Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Carmen | Seite 4 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Carmen
25. Februar 2021
13:12
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

liebe mme lohengrin: vielleicht wollen Sie einmal erklaeren, was Sie mit dem anschleifen von toenen meinen.

25. Februar 2021
12:38
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 451
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Wenn Sie das so hören, mag das für Sie stimmen, aber anschleifen von Törne ist einfach Schlamperei oder Not-Technik. Ton für Ton zu singen -ich sagte es schon mehrfach- ist für die Opernbühne nicht das Ideal, sondern Darstellung der Figur mit stimmlichen und schauspielerischen Mitteln.
Am Montag (BSO Montagstück) hat Edwin Crossley-Mercer gezeigt, was präzise Intonation ist.....
Tenor ist wer Tenorpartien singen kann! Der eine hat eine hohe Stimmfarbe (Pavarotti, Satori...), die mir überhaupt nicht gefällt, ja mir manchmal Stücke geradezu verleidet. Domingo war schon in meiner Jugend die ideale Stimmfarbe. Da sollte es nicht wundern, wenn ich auch heute dunklere Tenorstimmen oder Bariton lieber höre. Bei Sopranen ist es ja ähnlich: warme Stimmen oder kristallklar, der eine mag dies, der andere das. Ist wohl Geschmackssache.

25. Februar 2021
11:57
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

lieber copy, Beczala hat eine grosse leistung gebracht. mme lohengrin bringt unsinnige argumente gegen seinen gesang auf, wahrscheinlich versteht sie mehr vom gesang....... oder hat ein verbildetes empfinden fuer den gesang. hier sang ein tenor, der wie ein tenor klang, ein tenor bei dem die vokalfarben auch in der hoehe stimmen, ein tenor, der bei p und pp nicht falsettaehnliche laute von sich gibt
mit gruss alcindo

25. Februar 2021
10:55
Avatar
copy
Member
Members
Forumsbeiträge: 108
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ehrlich gesagt habe ich eher Befürchtungen hinsichtlich des Jose von Beczala gehabt, allzu 08/15 wirkten seine Auftritte in letzter Zeit. Und dann die große Überraschung, speziell in den oberen Regionen. Und auch in darstellerischer Hinsicht passt sein "Makellos-Image" perfekt zu dieser Rolle. Und was die Vokalfärbungen betrifft, die @alcindo anspricht: Besonders im Französischen klingt da bei manchen Sängern so einiges "genudelt", aber nicht bei ihm an diesem Abend.

25. Februar 2021
9:17
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 206
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Aus der Kritik von Frau Wagner kann ich nichts Negatives über Herrn Beczala herauslesen. Meiner Meinung nach war er eindeutig der beste Künstler auf der Bühne. Dass ich die Schlussszene nicht so eindrucksvoll fand wie ich sie schon erlebt hatte, lag an der Regie. Eine Frau, die sich bereits im Würgegriff eines Mannes befindet der ein Messer in der Hand hat, wird ihm kaum noch einen Ring zurückgeben. Das ist vollkommen unrealistisch, schon fast blöd.
Die "Kritik" von TTT finde ich sehr merkwürdig. Er gehört wohl zu den Menschen, die immer mit irgendeinem Gag auffallen, z.B. dass er in der 3. Person schreibt. Wenn Künstler krankheitsbedingt ausfallen, muss sich die Direktion ja um einen Ersatz bemühen.

24. Februar 2021
22:46
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 451
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Na, so alleine bin ich nicht mit der Meinung. Da gibt es mehrere, die mit Beczala unzufrieden waren, sogar Frau Wagner!
Ein Sänger, der die Partie singt, sollte sie auch transportieren können, und wenn er ein Bass wäre...... Oper ist eben nicht "singen Note für Note"", sondern Musiktheater, wo man vergisst, wer auf der Bühne steht.

24. Februar 2021
22:10
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

zu #18 :mit ihrer meinung zum Don Jose von Beczala steht mme lohengrin ziemlich allein auf der flur. Prochzka meint etwas anderes in seiner kritik, was ich aber auch nicht teilen kann. mme ist es wahrscheinlich nicht gewohnt, dass ein tenor wie ein tenor klingt, dass bei einem hoeheren ton ei iii nicht zu oeoeoe... wird, ein uuu nicht zu ooo.....juengstes beispiel:."immenso ptah, hoemmenso ptha.
wie ich schon bemerkte bin ich kein wahrer fan von Beczala und habe immer wieder kleinigkeiten bei ihm kritisiert, aber der Don Jose von ihm ist der beste, den ich seit Rudolf Schock, Giuseppe di Stefano, John Vickers und Jose Carreras gehoert habe, chapeau!

24. Februar 2021
20:42
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ja die puppen in Paris waren eine tolle sache, und dann die grabkammer voll mit puppen, und die puppen waren alle schwarze. holokaust?? genau was sich ein saenger wuenscht - hinter einer puppe zu statieren...

24. Februar 2021
20:21
Avatar
copy
Member
Members
Forumsbeiträge: 108
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@alcindo: Sehen sie, dies habe ich so gar nicht mehr wahrgenommen.....da war ich noch mit der Puppe des Kindes beschäftigt und mit meiner Freude, dass die Puppen weniger Rollen spielen als bei der Pariser Aida! Schön langsam klinge ich wie ein reaktionärer Abo-Besucher LaughLaugh

24. Februar 2021
20:20
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 206
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Lohengrin, Antwort auf Ihren Beitrag 24:
Gerührt oder ergriffen werden wir an keiner Stelle während doch der tragische Ausgang der Oper offenbar auf solche Wirkung hinarbeitet. Wir sind lediglich auf die vielen pikanten, zum Teil humoristischen Ensemble Momente angewiesen und es muss hier gleich bemerkt werden, dass gerade in diese der Komponist seine größte Kraft gesetzt hat. Im 4. Akt ist das spanische Ballett zu Anfang voll zündenden Lebens, höchst originell und geradezu der Natur abgelauscht. Von da an scheint nun die Kraft des Komponisten ein wenig erlahmt. .. Ein eigentlich ergreifender Schlusseffekt war hier nicht zu erreichen. (Neues Fremdenblatt, 24. 10. 1875)
Der 4. Akt beginnt mit dem vorzüglich arrangierten Einzug der Stierkämpfer. Das Ensemble ist farbenreich und voll Leben und Blut. Das demselben folgende und die Oper abschließende Duett Carmen - Don José ist nicht unschön, aber eine schwächere Nummer. (Illustriertes Wiener Extrablatt). Die Oper wird aber als als reizendes Werk eines bedeutenden Talents bezeichnet.
Im 4. Akt müssen die 8 Opernschimmel und der pompös arrangierte Einzug sowie ein lebhaftes Ballett und der textlich gut gemachte wirkungsvolle Schluss über die schwache Musik hinweghelfen (Morgen Post, 26. 10.)
es gibt noch mehr, aber jetzt fehlt mir die Zeit.

24. Februar 2021
19:34
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

lieber copy. aber vielleicht ahnen Sie warum schmuggler in Ceuta in der nacht sonnenbrillen tragen.....

24. Februar 2021
19:23
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 451
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Das schon bekannte Problem mit TTT: er "hört sich hauptsächlich gern selbst reden"..... Nun scheint auch eine Persönlichkeitsspaltung dazu gekommen zu sein.
Informationen über die Prduktion hat er wohl keine, daür tappt er zu sehr im Nebel umher. Beczala ist mindestens 3 Wochen vor der Premiere eingestiegen, das sollte für einen "Weltstar" mit so langer Erfahrung (wenn auch nicht in der Rolle) doch ausreichen. Da ist aber auch bei 6 Wochen proben nicht mehr drin; die Rolle entspricht ihm einfach nicht.
Dass Frauen wie die von AR dargestellte Carmen schnell gelangweilt sind und nach der nächsten Aufregung Ausschau halten, weiss TTT auch nicht; wie auch. Bei ständiger Selbstbespiegelung ist es nicht möglich, die Umwelt zu beobachten.

24. Februar 2021
19:05
Avatar
copy
Member
Members
Forumsbeiträge: 108
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

@alcindo: Ich beginne schon an meinen grauen Zellen zu zweifeln. Sollte der Alterungsprozess schon so weit fortgeschritten sein? Normalerweise habe ich bei vielen Inszenierungen irgendeine Idee, was dies sein könnte, beim "Nackten" fehlt mir dies völlig. Übrigens ebenso, wie ich die Zeilen eines TTT, der neuerdings offenbar in der dritten Person rezensiert, nicht deuten kann! Cool

24. Februar 2021
18:50
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

vielleicht hat irgendjemand eine erklaerung gehoert wofuer der NACKTE beim vorspiel zum 3. akt auftaucht....eigentlich hat die handlung der Carmen keine nische fuer einen schwarzafrikaner, oder?

24. Februar 2021
18:42
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 451
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Next chance:
Freitag, 26. Februar 2021, 19.00 Uhr
Georges Bizet
CARMEN (Vorstellung vom 21. Februar 2021)
Opéra comique in vier Akten
Musikalische Leitung: Andrés Orozco-Estrada
Inszenierung: Calixto Bieito
Mit u.a.: Anita Rachvelishvili, Piotr Beczała, Erwin Schrott, Vera-Lotte Boecker

24. Februar 2021
18:39
Avatar
pony
Member
Members
Forumsbeiträge: 17
Mitglied seit:
29. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Das Forum ohne Lohengrin2 und ttt?
Die pure Langeweile!
Nach drei Tagen Verzögerung wird mir nun endlich ausdauernd erkärt, was am Sonntag zu bestaunen war.
Herzlichst dankt
Pony

24. Februar 2021
15:46
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 451
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Wie kommen Sie darauf? Ich habe nur einen Vorschlag gemacht.
Auf gut Latein heisst das: Suum cuique!

24. Februar 2021
15:43
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mme l Sie scheinen hier die schiedsrichterin zu sein

24. Februar 2021
14:39
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 451
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Vorschlag: wer möchte, bleibt bei der Folklore und nimmt den Mord billigend hin, wem das zu weng ist, erhält die Erlaubnis, auch so schonungslose Interpretationen gut oder wenigstens akzeptabel zu finden. OK?

24. Februar 2021
14:36
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 361
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mme lohengrin, Bizet hat sicher nicht den praterstrich in Ceuta gemeint, vor allem in seiner musik nicht... die figuren, die hier bei Bieito auf die buehne geste;lt werden haetten anderes zu singen, und vor allem waeren ihnen andere worte in den mund gelegt worden

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 451
alcindo: 361
Chenier: 229
Christine: 206
MRadema796: 113
copy: 108
walter: 90
Dalmont: 82
Michael Tanzler: 58
HansLick2: 37
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 117
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 658
Beiträge: 11164
Neuste Mitglieder:
BrookeUtedo, brandonmt18, jennayg3, WilliamOpink, MosLawyer, edgarel4, pamelalk69, yvettedd16, Doylemow, joct3
Moderatoren: Moderator 16: 66
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 112, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken