Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Butterfly an der Staatsoper | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Butterfly an der Staatsoper
8. September 2020
19:36
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 153
Mitglied seit:
7. September 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Tränendrüsenkitsch gab es tatsächlich nicht, aber mir fehlten auch ein bisschen die Emotionen. Es ist ja ganz schlimm was dieser Frau passiert. Aber umgebracht hat sie sich nicht aus Verzweiflung sondern eher wie eine "heldenhafte Frau", die besiegt wurde und jetzt dem Sieger folgen muss.  Da galt das Motto: "Bevor ich mich von dir unterkriegen lasse, bringe ich mich eher um". Aber vielleicht gewinnt man im Opernhaus selbst einen ganz anderen Eindruck wenn man die Bilder nicht in Großaufnahme sieht.

Was die Inszenierung betrifft: ist sie ein großes Ereignis? Sie erzählt die Geschichte, das finde ich gut, aber passt sie zu dieser Oper?

8. September 2020
10:48
Avatar
dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 224
Mitglied seit:
28. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Der Director of Photography hat sehr schöne Bilder entworfen, der Stage Director ist dann nicht mehr in Erscheinung getreten, scheint mir, er hat diese Bilder einfach übernommen. So gab es (im Fernsehen) viel Einprägsames zu schauen, aber darin hat sich die Tragödie der jungen Geisha verflüchtigt. Dabei finden sich in der Oper so viele Themen, die heute unter den Nägeln brennen (ich werde kein einziges anführen, sonst hauen sofort wieder die sattsam bekannten merkerischen Schnappatmer in die Tasten. Wer das Stück aufmerksam liest – inklusive des Textes, den Jordan im Interview so richtig als Ausgangspunkt der Analyse – auch der Musik - bezeichnete.)

Positiv: die Optik hat auf allen Trändendrüsenkitsch verzichtet.

Was die musikalische Darbietung anlangt: Da will ich mir erst in der nächsten Vorstellung ein Bild machen, da ist hoffentlich der immense Druck, unter dem die gestrige Aufführung sicher gestanden hat, verflogen. Über den Fernsehschirm war der Eindruck sicherlich nicht berauschend. Ich mag niemand des jüngeren Publikums, das damals noch nicht einmal auf der Welt war, mit Scotto, Stella, Price oder vor allem Jurinac derschlagen (acqua passata non macina più oder was vorbei ist ist vorbei), und die Pampanini habe ich gar nicht gehört, wie es offensichtlich manch spazierengehender Merker scheinbar getan hat.

Ich habe gestern nach der Aufführung noch etwas über die Entstehungs- und Editionsgeschichte nachgelesen und kam zu dem Eindruck, dass in Anlehnung an Wagners „Tannhäuser“-Diktum auch Puccini der Welt noch eine „Madame Butterfly“ schuldig geblieben ist. Was da an ständigen Veränderungen, Streichungen, Einfügungen, manchmal Verschlimmbesserungen, die der Verkitschung Vorschub leisteten, gemacht wurden, lässt keinen anderen Schluss zu.

8. September 2020
8:33
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 153
Mitglied seit:
7. September 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Gestern habe ich die Opernübertragung der Butterfly im Fernsehen gesehen. Das ist natürlich nicht der gleiche Eindruck den man bekommt, wenn man im Haus dabei ist. Aber ich sah dem Abend doch mit einigen Erwartungen entgegen und wirklich überzeugend fand ich ihn nicht. Sehr erstaunt war ich dann über den sehr positiven Bericht von Herrn Schneeberger in ORF 2, ähnlich positiv berichtete man heute im Morgenjournal. Und auch Herr Korentschnig ist in seiner Nachtkritik im Kurier begeistert. Mein Eindruck deckt sich aber viel eher mit dem von Frau Wagner und Herrn Schramm-Schiessl. Frau Grigorian fand ich zwar darstellerisch sehr gut, aber irgendetwas passte nicht zusammen und die Höhe war sehr schrill. Diesen Einwand machen ja auch alle bisherigen Kritiker. Der Pinkerton von Freddie de Tommaso war für mich okay, aber nicht mehr. Den Sharpless fand ich gesanglich eher enttäuschend. An die Puppe musste ich mich auch erst gewöhnen. Die Premiere 1957 habe ich nicht gesehen, aber einige der Sänger in späteren Jahren noch gehört. Ich glaube, ich wäre damals stärker beeindruckt gewesen. Aber es gab auch dieses Mal Bravo Rufe, obwohl verboten. Ich bin neugierig, ob alle Kritiker in den Zeitungen so positiv schreiben werden wie die, die im ORF berichtet haben.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 33

Zurzeit Online:
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Lohengrin2: 1111

Chenier: 830

Gurnemanz: 801

alcindo: 543

Amfortas: 314

Michta: 273

dalmont: 224

Christine: 153

Vlad: 120

Karl: 112

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 166

Mitglieder: 107

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 568

Beiträge: 8842

Neuste Mitglieder:

adrianneglaspie, Alberich2, HESE, niklasabbott80, dotty82c07898, isobelbethel3, Corradino, kimkarn951700, hazeldevito, tawnyasalyer

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 99, Moderator 16: 57

 

Diese Seite drucken