Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Elbphilharmonie | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Elbphilharmonie
23. März 2019
13:12
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

Zum letzten Mal: für Orchester + Sänger stand der Saal bei den viel diskutierten Konzert sage und schreibe 45 Minuten zur Verfügung. Alle weran bereits am Vorabend angereist; man hatte also genug Zeit mitgebracht.....

Wer oder was die Nutzung für die bestimmt umfangreicher notwendige Einspielprobe verhindert hat, kann ich nicht sagen..
Die nachfolgenden Konzerte hatten keinerlei Probleme, nicht mal das riesige Baden Badener Fespielhaus.

Bezechnend ist, dass Sänger wie Vogt oder Dirigenten wie Viotti ausdrücklich von der Notwendigkeit sprechen, sich den Saal anzueignen. Das hab ich noch von keinem Saal so gehört. In den meisten Fällen wird hingefahren, kurz der Sound gecheckt und dann die Aufführung gespielt.

23. März 2019
12:50
Avatar
midsummerpuck
Member
Members
Forumsbeiträge: 8
Mitglied seit:
24. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Das kann sich Herr Kaufmann mal ins Stammbuch schreiben ...

 

https://www.abendblatt.de/hamburg/elbphilharmonie/article216731637/Was-der-Startenor-ueber-die-Elbphilharmonie-sagt.html

Kurzauszug aus dem Artikel, der unter dem obigen Link zu finden ist:

Hamburger Abendblatt, 23.3.2019 

ELBPHILHARMONIE

Was Startenor Vogt über die Akustik im Großen Saal sagt

Interview: Verena Fischer-Zernin

Sie singen in den großen Konzertsälen der westlichen Welt. Wie eignen Sie sich einen Saal an, den Sie noch nicht kennen?

Vogt: Mir sind Anspielproben sehr wichtig. Ich muss vor der Aufführung die Möglichkeit haben, einmal auf der Bühne zu stehen und in den Saal zu singen. Sonst wird’s ein Blindflug. Jeder Saal ist anders.

Was macht der Dirigent bei diesem Prozess?

Vogt: Er entscheidet etwa über die Aufstellung. Als ich beim Eröffnungsfestival der Elbphilharmonie die Missa solemnis von Beethoven gesungen habe, haben wir probiert, die Solisten vor das Orchester zu stellen. Das funktionierte überhaupt nicht. Ich stehe nicht gern vorne an der Bühnenkante, da hat man wenig Tiefe, der Klang kann sich nicht gut ent­wickeln.

Außerdem haben Sie in der Elbphilharmonie zwei Drittel der Zuschauer im Rücken ...

Vogt: Man hat als Sänger eine Richtung, in die man singt. Für alle, die nicht dort sitzen, wird es schwierig mit dem Hören. Es ist für das Verstehen auch wichtig, die Augen eines Sängers zu sehen.

Nach dem Kaufmann-Skandal war vielfach zu lesen, die Elbphilharmonie sei für Sänger halt ungeeignet. Sehen Sie das auch so?

Vogt: Nee! Ich finde den Saal fantastisch. Er hat eine unglaubliche Atmosphäre. Was die Akustik betrifft: Man muss ihn zu bespielen wissen. Er klingt nicht von allein. Man muss etwas investieren. Aber dann klingt es toll.

Was haben Sie investiert?

Vogt: Ich merke, was ich machen muss, damit ich bis zum letzten Platz vordringe. Man darf nicht für sich singen. Ab einem bestimmten Punkt, wenn man bestimmte Frequenzen nutzt, bekommt man etwas zurück. Dann macht der Saal mit. Ich spiele mit Farben oder mit der Dynamik. Eins funktioniert nicht: aus der Aktivität wieder herauszugehen. In der Laeisz­halle geht das, die schwingt von allein. Die Elbphilharmonie nicht. Man kriegt nichts geschenkt!

__________________

so treffend hat es m.E. noch kaum jemand vorher formuliert.

midsummerpuck

21. Februar 2019
8:45
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

Aus dem Tageskommentar: Nach heftiger Kritik sagt Toyota, Sänger und Orchester hatten nicht genügend Zeit, um sich auf den Großen Saal vorzubereiten.

Orchester und Solist standen 45 Minuten als Anspielprobe im Saal zur Verfügung..... (Info aus dem "Innersten" der Beteiligten)

17. Februar 2019
16:01
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 491
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

an Beitrag 69:

Ich kenn mich da nicht aus, aber ist es wirklich legal, ganze Artikel in ein Forum zu kopieren? Einzelne Passagen dürfen natürlich zitiert werden, aber ich bin mir gar nicht sicher, ob das Kopieren eines kompletten Artikels gesetzeskonform ist.

Hier hätte ja wirklich nur der Link gereicht. Nicht dass der Merker rechtliche Probleme mit der "Zeit" bekommt, das will hier niemand.

17. Februar 2019
2:00
Avatar
midsummerpuck
Member
Members
Forumsbeiträge: 8
Mitglied seit:
24. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Aus: DIE ZEIT

https://www.zeit.de/hamburg/2019-02/elbphilharmonie-hamburg-konzerthaus-akustik-kritik/komplettansicht

Anmerkung des Moderators: Ich habe, als ich das komplette Hineinkopieren des Artikels festgestellt habe, länger nachgedacht und versucht in der Judikatur etwas zu finden, ob man uns das negativ auslegen könnte. Leider sind die Judikate in Österreich und Deutschland nicht einheitlich und man könnte sie in beide Richtungen auslegen. Ich habe dann den ungefährlicheren Weg gewählt, und den hineinkopierten Artikel gelöscht. Wen er interessiert kann ja den Link öffnen.

15. Februar 2019
18:12
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online
15. Februar 2019
17:09
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 648
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Das ist ja wirklich perfide, was sich dieses Blatt da geleistet hat.Dachte das wäre der von mir angesprochene Singeabend. Da hat ja Kaufmann absolut nichts mit zu tun

https://www.elbphilharmonie.de/de/programm/london-philharmonic-orchestra-daniel-rohn/11783

15. Februar 2019
16:56
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

@uwepaul

Das Arienkonzert gab es nicht in Hamburg, sondern in Berlin, Frankfurt, München und am Sonntag noch in Hannover...... Der Link, den Sie gepostet haben, bezieht sich auf Berlin. Hier die Besprechungen von Frankfurt: https://www.fr.de/kultur/musik/mein-einzig-licht-11754826.html und https://onlinemerker.com/frankfurt-alte-oper-jonas-kaufmann-kate-aldrich-lopera-arien-und-duette/

Zu München (gestern) gibt es noch nichts in der Presse.

15. Februar 2019
16:53
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 224
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 64 danke passt! dachte ich mir fast so.

15. Februar 2019
16:51
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

ich lese aber nirgends was der tenor in der veranstaltung machte.........

"Der Tenor" war 800 km südlich von Hamburg und hatte mit dem Konzert nichts zu tun. Es ist aber wohl bei der Presse in Hamburg ein Kaufmann-Trauma ausgebrochen, sodass alles was in der heiligen Elphi nicht nach dem Geschmack des Kritikers ist, mit Kaufmann  verbunden wird. Dass Joachen Rieder auch Kaufmanns Konzerte dirigiert, wird als Aufhänger gierig aufgegriffen... Journaille halt, was kann man da erwarten?

15. Februar 2019
16:49
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 224
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 57 lohengrin2 - danke für den link vom "versenkten" konzert. - ich kann aber nicht lesen was jonas kaufmann in dem konzert machte? wissen sie's?

lese dirigent, rezitation, geiger, trompeter - aber nirgends jonas kaufmann oder kate aldrich.

@ 62 - lesen der zwei besprechungen hamburg, berlin würde auch ihnen helfen bevor sie posten.

15. Februar 2019
16:32
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 648
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
15. Februar 2019
16:17
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 224
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

dank der link erleichterung habe ich die besprechung gelesen. bekanntes orchester allemal, martina gedeck rezitierte, auch gut, ein geiger namens röhn kratzte, der trompeter war auch dabei, hatte den groove,  der dirigent hat den abend " versenkt"! kommt auch vor.

ich lese aber nirgends was der tenor in der veranstaltung machte?  hab ich was überlesen oder die dame der besprechung was vergessen? 

15. Februar 2019
16:01
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 648
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Na gut, nehme ich Kritiken zurück und sage Jubelarien.....

15. Februar 2019
15:25
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

Wann und wo haben Sie "meine Kritiken" gelesen? Ich schreibe keine.....

15. Februar 2019
13:52
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 648
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich meinte den Arienabend, deshalb auch die Bezeichnung Singeabend.

Und beste Kritiken??? Na ja,....... stimmt wohl nicht so ganz. Und Begeisterung?? Na ja, wenn ich bis zu 200 Euro für so einen Singeabend ausgebe, muss ich  auch begeistert sein. Ist doch genauso, wie in Salzburg z.B. mit den Pfefferpreisen und der Begeisterung für so manche Aufführung, die in einem normalen Haus, wohl kaum Beifall finden würde.

Natürlich lese ich Ihre Kritiken gerne, nur mit Ihrer Objektivität habe ich schon meine Schwierigkeiten. Nehme an, da geht es anderen ähnlich

15. Februar 2019
13:39
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

1. Link: bitte GOOGLE benutzen, Elbphilharmonie eingeben und dann funktioniert es.

2. Kaufmann hat dasselbe Programm mit demselben Dirigenten und demselben Orchester in anderen Sälen (z.B. Baden Baden Festspielhaus; 2500 Plätze !!) zu aller Zufriedengheit und Begeisterung gegeben (siehe einschlägige Kritiken, abgesehen von meiner eigenen Erfahrung, die ja nicht anerkannt wird).

3.: @UwePaul: geht es jetzt um Das Lied von der Erde oder um die Arien-Konzerte? Da müssen Sie sich schin entscheiden....... Übrigens waren beide Konzert-Tourneen bestens kritisiert, mit Ausnahme des Termines in der Elbphilharmonie, wo das offenbare Prolem des Saales im Vordergrund steht. Wenn die Hamburger die Nobless gehabt hätten, Iheren überteuerten Saal einfach für "fertig" zu erklären und nicht mit 10 Mio € PR-Budget eine Chimäre aufgebaut hätten, wäre das ganze Theater ausgeblieben. So ist es nun endlich möglich, die Stärken und Schwächen der Akusik zu benennen und da sind die Schwächen halt auch zu einem großen Teil Gesprächsgegenstand. Die beiden vorangegangenen Konzerte von Nina Stemme hatten ähnliche Probleme, obwogl der Chefdirigent zusammen mit dem Hausorchester am Werk war......

15. Februar 2019
12:43
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 648
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Lohengrin,

das Sie absoluter Fan von Kaufmann sind, ist zu akzeptieren. Aber auch Ihnen sollte vielleicht ein kleiner Rest Zweifel kommen. Er geht mit diesem Arienabend auf Tour, mit einem Dirigenten, der offensichtlich nicht gerade zu den besseren zählt, dann noch zu Eintrittspreisen, die m.E. total überzogen sind. Dann darf er sich nicht wundern, wenn er nicht so dolle Kritiken bekommt. In Berlin war sie auch nicht so dolle. Die in Frankfurt fand ich schon beim Lesen als ziemlich übertrieben.

Ich sehe diese Singeabende von Stars von Hause schon sehr kritisch, und meide sie auch.

15. Februar 2019
12:37
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 88
Mitglied seit:
3. Oktober 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Danke für den Hinweis, Lohengrin. Ich möchte aber ersuchen nur solche links anzugeben, die jeder öffnen kann ohne ein Abo bei dem entsprechenden Medium zu haben. Man kann ja nicht alle interessanten Medien der Welt abonnieren!

15. Februar 2019
12:33
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 364
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

Wen man die 1000ste Wiederholung derselben Argumente immer wieder lesen wil:

bei GOOGLE Elbphilharmonie eingeben, dann kommt der Link,den man auchlesen kann.......

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online: Lohengrin2
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 648

Gurnemanz: 491

Chenier: 401

Lohengrin2: 364

alcindo: 245

HansLick2: 224

Michta: 136

susana: 95

Christine: 88

toni: 64

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 73

Mitglieder: 162

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 255

Beiträge: 3983

Neuste Mitglieder:

GasminJ, woodiskingser, Carmen123, Yrik22, prom-electric.ru - AZ-, AlbertP, sermanylticu, emalutunfun, Kerrythido, racligacompding

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 50, Moderator 16: 20

 

Diese Seite drucken