Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Ehrenmitglieder | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Ehrenmitglieder
6. Februar 2021
12:41
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@ beitrag 16:
versuchen sie mal eine anfrage bei der bundestheaterverwaltung, dem pressebüro der staatsoper zum thema?

5. Februar 2021
21:21
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

liebe Christine, wie das in den letzten Jahren gehandhabt wurde kann ich Ihnen auch nicht sagen. früher haben bekannte internationale sänger oder dirigenten verträge für eine bestimmte anzahl von abenden in der jeweiligen spielzeit gehabt und sind oder waren als mitglieder anzusehen. das heisst, sie waren nicht ganzjährig im ensemble da, sondern an einer fixierten anzahl von abenden. seit ungefähr 1970 ist das so, davor waren es meist fixengagierte sänger u dirigenten. ca 1970 begann das grosse reisen der berühmten leute....
mit gruss alcindo

5. Februar 2021
20:13
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 44
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Schade, dass offenbar niemand genau sagen kann, wie jemand zum Ehrenmitglied der Staatsoper wird. Beim Burgtheater ist es ziemlich klar, dort sind es Künstler, die lange am Haus waren und große Rollen gespielt haben. Die Oper hat natürlich viel mehr Gäste die in großen Rollen auftreten. Ein Ehrenmitglied müsste eigentlich ein Mitglied sein dem eine besondere Ehre zuteil wird. Aber wer ist ein Mitglied der Staatsoper? Ich könnte mir vorstellen, dass früher Sänger wie Erich Kunz, Walter Berry, Waldemar Kmentt oder Paul Schöffler als Mitglied bezeichnet wurden, denn sie haben den Großteil des Jahres in Wien verbracht. Heute fällt mir z.B. Heinz Zednik ein. Aber wie steht es mit den großen Stars, die im Lauf eines Jahres an vielen großen Opernhäusern der Welt singen? Sind die in mehreren Opernhäusern Mitglied oder nur bei uns? Fair erscheint mir nicht, dass es offensichtlich keine nachvollziehbaren Kriterien gibt und der Direktor nach Lust und Laune einen Vorschlag einbringt. Holding und Betriebsrat werden sich ja wohl kaum dagegen aussprechen, außer vielleicht wenn jemand "Schuld an Überstunden der Bühnenarbeiter" war.

5. Februar 2021
15:33
Avatar
Michael Tanzler
Member
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
1. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Liebe Christine! Es ehrt mich, dass Sie meinen ich könnnte da etwas wissen - leider muss ich Sie enttäuschen, da hab ich kaum eine Ahnung.... ich glaube die plausibelsten Begründungen hat Mradema796 geboten. Weil Sie 1933 bezweifeln: damals , 1994 gabs ja noch keine so aufgebauschte Altersdiskussion, Cossutta und Domingo haben davor oft in denselben Produktionen gesungen, und Carlo nie schlecht über Placido gesprochen. Vielleicht hat er sich geirrt, aber aus irgendwelchen "Motiven" hat er es mir damals sicher nicht gesagt...

5. Februar 2021
10:56
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

interessante liste was diese mitglieder nennungen betrifft.
wenige in den 1960ger jahren, schwarzkopf, della casa, taddei wahllos herausgegriffen gar erst in den 1980ger jahren,
dazu kommen noch die ehrenring empfänger

de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Ehrenmitglieder_der_Wiener_Staatsoper

5. Februar 2021
8:06
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 22
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@michael koling:
Gibt es einen Anlass für die Vermutung, dass der von mir zitierte Text von Wikipedia fehlerhaft ist? Einerseits wird dort wird keine Quelle benannt, andererseits kann dort jeder reinschreiben, was er möchte. Sogesehen kann das natürlich falsch sein sein. Aber jedenfalls sind die meisten Ehrenmitglieder der letzten Jahre keine Ensemblemitglieder, sodass ich Ihre Vermutung bereits als widerlegt betrachte. Ich finde unter den Ehrenmitgliedern Staasoperndirektoren, (kaufmännische und andere) Geschäftsführer, Dirigenten, das gesamte Orchester, Regisseure, Chordirektoren.

4. Februar 2021
22:07
Avatar
michael koling
Member
Members
Forumsbeiträge: 3
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Das ist jetzt einmal eine pure Vermutung.
Das Wort "Ehrenmitglied" enthält das Wort "Mitglied". Das impliziert, jedenfalls für mich, dass ein Ehrenmitglied auch Ensemblemitglied - wie lange auch immer - gewesen sein muss (mit einem entsprechenden Vertrag) und nicht nur ein mehr oder weniger ständiger Gast (mit ein paar Abenden in der Saison). Und ob die aus der Liste als fehlend genannten Namen wirklich Ensemblemitglieder waren oder lediglich regelmäßige Gastsänger, entzieht sich meinem Wissensstand. Ich gebe aber zu, dass auch die Interpretation "Mitglied ehrenhalber" aus dem Wort Ehrenmitglied ableitbar ist. Dann ist das Fehlen vieler Namen allerdings tatsächlich hinterfragbar.

Wenn meine Informationen stimmen, gab es in deutlich zurück liegenden Zeiten auch die Regelung, dass selbst regelmäßige Gäste nach ich glaube zehn Jahren Tätigkeit am Haus (nicht notwendiger Weise in Folge) und einer Mindestanzahl von Abenden pro Jahr (ich weiß nicht wie viele) pensionsberechtigt waren. Aber das ist jetzt deutlich abseits des Themas,

4. Februar 2021
20:12
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 44
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Bei den Damen fehlen mir Mirella Fr Ehrenmitglieder sind aber z.B. Ileaneni und Antoinetta Stella. Freni "nur" 96 Abende, aber immerhin 32 Jahre. Die Stella in kürzerer Zeit 117 Abende. Ehrenmitglieder sind aber z. B. Ileana Cotrubas und Eva Marton. Was gab da wohl den Ausschlag? Vielleicht weiß MIchael Tanzler Bescheid, der geht ja auch schon lange in die Oper.
Dass Domingo 1933 geboren wurde, glaub ich nicht. Aber 1941 auch nicht. Das ist aber auch egal.

4. Februar 2021
19:46
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Da besteht allerdings ein Unterschied.
Kammersänger hat eigentlich nur am Rande mit der WSO zu tun, Ehrenmitglied ausschließlich.

4. Februar 2021
19:28
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 44
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Es muss doch einen Unterschied zwischen Kammersänger und Ehrenmitglied geben. Der Titel Kammersänger wurde ja viel öfter verliehen. Der kann auch nicht an die Staatsoper gebunden sein. Aber Ehrenmitglied der Staatsoper kann nur jemand sein, der sich Verdienste um dieses Haus erworben hat. Wer viele Abende hier große Rollen gesungen hat und beim Publikum sehr gut ankam, der müsste doch Ehrenmitglied sein? Wurde das früher strenger gehandhabt, so dass dieser Titel an von mir bereits genannte Künstler nicht verliehen wurde?

3. Februar 2021
19:46
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ad 7: ich glaube, dass fuer den "Kammersänger" eine gewisse Anzahl an engagementjahren oder eine Anzahl von Abenden bestimmend ist.

Dem ist nicht so. Hier die Verordnung (Auszug):

ANLAGE 3
Die Verleihung der Berufstitei"KAMMERSÄNGERIKAMMERSÄNGERIN" und "KAMMERSCHAUSPIELERIKAMMERSCHAUSPIELERIN" erfolgt unter den nachstehend angeführten Voraussetzungen:

KAMMERSÄNGERIKAMMERSÄNGERIN
Gesangssolisten bzw. Gesangssolistinnen, die an einem der Pflege der Musik gewidmeten österreichischen Kunstinstitut von internationalem Ansehen in hervorragender künstlerischer Stellung durch mindestens 10 Jahre tätig sind. Bei Solisten bzw. Solistinnen von besonders anerkanntem internationalem Rang kann von der Erfüllung des Erfordernisses der Vollendung des 50. Lebensjahres abgesehen werden.

"Österreichische Kunstinstitute von intenationalem Ansehen"sind auch die Salzburger Festspiele, der Musikverein, Festival Grafenegg usw......., jedenfalls nicht nur die WSO!

3. Februar 2021
18:58
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

liebe Christine, ich glaube, dass fuer den "Kammersänger" eine gewisse Anzahl an engagementjahren oder eine Anzahl von Abenden bestimmend ist. so kommt es, dass eine schöne Anzahl an Kammersängern gar nicht so kammersaengerlich singen....auch der Betriebsrat, also die Gewerkschaft hat da mitzureden, denke ich. Ehrenmitglieder wurden in der Staatsoper jedes Jahr 2 gekürt, wer sie wirklich aussuchte, weiss ich nicht
mit Gruss alcindo

3. Februar 2021
18:44
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 22
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Christine sagt
Liegt es also an den früheren Direktoren, die diese Künstler nicht vorgeschlagen haben?

So würde ich es sehen - verpasste historischen Chancen können wir wohl nur noch beklagen. Wenn Sie hingegen denken, dass jemand übersehen wurde, der heute ehrenmitgliedwürdig ist, wissen Sie, an wen Sie schreiben müssen!

3. Februar 2021
18:10
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 44
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Danke für diese Antworten, aber es ist ja klar, dass sich Ehrenmitglieder um das Haus verdient gemacht haben oder ihm für längere Zeit verbunden waren. Wobei ich nicht genau weiß, was "um das Haus verdient gemacht" wirklich konkret heißt. Das könnte auch jemand sein, der für viele Jahre gesorgt hat, dass technisch alles funktioniert, weil wenn z.B. das Licht auf der Bühne nicht aufleuchtet, der Vorhang nicht aufgeht, usw., dann wird es trotz der besten Sänger der Welt kein toller Abend. Aber es fehlen mir hier Sänger, die laut Erzählungen von Personen die in den Vorstellungen waren, großartige Leistungen geboten haben sollen und vom Publikum sehr gefeiert wurden, die aber nicht unter den Ehrenmitgliedern zu finden sind. Ettore Bastianini hat 142 Abende gesungen und es wären sicher mehr geworden, wäre er nicht so schwer erkrankt und so jung gestorben. Er war ebenso wie Giuseppe di Stefano ein ganz großer Publikumsliebling. Di Stefano hat nur 84 Abende hier gesungen, unter 100 ist wahrscheinlich zu wenig. Aldo Protti hat aber sogar 288 Abende zwischen 1957 und 1973 hier gesungen und er war - wie mir erzählt wurde - auch sehr beliebt. Ihn kenne ich aber nur aus einer Zeit, als er nicht mehr so gut bei Stimme war. Cesare Siepi durfte ich noch bei guter Stimme mehrmals auf der Bühne erleben, (für mich nach wie vor d e r Don Giovanni) er hat von 1963 bis 1981 171 Abende gesungen. Giacomo Aragall sang an 164 Abenden. Liegt es also an den früheren Direktoren, die diese Künstler nicht vorgeschlagen haben? Leider kann ich die meisten Direktoren nicht mehr fragen, denn sie sind schon verstorben. Ioan Holender hätte Aragall vorschlagen können, er hat in seiner Direktionszeit noch gesungen.

3. Februar 2021
15:54
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ist ähnlich wie die Zuerkennung von KammersängerIn, wobei dort lt. Verordnung die Staatsoper ormal nicht zuständig ist, der Usus aber dem Direktor unvrdiente Macht einräumt....
Da weiss man dann auch, warum der oder die zum Zuge kamen und jenrer oder jene nicht.

3. Februar 2021
13:13
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 22
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Wikipedia schreibt dazu im Artikel der "Liste der Ehrenmitglieder der Wiener Staatsoper":

Die Ehrenmitgliedschaft wird von der Staatsoper auf Vorschlag des Direktors mit Zustimmung des Betriebsrates und der Holding vergeben. Ehrenmitglieder können Künstler werden, die der Oper lange Jahre verbunden waren sowie Personen, die sich um das Haus verdient gemacht haben.  

Damit dürfte auch klar sein, wenn Sie fragen müssen, warum bestimmte Künstler nicht dabei sind.

3. Februar 2021
13:08
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 22
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline
2. Februar 2021
19:06
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 44
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Liebe am Merker interessierte Opernbegeisterte! Ich habe mir die Liste der Ehrenmitglieder der Wiener Staatsoper auf Wikipedia angesehen und frage mich jetzt, wie wird man Ehrenmitglied? Welche Kriterien muss man erfüllen? Muss jemand einen Vorschlag machen? Wird ein Operndirektor auf jeden Fall Ehrenmitglied? Viele von mir sehr geschätzten Sängerinnen und Sänger, die ich selbst ab Beginn der 70er Jahre gesehen habe, sind dabei, einige fehlen, Aragall, Protti, Zancanaro, Siepi. Und es fehlen z.B. die italienischen Stars mit denen die Sänger, die ich gesehen habe, am Stehplatz oft verglichen wurden, vor allem di Stefano, Corelli, Bastianini, Gobbi, um nur einige Herren zu nennen. Gibt es dafür eine Erklärung?

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
alcindo: 89
Lohengrin2: 76
Christine: 44
copy: 24
MRadema796: 22
niklausvogel: 12
pony: 10
Amfortas_2: 8
Dalmont: 8
Chenier: 7
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 169
Mitglieder: 68
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 605
Beiträge: 9412
Neuste Mitglieder:
SquaranAcura, AndreCassy, LarryPhalp, carlenehl18, shelleydj16, iqoruyiyuxeqa, uxetabaeg, oyemenigon, uyuvixoce, sellfug
Moderatoren: Moderator 16: 60
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 100, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken