Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Beczala als Lohengrin | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Beczala als Lohengrin
20. Januar 2020
9:42
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Applaus !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

20. Januar 2020
8:43
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 620
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Der frotzelt anscheinend die WSO und das Publikum, damit sollte er hier ein Ablaufdatum haben, das Angebot an Alternativen ist groß genug.

20. Januar 2020
7:16
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Auf der Besetzungsliste (online) stand er für Wien.......  (auch noch während dr Vorstellungszeit).

20. Januar 2020
1:57
Avatar
Pwolf
Member
Members
Forumsbeiträge: 8
Mitglied seit:
26. Dezember 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Also ich fand Gergiev in der ersten Vorstellung der Serie sehr gut. Und auch sonst (mit Ausnahme von Beczala, der damals nicht gesungen hat) war mein Eindruck ähnlich dem von Herrn  Prochazka, den dieser in seiner Kritik über die Vorstellung vom 12.1. beschreibt. (Nur bin ich mitllerweile bescheidener geworden, was die Erwartungen an die Qualität der Besetzung der Rollen, die über die 2 Hauptrollen hinausgehen, betrifft.)

Gestern (bzw. am 18.1.) war Gergiev übrigens in Baden-Baden.

19. Januar 2020
18:05
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Warum engagiert man diesen Menschen immer wieder?

Die Kritiken aus Bayreuth waren auch nicht berauschend..............

19. Januar 2020
17:28
Avatar
ac
Administrator
Forumsbeiträge: 75
Mitglied seit:
16. Januar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

NEUESTE NACHRICHT (Sonntag 17 h): Valery Gergiev hat sich erneut verspätet, Michael Güttler dirigiert den heutigen "Lohengrin" in der Wiener Staatsoper

Zur Bekräftigung meiner  Zeilen im heutigen Tageskommentar, für mich aber dennoch unglaublich: Valery Gergiev stand um 17 h nicht zum Dirigat bereit. "Plan B", den ich Ihnen gegenüber bereits vor drei Tagen angedeutet habe, trat somit in Kraft: Michael Güttler dirigiert heute "Lohengrin".

 

Glauben Sie mir, ich weiß oft viel mehr, als ich sagen darf. Gestern erhielt ich noch Schmäh-Mails, weil ich angezweifelt habe, dass Gergiev 2 Tage in Wien untätig sitzen bleibt. Ich habe es nicht leicht mit dieser Klientel!

 

A.C.

17. Januar 2020
17:36
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Zuvor war er ein sehr guter Walküren Wotan 2019.

17. Januar 2020
17:29
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 714
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich hatte ihn zuletzt 2017 als Rheingold-Wotan. Naja.

Mal schauen, vielleicht gehe ich am Sonntag und mache mir selbst ein Bild!

17. Januar 2020
17:26
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Silins

Habe ich zuletzt als grandiosen Wanderer gehört.

 

Vielleicht hat die Umgebung Einfluss auf die Leistung?

17. Januar 2020
17:10
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 714
Mitglied seit:
29. September 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

@ Beitrag 1: Ich war nicht in der Vorstellung, habe aber heute eine sehr ausführliche Schilderung per Mail bekommen.
Zitate daraus:

Gut, beim Auftritt nicht nur von einem sondern von mindesten 20 Buh-Rufern empfangen, ein richtiges Buh-Konzert.
Daraufhin ist das Vorspiel komplett danebengegangen, jeder Korrepetitor hätte das besser gemacht.
Auch der Rest des Abends war nicht gerade erbauend, manchmal waren die im Graben so weit auseinander, dass das sogar der (Name) gemerkt hat. Und laut war's...

Ain Anger:
Total, aber wirklich total ausgesungen.
Nach seinem Dossifei vor 5 Jahren, traurig.

Daniel:
ausgesungen, irgendwie eine Karikatur, nicht nur von der Inszenierung her

Silins:
1. Akt unter jeder Kritik, 2. Akt besser aber nicht akzeptabel.

17. Januar 2020
14:24
Avatar
UwePaul
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1016
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Och,

Frau Lohengrin, Sie verlangen manchmal aber auch ein bisschen zuviel, von manchen :-))

17. Januar 2020
13:51
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Das "Konzert" in Kassel fand im Operhaus statt. Schon mal was von konzertanter Opernaufführung gehört?

Es gibt halt Leute, die haben wenig Ahnung, plustern sich dennoch auf....... Erbsenzählerei wird dann gesagt, wenn man selber nichts weiss und das dann nicht zugeben kann.

Wer hat denn Cornelia Beskow vor dem Lohengrin in Wien schon gehört? Chenier bestimmt nicht. Der kann allerdings auch nicht sinnerfassend lesen und kommentiert seine eigenen Fantasien.

17. Januar 2020
13:41
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 620
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Richtig, Peter Reinhard, darum geht es gar nicht, aber Lohengrin2 erfasst selten die zentralen Botschaften eines Textes und setzt sich auf Fußnoten.

Und jetzt wieder zurück zur Sache.

17. Januar 2020
13:07
Avatar
Peter Reinhard
New Member
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
15. Januar 2020
sp_UserOfflineSmall Offline

Klar liegt Kassel Deutschland. Und in eben diesem Kassel ist Cornelia Beskow von zwei Jahren im Neujahrskonzert aufgetreten. Allerdings war das, wie der Name der Ereignisses schon andeutet, ein Konzert. Opernauftritte fanden bisher vorwiegend in Skandinavien statt.

Es handelt sich hier um einen schönnen Fall von Erbsenzählerei.

17. Januar 2020
12:33
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Dennoch liegt Kassel in Hessen/BRD.

Allerdings war ein hessischer Landgraf im 18. Jahrhundet König von Schweden......

17. Januar 2020
12:27
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 620
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Ja, die Dame hat Potential. Sie hat bisher fast ausschließlich in Skandinavien gesungen, steht so im CV.

17. Januar 2020
12:17
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 656
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Beskow ist eine Elsa fast auf Augenhöhe, von der Dame wird man noch einiges hören. Bisher war die Schwedin ja ausschließlich in Skandinavien aktiv.

Habe sie vor 2 Jahren in Kassel (NICHT Skandinavien!!!) als (konzertante) Sieglinde gehört, sehr eindrcksvoll.

17. Januar 2020
11:46
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 620
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Nach seiner Absage am ersten Abend war es eine Zitterpartie, aber auch am 3. Abend ist er angetreten. Im ersten Akt noch verhalten und vorsichtig konnte er sich steigern und legte eine unglaubliche Gralserzählung und Finale hin, chapeau. Insgesamt fehlt ihm vielleicht das dramatische Element und er legt die Rolle sehr lyrisch an, doch stimmlich wurden alle Erwartungen erfüllt. Auch die Wortdeutlichkeit könnte besser sein, aber da war er nicht der einzige.

Beskow ist eine Elsa fast auf Augenhöhe, von der Dame wird man noch einiges hören. Bisher war die Schwedin ja ausschließlich in Skandinavien aktiv. Der Rest der Besetzung grundsolide, besonders hervorzuheben vielleicht Boaz Daniel als Heerrufer und Ain Anger, auch Silins war so schlecht nicht.

Wirklich meisterhaft das Dirigat, erstaunlicherweise vom Feinsten, wobei Gergiev beim Auftritt wegen seiner Verspätung, er ließ sich ansagen, weil er im Straßenverkehr steckte und die Vorstellung fast 20 Minuten später begonnen hat, ausgebuht und am Schluss wegen seiner Leistung bejubelt wurde. Chöre gut und überzeugend wie fast immer an der WSO.

An die Inszenierung, die trotz Plastikschwan wenig mit Lohengrin zu tun hat und mehr eine Mischung aus Musikantenstadl, Löwingerbühne und Biertischtheater ist, da wimmelt es von Lederhosen und Bierkrügen, hat man sich gewöhnt, ist nicht weiter störend, auch wenn die Authentizität fehlt.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online:
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 1016

Gurnemanz: 714

Lohengrin2: 656

Chenier: 620

alcindo: 331

Michta: 217

dalmont: 133

Christine: 64

michael koling: 61

Karl: 51

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 137

Mitglieder: 69

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 427

Beiträge: 6377

Neuste Mitglieder:

prof.ON-DO, estelleserrano3, xqatammie454627, chelseavessels5, Alexander, Miguel, mitcharmbruster, Romilda, patricia1776, elimitten15

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 75, Moderator 16: 41

 

Diese Seite drucken