Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Corona-Virus | Seite 2 | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Corona-Virus
17. März 2020
17:02
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

https://players.brightcove.net/102076671001/default_default/index.html?videoId=6142077196001

 

Eine ältere Carmen aus der Met, mit Garanca und Alagna, auch nicht schlecht

17. März 2020
16:43
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

 

Schmalspur-Werther aus NY von gestern

17. März 2020
11:19
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"... man erkläre mir bitte den Unterschied ..."

Ich schließe nicht aus, dass auch die britische Regierung unter massivem medialen Druck nun nicht umhin kommt, sich so zu verhalten, wie viele andere Länder. Im Moment befinden sich die Regierungen am Gängelband der Medien. Sie scheuen sich davor, für Coronainfektionen oder dadurch bedingte Todesfälle zur Verantwortung gezogen zu werden und schießen deshalb mit ihren Vorsichtsmaßnahmen über das Ziel hinaus, in der Hoffnung, dass man die katastrophalen Konsequenzen dieser Vorsichtsmaßnahmen nicht so leicht statistisch erfassen und medial ausschlachten kann.

17. März 2020
10:09
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

"Der soziale Ausnahmezustand wird mehr Menschen töten als das Coronavirus."

Ein wahres Wort, Amfortas, sehe das genau so.

Den Ausnahmezustand haben wir jetzt wegen politischer Versäumnisse, denn Grenzen sperren ist im grünen Weltbild ein Sakrileg und die sind schließlich an maßgeblichen Positionen in der Regierung. Taiwan, Singapur, Hongkong und auch Südkorea haben sofort nach Ausbruch in Wuhan die Grenzen geschlossen und Quarantäne eingeführt und sind einen erfolgreichen  Kurs der Schadensbegrenzung gefahren. 

Was für mich auch unverständlich ist: Wenn die Polizei 5 Leute auf der Straße trifft, muss sich diese Miniversammlung zerstreuen, aber in den Öffis warten Hunderte in Stationen und pferchen sich dann ohne Sicherheitsabstand in Züge, Busse, U-Bahnen etc.

Da keine Empfehlung für den Individualverkehr abzugeben, trägt auch die grüne Handschrift.

17. März 2020
9:48
Avatar
Karl
Member
Members
Forumsbeiträge: 63
Mitglied seit:
7. August 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"Großbritannien - und das ist nur EIN Beispiel - zeigt uns aber, dass man mit der Corona-Pandemie auch anders umgehen kann, als Panik zu verbreiten, die Bürgerrechte abzuschaffen, wirtschaftliche Existenzen zu vernichten und einen Polizeistaat zu errichten."

ähem...

https://www.theguardian.com/world/2020/mar/17/life-put-on-hold-what-the-papers-say-about-the-uk-coronavirus-crisis

man erkläre mir bitte den Unterschied

17. März 2020
8:51
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

@michael koling

Auch ich glaube, dass sich seit 2012 in dieser Statistik nicht viel geändert hat. Wie Sie richtig bemerkt haben, sagt die Anzahl der Intensivbetten pro Einwohner nur sehr bedingt etwas aus über die Qualität der medizinischen Versorgung eines Landes. Und diese ist in Großbritannien um Welten besser als in China. Großbritannien - und das ist nur EIN Beispiel - zeigt uns aber, dass man mit der Corona-Pandemie auch anders umgehen kann, als Panik zu verbreiten, die Bürgerrechte abzuschaffen, wirtschaftliche Existenzen zu vernichten und einen Polizeistaat zu errichten. Gerade die geringe Anzahl an Intensivbetten wäre doch Anlass genug für die Briten, noch vorsichtiger zu sein als wir.

Niemand kann derzeit sagen, wieviele Intensivbetten in Österreich aktuell nur deshalb belegt sind, weil der Ausnahmezustand abseits der Coronainfektionen seine Opfer fordert. Wer sich einmal mit den komplexen Zusammenhängen beschäftigt hat, die die Sozialmedizin untersucht, weiß, wovon ich rede. Wir wissen, dass sogar Fußball-Weltmeisterschaften die Mortalität der Fans verlierender Mannschaften statistisch signitifikant in die Höhe treiben. Ich bin heute in meiner Arbeit beispielsweise mit einem schwer suizidalen Patienten konfrontiert, dessen wirtschaftliche Existenz durch die aktuellen Regierungsmaßnahmend auf dem Spiel steht. Verschlechterungen wirtschaftlicher Situationen führen mitunter zu dramatischen Anstiegen der Suizidraten, wie wir das innerhalb Europas zuletzt in Griechenland beobachten mussten. Wer derzeit im Gesundheitswesen arbeitet, weiß jedenfalls, welche ungeheure Belastung dieser Ausnahmezustand für viele Menschen darstellt und wie wichtig es ist, die Normalität in solchen Zeiten zu bewahren.

Ich bleibe dabei: Der soziale Ausnahmezustand wird mehr Menschen töten als das Coronavirus. Aber vielleicht wird die österreichische Regierung ja auch ihre überzogenen Maßnahmen so rechtfertigen, dass man jeden Verstorbenen im Nachhinein auf Corona testet und ihn zum Corona-Toten erklärt, sobald das Testergebnis positiv ist - unabhängig von der wirklliches Todesursache. So rechtfertigt die Regierung in Italien ihre drastischen Maßnahmen und erreicht damit, dass ein Drittel aller weltweiten Corona-Toten in Italien gestorben zu sein scheint. Dort scheint das Corona-Virus 30 Mal mehr Menschen zu töten als in Deutschland. Und unsere Regierung verweist seit Tagen auf die Mortalitäten in Italien.

16. März 2020
21:18
Avatar
michael koling
Member
Members
Forumsbeiträge: 68
Mitglied seit:
17. Juni 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Amfortas sagt
"... dass das Gesundheitssystem in UK miserabel ist ..."
Es ist um Lichtjahre besser als das von China und nur wenig schlechter als unseres. Also kann's daran nicht liegen. 

Diese Auswertung der Intensivbetten - zweifellos EIN (nicht der einzige) Indikator für die Qualität eines Gesundheitswesens - zeigt, wo das Vereinigte Königreich innerhalb von Europa steht. Selbst das so gescholtene (und in manchen Regionen aktuell vermutlich tatsächlich überforderte) Italien verfügt über nahezu doppelt so viele Intensivbetten pro 100.000 Einwohner (und man liegt in der Annahme, dass der Süden diese Durchschnittszahl drückt, wahrscheinlich nicht falsch). Zum Glück scheinen die meisten Corona-Erkrankungen einen relativ glimpflichen Verlauf zu nehmen, aber für die wirklich schweren Fälle sind Intensivbetten erforderlich - und die benötigt ein Krankenhaus aber auch für andere lebensgefährlich erkrankte/verunfallte Patienten.

Und ja, natürlich ist neben der Anzahl der Betten auch die Kompetenz und Qualität der Ärzte und des Pflegepersonals ein wesentlicher Faktor, der in dieser Statistik aber auch in der medialen Berichterstattung unberücksichtigt ist.

corona-epidemie-und-intensivbetten-in-europa-gesundheits-check.pngImage Enlarger

Diese Statistik ist, durchaus zugegeben, aus 2012 - an der Tendenz (!) dürfte sich seither aber nicht viel geändert haben. 

16. März 2020
19:43
Avatar
Karl
Member
Members
Forumsbeiträge: 63
Mitglied seit:
7. August 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Covent Garden hat heute bis auf weiteres geschlossen.

GB geht den Weg, den der Rest Europas gerade geht.

16. März 2020
12:42
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"... dass das Gesundheitssystem in UK miserabel ist ..."

Es ist um Lichtjahre besser als das von China und nur wenig schlechter als unseres. Also kann's daran nicht liegen.

"... daher die Betreuung schwer Erkrankter entsprechend schlecht sein wird oder bereits ist ..."

Die Gründe, keine Massenhysterie zu verbreiten, sind dennoch andere.

16. März 2020
12:34
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

Es wird auf eine "natürliche Auslese" gesetzt, von der man meinte, sie gehöre der Vergangenheit an. Es ist bekannt, dass das Gesundheitssystem in UK miserabel ist, daher die Betreuung schwer Erkrankter entsprechend schlecht sein wird oder bereits ist. Jeder/jede mache sic seine eigenen Gedanken dazu.

Kurzak hat auf FB angekündigt, heute nocmal die Violetta zu singen, die restlichen Vorstellungen aber abzusagen und nach Hause zu reisen.....

