Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE STREAMS DER METROPOLITAN OPERA. WIE KOMMT MAN ZU DIESEN | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
DIE STREAMS DER METROPOLITAN OPERA. WIE KOMMT MAN ZU DIESEN
1. April 2020
0:32
Avatar
2020Loldi
Member
Members
Forumsbeiträge: 3
Mitglied seit:
25. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

Finde es auch schade, dass die "Meister-Woche" vorbei ist. Da ich nicht so von Nostalgie geprägt bin, habe ich eher um Johan Botha getrauert, kaum zu glauben, dass er nicht einmal ein  Jahr nach dieserTannhäuser- Übertragung  gestorben ist. 

Interessant finde ich auch den Abspann, den man jetzt wiederholen kann und der ja im Kino oder TV sehr schnell, daher nicht so gut zu lesen ist. Vor allem bei Meistersinger und Tannhäuser jeweils Joan Holender als Artistic Consulent. 

Und bemerkenswert die Geldgeber,sicher  bestens situierte Sponsoren, die man bei uns nicht kennt, außer vielleicht in Salzburg. So wurde z.B. die Wiederaufnahme 2015 der alten Schenk-Inszenierung von Tannhäuser ermöglicht durch den ehemaligen US-Botschafter  Nicholas TAUBMAN und seiner Frau.  Seine Vorfahren kommen aus einer ganz armen Familie aus Österreich-Ungarn, die um 1900 nach New York kam und dann ihr Vermögen mit Auto-Parts  macht. Und  der HD- Broadcast  war jedes Mal durch TOLL Brother's - Luxury Home Builder möglich gemacht. Hoffentlich können die weiter die luxuriösten Häuser in den USA bauen, sonst schaut es mit der Bildqualität schlecht aus. Überhaupt fürchte ich, dass der MET ganz schwierge Zeiten bevorstehen, glaube nicht, dass die derzeitige Regierung dort sehr Opern-begeistert ist.

  Darum die Streams geniessen - Poulenc heute Dienstag  war auch sehr berührende Musik , möglich gemacht durch ein "generous gift" von Francis Goelet..

31. März 2020
14:54
Avatar
HansLick
Member
Members
Forumsbeiträge: 28
Mitglied seit:
26. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

@ 21- alcindo, servus zurück, ich sags ja die wiener waren unterwegs, ich hatte ab 1977 "meine zeitweisen berufs zelte" in NY aufgeschlagen.

mc cracken, bumbry, weikl und ich denk mc curdy war der landgraf und klarerweise levine. 

31. März 2020
14:30
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 365
Mitglied seit:
27. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

servus Hanslick, ich war damals in NY in der generalprobe .Leonie sang voll aus um 11uhr. ich glaube McCracken war der Titelheld und die insz gefiel mir damals sehr gut...schoene farben.

mit gruss alcindo

31. März 2020
12:26
Avatar
HansLick
Member
Members
Forumsbeiträge: 28
Mitglied seit:
26. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

die freie wagner woche ist leider zu ende! meine persönlichen favoriten:

rheingold, meistersinger, tannhäuser vor allem wegen dem dirigat.

james levine prägte das orchester in seinen jahrzehnten und der unterschied war bei GöDä ( luisi) mehr als hörbar. es gibt diese konserven - gut so, denn aus diesem material konnte er nicht "herausgewürgt" werden. susan graham war eine fabelhafte, loyale  tannhäuser "hostess", fleming und voigt nicht mein geschmack. die " tell me..." sätze fand ich grässlich.

vier sänger will ich nennen: peter mattei, michael volle, bryn terfel, günther groissböck.

apropos reisen, ich war wie so viele wiener 1977/78 in der ersten tannhäuser serie. leonie rysanek sang die elisabeth.

28. März 2020
18:30
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/home

Eine recht interessante Götz-Friedrich-Inszenierung von der "Toten Stadt" aus Berlin, schon fast historisch anmutend aus dem Jahr 1983, mit James King.

25. März 2020
20:05
Avatar
Miguel
Member
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
18. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

@Michael Koling

Es gibt natürlich einen Weg die rechtlichen Einschränkungen zu überwinden und zwar mittels VPN (Virtual Private Network). Dieses wird von verschiedene Anbietern, die den Zugriff auf Server rund um den Erdball ermöglichen, vertrieben. Diese Angebote sind allerdings nicht kostenfrei, sondern kosten je nach Anbieter einige Euros pro Monat.

Dann sind auch die Pariser Oper mit ihren Livestream-Angebote offen, weil man über einen französischen Server auf sie zugreift. 

25. März 2020
17:35
Avatar
HansLick
Member
Members
Forumsbeiträge: 28
Mitglied seit:
26. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

MET stream DAS RHEINGOLD --- 2 x nur hören - ein vergnügen das dirigat von james levine! schmerzlich vermisst.

25. März 2020
17:07
Avatar
florezaficionada 2
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
15. Januar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

Dank an M. Chenier zum link Operawire, wodurch ich  zum Besuch der Homepage des ROF animiert wurde. Ich stieg problemlos in den Stream der Adelaide mit der herrlichen D. Barcellona ein, allerdings nach 25' mit häufigen Aussetzern, aber immerhin!

Ins Teatro El Liceu schaffte ich es vorgestern nicht, die Homepage verlangte eine komplizierte Registrierung mit Eingabe persönlicher Daten, außerdem die Auswahl eines  kostenpflichtigen Abos. Nicht ersichtlich , wo man den Code operaencasa eingeben kann für den angeblichen Gratisstream. Hat jemand  einen anderen Weg gefunden?

Auch die Scala ist nicht ganz problemlos. Der für gestern angekündigte  Stream von Il capello di Paglia di Firenze mit dem sehr jungen JDF via Rai replay  war nicht verfügbar (nur für Österr.?), auf youtube fand ich dann die komplette Aufnahme von 1999!!!! in fürchterlich schlechter Bildqualität, war aber trotzdem sehr unterhaltsam.

Es wird viel über D. Meyer geschimpft, meiner Meinung zu Unrecht, aber beim Streamen ist die Wr.STOP in punkto  tägl. Angebot, Benutzerfreundlichkeit, Auswahl der Untertitel, Übertragungsqualität absolute Spitze. München und Berlin (DOB, UdL)  hinken diesbezügl. nach!

Für Nostalgiker: Palermo streamt eine Tosca mit  Marcello Giordani aus 2017

25. März 2020
13:10
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Danke, ich habe das auch so verstanden, aber es wird so angekündigt, als ob es überall ohne Einschränkungen zu empfangen ist. 

Merkwürdige Rechtslage, weil USA, D. It., GB etc funktionieren einwandfrei.

25. März 2020
12:10
Avatar
HansLick
Member
Members
Forumsbeiträge: 28
Mitglied seit:
26. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

betreffend frankreich und künstler rechte empfehle ich: http://www.adami.fr

25. März 2020
11:51
Avatar
michael koling
Member
Members
Forumsbeiträge: 69
Mitglied seit:
17. Juni 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Dass Chenier an der Pariser Oper gescheitert ist, verwundert nicht. Deren Streams sind in Österreich und (wie ich erfahren habe) auch in Deutschland nicht einsehbar. Und auch bei einigen der Aufzeichnungen in Arte Concert kommt die Meldung, dass das gewünschte Konzert in Ihrem Land (in diesem Fall Österreich) nicht gesehne werden kann.

Sollte es einen Trick geben, wie man zur Pariser Oper (oder auch anderen Kultureinrichtungen, die bei uns - aus vermutlich rechtlichen Gründen - nicht gesehen werden können) einen Zugang findet, wäre für das Verraten dieses Tricks vermutlich nicht nur ich dankbar.

25. März 2020
10:58
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

https://operawire.com/a-comprehensive-list-of-all-opera-companies-offering-free-streaming-services-right-now/

Das ist das aktuelle Gesamtangebot des freien Zugangs zu Aufzeichnungen der Häuser.

 

Bin überall reingekommen, nur in Paris bin ich gescheitert.

Hat irgendjemand eine Ahnung, wie man das abrufen kann? Habe die nötige Software heruntergeladen, trotzdem zerschellt.

22. März 2020
16:38
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Habe mich auf der HP der Met ein wenig herumgespielt und irgendwie hat es geklappt

LG

22. März 2020
16:14
Avatar
Miguel
Member
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
18. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

Vielen Dank für den Link Chenier!

Wo finden sich denn diese Links?

Liebe Grüße

L.F.

22. März 2020
12:55
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Der gestrige Link ist natürlich nicht mehr aktuell, für heute ist folgender relevant:

 

https://players.brightcove.net/102076671001/ShNTDWXQ_default/index.html?videoId=6142654345001

 

Lucia mit AN und PB

21. März 2020
19:05
Avatar
ac
Administrator
Forumsbeiträge: 80
Mitglied seit:
16. Januar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

HERZLICHEN DANK ALLEN TIPPGEBERN

A.C.

21. März 2020
17:56
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Hat es nicht funktioniert? Einfach anklicken und Sie sind in der Met Laugh

21. März 2020
17:30
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
21. März 2020
17:25
Avatar
Isolde
New Member
Members
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
21. März 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo

Der link zu den kostenlosen Streams ist versteckt.

Dieser müsste passen, la Fille du Régiment klappt, für heute abend der link geht erst später

https://www.metopera.org/user-information/nightly-met-opera-streams/

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen 

21. März 2020
16:09
Avatar
HansLick
Member
Members
Forumsbeiträge: 28
Mitglied seit:
26. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

danke der link ist gut, führt zu einem " 7 day free trial"

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 12

Zurzeit Online:
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 1022

Gurnemanz: 738

Lohengrin2: 738

Chenier: 667

alcindo: 365

Michta: 221

dalmont: 146

Amfortas: 100

michael koling: 69

Christine: 68

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 141

Mitglieder: 73

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 450

Beiträge: 6768

Neuste Mitglieder:

onagallard3, margaritabollige, madgebadham2308, betseydexter289, cindyalexander6, shannanperkin, lenardherbert53, chille67, Bernhard Brose, zbxmicaela

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 80, Moderator 16: 43

 

Diese Seite drucken