Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Barbier-Rezension: Frage an Renate Wagner | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Barbier-Rezension: Frage an Renate Wagner
22. Mai 2019
1:00
Avatar
Pwolf
Member
Members
Forumsbeiträge: 58
Mitglied seit:
18. Oktober 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

War gerade in der zweiten Vorstellung - und die war wirklich grandios! Selten einen so guten Barbiere gehört - und gesehen. Also in Wien sicher schon 10 Jahre nicht. Es wurde mit sichtlicher Freude an der Sache gespielt und gesungen. Fast wäre die Arie "Cessa, di piu resistere" wiederholt worden - Pido und Florez haben sich schon darüber gegenseitig Zeichen gegeben - aber dann doch - wahrscheinlich weil die Oper sowieso schon gut eine halbe Stunde länger dauerte als normal - dagegen entschieden.

Und Florez und Gritskova waren wirklich in jeder Hinsicht ein Traumpaar dieser Aufführung. Und die haben mit Ihrer überschäumenden guten Laune auch die anderen Darsteller mitgerissen. Aber ich habe - entgegen den Kritiken der ersten Aufführung - auch Raffael Fingerlos als Figaro gut gefunden. Sorin Coliban war nicht schlecht, aber da träume ich immer noch von Ghiaurov.

Auch das Dirigat fand ich gut - es hatte fast etwas tänzerisches, beschwingtes - was nicht typisch für Pido ist.

20. Mai 2019
11:29
Avatar
Rigoletto
Gast
Guests

Die in der alten Rennert-Inszenierung - wie damals üblich - gestrichene Arie wurde erstmals in den 90er Jahren von Rockwell Blake gesungen. Später haben es dann Florez, Siragusa gemacht, vielleicht auch noch der eine oder andere. Der Chor der Wiener Staatsoper aber weigert sich beharrlich, für diese Arie zum Schluss der Oper noch einmal auf die Bühne zu kommen.

19. Mai 2019
16:46
Avatar
Scaramuccio
Gast
Guests

UnFrate sagt
Es war natürlich Cessa, di più resistere..., die Arie, die so nach Cenerentola klingt und nur selten nicht gestrichen ist.  

 

Florez singt diese Arie immer, Camarena auch....

Die Aufführung war überdurchschnittlich gut.
4 Fragen bleiben trotzdem:

1 Warum man keine bessere Marzelline besetzt , sie ist in den Ensembles so wichtig, wenn Rosina Mezzo ist.
2 warum probt man die heiklen Stellen nicht besser , waren teilweise um einen Takt auseinander . (La testa vi gira...z.B.)
3 warum sieht man von einem Platz, der 80 Euro kostet nur die halbe Bühne , Balkon Halbmitte 4 Reihe , Platz 1 und 2 ?????
4 Da hat man Florez, der diese tolle Schlussarie singen kann.  Aber die Chorstellen dazu werden einfach nicht gesungen. Das klingt eigenartig leer. Der Offizier war ja auch da... hätten sein Soldaten auch da sein können... es wird wahrscheinlich zu teuer sein, nehme ich an.

Aber ich hab's genossen , freue mich auf den Stream am Dienstag.

 

Schönen Sonntag,

Scaramuccio

19. Mai 2019
8:55
Avatar
UnFrate
Member
Members
Forumsbeiträge: 12
Mitglied seit:
23. März 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Es war natürlich Cessa, di più resistere..., die Arie, die so nach Cenerentola klingt und nur selten nicht gestrichen ist.

19. Mai 2019
7:11
Avatar
dalmont
Member
Members
Forumsbeiträge: 83
Mitglied seit:
28. Januar 2019
sp_UserOfflineSmall Offline

Hat Juan Diego Florez tatsächlich eine Arie eingelegt oder nur die fast immer gestrichene Original-Arie „Cessa, di più resistere...“ gesungen? Es wird mir höchstwahrscheinlich auch für Dienstag nicht gelingen, eine Karte zu ergattern, denn mit dieser hätte ich ihn gerne einmal auch auf der Bühne gehört.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online:
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 893

Gurnemanz: 614

Chenier: 493

Lohengrin2: 485

alcindo: 292

Michta: 185

susana: 124

dalmont: 83

Kapellmeister Storch: 67

Pwolf: 58

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 113

Mitglieder: 52

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 351

Beiträge: 5311

Neuste Mitglieder:

niklausvogel, Karin E, Tristano, HansLick, Christine, semjon_kotko, HESE, Schnabl, midsummerpuck, petra pan

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 70, Moderator 16: 32

 

Diese Seite drucken