Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Günther Groissböck als Vorreiter | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Wie bereits angedeutet ist das Forum eine technische Schwachstelle der Seite. Vom Forum aus können Angriffe auf die Seite gestartet werden.

Es hat zum Beispiel jemand am 5.11.2020 versucht, über das Forum mit meinen Initialen, aber einem falschen Passwort in die Seite zu kommen – die Folge war ein Ausfall.

Das kann und will ich mir nicht mehr leisten. Das Forum bleibt daher auf unbestimmte Zeit gesperrt. Wir prüfen Möglichkeiten, mehr Sicherheit zu erlangen. Mit Klarnamen zu posten wäre fair, wird aber leider nicht umsetzbar sein, weil es Leute gibt, die nur unter Falschnamen posten und dermaßen „mutig“ auch persönliche Angriffe starten wollen. Zumindest müsste der Forumsbetreiber wissen, wer hinter einem Pseudonym steckt. Ob das technisch möglich ist, wollen wir überprüfen!

Zudem prüfen wir auch, ob sich der Wegfall des Forums tatsächlich so stark auf die Quote auswirkt, weil uns bereits mehrmals vorgehalten wurde, dass wir das Forum nur wegen der Quote aufrechterhalten. Wir wollen Ihnen und auch uns das Gegenteil beweisen! Der Online-Merker lebt nicht von der Quote, wir verdienen keinen Cent an ihr, die Quote ist nur die Bestätigung/ Kontrolle über die Qualität unserer Arbeit!

Wir bitten um Verständnis und werden Sie gegebenenfalls informieren!

Anton Cupak, Herausgeber

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login

Laden …

Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
Die Foren sind momentan gesperrt und sind nur für den nur-lese Zugriff erreichbar
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Günther Groissböck als Vorreiter
17. Mai 2020
1:54
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

... dieser Debatte in einem sogenannten Kulturforum ist die Unbeirrbarkeit und das Indoktrinationsgehabe von angeblich kulturinteressierten Menschen, die in normalen Zeiten in die Nähe von Sekten gestellt würden....aber jedem das seine! In anderen Ländern würde wahrscheinlich der Verfassungsschutz tätig werden. 

Sie haben aber schon mitbekommen, daß es sich hier auf der einen Seite bei Günther Groissböck um eine renomierten, wunderbaren Sänger handelt und um dessen Umgang mit der derzeitigen Situation und ihrer Absurdität - 

... und auf der anderen um die kulturelle Verarbeitung im Theater (Göttingen) und der Literatur ("corpus delicti") von Zuständen, die gerade herrschen und deren Folgen!

Wozu ist Kultur da, wenn sie da nicht eine Stimme hätte??? 

... und sie haben auch schon mitbekommen, bei Ihrer Anrufung des "Verfassungsschutzes", daß die Autorin Julie Zeh Verfassungsrichterin in Brandenburg ist.

Ja, ja - verkehrte Welt. - Das gab's leider alles schon einmal - ... nur heute sind die staatstreuen Bürger so was von auf der richtigen Seite, aber diesmal ist auch wirklich die Staatstreue das Gebot der Stunde und nicht das Recht auf "Menschenwürde". - Inhaltlich muss man sich da nicht auseinandersetzen, sondern kann alle nur als "Aluhüte und Verschwörungstheoretiker" in einen Topf werfen, kräftig umrühren und dann diffamieren! - Prima! - Fertig sind die Urteile. - Kulturlos kann man das auch nennen! - Echte Kulturinteressierte hätten Interesse an einer wirklichen Aufarbeitung, die sich den frappierenden Ungereimtheiten zu stellen vermag und zwar auf allen Seiten!

- Schließlich wird daraus: "Achtung  staatstrrreue Mitbürrrgerrr, kauft nicht bei Alu-Hüten und Verschwörungstheorrretikerrrn!!!"

... so übrigens geht Microsoft gegen die "verschwörungstheoretischen" Datenschutzbeauftragten vor, weil diese angeblich den Ruf von Microsoft schädigen:

https://www.tagesspiegel.de/be.....36882.html

- So ist's wenn IT-Konzerne den Staat zu regieren versuchen - ... und woanders die Pharma-Riesen die Krankenhäuser und Gesundheitsämter!

Das sind aber alles natürlich "Verschwörungstheorien" - ... is klar!

16. Mai 2020
22:18
Avatar
Gast
Gast
Guests

Das Erschütternde an dieser Debatte in einem sogenannten Kulturforum ist die Unbeirrbarkeit und das Indoktrinationsgehabe von angeblich kulturinteressierten Menschen, die in normalen Zeiten in die Nähe von Sekten gestellt würden....aber jedem das seine! In anderen Ländern würde wahrscheinlich der Verfassungsschutz tätig werden.

16. Mai 2020
21:14
Avatar
Gast
Gast
Guests

na ja, wenn man diesen Aluhutträger von der letzten Querfrontdemo in Berlin sieht, ist es nicht mehr ganz so lächerlich:

was der Virus so im Hirn anrichtet...

16. Mai 2020
21:05
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 177
Mitglied seit:
7. September 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Das wird jetzt ziemlich lächerlich!

16. Mai 2020
19:09
Avatar
Gast
Gast
Guests

16. Mai 2020
18:11
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 861
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

"Die angerichteten Gesundheits-Schäden durch den Lockdown".

Interessanter als die Corona-Toten, die man statistisch nach dem Prinzip der Beliebigkeit zuordnen kann, wird a posteriori auch die Übersterblichkeit durch Selbstmord sein, wenn man an die vielen Existenzen denkt, die zerstört oder zumindest erheblich beeinträchtigt werden, auch in der Kulturszene.

16. Mai 2020
17:19
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

"... aber was nutzt es den Schweinen, wenn sie wissen, dass sie getäuscht werden, wenn sie vorher an einem Virus sterben könnten?"

"da nehmen wir doch lieber die Täuschung auf uns und gehen sicher, dass wir nicht am Virus sterben müssen! - Vielleicht fühlt es sich gar nicht so schlecht an, ein Schnitzel zu sein."

16. Mai 2020
17:00
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 861
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Unterhalten sich zwei Schweine. Sagt das eine zum anderen: "Hast du schon gehört, die wollen uns zu Wurst, Schnitzel und Schweinsbarten verarbeiten". Antwort: "Hör doch endlich auf mit deinen ewigen unbewiesenen Verschwörungstheorien"

16. Mai 2020
16:41
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

Hier ist einmal auch ein interessanter Ansatz im Deutschen Theater in Göttingen (richtig aktuell) den Leuten im Panikmodus die Folgen ihrer Unbedachtheit als Spiegel vorzuhalten.

Interessant dazu natürlich Juli Zeh's Original-Text (den sich die Politiker und Paniker mal "hinter die Löffel" halten mögen):

Corpus Delicti

Juli Zehs Zukunftsroman »Corpus Delicti« erschien 2009 mit dem Untertitel »Ein Prozess«. Der Roman spielt in der Zukunft in einem Überwachungsstaat, der das Ziel verfolgt, seinen Bürgern ein gesundes und langes Leben zu ermöglichen. Zur Erreichung des Ziels kontrolliert der Staat die Lebensführung jedes Einzelnen; eine ungesunde Lebensweise wird bestraft.

Quelle: Corpus Delicti - Zusammenfassung
https://www.inhaltsangabe.de/z.....s-delicti/

... und natürlich hat sich Julie Zeh auch - im Gegensatz zu anderen - sehr kompetent frühzeitig zur ganzen Situation geäußert:
 
5. April 2020, 14:29 Uhr

Juli Zeh zur Corona-Krise:"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"

 
und nun eben live im "Theater in der Tiefgarage" in Göttingen:
 

Die Methode

Nach dem Stück »Corpus Delicti« von Juli Zeh
Ab 9. Mai täglich in der DT – X Tiefgarage

Die Wandlung ging überraschend schnell von statten: Innerhalb kürzester Zeit hat sich in vielen Staaten »Social Distinction« als vorherrschende Lebensform durchgesetzt. Der Mensch mutierte vom geselligen zum sich vereinzelnden Wesen, in Schach gehalten von einer unsichtbaren Macht, deren Krone tödlich wirken kann. Von da an befand sich der Mensch im Krieg gegen einen unsichtbaren Feind, gegen den ihm jede Waffe recht kam. Die Corona-Pandemie wird zum Auslöser eines großen sozialen Experiments, über dessen Folgen man momentan nur spekulieren kann.

Fest steht aber, dass für längere Zeit so einiges auf der Strecke bleibt, was man gemeinhin »das Leben« nannte. Theater zum Beispiel sind erst einmal geschlossen. Das Grundprinzip, dass sich Menschen versammeln, um gemeinsam in einer Kunst-Welt Erkenntnis über die Real-Welt zu suchen, ist vorerst ausgehebelt. Kann es trotzdem Theater in Zeiten der Isolation noch geben, live, nicht nur gestreamt im Netz? Mit dem Projekt »Die Methode«, das auf dem Stück »Corpus Delicti« von Juli Zeh basiert, eröffnet das Deutsche Theater Göttingen ein Drive-Through-Theater. Die Besucher*innen folgen mit ihrem PKW einem Parcours durch die Tiefgarage des Theaters und werden dabei an 4 Schauplätzen anhalten, an denen sie jeweils einer Figur begegnen, die genauso isoliert ist, wie sie es in ihren Fahrzeugen sind. Schauspieler*innen und Publikum befinden sich im gleichen Raum, getrennt durch die sie umhüllenden Gehäuse, und doch gezwungen, miteinander Zeit zu verbringen.

Wie erlebt man die Isolation, was geht verloren, wie groß ist der Verlust an Freiheit, gibt es eine Sehnsucht nach einem anderen Leben? Juli Zehs Text führt zielgenau in jene Kluft, die sich zwischen der Stimme der Vernunft und dem Verlustgefühl auftut, in der sich das Leben in Zeiten von Corona abspielt. Er handelt vom Zwang der Notwendigkeit zu handeln, aber auch von der Gefahr, die Freiheit des Lebens zu verspielen, um Leben zu retten.

Karten sind telefonisch unter 0551.4969-300 sowie unter http://www.dt-goettingen.de erhältlich.

Die Tiefgarage ist mit Autos einer Maximalhöhe von 2 m befahrbar. In den Wagen sind die gültigen Kontaktbestimmungen einzuhalten. Decken bzw. warme Kleidung sind nötig, da es in der Tiefgarage kalt ist und der Motor ausgestellt werden muss.

16. Mai 2020
13:09
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Von wem?

Den Verschwörungstheoretikern oder den für Entscheidungen gewählten?

16. Mai 2020
12:52
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 861
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Bald wird jeder jemanden kennen, der sich verarscht fühlt, und das nicht nur in der Kulturszene.

16. Mai 2020
12:14
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Leugner und Verharmloser der seelischen und gesundheitlichen Schäden als Folgen des Lockdowns sind überall:

Die Leugner und Verharmloser  seelischer und gesundheitlichen Schäden als Folgen der Infektion mit dem Virus sind überall!!!

16. Mai 2020
11:20
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

Toll, daß Ihr das vom Neuen Merker veranstaltet habt! - Es braucht jetzt einfach Mut im Vorangehen, damit die ganze Angstmacherei überwunden wird. - Es sind solche immensen Schäden der ganzen Kulturszene zugefügt werden und damit auch der seelischen Gesundheit. - Im Grunde kann man die ganze Situation auch als Sozio-Phobie begreifen aufgrund eines gemalten Schreck-Gespenstes, das die gesundheitlichen Widerstandskräfte erlahmen lässt. - Die angerichteten Gesundheits-Schäden durch den Lockdown können durch freude-vermittelnde Erlebnisse mit Künstlern in direkter Wahrnehmung des sozialen Gegenüber und nicht bloß über die technischen Medien zu seelischer Gesundung führen! - Die Leugner und Verharmloser der seelischen und gesundheitlichen Schäden als Folgen des Lockdowns sind überall:

https://www.tichyseinblick.de/.....-ueberall/

Herzlich, Marina

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 4
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1170
Chenier: 861
Gurnemanz: 802
alcindo: 563
dalmont: 243
Christine: 177
HansLick: 101
michael koling: 85
MRadema796: 62
2020Loldi: 57
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 169
Mitglieder: 36
Moderatoren: 0
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 585
Beiträge: 9078
Neuste Mitglieder:
hamburgerboy
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 99, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken