Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE SAMSTAG-PRESSE (28. JULI 2018)

28.07.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die SAMSTAG-PRESSE – 28. JULI 2018

Salzburg
„Die Zauberflöte“ begeisterte nicht alle Zuschauer
Es gab auch Buhs gegen das Regieteam
Salzburger Nachrichten

Märchen-Opa als Strippenzieher
„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.“ Karl Valentins Bonmot hat selten so viel Gültigkeit wie bei Mozarts „Zauberflöte“. Die Sorge, mit und an dem beispiellos populären und zugleich ewig rätselhaften Stück zu scheitern, war bei Regisseurin Lydia Steier im Vorfeld der Salzburger Premiere, wie sie im Interview sagt, durchaus vorhanden.
BR-Klassik

Salzburg
Salzburger Festspiele – imperiales Gepränge und Rummelplatz
Wie das Festival wurde, was es ist. Und wie es heute als Bühne für Politik, Gesellschaft, jedermann und jede Frau dient.
Die Presse

Salzburg
Philipp Blom plädiert für kritisches Denken
Sueddeutsche Zeitung

Salzburg
Christiane Karg in der Salzburger Zauberflöte
Nockerln mit Pamina
Am 27. Juli 2018 hatte bei den Salzburger Festspielen Lydia Steiers Neuinszenierung der „Zauberflöte“ Premiere. Als Pamina ist Christiane Karg zu erleben. Im Interview spricht die Sopranistin über diese Partie, die ihr sehr am Herzen liegt, und über ihre Liebe zu süßen Mehlspeisen – besonders, wenn sie im Café Sacher serviert werden.
BR-Klassik

Bayreuth
Bayreuther „Parsifal“ wird immer politischer
Sueddeutsche Zeitung
Ein Hoch auf die Werkstatt Bayreuth: Parsifal
2016 wurde Uwe Eric Laufenbergs „Parsifal“-Neuproduktion, die den Clash der Kulturen zwischen Christentum und Islam allzu klischeehaft abhandelt, verrissen. Im dritten Jahr der Inszenierung gelingen dem Regisseur einige Verbesserungen. Ganz schlüssig und logisch ist das Konzept aber immer noch nicht.
BR-Klassik
In Schönheit erstrahlt – „Parsifal“ bei den Bayreuther Festspielen
Neue Musikzeitung/nmz.de
Viel Licht
Der Nah-Ost-„Parsifal“ von Regisseur Uwe Erik Laufenberg geht in sein drittes Jahr in Bayreuth.
Wiener Zeitung
Parsifal-Inszenierung bleibt problematisch
Auf den unpolitischen Lohengrin folgt der hochpolitische Parsifal – zweiter Tag der Richard-Wagner- Festspiele in Bayreuth
Hamburger Abendblatt
Uwe Eric Laufenbergs „Parsifal“ im dritten Bayreuth-Jahr

Donaukurier

Bayreuth „Parsifal“ in Bayreuth: ein Triumph der Solisten
https://m.focus.de/regional/bayern/bayreuth-parsifal-in-bayreuth

München/ Bayerische Staatsoper
Und dann ist es ganz, ganz große Oper! („Vespri“)
Das Finale ist der Wahnsinn. Ganz, ganz große Gefühle. Mehrere Figuren singen um ihr Leben, singen um alles, was ihnen etwas bedeutet. Der große Saal des Nationaltheaters ist dicht gefüllt mit ganz verschiedenen Emotionen. Die Luft brennt, man ist elektrisiert. Das Orchester spielt, als gäbe es kein Morgen. Man wünscht sich, dass dieses faszinierende Spektakel niemals aufhören möge und trauert und leidet in höchstem Glück bereits ein wenig, da man ahnt, dass auch dieses Opernglück endlich ist.
Sebastian Koik berichtet von den Münchner Opernfestspielen aus der Bayerischen Staatsoper.
Klassik begeistert

München
Große Stimmen: Damrau, Castronovo und Piazzola begeistern in „La Traviata“ bei den Münchner Opernfestspielen
Damrau, Castronovo, Piazzola: Wunderbare Sänger machen Verdis „La Traviata“ bei den Münchner Opernfestspielen am 25. Juli 2018 im Nationaltheater zu einem musikalischen Feinkostabend.
Sebastian Koik berichtet von den Münchner Opernfestspielen.
https://klassik-begeistert.de/giuseppe-verdi-la-traviata

München
Orlando Paladino: Wer sich von Filmchen nicht ablenken lässt, bekommt einen überragenden Haydn präsentiert
Die Geschichte dieser selten aufgeführten Oper von Jospeh Haydn ist einer Episode aus Ariosts Orlando furiosos entnommen und kurz gesagt konfus. Drei Männer lieben Angelica, die beiden Ritter Orlando und Rodomonte, die sich deswegen spinnefeind sind, und Medoro, der glückliche Dritte, dem Angelicas Herz gehört. Doch wegen Orlandos rasender Eifersucht müssen die beiden ständig getrennt fliehen. Ihnen kommt die Zauberin Alcina zur Hilfe und auch Rodomonte entscheidet sich dafür, das Paar vor Orlando zu beschützen. Nebenbei verlieben sich dessen Knappe Pasquale und die Schäferstochter Eurilla ineinander…
Shari Berner berichtet von den Münchner Opernfestspielen in München.
Klassik begeistert

Salzburg/Festspiele
Philippe Herreweghe zeichnet Bachs h-Moll-Messe bei den Salzburger Festspielen in feinen Pastelltönen
bachtrack

Bayreuth
Neo Rauch und Rosa Loy: Wenn Gegensätze einander anziehen
Berliner Zeitung

Berlin
Lieber Wagner im Kino statt Sommer im Freien
Tausende Berliner sahen sich „Lohengrin“ auf der Leinwand an
Berliner Morgenpost

München
Reality and fantasy in a new production of Orlando Paladino in Munich
bachtrack

Bayreuth
Bayreuth’s First American Director Made Wagner a Feminist. What Now?
The New York Times

Macerata
Svoboda’s “Traviata of the Mirrors” returns to Macerata
bachtrack

Aix-en-Provence
Aix-en-Provence Festival Announces Its 2019 Festival
http://operawire.com/aix-en-provence-festival-announces-its-2019-festival/

Oxford
Oxford Lieder Festival 2018: The Grand Tour – A European Journey in Song
http://www.operatoday.com/content/2018/07/oxford_lieder_f.php

Dorset Opera Festival
La Boheme review at Coade Hall, Dorset – “a company on terrific form’
https://www.thestage.co.uk/reviews/2018/la-boheme-review-coade

A girl next door: La bohème at Dorset Opera Festival
bachtrack

New York
Baton Inflation: American Conductor Salaries Hit a New High
The New York Times

Santa Fe
BWW Review: L’ITALIANA IN ALGERI at Santa Fe Opera
broadwayworld.com

Bregenz/ Festspiele
Bregenzer Festspiele: Im Fegefeuer der Eitelkeiten
Berthold Goldschmidts lange vergessene Oper „Beatrice Cenci“ bei den Bregenzer Festspielen.
Frankfurter Rundschau

Lübeck
Schleswig-Holstein Musik Festival zur Halbzeit zufrieden
Das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) hat eine positive Halbzeitbilanz gezogen. Von den rund 190.000 verfügbaren Plätzen seien bereits 165.000 belegt, teilten die Veranstalter am Freitag mit. Das entspreche einer Auslastung von rund 87 Prozent. Von den 202 Konzerten dieses Jahres seien 124 ausverkauft.
Musik heute

Langenlois
Diese Christel von der Post weiß, wo’s langgeht
Kritik Zellers „Vogelhändler“ beim Festival Langenlois auf Schloss Haindorf.
Die Presse

Sprechtheater

Rosenburg/ NÖ
Schwiegersöhne, vereinigt euch!
„Monsieur Claude und seine Töchter“ als Sommernachts-Komödie auf der Rosenburg.
Wiener Zeitung
———-

Unter’m Strich

Europa-Politik
Was May bei ihrem Kurz-Besuch in Salzburg mit dem Kanzler sprach
Die britische Premierministerin besuchte die „Zauberflöte“. Zuvor warb sie bei Kurz um den Brexit-Plan
Die Presse

 

Diese Seite drucken