Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE SONNTAG-PRESSE (25. APRIL 2021)

25.04.2021 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE SONNTAG-PRESSE – 25. APRIL 2021

Opernstar Christa Ludwig mit 93 Jahren gestorben
Christa Ludwig war kein sentimentaler Mensch. „Sängerin möchte ich nie wieder sein!“, hatte die gebürtige Berlinerin und große Mezzosopranistin in ihren neuen Lebenserinnerungen „Leicht muss man sein“ proklamiert, die sie aus Anlass ihres 90. Geburtstages veröffentlichte. 1994 hatte Ludwig als Klytämnestra mit ihrem 769. Auftritt in der Wiener Staatsoper ihren Bühnenabschied genommen. Nun ist einer der großen Opernstars des 20. Jahrhunderts im Alter von 93 Jahren verstorben.
http://www.sn.at/kultur/allgemein/opernstar-christa-ludwig-mit-93-jahren-gestorben-102923845
.

Europäische Kulturhauptstädte im Würgegriff der Pandemie
Bei den Eröffnungsfeiern im Februar blickten die Europäischen Kulturhauptstädte 2020 einem spannenden Kulturjahr entgegen: Galway, das ehemalige irische Fischerdorf, feierte mit dem britischen Popsänger Ed Sheeran und seinem zu diesem Anlass komponierten Lied „Galway Girl“. In Rijeka (Kroatien) erweckten 200 Musiker, Tänzer und Chorsänger in einer „Opera Industriale“ den harten Sound der ehemaligen Werften- und Arbeiterstadt zu neuem Leben. Doch dann kam die Pandemie.
Salzburger Nachrichten

Österreich will Lockdown am 19. Mai beenden
Endlich ist es soweit: Am 19. Mai können in Österreich wieder Veranstaltungen stattfinden. Das gab die Regierung am Freitagnachmittag in einer Pressekonferenz bekannt. Das heißt, nicht nur Gastronomie, Sport und Tourismus sollen wieder öffnen, sondern auch die Theater, Opernhäuser und Konzertsäle des Landes. Erstmal mit beschränkter Zuschauerzahl, aber egal:
Endlich wieder das Orchester der Wiener Staatsoper live hören. Endlich wieder die weltbesten Sänger und Sängerinnen hautnah spüren und fühlen.
https://klassik-begeistert.de/oesterreich-will-lockdown-am-19-mai-beenden-klassik-begeistert-de/

Hannover
Staatsoper Hannover – The Turn of the Screw Am Rande des Wahnsinns
Immo Karaman setzt bei Brittens Psychothriller „The Turn of the Screw“ auf effektvolle Horrorfilmszenarien in Schwarzweiß.
concerti.de

Basel
Theater Basel spielt mit Rarität von Richard Strauss wieder live
Mit der Opern-Komödie «Intermezzo» von Richard Strauss hat das Theater Basel den Live-Spielplan wieder aufgenommen. In seiner Inszenierung überzeugte der ebenso gefeierte wie berüchtigte Slapstick-Berserker Herbert Fritsch mit einer höchst stimmigen Personenführung.
Suedostschweiz.ch

Prag/ Ständetheater
Hoffentlich gefällt es auch Mozart dort oben“ – der „Don Giovanni“ im Prager Ständetheater
Am Samstagabend kehrte der „Don Giovanni“ an den Ort seiner Uraufführung zurück: ins Prager Ständetheater. Mozarts Oper wurde dort 1787 erstmals vor Publikum gezeigt. Nun feiert dort eine Neuinszenierung ihre Premiere. Einstudiert hat sie der deutsche Dirigent und Mozart-Spezialist Karsten Januschke zusammen mit dem Orchester des Prager Nationaltheaters.
https://deutsch.radio.cz/hoffentlich-gefaellt-es-auch-mozart-dort-oben-der-don-giovanni-im-prager-8715701

Testen Sie Ihr Wissen im Klassik-Quiz – Folge 37
Welcher spätere Chefdirigent der Berliner Philharmoniker mehr als 20 Jahre vor seiner Berufung mit Hindemith, Prokofjew und Schubert debütierte, wollten wir letzte Woche von Ihnen wissen. Nun, so unüberschaubar ist die Reihe der Verantwortlichen am Pult in diesem Fall nicht, und mit Hindemith und Prokofjew waren ja auch gewisse historische Marken gesetzt, vor denen man chronologisch nicht zu suchen brauchte. Claudio Abbado war es, der am 20. Dezember 1966 im Alter von 33 Jahren erstmals das Berliner Renommierorchester dirigierte. Mit der korrekten Lösung hat sich Vanessa Bönninghoff aus Finnentrop die Überraschungs-CD in dieser Quizwoche verdient – herzlichen Glückwunsch!
Guido Marquardt testet Ihr Klassikwissen
https://klassik-begeistert.de/das-klassik-quiz-folge-37/

Meine Lieblingsmusik 68: Schostakowitsch, Sinfonie Nr. 4 (1936)
Eine Schostakowitsch-Sinfonie auf einer Liste von Lieblingswerken zu sehen ist mit Sicherheit eine Überraschung. Allgemein zeichnen sich seine großen Orchesterkompositionen durch einen düsteren, oftmals zu politischen Ereignissen in Verbindung stehenden Unterton aus. Seine vierte Sinfonie lässt sich gar als musikalischer Terror charakterisieren – oft genug bricht sie in blankes Chaos und puren Krach aus. Was also macht solch eine Gräueltat zu meiner persönlich viertliebsten Musik aller Zeiten?
Daniel Janz berichtet über seine Lieblingsmusik
https://klassik-begeistert.de/meine-lieblingsmusik-68-schostakowitsch-sinfonie-nr-4-1936/

CD-Tipp – Genny Basso: Piano
„Genny Bassos Spiel hat Eloquenz, Temperament und eine eigene, bereits erstaunlich reife Handschrift.“
Klassik-begeistert.de

Berlin
Konzerte in Berlin: Wladimir Jurowski startet Strawinsky-Festival, Spectrum Concerts gelingt ein feiner Tanejew-Abend
Wladimir Jurowski präsentiert mit dem RSB einen herausragend programmierten Konzertabend mit unbekannten Werken von Strawinsky. Spectrum Concerts widmet sich dem wenig gespielten Tanejew und stellt in tadellosen Interpretationen drei Kammermusikwerke des hochinteressanten Russen vor. Derweil spielen die Berliner Philharmoniker Bruckners Neunte und Messiaens Et exspecto, beides Werke, die sich im heimischen Sessel nur bedingt adäquat nacherleben lassen.
https://konzertkritikopernkritikberlin.wordpress.com/2021/04/23/philharmoniker-och

Wien
Von Männern und Frauen
Peter Konwitschny hat im Theater an der Wien Jules Massenets Oper „Thaïs“ inszeniert
Neue Musikzeitung/nmz.de

Graz
Maestro Alois Hochstrasser: Die Pläne mit 80
Eine reichhaltige musikalische Vergangenheit prägt den Chorleiter und Dirigenten Alois J. Hochstrasser. Er feierte vor wenigen Tagen seinen 80er. Ein guter Grund, um den Wahlsteirer und gebürtigen Niederösterreicher über seine Zukunftspläne zu befragen.
Kleine Zeitung

Dresden
Dresden entdeckt das Internet
https://www.musik-in-dresden.de/2021/04/24/dresden-entdeckt-das-internet/

Zürich
Sinfonischer Genuss für 50 Leute in der Tonhalle Zürich
www.toponline.ch

Ormandy-Edition: Klangmagie zum guten Zweck
Sämtliche Mono-Aufnahmen des langjährigen legendären Chefdirigenten des Philadelphia Orchestras für Columbia, gesammelt auf 120 CDs.
https://www.diepresse.com/5970464/klangmagie-zum-guten-zweck

Links zu Englischsprachigen Artikeln

Bonn
Theater Bonn Ends Season, Closes Until August 2021
https://operawire.com/theater-bonn-ends-season-closes-until-august-2021/

London
The week in classical: world premieres by Anna Clyne, Huw Watkins and Mark-Anthony Turnage
The Guardian

Baltimore
Concert Review: Baltimore Concert Opera in the Open Air
https://mdtheatreguide.com/2021/04/concert-review-baltimore-concert-opera-in-the-open-air/

Boston
Andris Nelsons and the Boston Symphony delve into early Romantic repertoire
https://bachtrack.com/de_DE/review-video-nelsons-weber-schumann-boston-symphony-april-2021

Chicago
Chicago Symphony soloists channel the Infinite in Messiaen
https://bachtrack.com/de_DE/review-video-messiaen-quartet-chicago-symphony-april-2021

Melbourne
Big opera is back: Aida set to dazzle as high-tech meets Ancient Egypt
https://www.smh.com.au/culture/opera/big-opera-is-back-aida-set-to-dazzle

Recordings
Classical CDs: Horses, hats and Hardanger fiddles
Swiss symphonies and forgotten Russian piano music, and a British cellist celebrates his 70th birthday
https://www.theartsdesk.com/classical-music/classical-cds-horses-hats-and-hardanger-fiddles

Classical home listening: Vaughan Williams, Paganini and Ysaÿe
The Guardian

Books
Michael Spitzer: The Musical Human review – charting our age-old relationship with music
The futility of capturing music with words shows in this beguiling attempt at “big history”
https://www.theartsdesk.com/books/michael-spitzer-musical-human-review-charting

Ballett/ Tanz

München
Auf eigenen Füßen
Igor Zelensky feiert mit der Ballettfestwoche „30 Jahre Bayerisches Staatsballett“ und damit die Loslösung seiner Kompanie von der Oper – dank Konstanze Vernon, einer furchtlosen Kämpferin
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/jubilaeum-auf-eigenen-fuessen-1.5274064

Schlager/ Chanson

Italienische Künstlerin tot
Sängerin Milva im Alter von 81 Jahren gestorben
Diva mit der roten Mähne hatte mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Zuletzt hatte sich Milvas Gesundheitszustand verschlechtert. Am 26. März hatte sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen. „Ich lasse mich impfen, weil ich an meinem Leben hänge.
https://www.oe24.at/leute/international/saengerin-milva-im-alter-von-81-jahren-gestorben/475091984

Schlagersängerin Milva mit 81 Jahren gestorben. Eine der stärksten Interpretinnen des italienischen Chansons
Ihr gelang der Sprung vom Schlagerstar zur Brecht-Interpretin. In Deutschland wurde sie mit Auftritten an der Deutschen Oper in Berlin bekannt.
Tagesspiegel.de

Italienische Sängerin Milva im Alter von 81 Jahren verstorben
Maria Ilva Biolcati ist in ihrer 52 Jahre währenden Karriere der Sprung vom Schlagerstar zur Interpretin von Bertolt Brecht-Liedern gelungen.
Die Presse.com

Milva gestorben
Die Diva mit der roten Mähne avancierte zum erfolgreichen Star – nicht nur in ihrer Heimat.
Wiener Zeitung

Ausstellungen/ Kunst

London
Das Gedächtnis des Theaters
Wie das Londoner Victoria & Albert Museum nicht nur mit dem kulturellen Erbe, sondern auch mit seinem Ruf spielt.
Tagesspiegel.de

Film/ TV

Eine Oscar-Nacht wie nie zuvor
Die 93. Oscar-Gala wird Sonntagnacht „wunderbar intensiv“ werden, wie Star-Regisseur Steven Soderbergh verspricht.
Wiener Zeitung

—–
Unter’m Strich

Exklusive Umfrage: Deutschlands Entscheider wollen Annalena Baerbock
Das neueste WirtschaftsWoche-Entscheiderpanel offenbart, wem Führungskräfte das Land nach Angela Merkel anvertrauen wollen: der grünen Kanzlerkandidatin. Für Armin Laschet hingegen sind die Umfrageergebnisse ein weiterer Tiefschlag.
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/exklusive-umfrage-deutschlands-entscheider

Auslöschalarm: Warum gibt es in Österreich so viele Frauenmorde?
Nirgendwo sonst werden mehr Frauen ermordet als Männer. Kalte Rache ist das häufigste Motiv jener Männer, die Österreich zu einem Land mit erschreckender Femizid-Rate machen.
Profil.at

Österreich
Der neue Gesundheitsminister ist Kettenraucher
Mückstein: “Ich hab’s schon einmal geschafft, fünf Jahre aufzuhören. Dann kam wieder Stress – und ich habe wieder begonnen.“
www.oe24.at

Fremdgehen: Orientierungshilfe im moralischem Dilemma
Egal ob Eheleute, die einen Seitensprung wagen oder Singles, die sich jemanden in festen Händen angeln – Beteiligte halten sich besser an Spielregeln, empfiehlt Ela Angere
https://www.derstandard.at/story/2000125798537/erkenntnisse

 

Diese Seite drucken