Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE SAMSTAG-PRESSE (8. SEPTEMBER 2018)

08.09.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die SAMSTAG-PRESSE – 8. SEPTEMBER 2018

Wien/ Staatsoper
Ein Fest der Klangfülle
Staatsoper: Umjubelte „Carmen“ mit Erwin Schrott zum Saisonstart
Wiener Zeitung
„Carmen“ zu Saisonbeginn als solider Liebeswahn
Clémentine Margaine gibt an der Wiener Staatsoper eine engagierte und exakt singende, emotional Wankelmütige
Der Standard

Grafenegg
Nachsommer mit Bruckner
Wiener Philharmoniker unter Welser-Möst in Grafenegg.
Wiener Zeitung

Erl/ Tirol
Christine Baur – Ombudsfrau bei den Festspielen Erl Ist Vertrauen möglich?
Machtmissbrauch, illegale Beschäftigung, sexuelle Übergriffe – die Vorwürfe sind zahlreich, die gegen die Festspielleitung und den Dirigenten Gustav Kuhn erhoben werden. Christine Baur soll als Ombudsfrau Betroffenen als Ansprechpartnerin dienen, doch ihre Unabhängigkeit wird in Frage gestellt. Im Interview mit BR-KLASSIK erklärt sie, wie sie selbst ihre Position bewertet.
BR-Klassik

Elisabeth Kulman
Unterwegssein ist ihr Lebensprinzip
Elisabeth Kulman wird nicht nur international als Sängerin gefeiert, sie prangert als mutige Kulturkämpferin auch fatale
Abhängigkeitsverhältnisse im Musikleben an. Auf ihrer Mission machte sie jetzt einen Zwischenhalt bei der Schubertiade
https://www.nzz.ch/feuilleton/unterwegssein-ist-ihr-lebensprinzip-ld.1417334

Musikfest Berlin: Kein ungetrübtes Wagner-Glück
Das Gastspiel der Deutschen Oper Berlin in der Philharmonie im Rahmen des Musikfestes Berlin hat bereits Tradition. Im ersten Teil des Konzerts führt das Orchester zwei kurze Stücke von Bernd Alois Zimmermann auf, dessen hundertsten Geburtstag es dieses Jahr zu feiern gilt. Die Wahl fiel auf die beiden letzten Orchesterwerke des Komponisten, die 1968 und 1970, im Jahr seines Freitodes, entstanden….
Peter Sommeregger berichtet aus der Philharmonie Berlin.
Klassik-begeistert

„Konzertgänger in Berlin“
Musikfest 2018: Concertgebouw berührt, Boston zäunt
Was hat Boston, das das Concertgebouw nicht hat? Denn während die Philharmonie beim Boston Symphony Orchestra am Donnerstag gut gefüllt ist (und das trotz erheblich höherer Preise), war der Saal beim Concertgebouw-Orchester am Dienstag erschreckend leer. Bei einem weniger renommierten Orchester wie dem aus Rotterdam konnte man das befürchten, aber bei dem aus Amsterdam, das in (albernen) Orchester-Rankings regelmäßig zu den besten der Welt zählt? Ist der Berliner übersättigt oder einfach borniert? Wo er doch, wie Karlsson vom Dach, zu seinen Besuchern gerne sagt: Du kannst aber auch ein bißchen bekommen, denn ich bin ja so unerhört gastfrei.
https://hundert11.net/musikfest2018-concertgebouw-boston/

München
67. ARD-Musikwettbewerb.2. Durchgang Gesang (Tag 2)
24 Sängerinnen und Sänger wurden von der Jury zum 2. Durchgang im Fach Gesang beim 67. Internationalen Musikwettbewerb der ARD zugelassen. Nun singen sie um die begehrten Plätze im Semifinale.
https://www.br-klassik.de/concert/ausstrahlung-1543786.html

Zürich/ Tonhalle
Der Dirigent Jukka-Pekka Saraste rettet die Eröffnung der Tonhalle-Saison
Semyon Bychkov muss seine Dirigate vom 12. bis 14. September in der Tonhalle Maag krankheitsbedingt absagen.
Neue Zürcher Zeitung

Berlin/ Philharmoniker
Die Engel, die ich rief
Der Brite George Benjamin ist „Composer in Residence“ bei den Berliner Philharmonikern. Eine Begegnung mit dem Komponisten, der auch dirigiert
Tagesspiegel

Ein Leben für Vivaldi: Dirigent Claudio Scimone gestorben
Der italienische Dirigent ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Scimone gründete 1959 das Kammerorchester I Solisti Veneti, mit dem er international bekannt wurde, vor allem mit seinen Vivaldi-Aufführungen.
Neue Zürcher Zeitung

Wien/ Musikverein
Trio in Rage
Kavakos, Ma und Ax mit Kammermusik von Brahms
Wiener Zeitung

Heiße Rhythmen und große Stimmen im Herbst
Klassikfreunde erwartet ein spannender Saisonstart – auch in den eigenen vier Wänden. Umstrittene Inszenierungen, eine kraftvolle Bernstein-Hommage und eine Festspielrückschau lassen sich streamen.
Die Presse

Mecklenburg/Vorpommern
MV unterstützt Musikschulen beim Instrumentenkauf
Das Land Mecklenburg-Vorpommern investiert im kommenden Jahr eine halbe Million Euro in die kulturelle Infrastruktur. „Wir wollen Musikschulen und Musikvereine beim Ankauf von Instrumenten unterstützen und uns bei der Ausstattung der Kinder- und Jugendkunstschulen engagieren“, sagte Bildungs- und Kulturministerin Birgit Hesse (SPD) am Freitag
Musik heute

Eisenstadt
„Herbstgold“ im Schloss Esterházy mit swingendem Meister Haydn
Nicolas Altstaedt eröffnete das Festival in Eisenstadt mit der Haydn Philharmonie
Der Standard

London
The Rake’s Progress, British Youth Opera review – perfect poise in slippery Stravinsky
https://theartsdesk.com/opera/rakes-progress-british-youth-opera-review-perfect
Impressive Rake’s Progress from British Youth Opera

bachtrack
The Rake’s Progress: British Youth Opera

http://www.operatoday.com/content/2018/09/the_rakes_progr.php

New York
After Two Hit Operas, a Composer Takes on the Bleak Prairie
The New York Times

AOP showcases six new operas by emerging composers and librettists
https://operaprojects2.wordpress.com/

Philadelphia
Superstar Divas Brenda Rae and Stephanie Blythe Headline Opera Philadelphia’s O18 Festival
https://www.broadwayworld.com/bwwopera/article/Superstar-Divas-Brenda

Ton- und Bildträger
Sony Classical Announces First Roberto Alagna & Aleksandra Kurzak CD
http://operawire.com/sony-classical-announces-first-roberto-alagna

Feuilleton
Opera in Film Takes On a New Note in “Bel Canto’ (It’s Not Evil)
The New York Times

Sprechtheater

Wien/ Theater in der Josefstadt
Kritische Kurssetzung
Politisches Kommentartheater: Daniel Kehlmanns „Die Reise der Verlorenen“ in der Josefstadt.
Wiener Zeitung
Neues Stück von Daniel Kehlmann: Das Glück trifft zu selten einen Hilflosen
Der Bestsellerautor nimmt in „Die Reise der Verlorenen“ die restriktive Flüchtlingspolitik aufs Korn.
Salzburger Nachrichten
Kehlmann-Uraufführung: Odyssee der Pappfiguren
Eigentümlich matt bleibt die Uraufführungsinszenierung von Daniel Kehlmanns „Die Reise der Verlorenen“: eine Chronik mit wenig Theatersubstanz
Der Standard

Wien/ Schauspielhaus
Tomas Schweigen bleibt Leiter bis 2023
Österreichische Erstaufführung von „Die Hauptstadt“ am 26. September geplant
Wiener Zeitung

Wien
Jelinek ruft mit neuem Text zu Anti-Regierungs-Demo auf
„Oh, du mein Österreich!“ wird von Habjans Jelinek-Puppe vorgetragen.
Wiener Zeitung

Berlin
Ulrich Khuon erklärt die neue Spielzeit am Deutschen Theater
Der Intendant des Deutschen Theaters im Interview über seine Ideen und Pläne für die kommende Spielzeit
Berliner Morgenpost

Wien
Theater der Jugend setzt 2018/19 auf Solidarität und Inklusion
Das Theater der Jugend startet in seine 86. Saison; Thomas Birkmeir will sie „lustbetont und voller Neugier“ gestalten.
Kurier

————-

Unter’m Strich

Conchita Wurst will nun als Mann gesehen werden
Conchita heißt zwar noch wie eine Frau, stellt aber nun die männliche Seite in den Vordergrund Wien – Kürzere Haare, weniger Make-up, männlichere Outfits: Song-Contest-Sieger Conchita Wurst will künftig als Mann wahrgenommen und angesprochen werden. Was sich auf Fotos schon abgezeichnet hatte, bestätigte Wurst nun der „Bild“-Zeitung: „Es hat sich irgendwann unangenehm angefühlt, als Frau gesehen zu werden – genau wie es sich vorher unangenehm angefühlt hat, als ‚Er‘ angesprochen zu werden. Jetzt finde ich es befremdlich, wenn mich jemand ‚Sie‘ nennt.“ –
Der Standard

 

Diese Seite drucken