16. März 2020
12:27
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

"... Covent Garden hat merkwürdigerweise weiterhin ungestörten Betrieb ..."

Großbritannien verfolgt einen anderen Weg zur Beherrschung dieser Krise. Nun kann man sagen, dass es China, an dessen Regierung sich Kurz & Co. ja ein Vorbild genommen haben, besser macht als Großbritannien. Wer sich aber einmal die Argumentation der Briten genauer ansieht, wird zugeben müssen, dass auch die nicht auf der "Brennsuppe daher geschwommen" sind. Deshalb würde ich es auch nicht als "skurril" bezeichnen, wenn ein Land nicht in eine Massenpanik verfällt und die Normalität pflegt im Wissen, dass ein Erkältungsvirus nicht die Einführung eines totalitären Polizeistaates und die Vernichtung tausender Existenzen rechtfertigt.

16. März 2020
12:13
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 667
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Alle großen Häuser von Wien über Scala und Paris bis Met haben geschlossen, Covent Garden hat merkwürdigerweise weiterhin ungestörten Betrieb.

Auf der HP steht die skurrile Aufforderung, ausreichend Taschentücher mitzunehmen und sich ordentlich die Hände zu waschen:

 

"Advice on COVID-19
Given the developing situation with the COVID-19 virus, customers are reminded to carry tissues with them and to wash their hands regularly as per government guidelines. During your visit, please do ask our staff if you need directions to the nearest bins or to toilets to wash your hands."

 

Bizarr, sowas könnte auch in Kindergärten hängen.

16. März 2020
9:29
Avatar
Amfortas
Member
Members
Forumsbeiträge: 97
Mitglied seit:
25. Oktober 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

@dalmont

„Sie dürfen mich alle gerne verlachen, weil ich in Paris am Grabplatz von Marie Antoinette stehe, dort wo möglicherweise André Chenier liegt und die Karmeliterinnen aus Compiègne, über die Poulenc eine grandiose Oper schrieb, die ich kaum ertrage.“

Niemand verlacht Sie – und schon gar nicht deshalb - wiewohl das Pathos, mit dem Sie von Ihren Erlebnissen sprechen sicher nicht jedermanns Sache ist. Aber man kritisiert Sie zurecht, weil die Kruste Ihrer Kultiviertheit offenbar eine sehr dünne ist und Sie trotz all ihrer Bildungsreisen offenbar schlechtere Manieren haben als jeder Bauarbeiter, der noch nie in seinem Leben ein Theater von innen gesehen oder einen Roman gelesen hat. Sie sind ein gutes Beispiel dafür, dass der "Konsum" von Kultur nicht automatisch zu Kultiviertheit führt.

„Habe ich in meinen Einträgen jemand persönlich beleidigt?“

Sie haben es zumindest bei mir versucht. Denn mich als Kranken zu bezeichnen und mir unbegründet fachliche Inkompetenz vorzuwerfen, ist eine Beleidigung. Aber zu jeder Beleidigung gehört immer auch einer, der sich beleidigen lässt, und den finden Sie nicht in mir. Ich werte Ihre Ausfälligkeiten einfach als völlig überzogene Reaktionen eines Menschen, der sich nur schwer unter Kontrolle hat und außerstande ist, sich an die einfachsten Umgangsformen zu halten, die man mir schon als Volksschulkind beigebracht hat.

„Ich bemühe mich so sehr, hart in der Sache , aber nicht unfair zu sein.“

Der war gut! 😊

"Sie dürfen unter meine medizinischen Informationsquellen auch noch das „New England Journal of Medicine“ zuordnen."

Wie beeindruckend! Ich bezweifle zwar, dass Sie die medizinischen Vorkenntnisse haben, um Artikel aus dieser Fachzeitschrift nicht nur lesen sondern auch verstehen zu können, aber ich will Ihnen mal glauben, dass Sie dieses Journal zumindest schon einmal in Händen gehalten haben. Ich habe als 14jähriger einmal versucht, Nietzsches Zarathustra zu lesen und musste schnell einsehen, dass es nur pubertärer Größenwahn war, mich an Nitzsche zu versuchen.

„Weil der geborene Welschtiroler, im Hausruckviertel aufgewachsene …“

Am Ende wieder die Schwänke aus Ihrem Leben, die leicht durchschaubar der Selbstbeweihräucherung dienen. Nein, lieber Dalmont, nicht weil sondern obwohl Sie einst einen Zeitungskiosk hatten, in dem man sogar das New England Journal of Medicine erwerben konnte, kritisiert man Sie hier. 🙂

@Pwolf

„… womit auch die Mortalität dramatisch steigt …“

Die Mortalität durch das Virus würde ansteigen – keine Frage. Aber welche Auswirkungen auf die Mortalität hat dieser Ausnahmezustand, in dem wir uns gerade befinden? Wie viele wirtschaftliche Existenzen werden jetzt vernichtet und wie wird sich das langfristig auf den Konsum von Suchtmitteln auswirken, auf die Anzahl der Suizide, auf den Verlauf psychischer Erkrankungen, auf die Blutzuckerspiegel, Blutdruckwerte und Immunabwehrlagen, die sich bekanntlich durch sozialen Stress verschlechtern? Niemand weiß das, aber alle sozialmedizinischen Erkenntnisse belegen, dass nichts schädlicher für die Volksgesundheit ist als ein Ausnahmezustand, der den sozialen Stress massiv ansteigen lässt. Was man bisher über die gesundheitlichen Auswirkungen solcher Ausnahmesituationen weiß, gibt Grund zur Annahme, dass die Panikmache unserer Medien und die Überreaktion unserer Politiker mehr Menschen tötet als das Coronavirus.

Was wir soeben erleben, ist eine globale Massenhysterie. In Zeiten wie diesen ist die Lektüre von "Psychologie der Massen" (Gustave Le Bon) oder von "Masse und Macht" (Elias Canetti) empfehlenswert. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, wie leicht es selbst im 21. Jahrhundert ist, Menschen irrationale Ängste einzujagen und innerhalb weniger Tage über Jahrhunderte erkämpfte Bürgerrechte einfach außer Kraft zu setzen. Diejenigen, die diese drastischen Maßnahmen jetzt unkritisch gutheißen, werden sich in absehbarer Zeit gute Ausreden suchen müssen, um ihre Suggestibilität und ihre Überreaktion zu rechtfertigen. Oder sie werden leugnen, zu den Mitläufern gehört zu haben, wie man das von anderen Massenphänomenen ja gut kennt.

15. März 2020
12:04
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online
Royal Opera House For those territories where cinemas are closed, we’re looking at arranging Encore screenings at a later date. Watch this space!
15. März 2020
10:28
Avatar
Miguel
Member
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
18. Februar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

Danke Lohengrin für die Links! In Zeiten wie diesen sind interessante Opernübertragungen eine willkommene Ablenkung!

Alles Gute für die Gesundheit, Ihnen und allen Merkerleser/innen!

14. März 2020
21:59
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online

Joyce DiDonato and Piotr Beczala will present excerpts from Massenet’s “Werther” from Didonato’s living room.
DiDonato and Beczala announced that on March 15 they will sing excerpts accompanied by harpist Emmanuel Ceysson and pianist Howard Watkins.
DiDonato announced the news via Instagram and Facebook and added, “Tune in and consider throwing some support to artist funds (to be listed!) http://www.facebook.com/JoyceD.....toOfficial
Both singers were expected to perform the work at the Metropolitan Opera on March 16 through March 31. However, due to the coronavirus performances were canceled. The cast also included Erin Morley, Ying Fang, Etienne Dupuis and Joshua Hopkins. The final performance on April 4 is still scheduled.
The live stream will be shown on Facebook and Instagram and will begin at 3 p.m Eastern time.

14. März 2020
13:31
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online
14. März 2020
12:11
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 736
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOnlineSmall Online
No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 12

Zurzeit Online: Lohengrin2
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 1022

Gurnemanz: 738

Lohengrin2: 736

Chenier: 667

alcindo: 365

Michta: 221

dalmont: 145

Amfortas: 97

Christine: 68

michael koling: 68

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 141

Mitglieder: 68

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 449

Beiträge: 6758

Neuste Mitglieder:

shannanperkin, lenardherbert53, chille67, Bernhard Brose, zbxmicaela, duanevanderpool, manuelawitcher8, iveyheinrich7, toni, niklausvogel

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 79, Moderator 16: 43

 

Diese Seite drucken