Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

domingo-stretta | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
domingo-stretta
16. Oktober 2018
8:21
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 130
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Als Nedda war sie überzeugend, das Potential ist jedenfalls vorhanden.

Kann mich an noch meine erste Konfrontation mit Jovanovich erinnern, die ziemlich enttäuschend war, dachte mir, aus dem kann nix werden, bei den Trojanern als Enee hat er mich fast begeistert. Ähnlich vor Jahrzehnten mit Michael-Moore, der anfangs ziemlich farblos war und dann ein wirklich guter Bariton wurde.  Die Entwicklung braucht eben Zeit.

15. Oktober 2018
17:27
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 223
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Lianna Haroutounian

So neu und überraschend ist Lianna Haroutounian auch wieder nicht. Ich habe sie in London letztes Jahr im Februar als Leonore in Trovatore gehört, kein besonderer Eindruck, eher unauffällig.

  London Mai 2013

15. Oktober 2018
16:24
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 301
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Chenier stimmt,

die habe ich letztes Jahr 2 x als Elisabetta einmal in der DO und einmal in der Staatsoper gehört, wirklich Klasse

15. Oktober 2018
16:13
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 130
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Zurück zum Thema Domingo: Hatte anlässlich eines längeren USA-Aufenthalts die Gelegenheit für 2 Saisoneröffnungen und die erste war in LA am 22.9. mit Domingo als Posa und einem kongenialen Vargas in der Hauptrolle. Dass PD kein lupenreiner Bariton ist, wurde in diesem Forum ohnehin schon oft diskutiert, und dass der Zahn der Zeit an ihm genagt hat, auch, war trotzdem ein bewundernswerter Auftritt.

Vorher am 7. eine Cavalleria/Bajazzo in San Francisco, auch tadellos, mit Marco Berti, Semenchuk, Aronica und einer gewissen Lianna Haroutourian, die demnächst in Wien die Butterfly singt und von der man noch einiges hören wird.

Tadellos inszeniert von Jose Cura, natürlich zeit - und ortsversetzt, leider ein einheitliches Bühnenbild für beide Einakter. Auch in LA die für die USA typischen traditionellen Inszenierungen, weil nicht vom Steuerzahler, sondern von Sponsoren mitfinanziert, die sich den europäischen Unsinn des Regietheaters nicht aufs Aug drücken lassen.

6. Oktober 2018
8:04
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 34: sonderbar!

5. Oktober 2018
22:49
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 301
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Christine

ich habe das was bei 19 gestrichen wurde, gelesen und darauf geantwortet. Kann völlig nachvollziehen, dass das gestrichen wurde, dadurch hatte sich meine Antwort auf diese Bemerkung ja auch erledigt und ist ok. Aber Sie können wirklich glauben, das es völlig berechtigt war. Diese Bemerkung war wirklich streichwürdig

5. Oktober 2018
18:23
Avatar
susana
Member
Members
Forumsbeiträge: 16
Mitglied seit:
16. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Liebe Christine, schliesse mich ihnen an, da ich gerne ergründen wollte welche Meinungen hinter manchen Aussagen stecken, hier war es zb - das herumjammern da man angeblich PD unfair behandelt hier im Forum.. die anschliessende Diskussion war ja dann zumindest friedlich und gut.

Was da mit Politik zu tun hat weiss ich auch nicht, und mich interessieren diese politischen Ergüsse hier gar nicht. Hier ist ein Opernforum. Hier Will ich persönlich über Opernaufführungen in jeglciher Form diskutieren.

Klar kann es politisch werden wenn man über manche Aussagen oder um die Entstehung von Werke diskutiert.. aber alles andere gehört hier nicht hin, und wer dann meint, er lasse sich nicht den Mund verbieten udn weiterhin seine Meinung sagen, ist sowieso nicht ernst zu nehmen, wenn er es nicht vermag angemessene Diskussionen über Oper und deren Aufführungen und Ausführungen zu führen.

5. Oktober 2018
10:46
Avatar
Moderator 16
Administrator
Forumsbeiträge: 13
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Nein.

5. Oktober 2018
8:47
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

ich suchte eigentlich den kurwenal beitrag zu domingo stretta, denn ich lese nur seine zündel ausführungen nr. 28?

schrieb er nichts zum urprünglichen thema?

4. Oktober 2018
22:07
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 134
Mitglied seit:
27. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Christine: d´acord

4. Oktober 2018
21:39
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
3. Oktober 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich glaube, dass wir hier klären sollten über welche Themen in diesem Forum diskutiert werden sollen. Ich verstehe den Merker als eine digitale Zeitschrift die sich allgemein mit Kultur befasst, aber einen eindeutigen Schwerpunkt auf die Oper legt. Im Forum kann dazu diskutiert werden. Andere Themen gehören meiner Meinung nach in andere Foren. Wie Domingo im Jahr 1978 die Stretta gesungen hat und wie seine Auftritte als Bariton heute gesehen werden, ist eindeutig ein Thema für ein Opernforum. hat aber mit  Parteipolitik oder unterschiedlichen Weltanschauungen gar nichts zu tun. Es ist schade, dass die Diskussionen immer wieder in diese Richtung gehen. Allerdings wundere ich mich,  warum immer wieder ein Thread geschlossen wird oder Sätze gestrichen werden. Ich finde zwar einiges merkwürdig, mit der Zeit auch langweilig und wundere mich, was in manche Aussagen hineininterpretiert wird. Aber es wird ja niemand gezwungen das zu lesen, es wird niemand mit vollem Namen genannt, es wird zu keiner Attacke auf bestimmte Personen aufgerufen, es wird nicht dazu aufgerufen jemand fertig zu machen, usw. Es bringen ja nur Menschen ihre Meinung zum Ausdruck. Die kann man teilen oder ablehnen, sehr gut oder schrecklich blöd finden, aber warum wird da zensuriert? Ein Thread hört dann auf wenn niemand mehr reagiert.

4. Oktober 2018
19:26
Avatar
Moderator 16
Administrator
Forumsbeiträge: 13
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Lieber HansLick!

Wenn ich etwas aus einem Beitrag oder den gesamten Beitrag lösche, dann begründe ich dies immer. Folgedessen wurde aus dem Beitrag von Kurwenal nichts gelöscht.

4. Oktober 2018
18:15
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 28 :Ich will kein Brandstifter sein und werde meinen Beitrag damit auch schon wieder beenden. Aber das Reden und Schreiben auch über unliebsame Themen werde ich mir weder hier noch sonstwo verbieten lassen.

nirgends lese ich ihren beitrag zum thema hier, domingo stretta? schrieben sie keinen oder wurde der wegmoderiert?

4. Oktober 2018
11:08
Avatar
Kurwenal
Member
Members
Forumsbeiträge: 50
Mitglied seit:
17. Juli 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

"... bevor es sich zu einem Flächenbrand entwickelt."

Wer Diskussionen zu politischen Themen mit Flächenbränden vergleicht, fürchtet offenbar beides gleichermaßen. Dies wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht der Fall, wenn wir brav alle nach jenen Regeln diskutieren würden, die uns medial vorgegeben werden. Aber weil sich in den letzten Monaten hier immer wieder Diskussionen entwickelten, die so gar nicht an die politisch korrekten Regeln passten, wird Diskutieren nun also verboten.

"Wie man beim Thema "Domingo-Stretta" überhaupt auf die Politik kommen kann ..."

Kunst ist immer politisch. So hieß es doch immer, oder nicht? Aber das galt wahrscheinlich nur für jene Kunst, mit denen linke politische Inhalte transportiert wurden. Nicht etwa für Andersdenkende.

"... Brandstifter am Werk!"

Von Brandstiftern war immer die Rede, wenn eine politische Ideologie an Mehrheit verlor. Man sprach von Brandstiftern, die in Österreich die Monarchie abgeschafft hätten. Man sprach im Dritten Reich von Brandstiftern, die nicht mit dem Strom schwimmen wollten. Und nun spricht man von Brandstiftern, wenn jemand auf die katastrophalen Konsequenzen linker Politik hinweist.

Ich will kein Brandstifter sein und werde meinen Beitrag damit auch schon wieder beenden. Aber das Reden und Schreiben auch über unliebsame Themen werde ich mir weder hier noch sonstwo verbieten lassen.

4. Oktober 2018
10:29
Avatar
ac
Administrator
Forumsbeiträge: 33
Mitglied seit:
16. Januar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Liebe Forumsdiskutierer,

 

ich habe die Textstellen, die zur Löschung führten, nie zu Besicht bekommen und musste mich beim Moderator informieren.

Tatsächlich waren es (noch) keine parteipolitischen Aussagen, wohl aber der Ansatz zu einer Links/Rechts-Diskussion. Diese ist in diesem Forum nicht zu führen, weil teilweise mit "Totschlag-Argumenten" gearbeitet wird. Einer der Diskutierer hat hier schon einmal seine politische Präferenz ausgebreitet - und die geht nun wirklich niemand etwas an!

Vorsichtshalber erstickt der Moderator ein Flämmchen schon vorzeitig, bevor es sich zu einem Flächenbrand entwickelt.

 

Wie man beim Thema "Domingo-Stretta" überhaupt auf die Politik kommen kann, ist mir schleierhaft, aber ich habe die Formulierungen nicht gelesen.

 

Bitte um Verständnis, dieses Forum hat nicht nur Freunde, es sind leider auch Brandstifter am Werk!

Freundliche Grüße

A.C. der Herausgeber

3. Oktober 2018
16:32
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 134
Mitglied seit:
27. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

caro zerbino, hier geht es im grunde nicht darum, ob PD anderen baritonen etwas wegnimmt...in diesem metier nimmt jeder saenger, der engagiert wird, einem anderen etwas weg.....was mich bedrueckt, ist, dass PD, der genau weiss wie diese partien zu singen sind, nicht aus scham ueber seine defizienten leistungen es aufgibt, jetzt nach seiner grossen karriere diesen armseligen abschluss anzuhaengen

mit gruss alcindo

3. Oktober 2018
15:08
Avatar
zerbino
Member
Members
Forumsbeiträge: 35
Mitglied seit:
1. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Christine sagt
Schade, dass es selbst bei einem Beitrag wo es um ein rein künstlerisches Thema geht, offenbar zu parteipolitischen Aussagen kommt, die der Moderator nicht tolerieren kann oder will. Danke Susana für Ihre Beiträge, ich sehe den Diskussionspunkt Baritonsänger Domingo genau wie Sie und finde es auch schade, dass er nicht rechtzeitig aufhören kann.  

Meine Aussagen waren nicht parteipolitisch, sondern von der Sorge um die Vergeudung unseres Volksvermögens bestimmt, das man auch künstlerischen und bildungspolitischen Anliegen zugute kommen lassen sollte und nicht der egoistischen Gier einzelner Berufsgruppen. Diese Ansicht ist parteiübergreifend; aber mir liegt es fern, die fachliche Diskussion  stören zu wollen. Dabei sollte man aber den Focus auch einmal auf andere Sänger  richten, die offensichtlich nicht rechtzeitig  aufhören können und dadurch die Karriere anderer Sänger  stören, was man P.D. nun wirklich nicht vorwerfen kann.

3. Oktober 2018
13:38
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
3. Oktober 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Schade, dass es selbst bei einem Beitrag wo es um ein rein künstlerisches Thema geht, offenbar zu parteipolitischen Aussagen kommt, die der Moderator nicht tolerieren kann oder will. Danke Susana für Ihre Beiträge, ich sehe den Diskussionspunkt Baritonsänger Domingo genau wie Sie und finde es auch schade, dass er nicht rechtzeitig aufhören kann.

3. Oktober 2018
10:19
Avatar
HansLick2
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
14. März 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 22:  ???????

2. Oktober 2018
19:05
Avatar
UwePaul
Member
Members
Forumsbeiträge: 301
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Vom Moderator gelöscht!  Grund: Beitrag 19

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 8

Zurzeit Online:
2 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 301

Lohengrin2: 223

alcindo: 134

Chenier: 130

HansLick2: 89

Michta: 66

Kurwenal: 50

zerbino: 35

copy: 33

toni: 30

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 42

Mitglieder: 158

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 126

Beiträge: 1649

Neuste Mitglieder:

Danialelume, Scaramuccio, Thomasboads, Garrettem, Pwolf, Valeria, Diana, EleanorFum, HardhopI, ivioreruwu

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 33, Moderator 16: 13

 

Diese Seite drucken