Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Greta Thunberg/Cupak | Seite 2 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Greta Thunberg/Cupak
26. September 2021
18:06
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 294
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Dalmont sagt
Christine, dass Sie mich nicht verstehen können, wundert mich nicht, das wollen Sie ja nie. Sie dürften ja auch zu denen gehören, die meinen, wenn sie eine krumme Karotte nicht wegwerfen oder nach Frankfurt mit dem Zug statt mit dem Flugzeug zu reisen, schon die Welt gerettet zu haben.

Dalmont, da schätzen Sie mich ganz falsch ein. Ich reise nie per Flugzeug, habe daher vielleicht schon seit Jahren einiges zum Umweltschutz beigetragen. Krumme Karotten werfe ich nicht weg, glaube aber nicht, dass ich dadurch die Welt rette. In meiner Familie fährt niemand fünfmal im Jahr nach Kroatien, ich war zweimal dort. Beide Male war es hauptsächlich eine Kulturreise.

Ich kann aber den Zusammenhang zwischen der Klimaproblematik und den Aufführungen in der Staatsoper nicht sehen. Was hat die Naturwissenschaft damit zu tun wenn eine alte Inszenierung durch eine neue ersetzt wird?

Ich glaube nicht, dass ich Sie je als verhaltensauffällig bezeichnet hätte. Sie vertreten nur Ansichten, die ich oft nicht teile, was ja noch kein Problem wäre. Sie stellen aber oft Zusammenhämge her, wie auch oben erwähnt, die für mich nicht erkennbar sind.

 

 

Dieser verhaltensauffällige Dalmont erwartet, um den Bogen zu Oper zu schließen, von den Menschen, die für Aufführungen verantwortlich sind, dass sie das alles bedenken. Was die Jungen auch tun. Sehr zum Ärgernis für jene, denen nur das passaggio wichtig ist.

  

Meinen Sie, dass jeder Regisseur heute auf "das Ende der Welt" hinweisen sollte?

  

26. September 2021
7:47
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 162
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Querido Alcindo, wie soll ich nicht daneben hauen, da Sie so kryptisch formulieren. Ich würde es bevorzugen, sagten oder schrieben Sie konkret, ob Sie von Torcello nach Burano wollten, oder von Hyannis Port nach Nantucket. Unsereins braucht das Konkrete halt, Ihr Freund des unreflektierten Rübeab auf der Place de la Concorde klarerweise nicht.

Was hinter Greta steckt, weiß ich nicht, da haben Sie sicher überprüfbare Fakten (auch wenns arrogant klingt: unsereins weiß, wie man Fakten überprüft, und die Tochter unseres Herausgebers - um zum Thread zurückzukommen, in dessen Titel auch Cupar auftaucht, muss es auch wissen). Für das „How dare You“ dieser jungen Frau gebührt ihr außer Wertschätzung nix als Wertschätzung. Warum haben wir uns angemasst – obwohl wir es schon vor 50 Jahren wissen konnten – den heute 20jährigen die Zukunft so zu verbauen, wie wir es getan haben. Wir werden modern, wenn sich die heute Kleinen in 50 Jahren die Gurgeln durchschneiden werden um ihr Leben zu sichern........ 

26. September 2021
0:14
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 472
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

caro dalmont, leider hauen Sie immer wieder daneben. zwischen den beiden inseln, wo heute meine reise vorging ,gibt es keine strassenbahn, mit dem rad oder zu fuss geht es auch nicht und die 10km kann ich, wie sie treffend bemerken als Oldie auch nicht mehr schwimmen. von wegen hedonismus..........und die Greta und was hinter ihr steckt kann ma gfladat werdn

25. September 2021
23:56
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 162
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Christine, dass Sie mich nicht verstehen können, wundert mich nicht, das wollen Sie ja nie. Sie dürften ja auch zu denen gehören, die meinen, wenn sie eine krumme Karotte nicht wegwerfen oder nach Frankfurt mit dem Zug statt mit dem Flugzeug zu reisen, schon die Welt gerettet zu haben.

Was ich sagen wollte (und die Oldies, denen Greta gefladert werden kann, sollten die paar Jahre, die ihnen noch bleiben möglichst umweltschonend genießen, hoffentlich ohne zerstörerische Kreuzfahrten, aber ihren schiffereisigen Hedonismus nicht verallgemeinern):

Die Wissenschaft weiß seit einem halben Jahrhundert, was passieren wird, sie hat alles, was uns jetzt belastet, und unsere Enkel womöglich um die Lebenschancen bringt, studiert. Sie hat vor Pandemien gewarnt, niemand wollte es zur Kenntnis nehmen. Die, die man Cov- IDIOTEN nennen muss, bestimmen ja nicht nur eine politische Gruppierung, die aber radikal.  

Uns Altelen und unseren Kindern, die fünfmal im Jahr in Kroatien Urlaub machen wollen, geht es gut. Sie haben die neuesten Mobiltelefone, sie tragen Markenkleidung, sie versiegeln wie die Wilden die Böden und erben Vermögen, mit denen sie nix anzufangen wissen, außer Unheil zu stiften. Etwa Wohnungen zu kaufen, die sie nie brauchen werden.

Die Fafners („Ich lieg und besitz, lass mich schlafen“) haben das Sagen.  

Die Wissenschaft liefert seit 50 Jahren Erkenntnisse, die Konsequenzen haben müssten.

Die Online-Merker-Community, die schon Schnappatmung kriegt, wenn an der Staatsoper eines ihrer 60jährigen Heiligtümer angekratzt wird (wir werden’s am Dienstag wieder erleben), interessiert sich für Wissenschaft klarerweise nicht, ihr wird ja alles eingegeben, von welcher Macht auch immer.

Der verhaltensauffällige Dalmont kommt, Christine, aus der Naturwissenschaft, bezieht seine Informationen aus „Science“, „Nature“ und vielen anderen Publikationsorganen, er musste sich von der allwissenden Online-Merker-Community allerdings sagen lassen, dass er zu blöd sei, diese Dinge zu verstehen.

Dieser verhaltensauffällige Dalmont erwartet, um den Bogen zu Oper zu schließen, von den Menschen, die für Aufführungen verantwortlich sind, dass sie das alles bedenken. Was die Jungen auch tun. Sehr zum Ärgernis für jene, denen nur das passaggio wichtig ist.

25. September 2021
19:04
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 472
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ich wollte schon heute vormittag schreiben "die Greta kamm ma gfladart werden"...nur hatte ich eine kleine schiffsreise vorzubereiten, darum erst jetzt

25. September 2021
18:49
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 294
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich bin hier ganz einer Meinung mit Lohengrin und kann die Aussagen von Dalmont nicht verstehen.

Das „how dare you“ der Greta Thunberg an Menschen unseres Alters gerichtet, ist mehr als berechtigt: Wir 60er, 70er und darüber hinaus haben alles gewusst (wenn nicht das Lied: Stumpfsinn, Stumpfsinn du mein Vergnügen,  … du meine Lust, zum Motto wurde) was jetzt  in den Auswirkungen zu erkennen ist. Wie erlauben wir uns…

.
  

Ich kenne das Lied Stumpfsinn Lied nicht und finde es einfach nur dumm. Es nicht in Ordnung unsere Generation pauschal zu verurteilen. Ich lebe bescheidener als meine Enkelkinder obwohl diese noch sehr jung sind. Ich werfe kein Essen weg außer es ist wirklich verdorben. Ich kaufe mir auch nicht ständig neues Gewand. Mein Geld gebe ich hauptsächlich für Kunst und Kultur (im weitesten Sinn) aus. Ich finde nicht, dass ich "mir etwas erlaube".

Greta Thunberg ist mir suspekt. Die Anliegen der jungen Menschen verstehe ich.

25. September 2021
17:20
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 346
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Dalmont bleibt verhaltensauffällig und verfehlt ständig das Thema. Beste Strategie: Nicht einmal ignorieren und sich nicht provozieren lassen. 

25. September 2021
16:45
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 162
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Lohengrin, ich hol mir jetzt sicher nicht wieder Watschn ab, weil ich was aus meinem persönlichen Erleben erzähle (meine Enkelgeneration sagt ja immer dann, wenn ich sagen will, wie’s in meiner Kindheit war: „Du wirst aber jetzt keinen Sozialporno drehen“).

Ja, es wird zu viel weggeworfen, ja für die Generation nach mir ist alles selbstverständlich, was sozial denkende Politiker für mich – fast 70 - mühsam erstritten haben. Das zählt nix mehr.

