Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

der MODERATOR und seine SCHLIESSUNGEN | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
der MODERATOR und seine SCHLIESSUNGEN
7. Juli 2020
15:34
Avatar
Gast
Gast
Guests

ola marina: las cifras del gobierno son +- 28.000, las cifras de la prensa independiente y oposicion son entre 45.000 a 48.000 muertos. el INE - instituto nacional de estatistica da 50.000 muertos mas que en el promedio de los anos anteriores. a esto fuentes del gobierno opinan: habran tenido un infarcto, o se habran caido.....y en los anos anteriores???el gobierno disminuye continuamente las cifras, porque con la verdad Espana seria campeona de muertos por million de habitantes, con las cifras oficiales - falseadas - siguen teniendo el tercer puesto. record mundial tienen de todas maneras con las infecciones de medicos y personal sanitario...50.000 por falta de material de proteccion

saludos  alcindo

7. Juli 2020
15:20
Avatar
mmnischek
Gast
Guests

alcindo: Me interesaría saber de qué fuentes puede estar realmente seguro de que los números que da son correctos. - En mi opinión, es muy difícil creer alguna figura. - Después de todo, en Austria (por ejemplo, en diepresse.com), los que se han recuperado y los que están hospitalizados siempre están incluidos. Esta transparencia, p. uno busca en vano en Alemania. A este respecto, ya está claro que las representaciones difieren de un país a otro. - Hasta ahora no he podido encontrar cifras para España que sean realmente confiables. Saludos marina

7. Juli 2020
15:14
Avatar
Gast
Gast
Guests

ola Chenier, no se a que se refiere.. en la Espana del corona la representacion(el gobierno) habla de 28.000 muertos, parte de la prensa de 45.000 a 48.000 , que tristemente es la realidad

un saludo  alcindo

7. Juli 2020
15:01
Avatar
Gast
Gast
Guests

alcindo: Tambien en Espana la representacion es antes de la realidad!

7. Juli 2020
14:58
Avatar
Gast
Gast
Guests

werter Amfortas, 

sie zitieren zeitungsausschnitte, in denen von 19 und 49 toten die rede ist....in einer woche glaube ich,, im april und noch anfaang mai dieses jahres werden Sie meldungen von 1000 toten pro tag finden. die spitaeler und vor allem die intensivmedizin waren in den vergangenen grippeepidemien nicht kollabiert, es waren di urgencias, dh ambulatorien, die mit den grippekranken nicht gut nachkommen konnten, weil es dort fuer die sozialversicherten keine hausaerzte wie bei uns gibt. das beste waere, wenn Sie einen kollegen in Spanien kontaktieren, der kann Ihnen das wahre ausmass von corona in spanien erklaeren. ich kann mich nicht erinnern Sie mit Unsinn bedacht zu haben, im gegenteil, ich fand Ihre beitraege interessant und absolut diskussionswuerdig....nur ist es immer die wiederholung.....leider verfalle ich jetzt auch in die wiederholung, darum werde ich es aufgeben  gut, dass wir uns darueber einig sind, dass wir nicht zu patenonkeln der spanischen  sozialkommunistischen regierung werden sollten, da diese einen loewenanteil der coronomisere in Spanien zu verantworten hat. 

mit gruss alcindo

7. Juli 2020
14:48
Avatar
Gast
Gast
Guests

@Alberich

das wird ja schon fad

Wer zwingt Sie, die Beiträge zu lesen, die Sie langweilen? 😉 Alcindo und ich finden die Diskussion jedenfalls nicht fad.

Wer Angst hat, braucht ja nicht dorthin auf Urlaub fahren.

Stimmt! Aber darum ging's Alcindo nicht.

Bitte nicht bei jeder Gelegenheit abdrehen!

Moderator16 wurde schon oft aufgefordert, seine Funktion mit weniger Holzhammer-Mentalität auszführen - leider vergeblich.

7. Juli 2020
14:32
Avatar
Alberich
Gast
Guests

Alcindo, Amfortas

 

hört doch bitte auf mit der Diskussion über Spanien - das wird ja schon fad. Wer Angst hat, braucht ja nicht dorthin auf Urlaub fahren.

 

Moderator: Etwas mehr Ausgewogenheit wäre wünschenswert. Bitte nicht bei jeder Gelegenheit abdrehen!

7. Juli 2020
12:25
Avatar
Gast
Gast
Guests

@Alcindo

Diese Diskussion wird nicht lange geführt werden können. Einer der Moderatoren - und außer Lohengrin2 nur er - hält es schwer aus, wenn jemand in Sachen Corona eine von der politisch korrekten Mainstreammeinung abweichende Haltung hat. Wieso die Regierungslinie selbst noch im Juli von vielen befürwortet wird, wo wir angeblich aktuell mehr Coronainfizierte haben als zum Zeitpunkt des Lockdowns und es höchst an der Zeit wäre, zuzugeben, dass die Regierung entweder damals falsch gehandelt hat oder heute falsch handelt, weiß man nur dann, wenn man etwas über die Bereitschaft der Menschen weiß, sich selbst den widersinnigsten Vorgaben von oben zu unterwerfen. Unsere Regierung plant mittlerweile sogar, der Polizei das Recht einzuräumen, "krankheitsverdächtige" Personen ohne weitere Verdachtsmomente anzuhalten, zu kontrollieren, erkennungsdienstlich zu behandeln und gegebenfalls vorübergehend festzunehmen und zwar auch unter Anwendung von Gewalt - ein weiterer Ausbau Österreichs in Richtung Polizeistaat. Befürwortet werden solche Kompetenzerweiterungen für Polizisten, die keinerlei medizinische Ausbildung haben, von jenen Grünen, die sofort das Heraufdämmern eines neuen Nationalsozialismus wahrzunehmen glauben, sobald jemand illegale Masseneinwanderung nicht als Bereicherung bezeichnet. Grotesk!

Ihnen sei jedoch gesagt, dass Sie in einem Ihrer letzten Postings behauptet haben, das spanische Gesundheitswesen sei durch die vergangenen Grippeepidemien "noch nie" an seine Grenze kommen. Diese Behauptung war eindeutig falsch und diese Falschbehauptung habe ich durch mehrere Quellen gründlich widerlegt. Sie hingegen unterließen es, Ihre Behauptung mit entsprechenden Quellen zu belegen, was Ihnen ohnehin nicht gelungen wäre. Stattdessen schlagen Sie in Ihrer Argumentation nun Haken, kommen mit einem ganz anderen Argument und behaupten nun, die Zahl der Toten heuer sei unvergleichbar größer als die Zahl der Toten durch Grippeepidemien in den vergangenen Jahren. Aber auch darin liegen Sie falsch und zwar aus zwei Gründen: Erstens berufen Sie sich auf Zahlen, die von den offziellen Zahlen gravierend abweichen. Daran ändert auch Ihr permanenter Verweis auf dubiose Quellen nichts, ebenso wenig wie Ihre ständige Feststellung, dass Sie im Gegensatz zu mir Spanisch sprechen. Zweitens ignorieren Sie, dass die Grippeepidemien der verangenenen Jahre und Jahrzehnte in Spanien ebenfalls Zehntausende von Tote gefordert haben. Diese Zahl übersteigt die Zahl der Coronatoten in manchen Jahren sogar dann deutlich, wenn man die fragwürdige Art der Erfassung und Zählung der Coronatoten toleriert. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die Situation in Spanien übrigens nicht von der in allen anderen Ländern weltweit, in denen sogar heuer die Zahl der Grippetoten höher ist als die der Coronatoten. Auch Österreich zählt zu diesen Ländern. Ihre Kenntnisse über die gesundheitspolitische Situation in Spanien sind also höchst mangelhaft, wenn Sie in den vergangenen Jahrzehnten noch nie bemerkt haben, in welche Situationen spanische Krankenhäuser kommen, sobald Grippeepdemien sich dort ausbreiten. Das lässt daran zweifeln, dass Ihre anderen Kenntnisse über Spanien so einwandfrei sind. Spanisch sprechen und zu wissen, was in spanischen Krankenhäuser abläuft, sind halt doch zwei verschiedene Dinge.

Da Moderator16 schon angekündigt hat, jede weitere Diskussion zwischen uns abtöten zu wollen, will ich es an dieser Stelle mal belassen. Nur noch so viel: Wenn ich einige Ihrer nicht belegten Behauptungen als Mumpitz bezeichnet habe, dann nur deshalb, weil sie durch vorlegbare Fakten ganz leicht widerlegt werden können. Davon abgesehen haben Sie mehrfach auch meine Ausführungen als "Unsinn" u. ä. bezeichnet. Aber Sie sollten unterscheiden zwischen Angriffen auf Ihre Argumente und Angriffe gegen Sie als Person. Sollten Sie sich dennoch beledigt fühlen, so will ich mich selbstverständlich gerne dafür entschuldigen. In unserem primären Anliegen, einer linkssozialistischen Regierung nicht unser Steuergeld zu überweisen um zu verhindern, dass Spanien in jene neomarxistische Debakel stürzt in dem sich bereits Länder wie Venezuela befinden, sind wir uns ohnehin einig.

6. Juli 2020
23:22
Avatar
Gast
Gast
Guests

werter Moderator, ich kann mir vorstellen, dass die jetzige situation fuer Sie nicht leicht ist. trotzdem werden Sie erleben, dass das thema covid immer wieder auftauchen wird. Amfortas mag zt recht haben, dass in Oesterreich manche massnahmen ueberzogen und ankuendigungen uebertrieben waren. da er in seinen ausfuehrungen die situation in Spanien immens verharmloste, habe ich darauf erwidert, da ich die verhaeltnisse dort gut kenne.....und da ich strikt dagegen bin, dass die EU, also wir alle der sozialkommunistischen regierung , die fuer einen sehr grossen teil der misere verantwortlich ist, geschenke machen sollen, die dann als wahlzuckerln zum erhalt dieser links-linken regierung dienen werden, habe ich die diskussion in diesem sinne weiter gefuehrt.....ich glaube, dass die oesterreichische regierung lieber der einheimischen kunst geschenke machen sollte..... Amfortas hat da meine daten als bullschit und mummpitz bezeichnet, mich im grunde damit beschimpft.....da ist es dann logisch, dass man das nicht so bleiben lasst. in seinem letzten beitrag hat er wieder kolossal daneben gefahren und pressemeldungen zitiiert, die von vergangenen grippeepidemien nur bruchteile an opfern erwaehnen, und sein vollkommenes nichtkennen der zustaende des spanischen gesundheitssystems, das mit dem unsrigen nicht zu vergleichen ist, nachdruecklich manifestiert.

mit gruss alcindo

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 349
alcindo: 317
Chenier: 198
Christine: 171
copy: 94
walter: 89
MRadema796: 72
Dalmont: 68
Michael Tanzler: 42
HansLick2: 30
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 80
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 642
Beiträge: 10750
Neuste Mitglieder:
billyiz2, maritzaye4, ericaut4, uynewuri, ehautsugan, eqifuxa, agisubyirozu, lorenatp18, abigailhe1, howardns69
Moderatoren: Moderator 16: 64
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 110, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken