Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

3 Impfungen, PCR Test und FFP2 Maske | Seite 2 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jedwede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
3 Impfungen, PCR Test und FFP2 Maske
26. Dezember 2021
16:26
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 601
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Toscanini, Sie haben es auf den punkt gebracht. Bravo!

26. Dezember 2021
16:07
Avatar
Toscanini
Member
Members
Forumsbeiträge: 66
Mitglied seit:
9. Dezember 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Christine sagt

Toscanini: Es wurde sehr wohl mehrfach gesagt, dass zu frühe Boosterimpfungen weniger wirksam wären als spätere.

Frohe Weihnachten, aber wo und von wem wurde das gesagt? Mir sind solche Äußerungen nicht bekannt und sie wären natürlich auch unzutreffend. Ich kann zum Beispiel ausschließlichen, dass von seiten des Nationalen Impfgremiums dergleichen in den Raum gestellt wurde. Klar war längere Zeit nur, dass ein vorgezogenes Boostern off label ist, also z. B. nicht offiziell z. B. von der EMA oder einer anderen Autorität empfohlen.

Zur Frage nach anderen Ländern: Ländervergleiche anhand einzelner Maßnahmen sind nicht zielführend, solange die jeweilige Situation bezüglich Inzidenz, Impfquote, Spitalsauslastung usw. ausgeklammert bleibt. Hinzu kommen Einwohnerzahl und Bevölkerungsdichte. Deshalb war und ist es eher sinnlos, zum Beispiel Österreich mit Schweden zu vergleichen. Da wurde dann ein mitten in Europa gelegenes, dicht besiedeltes Land wie Österreich, das auch bei der Bodenversiegelung führend ist, und das von starkem Transitverkehr, offenen sowie unkontrollierten Grenzen, intensivem Ganzjahrestourismus, vielfältigem Kulturangebot und traditionell hohem, auch öffentlichem Alkoholkonsum geprägt ist, allen Ernstes mit dem völlig anders zu charakterisierenden Schweden auf eine Stufe gestellt. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass man in Schweden - wie generell in Skandinavien - dem Staat und dessen Empfehlungen nahezu blindlings vertraut, während in Österreich eher das Gegenteil zu konstatieren ist. Und ganz abgesehen davon: Wir haben nun einmal in Europa teils heftige Unterschiede, und es gibt unterschiedliche Werte und Bewertungen ein und derselben Situation. So wie sich das etwa auch bei der Atomenergie zeigt, die in vielen EU-Staaten völlig anerkannt ist (übrigens in Schweden, und in Finnland werden sogar neue Reaktoren gebaut), während in anderen Skepsis bis völlig Ablehnung besteht.

26. Dezember 2021
15:35
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 601
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

liebe Christine, ich glaube, alle diese vorschriften werden sich in den naechsten tagen immer wieder aendern...omicron...

26. Dezember 2021
15:04
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 383
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich möchte nochmals auf andere Länder verweisen. Kommt man in anderen Ländern auch mit Antigentests und Masken die keine FFP 2 Masken sind in Kultureinrichtungen? Muss man auch bei Dreifachimpfung PCR getestet sein und der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein?

26. Dezember 2021
14:23
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 601
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

mmeLohengrin2: das notenverteilen ueberlassen Sie besser dem moderator und beschuldigen Sie mich nicht der "suende", die Sie auch begangen haben. und take it easy!!

26. Dezember 2021
14:10
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 794
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Sie snd unerträglich, falsch und störend im Forum! Wer sich ständig über gute Sitten hinwegsetzt, die deutsche Sprache verhunzt und unzutreffende Beauptungen aufstellt, wie Sie, sollte mal in sich gehen, indem er Wochen der Stille einlegt! Es ist allerhöchste Zeit!

26. Dezember 2021
12:15
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 601
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

chere mme Lohengrin2: Sie nenne verdrehung was Sie selbst auch schon praktiziert haben, Sie haben mich einige male "a" oder "a...".genannt, nun gut, ich glaube fest Sie mme zu nennen ist um nichts schlimmer, im gegenteil, bezieht es sich doch auf die realitaet. jemanden "a"zu nennen kann andere assoziationen wecken, aber wie gesagt, das beruehrt mich nicht. also mme Lohengrin2 wirft mir vor was sie selbst praktiziert.....zu meiner schreibweise: die muss sie mir ueberlassen, und wenn sie mme Lohengrin2 nicht gefaellt, dann einfach ignorieren und meine beitraege gar nicht lesen. apropos lesen, mme Lohengrin scheint  bei ihren repliken etwas exaltiert zu sein und macht immer wieder fluechtige schreibfehler: diesmal spricht mme Lohengrin2 von verdehungen und empfiehlt mir mich an die regeln zu alten. in den regeln finde ich keinen hinweis, dass ich eine dame nicht als mme anreden und bezeichnen darf, so wie es eigentlich sonderbar ist, wenn eine "dame" sich im forum als mann gibt.

einen schoenen stefanitag!

26. Dezember 2021
11:11
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 383
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Zu Schaffner und Busfahrer hat Alcindo bereits geantwortet. Es gibt die Schaffner in Wien nicht und das ist jetzt schade. Sie wären ja prädestiniert zu kontrollieren. Ich fahre seit Beginn der Pandemie kaum mehr mit der U-Bahn oder nur dort, wo weniger Leute sind denn eine Fahrt mit der U3 und U4 von Simmering nach Heiligenstadt war ein Albtraum. Für einen Kulturbesuch sollte man sich vielleicht ein Taxi zur Hinfahrt leisten. Bei der Rückfahrt sind dann nicht mehr so viele Leute in den Straßenbahnen oder Bussen unterwegs.

Toscanini: Es wurde sehr wohl mehrfach gesagt, dass zu frühe Boosterimpfungen weniger wirksam wären als spätere.

RagnarDanneskjoeld: Sie haben mir vorgeworfen nicht einmal "basale Informationen" herauszufinden. Die Homepage der Staatsoper war falsch und das ergab sich logisch aus dem was in Wien sonst noch gilt.

Der Arzt Dr. Wenisch sieht in Omikron ein Weihnachtsgeschenk (nachzulesen im Kurier). Seiner Meinung nach werden wir durch Omikron lernen mit dem Virus umzugehen. Hoffentlich erfolgt dieses Lernen rasch und wir können wieder halbwegs normal Oper und Theater besuchen.

26. Dezember 2021
7:46
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 794
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Sie kommen mit diesen Verdehungen nicht weiter. Lassen Sie den Quatsch und es ist gut. Hier habe ich den Forumsnamen gewählt und der gilt; Herr oder Frau ist unbedeutend! alten Sie sich an die Regeln, auch die der Schreibweise der deutscen Sprache und lassen Ihren Frust anderswo ab! Sie stören  mit dieser Stichelei zum x-ten Mal das Forum!

25. Dezember 2021
23:31
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 601
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

zu mmeLohengrin2: leider haben Sie mir ein schlechtes beispiel gegeben und mich einige male mit a  oder a..... bedacht. das macht mir aber  im grunde ueberhaupt nichts aus....  wuerde ich mich aber zb Pamina nennen, muesste ich immer wieder in kauf nehmen, dass mich jemand mit "HerrPamina"  behandelt. und Sie mme, sind ja kein Lohengrin, sondern im grunde vielleicht eine Lohengrine

auf jeden fall wuensche ich Ihnen schoene feiertage

25. Dezember 2021
22:17
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 794
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Zu allererst: hören Sie auf, mich mit einem von Ihnen erfundenen Namen anzusprechen! Das ist absolut inakzeptabel!

Ansteckungsgefahr: Ich sprach von den Verhältnissen in meiner Stadt; das Virus unterscheidet nicht, wo es sich verbreitet.

Bestimmt sind öffentliche Verkehrsmittel -mit und ohne Schaffner- gefährliche Orte. Weihnachtsmärkte und Läden sind auch "nicht ohne"; an Kassenschlangen kann meist von Abstand keine Rede sein.

Da sind tatsächlich die extrem kontrollierten Theater, Opern und Konzerthäuser sehr sicher.
So lange jedoch nennenswerte Teile der Bevölkerung(en) die einfachen Regeln ignorieren (ich spreche nicht von militanten Aktivisten!), ist kein Ende abzusehen: man geht den Bürgersteig entlang, ein Grüppchen Leute, Maske als Kinnwärmer eingesetzt, kommt einem laut quatschend entgegen; wenn man nicht ausweichen kann, muss man durch den frischen Aerosol-Dampf! Es ist daher sinnvoll, sogar im Freien die Maske zu tragen, sobald einem jemand entgegen kommt.

25. Dezember 2021
21:31
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 601
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

zu mme lohengrin: in den staedtischen verkehrsmitteln, das sind die wo es am gefaehrlichsten werden kann, gibt es in Wien keine schaffner und in covidzeiten kommen Sie nirgends am fahrer vorbei, weil die entweder in einer kabine sitzen oder vom rest des wagens separiert sind. auch nahverkehrszuege fahren fast immer ohne schaffner. wichtiger als der schaffner waeren kontrollen, ob die covidregeln eingehalten werden. auch lautes telefonieren oder unterhalten sollte eingeschraenkt sein, da es zu vermehretem virenausstoss kommt. wie gesagt, die anfahrt mit einem oeffentlichen verkehrsmittel zu einer vorstellung ist weit gefaehrlicher als die vorsteluung oder das konzert

25. Dezember 2021
21:14
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 794
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Natürlich gibt es in der Bahn Schaffner und beim Bus muss man bei Fahrer vorbei......

25. Dezember 2021
20:47
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 383
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

In Deutschland gilt die 3 G Regel in Bus und Bahn habe ich gelesen. Wie weit das kontrolliert wird, weiß ich nicht. Leider gibt es keine Schaffner mehr, da wäre es einfach.

25. Dezember 2021
19:33
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 601
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

liebe Christine: der opernbesuch hatte immer relativ wenig gefahr fuer eine ansteckung, aber die gefahr lauert in den oeffentlichen verkehrsmitteln, die zur anfahrt benuetzt werden, die sind wirklich gefaehrlich...nur darueber wird nicht geredet. vor einigen tagen musste ich mit der U6 fahren intervall 8 minuten, dannkommt eine uebervollle garnitur, die leute zwaengen sich hinein und es klebt einer am anderen. die oeffentlichen verkehrsmittel muessten in kuerzeren intervallen unterwegs sein, damit die waegen nicht so voll werden, warum verlangt man distanz und zig kubikmeter im handel, wenn man in der strassenbahn oder Ubahn oft 20 minuten oder laenger mit weniger als 1kubikmeter platz unterwegs ist. in jedem theater hat man um ein vielfaches mehr an raum und distanz

mit gruss und guten Weihnachtswuenschen   alcindo 

25. Dezember 2021
19:05
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 383
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Es war ja eigentlich klar, dass die 72 Stunden nicht stimmen konnten wenn sonst überall in Wien 48 Stunden gelten. Ich wundere mich auch, dass die Kulturverantwortlichen so ruhig sind und nicht protestieren. Liegt vielleicht an der Parteizugehörigkeit der Menschen, die in der Bundesregierung für die Kultur zuständig sind. In den Theatern wurde immer genau kontrolliert, aber das spielt keine Rolle. Nach fast zwei Jahren Pandemie weiß man noch immer nicht wo die Ansteckungen passieren. Oder will es nicht wissen. In der Familie, na klar. Wie das Virus in "die Familie hineinkommt, ist die große Unbekannte.

In anderen Ländern war man großzügiger. Wir hatten im Herbst einen dreiwöchigen Lockdown bei dem auch alle Kulturstätten geschlossen waren. In welchem Land in Europa war das im Herbst 2021 auch der Fall? In Madrid waren im Frühjahr Theater und Oper offen, die Infektionszahlen stiegen trotzdem nicht an. In Großbritannien ist auch noch alles offen obwohl sie explodierende Zahlen haben.

Ich war auch immer für Vorsicht, aber ich habe das Gefühl, dass die Infektionen in Wellen kommen, einmal sind die einen, dann die anderen Länder besonders betroffen. Die Impfung sollte so weit schützen, dass man nach menschlichem Ermessen nicht schwer erkrankt. Einen größeren Schutz gibt es wohl nicht. Es wurde in den vergangenen Jahren auch immer darauf hingewiesen wegen der Grippe Veranstaltungen im Winter zu meiden. Wer Angst vor der Grippe hatte, ging halt zwischen Dezember und Ende Februar nicht ins Theater oder die Oper. Aber die anderen konnten gehen.

25. Dezember 2021
13:58
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 271
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Der Text auf https://www.wiener-staatsoper......n-ab-2712/ ist jetzt angepasst.

(Der Satz zur Kartenrückgabe ist allerdings weiterhin fehlerhaft.)

25. Dezember 2021
12:58
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 794
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Dieser Ludwig macht sich fortwährend lächerlich; er wirds wohl nötig haben.................

