Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Online Merker-Forum

Wir begrüßen Sie beim Forum des „ONLINE-MERKER“. Sie sind eingeladen, in dieser Website Themen (vorwiegend aus dem Opern- und Theaterbereich) zu diskutieren.

Rassistische bzw. beleidigende Äußerungen, Produktwerbung sowie politische Werbung in Form von Parteiwerbung werden vom Moderator umgehend gelöscht.

Beiträge, die nur zum Zweck der Provokation eingestellt werden, haben in diesem Forum nichts zu suchen.

Grundsätzlich verkehren unsere Diskutierenden per Sie miteinander, wenn sich Bekannte duzen wollen, ist das natürlich möglich, soll aber die Ausnahme sein, nicht die Regel. Höfliche Umgangsformen setzen wir voraus.

Das Forum wird eine Funktion erhalten, durch die es Ihnen möglich ist, mit einem Gesprächspartner unter Wahrung der eventuellen Pseudonyme direkten Kontakt aufzunehmen, sozusagen am Forum vorbei (bei Mitteilungen bzw. persönlichen Bemerkungen, die nicht von allgemeinem Interesse sind).
Das „Online-Merker“-Team

Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

Dieses Thema ist gesperrt No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Veröffentlichte Meinung.....
6. Februar 2018
19:07
Gast
Guests

Wes Geistes "Amfortas" ist beweisen wieder einmal seine Zeilen ".....Es ist schön, auch in solchen Kulturforen die Beiträge von Michta oder anderen zu lesen, die sich bewusst gegen die Sprechregeln der Political Correctness stellen. Mal sehen, wie lange diesmal diese Diskussion weitergehen darf, wo sie doch so gar nicht den Denkregeln der Political Correctness entspricht......"

Das ist genau der Stil den seine politischen Vorbilder auch pflegen. Und warum "Michta" diesen Thread begann ist ja auch leicht zu durchschauen, wie all jene Beiträge der Trolle in den Sozialen Medien....schüren, schüren, schüren.....die Geschichte zeigte ja wohin das führt.....sowohl links als auch rechts....

6. Februar 2018
15:56
Gast
Guests

Ein Thread wird nicht gesperrt, weil er diie Political Correctness verletzt, sondern ausschließlich wenn er den Richtlinien nicht (mehr) entspricht. Wir sind ein Kultur- und kein Poltikforum, d.h. es darf zwar kulturpolitisch diskutiert weden, aber es soll keine allgemein politische Diskussion sein, ob - je nach Sichtweise - rechts oder links gut oder böse ist. Die Beiträge von Michta, Fanny und zuletzt Amfortas haben zwar mit Kultur nur mehr mit viel Phantasie etwas zu tun, wurden aber stehen gelassen. Sie sind aber hart an jener roten Linie, die nicht überschritten werden darf. Dies nur zur Warnung für weitere Diskutanten.

6. Februar 2018
14:06
Gast
Guests

Wahrscheinlich ohne es zu wollen, belegt Fanny ziemlich exakt das, was Michta zurecht kritisiert. Wer nicht brav mitmacht an der politisch korrekten Volkserziehung ist ein "strammer Bursche", wahrscheinlich sogar jemand, der dem Nationalsozialismus ideologisch nahesteht, zumindest aber jemand, dem man intelektuell und vor allem moralisch überlegen ist. Bei einer derartigen Schwarz-Weiß-Malerei den Begriff der Toleranz zu strapazieren, belegt eigentlich nur das an Orwells "1984" erinnerende Ausmaß politisch korrekter Sprachverdrehung. Was sich über Jahrzehnte bewährt hat, nämlich alles in die Nähe des Faschismus zu stellen, was nicht linkssozialistischer Denke entspricht, wird weiter geführt. Selbst dann, wenn die Wähler längst klar zum Ausdruck bringen, dass sie eine solche Politik nicht mehr wollen. Notfalls bekämpft man lautstark skandierend ein demokratisches Wahlergebnis und geht dann abends mit dem erhebenden Gefühl schlafen, sich als "Widerstandskämpfer" moralisch in die Nähe der Geschwister Scholl gestellt zu haben. Dass die Selbstüberhöhung dieser selbsternannten Widerstandskämpfer nur Ausdruck eines aus dem Ruder geratetenen Narzissmus ist, mag in Zeiten permamenter Selbstinszenierung gar nicht mehr besonders auffallen.

Es ist schön, auch in solchen Kulturforen die Beiträge von Michta oder anderen zu lesen, die sich bewusst gegen die Sprechregeln der Political Correctness stellen.

Mal sehen, wie lange diesmal diese Diskussion weitergehen darf, wo sie doch so gar nicht den Denkregeln der Political Correctness entspricht.

3. Februar 2018
00:45
Gast
Guests

liebe Fanny, warum uebertreiben Sie so gern? es geht auch aus einer schlagseite herauszukommen ohne in eine neue zu fallen. uebrigens, glauben Sie wirklich, dass "die Burschen' in dieser regierung den stil bestimmen werden?

3. Februar 2018
00:31
Gast
Guests

Och, keine Sorge, die Burschen schaffen das locker, quasi von Schlagseite zu Schlagseite, und auf ORF III wird dann Volkes Stimme in rechter Weise ertönen und uns tumben Toren endlich die Augen öffnen über das Wahre und Schöne!

Fanny

3. Februar 2018
00:02
Gast
Guests

leider ist klar, dass der hauptmeinungsbilder in Oesterreich, der ORF, eine starke schlagseite hat...sowohl in der information als auch in der programmauswahl, vor allem auf ORFIII. hoffentlich schafft es die naechste zukunft hier einiges zu reformieren

2. Februar 2018
19:59
Gast
Guests

Doch, ich fürchte, es ist zu spät, zumindest wenn man Ihr Elaborat als das nimmt, was es vorgibt zu sein, nämlich "Volkes Meinung".
Aber wieso gerade Sie so pessimistisch in die Zukunft blicken, erstaunt mich sehr, wo doch jetzt endlich die Richtigen am Ruder sind, wenn auch erst in der zweiten Reihe, aber was nicht ist, kann ja - leider - noch werden! Also nur Mut, und bald auch wird der böse, böse Staatsfunk von allen Gutmenschen gesäubert sein und stramme Burschen das ob der Befreiung von der links-linken Weltverschwörung jubelnde Volk mit ihren Vorstellungen von Toleranz und Demokratie beglücken. Sie gehen doch goldenen Zeiten entgegen! Das bisschen Opportunismus werden Sie doch dem "Entscheidungsträger an vorderster Front" nicht übel nehmen, und der aufrechte Herr Landauer, der doch so wacker für die wahren Werte ficht, wird sicher bald wie Phönix aus der Asche auferstehen.

lg Fanny (die inständig hofft, nicht mehr erleben zu müssen, was Sie und ihresgleichen unter Toleranz verstehen. Denn MIR kommt aus der Geschichte sehr vieles bekannt vor....)

2. Februar 2018
13:53
Gast
Guests

Leider trifft der Tageskommentar und auch die Betrachtung von Frau Wagner genau den Punkt! Wir sind an einem Moment angelangt, bzw. scheint der schon überschritten, wo nicht Recht gilt, sondern das Gezetere der Journaille - befeuert von (schäbigen ) "Aufdeckern", "Korrekten" und sonstigen Auserwählten - egal ob das Blattl jetzt täglich erscheint oder lachsrosa ist, dem sich der Staatsrundfunk ( warum wird da jetzt nicht endlich einmal "ausgemistet"? ) anschließt! Dieses feine Konglomerat gibt die Richtung vor, z. B. die vollidiotische ( in Anlehnung an den "Vollholler" ) Geschlechtergleichmachung, die an den Haaren herbeigezogene "Frauenmissachtungskampagne" und natürlich das ganze politische Allerlei, wo selbsternannte Sittenwächter - egal ob Einzelpersonen oder private Vereine, die sich "staatsmännisch" zu geben versuchen vorgeben wollen was "gut" oder "schlecht" ist, was man "sagen darf " oder nicht, und bei welchen ( von der Vereinspolizei genehmigten ) Vereinen man Mitglied sein darf oder nicht! Usw.. und so fort.
Und da diese Gesinnungs - und Meinungsmache schon derart penetrant und fast allgegenwärtig ist, und leider viele , die durchaus gegenteiliger Meinung sind, aber schon eingeschüchtert ob der Vehemenz dieser "Meinungsmacher" den Schwanz einziehen - auch Entscheidungsträger an vorderster Front ! - stärkt das deren Betreiber immer mehr und immer wahnwitziger werden deren Begehren... : es darf nur mehr EINE Meinung geben!
Pikanterweise sprechen diese Pharisäer dann meist von Toleranz und verweisen auf die Demokratie und deren Spielregeln: für wen "Toleranz" gilt, und wer "demokratisch" ist jedoch wird ausschliesslich von Ihnen selbst festgelegt und bestimmt!
Sollte das einem aus der Geschichte nicht bekannt vorkommen...??? Zieht man die Schlüsse daraus wirds dann schon leicht paradox....!
Ein bisserl Nachdenken schadet nie.... vielleicht ist es doch noch nicht zu spät...

Dieses Thema ist gesperrt No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 143

Zurzeit Online:
2 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
2 Gast/Gäste

Top Autoren:

lohengrin: 462

uweberlin: 394

Argus: 274

Michta: 137

alcindo: 135

Fanny: 110

Amfortas: 87

copy: 82

silberrose: 78

zerbino: 70

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 911

Moderatoren: 0

Administratoren: 0

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 280

Beiträge: 3164

Neuste Mitglieder:

PSkorepa, ac, HaaSon, florezaficionada, Sitta, Verwunderung, Frage, Wisbain, rijbewijskoop, Dr Hans Peer

Administratoren:

 

Diese Seite drucken