Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE SONNTAG-PRESSE (1.MAI 2022 – Tag der Arbeit)

01.05.2022 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die SONNTAG-PRESSE – 1. MAI 2022

Wien/Staatsoper
Staatsoper: Roščić bewirbt sich wieder und verteidigt Currentzis
Kommende Saison widmet sich das Haus Gustav Mahler und bringt u.a. die Neuinszenierung der „Meistersinger“ – auch für den Stehplatz
DerStandard.at

Wiener Staatsoper: „Der Kraft der Werke vertrauen“
Staatsoperndirektor Bogdan Roščić widmet die Saison 2022/23 seinem Vorgänger Gustav Mahler.
WienerZeitung.at

Wien
Staatsoper spielt die „Meistersinger“ und ein Mahler-Stück (Bezahlartikel)
Die Presse.com

TTT Vinylschätze 27 – Antonín Dvořák, Biblische Lieder, 1894, New York
Peter Schreier 1985, Christian Gerhaher 2013
Onlinemerker.com

Hamburg/ Elbphilharmonie
Himmlische Freuden mit Brechungen – zweimal Mahler in ungewöhnlicher Kombination
All das hätte so schön sein können, so würdig, so himmlisch. Was hat ein großer Teil dieses Publikums hier gesucht? Spaß und Belustigung?
Wer nichts von den massiven Eheproblemen im Hause Mahler weiß – und das dürfte auf einen Großteil des Publikums am 27. April im Großen Saal der „Elphi“ zutreffen – hätte vermuten können, dass im Hintergrund der Programmzusammenstellung dieses Konzertabends traute Harmonie gestanden hätte. Die gemeinsamen Kompositionen eines Ehepaars – wie modern mag so etwas scheinbar daherkommen. Das Gegenteil ist der Fall.
Von Dr. Andreas Ströbl
Klassik-begeistert.de

Historische Tiefststände: Auch die Theater werden sich wieder erfangen – wie auch der Bierkonsum
WienerZeitung.at

CD-Rezension
„Lucio Silla“: Mozarts Jugendwerk liegt hier in kompaktem Format vor
Die vom gerade einmal 16-jährigen Wolfgang Amadeus Mozart, als Auftragswerk für das Mailänder Teatro Regio Ducale geschriebene Oper, Lucio Silla, folgt äußerlich naturgemäß den Konventionen des damaligen Musikgeschmackes. Mozarts Genie verstand es allerdings auch schon sehr früh, die Formensprache der barocken Oper mit lebendigen Charakteren auszufüllen.
Von Peter Sommeregger
https://klassik-begeistert.de/36748-2/

München
Der neue Tänzer
Uraufführung, Mozart – das Münchener Kammerorchester kann an diesem Abend alles.
Sueddeutsche.de

Kopenhagen
Concerto Copenhagen : Mozart – das ist mirakulös!
Frankfurter Allgemeine.de

Tonträger
CD der Woche: Grigory Sokolov spielt auf Schloss Esterházy
NDR.de

Links zu englischsprachigen Artikeln

Jonas Kaufmann, Juan Diego Flórez, Sonya Yoncheva, Nina Stemme, & Piotr Beczala Lead Wiener Staatsoper’s 2022-23 Season
operawire.com

Wiesbaden
Nina Stemme, Anja Harteros, Olesya Golovneva & Christopher Bolduc Lead Hessisches Staatstheater Wiesbaden’s 2022-23 Season
operawire.com

London
The week in classical: Manchester Collective & Abel Selaocoe; Music@Malling; Music x Museum
Theguardian.com

Proms 2022: Fiona Maddocks’s pick of this year’s festival
TheGuardian.com

Brilliant Weill from Kožená, Rattle and the LSO at the Barbican
operatoday.com

Birmingham
Raising Icarus review – high-flying chamber opera that packs a punch
TheGuardian.com

Chciago
Riccardo Muti returns to lead CSO in stellar performance of Montgomery commission, Beethoven No. 6
chicago.suntimes.com

Muti returns, with a heartening premiere and charming Beethoven
chicagoclassical.review.com

Review: Muti Conducts Montgomery & Beethoven Pastoral at the CSO — you can expect that “Hymn for Everyone’ to stay in your head
Thechicagotribune.com

Minneapolis
BWW Interview: Zoie Reams of CARMEN at Minnesota Opera
broadwayworld.com

Recordings
Johann Simon Mayr: Alfredo Il Grande (Simon Mayr Chorus, Bavarian State Opera Chorus, Concerto de Bassus, Franz Hauk)
limelightmagazin.com.au

Classical CDs: Toyshops, begging gods and a good year for Austrian music Classical piano music, French symphonies and a big box of ballets
theartsdesk.com

Ballett/ Tanz

St. Pölten/Festspielhaus
Neue Leitung: Frischer Wind wirbelt die Tanzwelt gehörig auf
Bettina Masuch folgt mit Herbst 2022 Brigitte Fürle als längstdienende künstlerische Leiterin des Festspielhauses St. Pölten nach. Mit im Gepäck hat die Kulturmanagerin und Tanzexpertin viele Highlights für die kommende Saison. Tanz, Klassik, Akrobatik, Zirkus, Hip-Hop – die „künstlerische DNA“ bleibt erhalten.
https://www.krone.at/2691936

Review: Sasha Waltz’s Action Painting Swirls to “In C’
Waltz’s dance to Terry Riley’s seminal score, at the Brooklyn Academy, is loose and cheerful, giving a spatial sense of the suspension of time.
https://www.nytimes.com/2022/04/29/arts/dance/review-sasha-waltz-in-c.html

Sprechtheater

Berlin/ Deutsches Theater
Birthday Candles“ am Deutschen Theater Berlin: Jeden Tag derselbe Teig
Deutsches Theater: Corinna Harfouch backt sich in „Birthday Candles“ durch ein Frauenleben.
Tagesspiegel.de

Edgar Selge über den offenen Brief an Scholz: „Nur Rüstungsproduzenten profitieren von Waffenlieferungen“
Schauspieler Selge hat sich am Protest gegen deutsche Waffenlieferungen beteiligt. Im Interview sagt er, diese seien mit politischer Moral nicht zu begründen.
Tagesspiegel.deKultur

Ausstellungen/ Kunst

Klosterneuburg
„Gotteskrieger“ im Stift Klosterneuburg
Das Stift Klosterneuburg thematisiert mit der neuen Ausstellung „Gotteskrieger“ die Hussitenkriege im 15. Jahrhundert rund um Wien. Präsentiert werden Gemälde, Skultpuren, Schriftstücke und weitere historische Funde aus dieser umstrittenen Zeit.
https://noe.orf.at/stories/3153811/

Wirtschaft/ Finanzen

Auf dem deutschen Immobilienmarkt wird Eigenkapital aus dem Nichts geschaffen. Wie lange geht das noch gut?
Die anstehende Zinswende könnte den überhitzten Immobilienmarkt in die Bredouille bringen. Beobachter sorgen sich vor allem über Immobilienentwickler, viele sind womöglich mit zu wenig Kapital zu hohe Risiken eingegangen. Eine Krise könnte dort beginnen.
NZZ
TTT meint: schlechte Karten – hier kann Geld aus dem Nichts – ohne jede reale Grundlage, nur aus Mutmaßungen bilanziell dargestellt (in USA ist das verboten, die müssen, das was sie angeblich haben auch für möglichen cash-flow vorweisen können) und von den Banken als Grundlage für die Auskehr von Darlehen benutzt werden. Da ist noch nicht mal etwas aus Sand gebaut – das sind reine Luftbuchungen, politisch abgesegnet. Es werden sich noch manche Gräber öffnen, die Merkel und Co. gegraben haben. Natürlich spielt auch der Krieg eine Rolle, aber die Grundlagen der Entwicklung liegen nicht in 2 Monaten Krieg sondern jahrzentelanger Volksverdummung – und Mißbrauch politischer Macht. Ich werde mir wohl bald eine reizvolle Immobilie für kleines Geld kaufen können – am Besten vor der nächsten Währungsreform -Euo ADE- dann ist das Geld nichts mehr wert.
NeueZürcherZeitung.ch

———-

Unter’m Strich

Boris Becker hat immer geglaubt, er könne die Regeln selbst machen
Rückblick auf ein ignorantes Leben
Stern.de

Niederösterreich
99,5 Prozent für Mikl-Leitner: Wie sich die VP-NÖ in der Nach-Kurz-Ära positioniert
Auf ihrem Parteitag in St. Pölten zeigt die VP-Niederösterreich, dass sie gewillt ist, die Kalamitäten aus der Ära Kurz wegzustecken.
Kurier.at

Fußball Österreich
Lustenau lässt im Aufstiegsrennen Punkte liegen
Tabellenführer Austria Lustenau hat im engen Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Liga Punkte liegengelassen. Die Vorarlberger kamen am Samstag beim Tabellendritten Blau Weiß Linz zu einem 1:1 (0:1). Ihr Vorsprung auf Verfolger FAC schmolz auf zwei Punkte.
https://www.skysportaustria.at/lustenau-laesst-im-aufstiegsrennen-punkte-liegen/

 

Diese Seite drucken