Mail der WSO:

..
Sehr geehrte Damen und Herren, 
verehrtes Publikum,

wie uns die Stadt Wien leider erst heute informierte, werden die neuen COVID19-Zutrittsregelungen in Wien nochmals strenger ausgelegt, als von der Bundesregierung vorgegeben. Für »1G-Booster-Plus« gilt in Wien somit eine kürzere PCR-Test Gültigkeit: Der negative Test darf nur 48 Stunden alt sein (es gilt das Vorstellungsende).  .............

25. Dezember 2021
10:58
Avatar
Miguel
Member
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
6. November 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ad semjon_kotko

Ich muss Ihrer Analyse weitgehend zustimmen. Während die Tiroler Seilbahnwirtschaft mit ihrem Sprachrohr Franz Hörl die halbe Republik vor sich her treibt, hört man trotz der fehlenden Cluster aus der Kulturlandschaft wenig. Schade! Jeder Theaterdirektor versucht ein adaptiertes Sicherheitskonzept und als Folge gibt es Sammelsurium an Vorschriften. 2G und Maske sollte in allen (!) Theatern absolut reichen!

Frohe Festtage

LF

25. Dezember 2021
1:00
Avatar
semjon_kotko
New Member
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
16. November 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich kann mich nur wundern, wie devot die Direktoren (es sind nur Männer) der großen Theater den immer obskureren Schikanen der Politik folgen. Es wäre doch schon im November 2020 eine entscheidende Lehre gewesen, gemeinsam gegen die kulturfeindliche Politik der Regierung Stellung zu beziehen, auf die vorhandenen Präventionskonzepte der Theater zu verweisen, immer wieder die Tatsache in Erinnerung zu rufen, dass es in den Theatern bisher nicht einen Cluster gab usw.
Seit Tagen sind die Fernsehprogramme und Zeitungen voll mit (berechtigten) Protesten der Gastronomie und Hotelerie. Und die Theater? Nichts... Der Publikumsschwund hat in den Chefetagen offenbar noch nicht die Alarmglocken schrillen lassen. Eine Wagner-Premiere (Parsifal in der Staatsoper) vor halbleeren Rängen: offenbar kein Problem... Im Parterre nahezu ein Drittel Jugendliche mit Regiekarten, damit die SängerInnen nicht in die völlige Leere hineinsingen: wenigstens etwas! Ein Kollateralnutzen der aktuellen Misere. Warum werden nicht gleich Restkarten vor der Vorstellung an Musikbegeisterte verschenkt, wenn schon das gesellschaftliche Plusquamperfekt, Herr und Frau von und zu und die TouristInnen aus Übersee die Oper aus gegebenem Anlass nicht mehr stürmen? Besser wird es ja durch die Testpflicht nicht werden.
Selbst dreifach Getestete dürfen - obwohl die Impfung angeblich hochwirksam ist - nur noch tagtäglich neu PCR-getestet und mit Maske ins Theater: Was kommt als Nächstes? Nur noch 250 BesucherInnen nach zweitägiger Quarantäne, dreifach getestet, Blutgruppe 0 positiv, PCR getestet, Maske und in einem in Desinfektionsmittel getauchtem Spezialanzug bzw. Spezialkleid? Selbst dann wird man von den Direktoren wohl nicht mehr zu hören bekommen als dass sie weiterhin solidarisch und vorschriftskonform bei der Pandemiebekämpfung mithelfen wollen.
Schon langsam bleibt nur noch Galgenhumor ob dieser tristen Situation. Wollen die Theater wirklich warten, bis sie von inferioren Gestalten wie Eva Blimlinger ganz zugesperrt werden? Sollen Menschen wie ich, die fünf Mal in der Woche in die Oper oder ins Konzert gehen, wirklich hoffen müssen, dass die Auslastung noch weiter zurück geht, bis die Direktoren langsam zur Besinnung kommen, dass Interessenvertretung durchaus auch zum Anforderungsprofil ihrer hochdotierten Posten gehört?

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online: Lohengrin2, Toscanini
Gast/Gäste 2
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 794
alcindo: 601
Chenier: 453
Christine: 383
MRadema796: 271
Dalmont: 213
walter: 147
Michael Tanzler: 139
copy: 137
HansLick2: 87
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 109
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 741
Beiträge: 13155
Neuste Mitglieder:
armandoyz60, Thomasnek, toddee60, loisfv4, henriettawn11, robynbt1, news daily today, daniellezi16, Brandonjet, iMLUZWgzrA
Moderatoren: Moderator 16: 70
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 126, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken