Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

bevor es zu spät ist, | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
bevor es zu spät ist,
23. Januar 2021
21:07
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ad 14. aus der praxis darf ich Ihnen sagen, dass saenger in der operette sehr viel mit dem publikum kokketierren und gewisse publikumsreflexe brauchen, in der oper ist das anders und eigentlich nicht angebracht, ausser vielleicht Papageno und aehnliches.....damit Sie mich besser verstehen: erzaehlen Sie doch einmal sich selbst einen witz....
mit gruss alcindo

23. Januar 2021
20:42
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 22
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Meines Erachtens ist es etwas unfair, eine unter schwierigen Bedingungen entstandene Einzelaufführung mit allen Fledermaus-Highlights der letzten Jahrzehnte zu vergleichen (ich gebe zu, ich habe das ja auch getan). Natürlich gibt es nahezu immer Sänger, die einem besser gefallen haben als die einer herausgepickten Sylvesteraufführung (ob die wirklich so viel besser waren oder sich vielleicht in der Erinnerung zusätzlich verklärt und ins fast Übermenschliche gesteigert haben, ist dann noch eine andere Frage). Entscheidend wäre für mich eigentlich gewesen, eine Darstellung zu sehen, die sich mit der aktuellen Zeit irgendwie auseinandersetzt, so wie in München bei Lehars "Schön ist die Welt" am vorigen Montag - eine Aufführung, die mich total begeistert hat. Welchen Sinn es machen soll, eine Fledermaus ohne Publikum mehr oder weniger einfach genauso zu spielen "wie immer", nur eben ohne Publikum, erschließt sich mir nicht. Das einzige, was man damit erreicht, ist das, was jetzt hier zu lesen ist: Die Zuschauer vergleichen mit ihren Erinnerungen, und das anscheinend in bisher keinem einzigen Fall mit dem Ergebnis, dass diese Aufführung besser oder überzeugender gewesen wäre. Da hätte man also m. E. besser ein Band von einer älteren Aufführung (mit Publikum) reingeworfen, oder lieber etwas ganz anderes erarbeitet, das neue Perspektiven eröffnet (siehe oben).

23. Januar 2021
19:28
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

In Graz aufgewachsen und ausgebildet.
Sie hat mal in meinem Heimatort (kurz nach dem Studium) gesungen und sich in meinem Elternhaus umgezogen. Von dem bescheidenen Honorar hat sich sich nach ihrer Aussage Konzertschuhe gekauft. Jede(r) hat mal klein angefangen...........

23. Januar 2021
19:22
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

wenn ich mich recht erinnere ist G Janowitz eine steirische
berlinerin

23. Januar 2021
19:01
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Da haben Sie recht, ich bin eine Steirerin und mit der steirisch verfremdeten Operette aufgewachsen, ähnlich wie Janowitz......

23. Januar 2021
18:19
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ad 9 Sie sind sichtlich keine Wienerin, und wahrscheinlich nicht mit der Wiener operette aufgewachsen

23. Januar 2021
18:02
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Genau!

23. Januar 2021
17:47
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

suum cuique

23. Januar 2021
14:47
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

"mme scheinen vergessen zu haben....."

Nix vergessen, denn hier ging es um die Begauprung, dass Operette ohne Publikum nicht geht. Natürlich geht alles ohne Publikum, es braucht aber - wie schon gesagt - besonders gute Protagonisten und selbst mit basteln und schneiden muss erst mal Material mit Stimmung und Können vorhanden sein.

Auch die immer wieder geäußerte Behauptung, nur Österrecher könnten Operette stimmt keineswegs. Hinter dem erwähnten Fledermaus-Film rangiert di Aufführung in London mit Kanawa und Prey.

22. Januar 2021
15:49
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mme scheinen vergessen zu haben, dass man im film manipulieren, ausbessern und schneiden kann......ja die crew war damals um eckhaeuser besser.

22. Januar 2021
10:16
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

"eine Wiener operette geht ohne publikum nicht."

Gegenbeweis ist die Filmversion mit Wächter, Kmentt, Janowitz und Holm; Regie auch Schenk.
Es kommt halt auf die Klasse der Protagonisten an.

22. Januar 2021
9:48
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 44
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Fledermaus aus der Staatsoper fand ich auch eher enttäuschend. Die Fledermaus Aufführungen in der Volksoper gefielen mir viel besser. Die Wiener Operette sollte in Wien mit österreichischen Sängerinnen und Sängern besetzt werden, der Orlofsky ausgenommen. Und im letzten Akt fehlt das Publikum sehr. Ein Lustspiel ohne Publikum ist eine etwas seltsame Sache. Aber vielleicht haben sich viele Leute, für die es sonst schwierig ist in die Staatsoper zu gehen, gefreut und amüsiert.

21. Januar 2021
16:01
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 89
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

eine Wiener operette geht ohne publikum nicht. diese insz ist sicher nicht eine der besten von Schenk. eine Fledermaus in Wien wo nur einer auf der buehne steht, der Wienerisch drauf hat ist ein unding. C Nylund sang recht anstaendig wirkte aber optisch wie ein panzer im salon...Nigl kann Wienerisch, aber mit dem Eisenstein kommt er gesanglich teilweise nicht zurecht. traurig der Alfred, wenn man denkt, wer aller schon den Alfred gesungen hat...Zampieri, Terkal, Beirer, R.Christ, Dermota, Kmentt...also saenger, die im lyrischen wie im dramatischeni ersten fach reussierten. .Dr.Falke schaute recht gut aus, das ist aber schon das einzig positive an diesem piefkeFalke, R muehlemann stimmlich recht gut, die Ida fehlbesdetzt, da braucht man keine schoene stimme sondern den Wiener dialekt und schmaeh. Franke auch akzptabel. mit dem Frosch von Symonischek werde ich mich nie richtig anfreunden koennen, die fuer mich besten froesche sind alle schon lange tot und das waren Hans Moser, Franz Boeheim und Herr Doppler in Baden. enttaeuschend Okka v d Dammerau als Orlofsky. aergerlich die vielen wackler, vor allem im ersten akt, und besonders beim Feurstrom der reben...man hat doch genug zeit zum proben gehabt, oder?? fazit: jede repertoirevorstellung in der volksoper in den 60 u 70jahren war lustiger und meist besser besetzt...Lotte Rysanek, Mariana Irosch,Renate Holm, Alfred Poell, Fred Liewehr, Rudolf C"hrist und Karl Terkal waren fast immer dabei und am pult Anton Paulik.12

20. Januar 2021
19:43
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 22
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Für diese Produktion ist es für meinen Geschmack bereits zu spät. Ich habe mich am 31. Dezember gewundert, was die Wiener Staatsoper als repertoirewürdig einstuft und bin nach dem ersten Akt ausgestiegen. Im Video fiel das sonderbare Etwas besonders ins Auge, das die Rosalinde am Körper trug. Ein anscheinend in tausendstündiger Umnäharbeit aus Stoff entstandenes Kunstwerk. Wenn ich bedenke, welche witzigen Aufführungen der Fledermaus in den letzten Jahrzehnten gesehen habe - wohl auch einige ausgesprochen missglückte - beneide ich die Besucher nicht, die dies unter anderen Umständen im ausverkauften Haus hätten sehen können. Freilich, am gesanglichen Niveau möchte ich nicht herummeckern (soweit im ersten Akt nachvollziehbar).

20. Januar 2021
16:29
Avatar
niklausvogel
Member
Members
Forumsbeiträge: 12
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

die fledermaus in der form vom 31.12.2020 geht leider nicht mehr. man konnte die aufgepfropften schenkismen (ges.gesch.) noch früher abtun mit "jo eh, ist halt aso" - es wurde prachtvoll gesungen, wächter, weikl, berry, popp, wo anfangen....heute schlägt sich eisenstein durch die partie, für den falke hätt´s auch wen besseren gegeben, das läppisch-pubertäre fuß-gebietzel der rosalinde war schon früher sh.oben. es wird zeit.
ps den text zum netrebko-bild im heutigen tageskommentar könnte man - mutatis mutandis - auch für groissböck verwenden...
gruß,nikki

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
alcindo: 89
Lohengrin2: 76
Christine: 44
copy: 24
MRadema796: 22
niklausvogel: 12
pony: 10
Amfortas_2: 8
Dalmont: 8
Chenier: 7
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 169
Mitglieder: 68
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 605
Beiträge: 9412
Neuste Mitglieder:
SquaranAcura, AndreCassy, LarryPhalp, carlenehl18, shelleydj16, iqoruyiyuxeqa, uxetabaeg, oyemenigon, uyuvixoce, sellfug
Moderatoren: Moderator 16: 60
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 100, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken