Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE SAMSTAG-PRESSE (15. AUGUST 2020)

15.08.2020 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden – DIE SAMSTAG-PRESSE (15. AUGUST 2020)

Grafenegg: Eröffnungskonzert abgebrochen
Das Grafenegg Festival ist am Freitagabend in seine diesjährige Ausgabe gestartet. Allerdings musste das Eröffnungskonzert kurz nach Beginn aufgrund des Starkregens und Gewitters abgebrochen werden.
https://noe.orf.at/stories/3062383/

Salzburger Festspiele/ Wiener Philharmoniker/ Muti
Krieg den Sternen, Friede den Menschen
 Mit dem Hochfest der Erscheinung Riccardo Mutis Mitte August in Salzburg nimmt das modifizierte Festspielprogramm kräftig Fahrt auf in Richtung eines beinah „normal“ dicht gedrängten Konzertwochenendes. Gleich dreimal dirigiert Riccardo Muti im Großen Festspielhaus die Wiener Philharmoniker, während Andris Nelsons, Christian Thielemann und Gustavo Dudamel nur zweimal „dürfen“.
DrehpunktKultur

Gesang, der schöne Götterfunken
Jubel für Beethovens Neunte mit den Wiener Philharmonikern unter Riccardo Muti im Festspielhaus.
Die Presse

Salzburg
Maskenpflicht für die Kultur
Die Salzburger Festspiele müssen diesmal ohne Glamour auskommen. Es herrscht Fächerverbot und eine Mini-Elefantenlänge Abstand. Dafür ist im Parkett nicht ein Husterer zu hören.
https://www.sueddeutsche.de/leben/salzburger-festspiele-corona-masken-1.4995032

Ein Hilfeschrei wird zu Musik. Oder: Wie viel Kunst verträgt das Heute?
Bei den Salzburger Festspielen rüttelt im Corona-Jahr die Musik der Gegenwart besonders auf. Denn sie reagiert auf die grossen Fragen unserer Zeit, schonungslos und direkt.
https://www.nzz.ch/feuilleton/salzburger-festspiele-wie-viel-kunst-vertraegt-das-heute-ld.1571192?reduced=true

Franz Welser-Möst: „Wir brauchen alle Bestätigung“
https://www.krone.at/2210950

Bregenz
„Die Saison 2021 wird sicher nicht kleiner“
Bregenzer Festspiele haben die Absage übertaucht und bieten nun bei den Festtagen sogar eine Opernproduktion.
https://www.vn.at/kultur/2020/08/13/die-saison-2021-wird-sicher-nicht-kleiner.vn

Bregenz
Kurzer, notwendiger Blick auf das Festspielbudget
https://www.vn.at/kultur/2020/08/13/kurzer-notwendiger-blick-auf-das-festspielbudget.vn

Mikulov
Die Weinviertler Festspiele locken mit großen Wagner-Stimmen
Wagner unter freiem Sternenhimmel. Wer das erleben möchte, dem sei ein Kurztrip ins Städtchen Mikulov ans Herz gelegt. Direkt an der tschechisch-österreichischen Grenze gelegen, finden dort in Kooperation mit Poysdorf die Weinviertler Festspiele statt – in dieser Saison zum ersten Mal. Auf dem Programm: „Der fliegende Holländer“ und „Tristan und Isolde“.
Jürgen Pathy berichtet aus Mikulov
Klassik-begeistert

Lieses Klassikwelt 48: Schlingensief
Demnächst kommt ein Dokumentarfilm über Christoph Schlingensief
in die Kinos. Meine Erwartungshaltung daran war ambivalent, da ich Schlingensief als Künstler für überschätzt halte. Seinen stark polarisierenden Bayreuther Parsifal, den ich 2004 im Premierenjahr miterlebte, habe ich wegen der optischen Überfrachtung mit Videos von verwesenden Hasen und allerhand undefinierbarem Gewürm in keiner guten Erinnerung. Mein Hamburger Opernfreund Curt, der 50 Jahre lang jeden Sommer in Bayreuth bei den Festspielen verbrachte, erzürnte sich sogar so sehr über die Produktion, dass er dem Grünen Hügel den Rücken kehrte und nicht wieder zurückkehrte.
Kirsten Liese berichtet aus ihrer Klassikwelt
https://klassik-begeistert.de/lieses-klassikwelt-48-schlingensief/

Sophies Welt 5: Die Walküre
Sie war eine Walküre. Vielleicht sogar „Die“ Walküre schlechthin. Opernliebhaber ahnen es wohl bereits. Genau: die Rede ist von Anna von Mildenburg, geborene Bellschan von Mildenburg, die am 29. November 1872 in Wien, dem damaligen Österreich-Ungarn, das Licht der Welt erblickte – und die Wehen des Zweiten Weltkrieges leider nur um zwei Jahre überlebte.
Sophie Reyer berichtet aus Wien
https://klassik-begeistert.de/sophies-welt-5-die-walkuere/

Meine Lieblingsoper (43): „Lohengrin“ von Richard Wagner
Wunder gibt es immer wieder. Offenbar auch heutzutage noch, wie Katja Ebstein 1970 beim Grand Prix in Amsterdam verkündete. Immerhin erreichte sie damit den dritten Platz. Wie lange halten aber Wunder? Bei Elsa offenbar nur einen Tag. Schon in der Hochzeitsnacht erträgt sie ihr Wunder nicht mehr und verlangt Aufklärung. Mit einem Wunder will sie nicht leben; aus Vertrauen wird Misstrauen. Es ist auch eine Zumutung, was ihr Held ihr auferlegt.
Ralf Wegner berichtet aus der Staatsoper Hamburg
Klassik-begeistert

Salzburg
Aus Piroska wurde Rosette
Vertriebene jüdische Künstler 3: Rosette Anday
DrehpunktKultur

Karlsruhe
Das Junge Kollektiv Musiktheater mit „Die lustigen Weiber von Windsor“
Schon seit der Gründung im Jahr 2018 ist Innovation ein wichtiges Ziel für das Junge Kollektiv Musiktheater in Karlsruhe: Ausgefallene Inszenierungen und ungewöhnliche Orte für die Aufführungen waren bisher die Mittel dafür.
swr.de

Kultur in der Corona-Krise
„Auch Kunst ist systemrelevant“
https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-kultur-theater-101.html

Berlin/ Pierre Boulez-Saal
Große Gefühle in kleinem Saal
Vor 20.000 Besuchern spielt das „West Eastern Divan Orchestra“ sonst sommers in der Berliner Waldbühne – am Donnerstag durften beim Konzert im Pierre-Boulez-Saal gerade einmal 200 dabei sein. Diese erwartete dafür umso mehr.
https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/2020/08/barenboim-mit-dem-west-eastern-divan-orchestra-im-boulez-saal.html

Am Saarländischen Staatstheater geht es wieder los- Außergewöhnliche Kulisse, vokale Brillanz und hinreißende Musik
https://www.sol.de/news/update/News-Update,491792/Am-Saarlaendischen

Links zu englischsprachigen Artikeln

Streams
LA Opera Announces Online Events for Week of August 17
https://www.broadwayworld.com/los-angeles/article/LA-Opera-Announces-Online-Events-for-Week-of-August-17-20200813

Salzburg
Q & A: Tenor Bogdan Volkov on Making his ‘Unexpected’ Debut at the Salzburg Festival
https://operawire.com/q-a-tenor-bogdan-volkov-on-making-his-unexpected-debut-at-the-salzburg-festival/

St. Petersburg
Mariinsky Theater Announces Changes to Stars of the White Nights Festival Ballet performances scheduled for the period until August 16, 2020 will be rescheduled for other dates.
https://www.broadwayworld.com/russia/article/Mariinsky-Theater-Announces-Changes

New York
New York City Opera Announces Spring 2021 Season Featuring Works by Ricky Ian Gordon and Anthony Davis
https://operawire.com/new-york-city-opera-announces-spring-2021-season-featuring

Chicago
North Shore Chamber Fest to go live and public this fall; Haymarket, CAIC announce online seasons
https://chicagoclassicalreview.com/2020/08/north-shore-chamber-fest-to-go-live-and

Houston
Masked and Distanced, a Conductor and an Orchestra Return to Live Houston Symphony did something extraordinary during the weekend: It gave a concert.
https://www.sfcv.org/music-news/masked-and-distanced-a-conductor-and-an-orchestra-return-to-live

San Francisco
San Francisco Conservatory of Music and San Francisco Symphony Announce The Emerging Black Composers Project
https://www.broadwayworld.com/san-francisco/article/San-Francisco-Conservatory

CD/DVD
Mahler: Das Lied von der Erde review – Jurowski’s lyrical insights power the great song symphony
https://www.theguardian.com/music/2020/aug/13/mahler-das-lied-von-der-erde-review

An Operatic Premiere Redolent of the Decadent Early 20th Century
https://www.sfcv.org/reviews/none/an-operatic-premiere-redolent-of-the-decadent-early-20th-century

Feuilleton
The brilliance of Philip Glass: seven leading musicians discuss his style and influence
https://www.classical-music.com/features/articles/the-brilliance-of-philip-glass-seven

Ausstellungen/ Kunst

Valie Export von Oberösterreich geehrt
Künstlerin erhält Verdienstkreuz des Landes im Linzer Schlossmuseum.
Wiener Zeitung

———–

Unter’m Strich

Ideologische Sprachfälschung nicht rechtens
Seit geraumer Zeit ist in öffentlichen Texten eine vermehrte Verwendung von Asterisken zu bemerken, die allzu leichtsinnig als „Gendersternchen“ bezeichnet werden. Neuerdings versuchen sogar einige Ideologen, durch Sprechpausen ihre Hörer zu irritieren. Dabei wird von Politik, Medien und Kulturschaffenden der falsche Eindruck erweckt, es handele sich hier um eine sprachliche Weiterentwicklung. Das Gegenteil ist der Fall. Deshalb dürfte von besonderem Interesse sein, was im soeben erschienenen Duden dazu steht.
O-Ton

Österreich
Hass-im-Netz-Gesetz soll Zeitungs-Foren doch nicht betreffen
Mit dem neuen Gesetz will die Regierung große Konzerne mit Milliardenumsätze „an die Kandare“ nehmen. Zeitungen mit großen Online-Foren sollen nun doch nicht betroffen sein.
Die Presse

Commerzialbank Mattersburg: Die Geschichte des Martin Pucher – Bezahlartikel
Der Hauptakteur der Bilanzfälschungen der Commerzialbank Mattersburg, Martin Pucher, wendet sich erstmals an die Öffentlichkeit – und bringt einige Überraschungen. Angefangen hat es 1992 unter dem Dach von Raiffeisen.
https://www.diepresse.com/5852586/commerzialbank-mattersburg-die-geschichte-des-martin-pucher

Das einfach gestrickte Betrugssystem der Commerzialbank – Bezahlartikel
Die Masche der Commerzialbank: Martin Pucher benötigte kein ausgeklügeltes System, um alle Prüfungsinstanzen hinters Licht zu führen. Schlichte Täuschungsmanöver dürften gereicht haben, um 20 Jahre lang unentdeckt zu bleiben.
Kurier

Im Würgegriff der Medienkrise
Kommerzielle Medien sind vulnerabel, wie man heute sagt. Sie leben davon, dass Unternehmen dort ihre Produkte bewerben. Tun diese das nicht, verlieren die Medien ihre Lebensgrundlage. Ein großer Teil des Journalismus ist also ganz direkt vom Wohlergehen der Wirtschaft abhängig, nicht im Einzelnen, aber sehr wohl im Großen und Ganzen. Kracht die Wirtschaft, krachen auch die Medien – so einfach ist das. Wiener Zeitung

Fußball/Europa
Bayern demütigt Barcelona mit 8:2. Eine historische Pleite der stolzen Spanier
Der lange stilprägende Traumfußball des FC Barcelona ist im Viertelfinale der Champions League 2019/20 zu Grabe getragen worden. Am Freitag schoss der FC Bayern Barca mit einem 8:2 (4:1)-Sieg aus dem Finalturnier in Lissabon und wurde damit seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Nach einem Eigentor von David Alaba in der 7. Minute landete praktisch jeder Versuch der Deutschen im richtigen Tor.
Kurier

 

 

 

 

 

 

Diese Seite drucken