Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Corona-Virus | Seite 3 | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Corona-Virus
14. März 2020
9:31
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online
13. März 2020
22:57
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online
13. März 2020
22:29
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online
13. März 2020
20:39
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 738
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Auch ich bin der Meinung, dass dieses Thema zu wichtig ist als dass es durch persönliche Uneinigkeiten zerstört werden darf. Bitte wieder, wie PWolf im vorigen Beitrag, zur Sache zurück.

13. März 2020
19:50
Avatar
Pwolf
New Member
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
10. März 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

Es wäre glaube ich angebracht, wieder vom Bereich der persönlichen Animositäten wegzukommen.

 

Ich gehe davon aus, dass wir keine Öffnungen von Opern, Theatern und Konzertsälen vor der Sommerpause mehr erleben. Auch die Schulen werden wahrscheinlich bis Juni nicht mehr geöffnet werden.

Das Problem bei dieser Krankheit ist ein einfaches mathematisches und erst in zweiter Linie ein medizinisches. Solange ich Zuwachssraten größer 1 per diem (d.h. der Wachtumsfaktor p.d. ist größer als 2  ) habe, ist binnen spätestens 2 Wochen (in Wirklichkeit schon viel früher) eine totale Durchseuchung der Bevölkerung gegeben. Da die zu behandelnden Personen diesfalls die Kapazitäten der medizinischen Versorgung um ein Vielfaches übersteigen, werden zigtausende bis hundertausende Personen nicht adäquat therapiert werden können, womit auch die Mortalität dramatisch steigt. Daneben ist in einem solchen Fall auch mit einem längeren Krankheitsverlauf zu rechnen, der dann auf diese Weise die Wirtschaft - ganz ohne Zutun der Regierung - zum Stillstand bringt. Wenn wir das Glück haben, dass der Virus sich im Sommer nicht so gut verbreitet wie bisher - was aber niemand weiss - so lässt er sich im Sommer hoffentlich auf ein beherrschbares Maß reduzieren.

 

Wirtschaftlich ist der Virus für alle Selbständigen - vielleicht mit einigen Ausnahmen in manchen medizinischen und diesen nahstehenden Bereichen - eine Katastrophe. Ich mache mir schon jetzt ernste Sorgen, wie ich meine Angestellten durchfüttern soll bzw. die Durststrecke durchstehe, die sich zwischen der Auszahlung der Bezüge und der Rückvergütung durch den Staat auftun wird. Wobei im Nachhinein hier noch viele Fallstricke auftauchen werden, die einer Rückvergütung entgegenstehen werden. Wenn man es durchsteht und die Lage sich wieder normalisiert haben wird, dann sehe ich kein Problem Aufträge zu erhalten, da dann sicher ein großer Rückstau an durchzuführenden Arbeiten entstanden sein wird.

13. März 2020
18:32
Avatar
Schnabl
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
29. Januar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

zu dalmont/35

dalmont - lesen Sie Ihre eigenen Einträge nicht? Oder wie soll man die Zeile in dalmont/30 anders verstehen, denn als fachlich nicht gerechtfertigte persönliche Beleidigung

"weil ich Sie aufgrund Ihrer Postings für einen inkompetenten Arzt halte, der mir nicht einmal ein Aspirin verschreiben dürfte"

Andreas Schnabl

13. März 2020
18:23
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Sie haben mich nie persönlich beleidigt, sind aber gelegentlich anderen gegenüber untergriffig.

Ich habe aber große Probleme mit ihren Beiträgen in formaler Hinsicht, Sie umschreiben vieles ziemlich umständlich, sodass für mich "des Pudels Kern" nicht immer  erkennbar und eindeutig ist. Aber warum soll man Zusammenhänge klar formulieren, wenn es diffus auch möglich ist. Ich hatte einen Beruf, in dem es immer um Präzision und nicht um Bandbreiten ging und das hat mich geprägt.

Aber wie gesagt, ich habe auch nur für eine Gelbe plädiert, ziehe das aber auch zurück. To whom it may concern, machen Sie sich das mit anderen aus, Betroffenen, ich würde Sie nur um eindeutigere Aussagen bitten. 

13. März 2020
17:04
Avatar
dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 145
Mitglied seit:
28. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Was habe ich angestellt? Sie dürfen mich alle gerne verlachen, weil ich in Paris am Grabplatz von Marie Antoinette stehe, dort wo möglicherweise André Chenier liegt und die Karmeliterinnen aus Compiègne, über die Poulenc eine grandiose Oper schrieb, die ich kaum ertrage.

Wie heißt es so schön bei dem großen humanistischen Dichter, der gegen den Willen seines Großherzogs eine junge Frau in einen Ledersack einnähen ließ, damit sie möglichst langsam ersäuft? „ Der Menschheit ganzer Jammer fasst mich an“.

Sagen Sie es mir (auch eine Bitte an die Moderatoren): Habe ich in meinen Einträgen jemand persönlich beleidigt? Und wodurch? Ich bemühe mich so sehr, hart in der Sache , aber nicht unfair zu sein.

Und sollten Sie mich fragen, warum lassen Sie sich gelbe und rote Karten zeigen?

Weil der geborene Welschtiroler, im Hausruckviertel aufgewachsene und in Österreich schlussendlich akzeptierte junge Mann vor fast 50 Jahren eine Trafik visavis der Staatsoper fand, in der der damals hektografierte Merker zu erwerben war.

13. März 2020
13:52
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 68
Mitglied seit:
7. September 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Wenn für das Forum gelten soll:

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht.

dann fällt es mir schwer, das mit einigen Postings in Einklang zu bringen. Vielleicht sollte man im ersten Satz ergänzen "...ihre Meinung über Kunst und Kultur auszutauschen". Das Merker Forum sollte meiner Meinung nach der Ort sein über weltanschauliche, politische, religiöse etc. Themen zu diskutieren, die mit künstlerischen Aufführungen nichts zu tun haben. Dafür sind andere Foren besser geeignet. Persönliche Beleidigungen sollten in keinem Forum vorkommen.

13. März 2020
13:38
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 738
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich musste ja auch schon so manche Beleidigungen lesen (ob gerechtfertigt oder nicht, ist jetzt nebensächlich), aber ich denke, dass man generell eine dicke Haut braucht und Kritik aushalten muss, wenn man sich äußert. Daher halte ich eine rote Karte oder auch eine gelb-rote Karte für den User Dalmont für unangebracht und unterstützte die Bitte an den Moderator NICHT.

13. März 2020
12:59
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Schließe mich Schnabl an, dalmont ist absolut keine Bereicherung mit seinen diffusen, verwirrten und unverständlichen, aber umso aggressiveren und persönlichen Beiträgen.

Aber vielleicht zunächst einmal eine Gelbe Karte, wir wollen ja fair bleiben, bevor er die Rote oder Gelb-Rot sieht.

13. März 2020
12:12
Avatar
Schnabl
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
29. Januar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

zu dalmont/30

Sg. Moderator!

Ich bitte um die Rote Karte für dalmont. Die persönlichen Angriffe gegen Amfortas machen das notwendig. Einen Arzt für fachlich inkompetent zu erklären, bloß weil man anderer weltanschaulicher Meinung ist, ist nicht akzeptabel!

Andreas Schnabl

13. März 2020
11:42
Avatar
dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 145
Mitglied seit:
28. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Wem sagen Sie das mit den inkompetenten Ärzten?

Ach Gotterle, Herr Doktor, nur Ihnen sage ich das mit den inkompetenten Ärzten, weil ich Sie aufgrund Ihrer Postings für einen inkompetenten Arzt halte, der mir nicht einmal ein Aspirin verschreiben dürfte. Ich habe Gott sei Dank sehr gute und kompetente Ärzte bei den Barmherzigen Brüdern.

Dass Sie, Herr Doktor, aus dem Satz von „Science“, „Nature“, „Lancet“, „Recherche“ (horribile dictu für Sie, das ist wälsch) „Bild der Wissenschaft“ (von dem ich annahm, dass Sie es – weil aus Ihrem westgermanischen Idiom entstanden – verstehen werden), das letzte herausgegriffen haben, spricht ja Bände. Sie dürfen unter meine medizinischen Informationsquellen auch noch das „New England Journal of Medicine“ zuordnen. In all diesen Publikationsforen arbeiten natürlich Dumpfbacken, aber warum ist dann DDDDDDDr Amfortas nicht der Supernobelpreisträger aller Zeiten??

Und was Sie, kranker Gralskönig, perfiderweise als „Schwänke aus meinem Leben“ verlachen: Ja, ich brauche symbolische Orte, an denen ich nachdenken kann. In Paris sind es Picpus und die Chapelle expiatoire, die mir vor Augen führen, wie schnell Menschenrechte in Grand Terreur übergehen.

Und Paris ist ein Ort, wo jedes Fleckerl Servus zu mir sagt, wie es auch Wien ist. Und warum? Weil ich mich für die Menschen, die in diesen Fleckerln leben, interessiere. Wofür quälen Sie sich Interesse ab?

13. März 2020
10:30
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"... haben WSO und Culturall auch schon gemerkt ..."

Der Kartenverkauf über Culturall und die WSO ist auch ohne Corona-Hysterie längst nicht mehr zeitgemäß. Man kommt sich als Kunde dort immer vor wie ein Bittsteller, der um die Gnade ansucht, Karten zu bekommen. Zwischen der BSO und der WSO liegen auf diesem Gebiet Welten! Ruft man an der BSO mit Kartenwünschen an, dann hat man es durchwegs mit freundlichen, motivierten und kooperativen Mitarbeitern zu tun. In Wien muss man sich hingegegen meist mit unmotivierten und unfreundlichen Mitarbeitern herumschlagen. Auch die Freundlichkeit an der Abendkasse der WSO lässt zu wünschen übrig.

13. März 2020
10:00
Avatar
rapidwien
Member
Members
Forumsbeiträge: 29
Mitglied seit:
28. August 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

RW schreibt heute: Ehrlich, es ist ein schreckliches Gefühl, nicht ins Theater gehen zu können…

Ja bitte gehts noch?

13. März 2020
9:35
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

HSS schreibt im Tageskommetar:"Weil speziell in unserem Forum wieder einmal die Bayr. Staatsoper über den Klee ob ihrer unbürokratischen Art bei der Refundierung des Eintrittsgeldes gelobt wird, darf ich beiliegendes E-Mail der von manchen als böse eingestuften Fa. Culturall übermitteln, in welchem diese unaufgefordert .........."

Na super, nachdem die ersten Streams schon gelaufen sind (Berlin), die Rücküberweisungen von der BSO seit Tagen getätigt werden, haben WSO und Culturall auch schon gemerkt, dass ein paar Zeilen auf der Webseite zu wenig sind. Dass nun die Kunden so behanelt werden, wie es ihnen zusteht, ist doch normal und wie es gehen kann, haben andere schon vorgemacht. Also: Herr HSS: halten Sie den Ball flach und bleiben realistisch!

13. März 2020
9:08
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

@dalmont

„Sind Sie wirklich Arzt? Und wenn ja, wen wollen Sie dadurch beeindrucken? Mich sicher nicht, denn es gibt so viele inkompetente Ärzte.“

Ja, ich bin Arzt. Und wem sagen Sie das mit den inkompetenten Ärzten?

„Aber vor Ärzten, die sich mehr um das Wohl der Menschheit kümmern, als um den einzelnen Menschen …“

Nochmals: die Menschheit ist die Summe aller Menschen. Ich werte solche Aussagen von Ihnen mal als billige polemische Tricks, die notwendig sind, weil sachliche Argumente fehlen. Man kann sich nämlich auch um globale Probleme, also um Probleme der Menschheit kümmern, und gleichzeitig seinem ärztlichen Beruf nachgehen und sich dabei um das Wohl einzelner Menschen kümmern. Wo sehen Sie hier einander ausschließendes Verhalten?

„Sie wissen natürlich …“

Nein, wusste ich nicht. Macht aber auch nichts. Fakt ist, dass bisher ausnahmslos alle angekündigten Weltuntergänge wieder abgesagt wurden. Die Ökomarxisten haben schon in den 70er-Jahren behauptet, die Bienen würden aussterben und die Erdölreserven gingen demnächst zu Ende, in den 80er-Jahren war dann die Rede vom Waldsterben oder vom unmittelbar bevorstehenden Atomkrieg (den selbstverständlich die Amerikaner anzetteln würden). Dann ging’s weiter mit dem Ozonloch, dem Y2K-Problem, der „Klimakatastrophe“ usw. Zwischendrin war dann immer wieder die Rede von finalen Seuchen, die die Menschheit ausrotten würden. Und was wurde aus all diesen Weltuntergängen? Außer Spesen nichts gewesen! Die Medien hatten ihre Storys, die Politiker hatten ihre Gelegenheiten, sich wichtig zu machen und die Menschen hatten Grund, sich zu fürchten. Das war’s auch schon.

„Um darüber zu schmunzeln, braucht es wohl Ihren ärztlichen Hochmut.“

Ich schmunzle über niemanden, der sich ernsthaft fürchtet. Das liegt an meiner Empathie für leidende Menschen, die Sie von Hochmut nicht zu unterscheiden wissen. Aber manchmal ist es doch das beste, über unbegründete Ängste zu lachen, um damit die Ängste zu nehmen. Wenn Sie Kinder haben, wissen Sie, wovon ich spreche.

„So uninformiert, wie Sie mich in Ihrer fast pathologischen Denkmanie hinzustellen versuchen, bin ich nicht.“

Doch, sind Sie! Denn wer die Lektüre von „Bild der Wissenschaft“ allen Ernstes als Beweis für seine naturwissenschaftliche Bildung anführt, der hat sich damit selbst vorgeführt. Mit dem selben Recht könnte nämlich auch jemand, der regelmäßig den Kulturteil der „Krone“ liest, behaupten, sich damit humanistische Bildung angeeignet zu haben.

"Wie beründen Sie Ihre Ammenmärchen-Hypothesen?"

In meinem letzten Posting habe ich lang und breit begründet, warum beispielsweise die Waldsterben-Hysterie Anfang der 80er-Jahre ein Ammenmärchen war. Und wie gesagt: Ich könnte noch lange über diese Dinge schreiben, wenn ich Lust dazu hätte und ich nicht wüsste, dass solche Informationen zumindest bei Ihnen auf taube Ohren stoßen. Man kann mit sachlicher Information nur schwer gegen Hysterien ankämpfen, das Irrationale ist beim Menschen meistens stärker als das Rationale - das wissen wir nicht erst seit Sigmund Freud.

„dann hätte ich vor zwei Wochen alle Gedanken verschwendet, die mir am Cimetière de Picpus in Paris durch den Kopf gingen ...“

Zum Schluss Ihrer Postings kommen dann immer Schwänke aus Ihrem Leben. Dabei frage ich mich, wen das eigentlich interessieren soll, was Sie persönlich in irgendeiner Stadt erlebt haben. Oder – wie Sie es formulieren – wen wollen Sie damit eigentlich beeindrucken?

Dass jemand wie Sie glänzende Augen bekommt, wenn Vater Staat die Muskeln spielen lässt, wundert mich nicht. Liberal denkende Menschen werden dagegen stutzig, wenn der Staat einen Ausnahmezustand ausruft, das öffentliche Leben lahmlegt, die Bürgerrechte einschränkt und dann behauptet, das ganze diene dem Wohl der Menschen.

12. März 2020
22:20
Avatar
dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 145
Mitglied seit:
28. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

zum kranken Gralskönig:

Sind Sie wirklich Arzt? Und wenn ja, wen wollen Sie dadurch beeindrucken? Mich sicher nicht, denn es gibt so viele inkompetente Ärzte. In der Medizin wie in der Juristerei werden in Österreich leider seit 150 Jahren Traditionen von Menschen hochgehalten, die fachlich nicht mehr am Laufenden sind, aber ihre Ideologien weiter pflegen ("Urgestein" nennt man das in meiner zweiten Heimat). Sei’s drum. Aber vor Ärzten, die sich mehr um das Wohl der Menschheit kümmern, als um den einzelnen Menschen, ist sowieso zu warnen. Wenn diese dann auch noch begännen, die Vorsehung in ihre Denke einzuschrauben...

PS: Sie wissen natürlich, dass es in der Frage des Beweis-Antretens um die Klimafrage ging, nicht um Covid 19. Die argumentatorische Umlenkung auf das Virus halte ich für unredlich.

Ich schmunzle über niemand, der vor Schweine- Vogelgrippe, BSE & Co Angst hatte. Um darüber zu schmunzeln, braucht es wohl Ihren ärztlichen Hochmut. Und über „Ammenmärchen“ von Waldsterben ecc. brauchen Sie mir nix zu erzählen, ich verfolgte wissenschaftliche Themen über die letzten vier Jahrzehnte in „Nature“ und „Science“ „Lancet“ und „Recherche“, auch „Bild der Wissenschaft“, alles wissenschaftliche Zeitschriften, die sich an überprüfbarer wissenschaftlicher Methodik orientieren, die Ihrer (Ärzte)Gruppierung möglicherweise suspekt sind. Wie beründen Sie Ihre Ammenmärchen-Hypothesen?

So uninformiert, wie Sie mich in Ihrer fast pathologischen Denkmanie hinzustellen versuchen, bin ich nicht. Allerdings wesentlich gelassener und toleranter als Sie.

Und für alle anderen Forumsleser/innen: Ja, mein Kulturbegriff ist ein sehr weitgefasster, zu dem auch die Wissenschaft gehört. Und wenn sich alles nur um Oper in diesem Forum drehen sollte, dann hätte ich vor zwei Wochen alle Gedanken verschwendet, die mir am Cimetière de Picpus in Paris durch den Kopf gingen, als ich an der Begräbnisstätte der Karmeliterinnen von Compiègne oder der von André Chénier stand. Denn da waren die jeweiligen Opern nur nebensächlich, es ging doch eher um die Déclaration des Droits de l'Homme et du Citoyen.

12. März 2020
17:44
Avatar
ac
Administrator
Forumsbeiträge: 79
Mitglied seit:
16. Januar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Presseaussendung der Osterfestspiele Salzburg

 

Undurchführbarkeit der Osterfestspiele Salzburg 2020 aufgrund der Corona-Virus-Pandemie

Salzburg, am 12. März 2020
Auf Basis der bestehenden Rechtslage und der Entwicklung der letzten Tage sowie der seriösen Erwartungen für die nächste Zukunft mussten die Generalversammlung, der Aufsichtsrat und die Geschäftsführung der Osterfestspiele Salzburg GmbH am 12. März 2020 mit großem Bedauern feststellen, dass die Osterfestspiele 2020 undurchführbar sein werden, zumal eine bescheidmäßige Untersagung in Aussicht gestellt wurde.

12. März 2020
16:18
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"... in Form von Kontrollen und Grenzschließungen ..."

Wir haben eine Partei in der Regierung, die bis vor wenigen Wochen noch behauptet hat, Grenzkontrollen seien "unmenschlich". 🙂

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 12

Zurzeit Online: Lohengrin2
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 1022

Gurnemanz: 738

Lohengrin2: 736

Chenier: 667

alcindo: 365

Michta: 221

dalmont: 145

Amfortas: 97

Christine: 68

michael koling: 68

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 141

Mitglieder: 68

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 449

Beiträge: 6758

Neuste Mitglieder:

shannanperkin, lenardherbert53, chille67, Bernhard Brose, zbxmicaela, duanevanderpool, manuelawitcher8, iveyheinrich7, toni, niklausvogel

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 79, Moderator 16: 43

 

Diese Seite drucken