den Solisten hapert es leider oft. Auf jeden Fall ist  es oft wirklich anders als gewohnt, und sehr gut.

Ich habe aber auch schon weniger geglückte Auffühungen mit ihm gehört, wenn die der Ausreizung der Grenzen des spieltechnisch möglichen auf Kosten der Musikalität ging.

ad 2) Nach meinen Informationen haben die Dirigenten heutzutage kaum ein Mitspracherecht bei den Sängerbesetzungen.

ad 6) -4) Der nunmehr geschähte Levine war meiner Meinung nach einer der besten Mozart Dirigenten, die ich je gehört habe. Meiner Meinung nach viel besser als Harnoncourt und gleichauf mit Böhm.  Harnoncourt war für mich bei Barockmusik einfach unschlagbar und um Welten besser als seine heutigen Nachahmer der Alte Musik Szene.

31. Juli 2019
16:13
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 579
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Mit Callas kann ich leider nicht dienen, nur auf Konserve gehört.

31. Juli 2019
16:12
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 579
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

1982 an der Met, grandiose Vorstellung mit Pavarotti in der Titelrolle, von Stade und Cotrubas. Der mittlerweile verpönte Levine hat (hervorragend) dirigiert, Ponelle inszeniert. Unvergesslich!

31. Juli 2019
13:42
Avatar
dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 113
Mitglied seit:
28. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Reinhold, ja, das war 1987 eine wunderbare Aufführung: Schreier, Murphy, McLaughlin.... grandios inszniert von dem ausgebuhten Johannes Schaaf und dem von der Wiener Kritik vernichteten Harnoncourt (ich kann mir nicht vorstellen, dass der notorische Merker – Jubler Dr. Dusek – der sicher keine Karte kauft und damit natürlich jede von ACs Äußerungen unglaubwürdig macht – damals anders agiert hat. Heute: die Wahrheit ist was? eine Tochter der Zeit. Alle lieben heute Harnoncourt, auch der Sinkovicz, der einer der größten Gegener war).

Für mich war das eine der wunderbarsten Aufführungen an der Staatsoper. Ich seh sie noch vor mir. Aber: ich habe meine Aufzeichnungen befragt, und die Erinnerungen der späteren Idomeneo-Aufführungen in Salzburg und amTheater an der Wien wieder aufgerufen. Da waren auch interessante und sehr gute Aufführungen dabei. Aber diese so große Erstbegegnung mit diesem Werk wurde nie getoppt... Oper, Theater, Konzert ist eine Kunst, die vorbei ist, wenn der Vorhang fällt. Und bei der nächsten Aufführung neu beginnt.

Und jetzt nur ein kleiner Verweis auf unseren Prochazká na mostě, der bei der Cherubinischen „Medea“- Rezension aus Salzburg uns die Callas-Aufnahme empfiehlt. Hat er die Sängerin an der Scala erlebt? So alt kann er doch nicht sein.

Ich kenne die Aufnahme. Es ist die italienische Version. Die französische Version ist authentischer.

Maria Callas ist die wunderbarste Sängerin, die ich gehört habe, passagio vielleicht falsch, Kehlkopf nicht richtig geöffnet und weiß Gott was noch, was Prochazká na mostě noch anmerken würde. Aber nie, nie, nie würde ich jemand, den ich aktuell höre, mit Callas vergleichen.

Ich freue mich an all den lebenden Sängerinnen und Sängern. Sie sind meist grandios. Leben wir in der Gegenwart.

Wer nur in dem Gewesenen lebt: Man kann auch zum Gewesenen zurückkehren. Eine Urne kostet nicht viel.

31. Juli 2019
12:14
Avatar
Altvatrischer
Gast
Guests

Ich erinnere mich noch sehr genau an Idomeneo in der WSTO. Leading Team waren damals Harnoncourt und Schaaf. Für Schaaf gab es einige Buhs, wie sehne ich die Inszenierung heute herbei. Bei Harnoncourt mussten die Philharmoniker nicht stehen, interessanterweise war das Ergebnis trotzdem absolute Weltklasse. Hätte die Besetzung ein Niveau wie 2019 gehabt, wäre es wahrscheinlich ein Skandal geworden und hätte es nicht einmal über die Generalprobe hinaus geschafft.

31. Juli 2019
11:41
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 579
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Currentzis hat Mozart`sche orchestrale Nuancen optimal herausgearbeitet, aber wie gesagt, aus meiner Sicht und nach meinem persönlichen Geschmack.

Das Ensemble hat leider divergiert und ist auf dem Niveau nicht mitgekommen, eigentlich merkwürdig, dass man Durchschnitt dort antreten lässt, wie Sie richtigerweise meinen. Rabl-Stadler und Hinterhäuser dürfte das wurscht sein, Hauptsache, sie sind oft und regelmäßig in den "Seitenblicken".

31. Juli 2019
10:49
Avatar
lavoce
Member
Members
Forumsbeiträge: 35
Mitglied seit:
10. Mai 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Können Sie den Begriff FAMOS (Dirigat) ein bisschen näher erklären?

 

  Mich wundert schon ein bisschen , dass sich all die so bejublete Dirigenten keine gute Sänger aussuchen können.Können sie es oder wollen sie es nicht?

Man redet ja permanent von einem überfüllten Sängermarkt. Wo sind dann also diese tausende tolle Sänger versteckt? Wenn schon ein so hochkaratiges Festival wie die Salzburger Festspiele nur nur Mittelmass zu bieten hat?

 

Gruß,lavoce

31. Juli 2019
9:10
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 579
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich meide Salzburg seit Hinterhäuser dort das Sagen hat und das Programm reizt mich auch nicht wirklich, habe aber die Radio-Übertragung von der Premiere von "Idomeneo" gehört und kenne die Interviews mit Sellars und die dazugehörenden Bühnenbilder. Klimawandel und Flüchtlinge, was sonst, wieder einmal mit zeitgeistiger Ideologie überladen.

Das Dirigat von Currentzis war famos, die Sänger weniger. Vor allem der "Startenor" (copyright "News") Russel Thomas in der Titelrolle war enttäuschend und teilweise ziemlich überfordert, der Rest auch nicht optimal. Alles in allem das viele Geld, das einem dort abgenommen wird, nicht wert.

Das Beste war neben dem Dirigat das Streichen der entbehrlichen Rezitative, wodurch das Werk aus meiner Sicht kompakter und aufgewertet wird.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online:
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 969

Gurnemanz: 666

Lohengrin2: 599

Chenier: 579

alcindo: 320

Michta: 197

susana: 159

dalmont: 113

Kapellmeister Storch: 79

michael koling: 58

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 128

Mitglieder: 54

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 391

Beiträge: 6004

Neuste Mitglieder:

bonniechristy7, sheryl15i8687, dr geraldmueller, tenorissimo, timtheotinn, karlaeuler4, Klassikpunk, alenanickson9, Miguel, ericalycett0697

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 73, Moderator 16: 33

 

Diese Seite drucken