Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Curentzis und Mahler | Seite 2 | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Curentzis und Mahler
21. Dezember 2019
11:06
Avatar
rapidwien
Member
Members
Forumsbeiträge: 14
Mitglied seit:
28. August 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"auf Mozart+Haydn+Beethoven kann ich leicht verzichten" - diesen Satz musste ich dreimal lesen, bei solchen Beiträge lege ich mir jetzt eine längere Forumsabstinenz zu....Cool

20. Dezember 2019
19:04
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 691
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Werter Chenier! Die Frage, wen ich als Beethoven-Dirigenten vorzöge, kann ich Ihnen nicht beantworten, zumal ich Beethoven nicht sonderlich am Radar habe. Ich kann Ihnen nur Dirigenten nennen, die ich unlängst live erlebt habe und sehr schätze: Marin Alsop, Herbert Blomstedt, Antonio Pappano, Christoph von Dohnányi, Vladimir Fedosejev, Neeme Järvi, Juri Temirkanov, ... Die machen alle keinen großen Wirbel um ihre Person, können aber was!

Ich bin übrigens außerdem Ihrer Meinung, dass es kontraproduktiv ist, Leute zum Hören einer Musik zu zwingen.

Allerdings muss ich Ihnen schon widersprechen, denn Schostakowitsch, Prokofjew, Bartók und Schönberg sind doch mittlerweile Klassiker und schon lange keine Avantgarde mehr! (das sind mittlerweile nicht einmal mehr Varèse und Xenakis!) Wenn ich daran denke, wieviel MIR die Musik von Schostakowitsch gibt - das schafft Beethoven nicht einmal ansatzweise!
Und außerdem bin ich SEHR froh, dass Mahler einen fixen Platz im Konzertsaal hat, denn auf Mozart+Haydn+Beethoven kann ich leicht verzichten. Insofern muss ich Karl (Beitrag 5) DEUTLICH widersprechen.

19. Dezember 2019
10:42
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 610
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Sie haben recht, Karl, Mahler ist ein wenig inflationär, Shostakovich noch mehr, nicht nur die 5., aber das Perfide ist, dass man meist die Wr. Klassik mit musikalischer Avantgarde (und da meine ich nicht Mahler, der für mich schon fast ein "Klassiker" ist und den ich sehr schätze) mischt und so platziert, dass man weder später kommen noch früher gehen kann. Konkret Beethoven mit Shostakovich, Mozart mit Prokofiev, Schubert mit Bartok, Haydn mit Schönberg etc. etc., oft genug persönlich erlebt. Scheinbar ein musikalisches Umerziehungsprogramm, das ich so nicht goutieren kann, denn wenn ich LvB hören möchte, gehe ich zu entsprechenden Konzerten, wenn ich Berg mit 12-Ton-Musik möchte, eben zu anderen.

Aber glücklicherweise haben wir heuer den 250. des großen Meisters, der sich auch auf das Programm niederschlägt.

18. Dezember 2019
21:00
Avatar
Karl
Member
Members
Forumsbeiträge: 51
Mitglied seit:
7. August 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"Wen würden Sie als Beethoven-Interpreten hervorheben? Rattle war 2 X grauenhaft, Nelsons tut sich sehr schwer mit LvB, Muti ist ebenfalls nicht der Spezialist für ihn, Jansons lebt leider nicht mehr, A. Fischer ist auch nicht der Experte für ihn etc. Jetzt wieder Karajan, Bernstein, Kleiber oder gar Furtwängler zu strapazieren, bringt wenig."

Gutes Zitat, das genau ausdrückt, was heute im 'Musikbusiness' falsch läuft.

Wo früher Mozart, Haydn und Beethoven auf dem Programm standen, regiert heute Mahler, Mahler und Mahler (und Shostakovichs Fünfte).

18. Dezember 2019
18:10
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 620
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

...und der Fidelio in Salzburg 2015 war ganz großartig!

18. Dezember 2019
17:15
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 610
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Wen würden Sie als Beethoven-Interpreten hervorheben? Rattle war 2 X grauenhaft, Nelsons tut sich sehr schwer mit LvB, Muti ist ebenfalls nicht der Spezialist für ihn, Jansons lebt leider nicht mehr, A. Fischer ist auch nicht der Experte für ihn etc. Jetzt wieder Karajan, Bernstein, Kleiber oder gar Furtwängler zu strapazieren, bringt wenig.

W-M habe ich persönlich 2 X mit ausgezeichneten Interpretationen erlebt.

18. Dezember 2019
15:35
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 691
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Wenn ich schon persönlich zitiert werde, mische ich mich kurz ein: Der theatralische, pseudoreligiöse Zirkus von Currentzis ist doch komplett peinlich! Und nichts anderes. 

Welche anderen Dirigenten haben Sie denn unlängst mit der 9. Mahler (ein ganz wunderbares Werk!!!) gehört?

Beethoven so "gut" wie Welser-Möst zu beherrschen: Ob das nicht eher eine negative Wertung ist...?

18. Dezember 2019
15:18
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 610
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

https://onlinemerker.com/wien-konzerthaus-gustav-mahlers-9-symphonie-swr-symphonieorchester-teodor-currentzis/

War ein hinreißender Abend, kann ich bestätigen, der "Krawallmacher" TC (Copyright Gurnemanz), der sich angeblich mit Mozart so schwer tut, aber letztlich nur etwas eigenwillig dirigiert, beherrscht Mahler perfekt, wie etwa Jordan oder Welser-Möst Beethoven. Chapeau!

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online:
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 989

Gurnemanz: 691

Lohengrin2: 620

Chenier: 610

alcindo: 323

Michta: 212

dalmont: 121

michael koling: 60

Christine: 60

Karl: 51

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 135

Mitglieder: 53

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 416

Beiträge: 6198

Neuste Mitglieder:

MarkHell92, figaro1992, thaliacramer3, bernadinexuv, araedmiston39, andrewaldridge, maxine06o6161065, florezaficionada 2, Peter Reinhard, mollykilgore337

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 75, Moderator 16: 39

 

Diese Seite drucken