Das „how dare you“ der Greta Thunberg an Menschen unseres Alters gerichtet, ist mehr als berechtigt: Wir 60er, 70er und darüber hinaus haben alles gewusst (wenn nicht das Lied: Stumpfsinn, Stumpfsinn du mein Vergnügen,  … du meine Lust, zum Motto wurde) was jetzt  in den Auswirkungen zu erkennen ist. Wie erlauben wir uns…

Die Teens und Twens haben mehr als Recht, wenn sie Lebenschancen für sich vehementest einfordern. Und jeder, der sich über das Anthropozän informiert hat, kann die ganz Jungen nur unterstützen.

Wir werden schon lange modern,  Lohengrin und Florezaficionada8, wenn die jetzigen Teenies leben wollen.

25. September 2021
16:24
Avatar
florezaficionada
Member
Members
Forumsbeiträge: 31
Mitglied seit:
19. April 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

diesmal bin ich ausnahmsweise auf  madames seite: uns als stumpfsinnige generation zu diffamieren ist nicht nur verleumdung, sonders auch im höchsten ausmaß beleidigend. ich verwende mein nokia-mobiltelefon seit geschätzt 5 jahren, erledige einkäufe und sonstige wege mit dem rad, kaufe obst und gemüse saisonbedingt  je nach verfügbarkeit aus österreich, fleisch nur aus artgerechter tierhaltung, fliege nicht mit billig-airlines nach barcelona zum shoppen, sondern reise in  städte wie dresden, berlin, zürich mit der bahn. längere strecken lege ich natürlich mit dem flieger und eher  selten zurück, aber seit corona hat sich das auch aufgehört!

ich schätze mich als sehr umweltbewusst ein, obwohl ich keine enkel habe!

was macht die generation greta? jedes jahr ein neues I- bzw. smartphone, fast-food aus dem plastikbehälter und zu den friday-demos und in die schule lassen sie sich von den eltern im SUV hinkarren . stundenlang  im internet surfen und netflix schauen ist auch nicht gerade energiesparend!

25. September 2021
15:57
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 638
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Stumpfsinn der Generation 60+

Derartige Pauschal-Verleumdungen schaden den guten Ideen unendlch!!!

Die Generation 60+ hat noch erlebt, dass man erst eine Strickjacke anzieht, ehe man die Heizung höher dreht; dass man sich auch mit kaltem Wasser die Hände wascen kann und dass man weniger as 1 km jedenfalls zu Fuß geht!!! Derlei Energiesparmaßnahmen kennt die Generaion Greta überhaupt nicht.
Zur kndheit der beschompften 60+ Generation wurden auch die Teller leer gegessen und nicht der halbe Burger in den Müll geworfen....

usw..........

BS: nicht nu ac hat Enkel!

25. September 2021
15:41
Avatar
Dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 162
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Was sagen solche Umfragen aus? Das was man weiß:  2/3 der Österreicherer liegen und besitzen, interessieren sich für nix und denken sich „Après moi le déluge“ (und weil 2/3 der Österreicherer auch nix mit anderen Idiomen zu tu haben wollen, das Ganze auf deutsch: Nach mir die Sintflut).  Diese Umfragen sind doch tinnef! Weder AC noch Dalmont noch Lohengrin noch Gulliver werden von dem betroffen sein, was der Generation unserer Kinder und vor allem Enkelknder (die AC so gern herzeigt) droht.

Wir werden alle vorher abtreten müssen.

Seit 50 Jahren wissen alle, die sich für wissenschaftliche Erkenntnisse interessieren (CovIDIOTEN und deren Parteitun das  natürlich nicht), wie die Entwicklung sein wird.

Jeder, der Kinder und Enkel hat, und den Stumpfsinn der Generation 60+ verteidigt, handelt grob fahrlässig. Wird allerdings nicht mehr belangt werden können, weil die alle vorher von den Würmern gefressen werden. Allerdings auch AC würde sich so wie ich ein paar Cent oder Euro mehr pro Monat leisten können. (Und was das Wissenschaftliche anlangt, er hat ja ein Tochter, die Mathematik studiert hat. Ihr wird er hoffentlich vertrauen).

25. September 2021
15:12
Avatar
ac
Administrator
Forumsbeiträge: 124
Mitglied seit:
16. Januar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Und da ich meine Quelle offenbar offenlegen muss (Angriffe im Forum einer Frau Klara B. von der Thunberg-Bewegung), die "Umfrage der Woche" eines der anerkanntesten Meinungsforschungsinstitute. Die Umfrage ist 2 Tage (!) alt

Klicken Sie auf das Foto, dann sehen Sie die Tabelle im Detail!

 

tabImage Enlarger

Bloß ein Drittel der Österreicher sind für mehr Engagement beim Umweltschutz. Das ist aber trotzdem immerhin ein ernstzunehmender Prozentsatz, wenngleich weit unter den kolportierten Meinungen. Aber der Hammer kommt bei der Frage nach der Einführung einer ÖKO-Steuer, ohne die ein erweiterter Umweltschutz natürlich nicht möglich ist. Da bröckeln von den 34 % Prozent gleich mal 24 % ab, weil ihnen das Geld kostet. So wird es sicher nicht gehen!

Zurm Hintergrund:

Greta Thunberg und die erstaunlich lukrativen Geschäfte ihrer Hintermänner
Im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.
http://www.finanzen100.de/fina....._11028183/

Gruß   A.C.

25. September 2021
13:38
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 638
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Das war ja nötig....... Starker Tobak übrgens!

25. September 2021
13:26
Avatar
copy
Member
Members
Forumsbeiträge: 127
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Starker Tobak (von allen Seiten wohlgemerkt), und das in einem Forum, das elitär sein möchte....

25. September 2021
12:26
Avatar
Gulliver
Member
Members
Forumsbeiträge: 48
Mitglied seit:
23. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Anmerkung des Moderators:

 

Dieser Beitrag ist in seiner Wortwahl unflätig und wird daher gelöscht.

25. September 2021
11:46
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 638
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Schämen Sie sich, solche Worte in einem Forum, in dem Sie zu Gast sind, zu schreiben!

Ob Ihnen diese oder jene politische Meinung passt, initeressiert hier nicht! Machen Sie eine eigene Webseite mit Forum auf, natürlich mit derselben Info-Dichte und Qualität; dort können Se IHRE Politik machen! (Hiermit solidarisirre ich mich keneswehs mit irgndeiner politischen Richtung oder Partei, sondern spreche einzig und allein zivilisiertes Benehmen an!!!)

25. September 2021
11:29
Avatar
Wally
New Member
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
25. September 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Regierungssprecher Steffen Seibert würdigte Fridays for Future insgesamt als „enorme Leistung der Bewusstmachung der jungen Generation“. Es sei bemerkenswert, weil eine weltweite Bewegung geschaffen worden sei, die Millionen Menschen erreicht habe, sagte Seibert und würdigte dabei auch Greta Thunberg.

 

Das kann man im FAZ Artikel lesen.

Cupak muss sich natürlich lustig machen.

Gerade er, der ja fast weinerlich wird,

wenn ihn jemand kritisiert.

 

Dann schreibt er noch dazu im Namen der

Österreicher,  die Österreicher wollen dies

oder jenes.

Die Meinung des rechten Randes, den Cupak vertritt, ist nicht die Meinung der Österreicher und schon gar nicht der Jugend.

Gerade jetzt haben wir ganz wichtige Aktionen auch in Österreich und in der ganzen Welt.

 

Das ein alter, rechter Mann von gestern das lächerlich findet, ist ja klar.

Sie können ja stolz sein auch auf Ihren Kickl, der die FPÖ jetzt offen dahinstellt, wo sie ohnehin immer war.

Ins Abseits.

Ja, und sie werden es kaum glauben, es gibt junge und jugendliche Opernliebhaber,

und die werden ihre reaktionären Ansichten nicht teilen.

(Nur ist das nicht so wichtig)

Warum mischt sich aber ein alter, bildungsferner Mann in Zukunftsfragen ein, die ihn selbst wohl kaum betreffen werden.

Die Zukunft aber sieht hoffentlich besser aus.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 638
alcindo: 472
Chenier: 346
Christine: 294
MRadema796: 192
Dalmont: 162
walter: 140
copy: 127
Michael Tanzler: 121
HansLick2: 54
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 48
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 712
Beiträge: 12201
Neuste Mitglieder:
MerlesPam, Bobbiekix, AltonCep, LyndseyFrug
Moderatoren: Moderator 16: 66
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 124, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken