Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Giuseppe Giacomini gestorben | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Giuseppe Giacomini gestorben
1. August 2021
16:15
Avatar
Michael Tanzler
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
1. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

So ist es!   Ich habe von Giacomini einige kleine "Gickser" gehört - was völlig belanglos war , bei seiner Leistung!   Oft wurde ihm sein Phlegma auf der Bühne vorgeworfen - privat war er tatsächlich viel "lebendiger" und konnte auch ganz schön in Saft gehen. Aber ein sehr liebenswürdiger Mensch zu seiner einzigartigen Stimme noch dazu - schade, dass es ihm über viele Jahre zuletzt so schlecht gegangen ist.  Er war absolut ein "Großer" !  R.I.P.

30. Juli 2021
22:47
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 297
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Wolfram sagt

 

"....... und auch Bonisolli versagte einmal (oder sogar einige Male) das C.

Aber das tut ja der Bedeutung dieser Sänger keinerlei Abbruch.

  

Anfang der 80er, zweimal relativ zeitnahe bei der gleichen Stelle gegen Schluss zu in einer "Lucia".

Wir werden auch Bonisolli in bester Erinnerung behalten.

30. Juli 2021
21:57
Avatar
Wolfram
Member
Members
Forumsbeiträge: 38
Mitglied seit:
20. Mai 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich glaube, Giacomini hatte es nicht immer ganz leicht. Er hat auch nicht sehr gut gesehen.

Deshalb hat er manchmal komisch dreingeschaut, und es gab auch mach linkische  Bewegung.

Aber er stand immer seinen Mann.

 

Hier neben dem Hünen Milnes im Racheduett!!!

 

30. Juli 2021
21:39
Avatar
walter
Member
Members
Forumsbeiträge: 121
Mitglied seit:
8. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Nein, gewiss, Wolfram, es war nur eine Sache, die mir bezgl. Giacomini eingefallen ist. Ich erinnere mich auch an einen Abend mit Andre Chenier, großartiges Improviso, aber am Ende des Aktes blieb der Vorhang hängen.....

Ich erinnere mich an noch ein anderes Detail an diesem Abend: Den Chenier hatte ich damals schon öfters gesehen, da beginnt man, auf kleinste Details zu achten: Giacomini hatte eine ganz eigenartige Körperhaltung, bevor er mit dem Improviso begann, er schüttelte seine Schultern, als wollte er eine große Last loswerden, aber das Kostüm war es sicher nicht. Ich glaube, es gibt sogar ein Video dieser Szene.

Wir behalten den Mann in unseren Herzen.....

walter

30. Juli 2021
21:00
Avatar
Wolfram
Member
Members
Forumsbeiträge: 38
Mitglied seit:
20. Mai 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Walter!

Ich denke, ich war in dieser Otellovorstellung, es muss in den 90ern gewesen sein.

 

Giacomini ließ sich damals trotz Indisposition zum Auftritt überreden. So hörte ich es jedenfalls.

Er war ja sehr gutmütig.

Die Vorstellung war aber nicht so schlecht.

In der Übergangslage, in dieser heiklen Zone, blieben ihm ein paar Töne weg.

 

Aber solche Abende gibt es in jeder Sängerbiographie.

Sogar Pavarotti und auch Bonisolli versagte einmal (oder sogar einige Male) das C.

Da gibt es sogar Dokumente.

Aber das tut ja der Bedeutung dieser Sänger keinerlei Abbruch.

30. Juli 2021
19:06
Avatar
walter
Member
Members
Forumsbeiträge: 121
Mitglied seit:
8. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Wenn ich mich an die späten 60er/ frühen 70er- Jahre erinnere, als ich begann, regelmäßig in die Oper zu gehen, galt es, immer zuerst  einen Blick auf den Aushang im Foyer zu werfen. Da konnte man sehen, wer nun wirklich auf der Bühne sein würde, und es gab kleine farbige Papierstreifen, die eventuelle letzte Änderungen in der Besetzung oder andere Informationen enthielten, z B. das in der Lucia die "Turmszene heute entfällt". Wenn dann Giacomini angeführt war, wusste man immer, das es ein guter Abend sein würde.....

Im Hinterkopf habe ich allerdings einen Ausfall in Otello, aber in der Vorstellung war ich nicht. Weiß jemand mehr darüber?

walter

30. Juli 2021
13:58
Avatar
Toni
Member
Members
Forumsbeiträge: 24
Mitglied seit:
11. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ein großartiger Heldentenor

30. Juli 2021
13:35
Avatar
Wolfram
Member
Members
Forumsbeiträge: 38
Mitglied seit:
20. Mai 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Giacomini, sicherlich einer der ganz Großen aller Zeiten, machte seine außergewöhnliche, triumphale Karriere ausschließlich aufgrund seiner gesanglichen Fähigkeiten.

Eigenwerbung, PR Kampagnen, Anbiederung an Journalisten waren ihm fremd.

Außerdem war er ein sehr kollegialer und sympathischer Künstler.

Er hatte eine einzigartige Stimme, die man sofort wiedererkennt, und die auch kaum kopierbar ist.

30. Juli 2021
12:18
Avatar
florezaficionada
Member
Members
Forumsbeiträge: 23
Mitglied seit:
19. April 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

was für eine stimme! habe ihn leider nie live erlebt! welcher von unseren aktuell als "startenören" gehandelten kommt annähernd an diese gesangsleistung heran?

29. Juli 2021
14:57
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 297
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Kann mich gut an ihn erinnern und habe ihn durchaus geschätzt.

29. Juli 2021
12:48
Avatar
BalthasarZorn
Member
Members
Forumsbeiträge: 46
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Giuseppe Giacomini ist 80-jährig verstorben. An der Staatsoper sang er zwischen 1977 und 2001 an über 70 Abenden und war österreichischer Kammersänger.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 573
alcindo: 429
Chenier: 297
Christine: 265
MRadema796: 171
Dalmont: 134
copy: 125
walter: 121
Michael Tanzler: 89
HansLick2: 53
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 39
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 696
Beiträge: 11847
Neuste Mitglieder:
Schnabl, Michael, mmbn123, loismj4, AltonCep, Opernfreund neu, MaxSchulz
Moderatoren: Moderator 16: 66
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 119, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken