Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE SAMSTAG-PRESSE (12. MÄRZ 2022)

12.03.2022 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die SAMSTAG-PRESSE – 12. MÄRZ 2022

Hollywoodlegende John Williams im Musikverein
Sie sind mittlerweile ein eingespieltes Team: Hollywoodlegende John Williams und Geigenlegende Anne-Sophie Mutter. Der Filmkomponist und die Starviolinistin sind am Wochenende wieder im Musikverein zu hören.
https://wien.orf.at/stories/3146965/

Dresden
„Aida“ in der Semperoper Dresden: Christian Thielemann verlegt Theben an die Elbe
Lange war Verdis dramatische Meisteroper nicht mehr in Dresden zu hören. Für die neue Produktion stand mit Christian Thielemann der Generalmusikdirektor persönlich am Pult und bewies, dass er trotz seiner Spezialisierung auf Wagner und Richard Strauss auch als Verdi-Dirigent glänzen kann.
Von Peter Sommeregger
https://klassik-begeistert.de/35474-2/

München/Gärtnerplatztheater
Was Oper alles kann
Der Regisseur Peter Lund über Ernst Kreneks „Jonny spielt auf“ und das Problem des Blackfacings.
Münchner Abendzeitung

Dresden/ Kreuzchor
Ein Kruzianer singt erstmals Lohengrins Schwan
Uraufführung nach 172 Jahren: Im Richard-Wagner-Museum Graupa werden vom Komponisten verworfene Weisen präsentiert.
Sächsische.de

Met Opera Special Broadcast: A Concert for Ukraine
Listen Monday, March 14th, at 8pm.
https://www.wqxr.org/story/met-opera-special-broadcast-concert-ukraine/

Berlin
Die Tschechische Philharmonie zu Gast in Berlin: Ein fantastisches Orchester
Die Tschechische Philharmonie und ihr Chefdirigent Semyon Bychkov begeistern in Berlin mit Smetanas Tondichtungszyklus „Ma Vlast“
Tagesspiegel.de

Dirigent aus Kiew: „Alles ist gestoppt, in der Oper ist niemand“ (Bezahlartikel)
Der Musikchef der Nationaloper in Kiew, Mykola Diadiura, wurde in Polen vom Kriegsbeginn in seiner Heimat überrascht. Jetzt ist er in Österreich.
SalzburgerNachrichten

„Konzertgänger in Berlin“
Wiegemarschtanzend
Pablo Heras-Casado und das RSB spielen Debussy, de Falla, Bartók. Drei auf je eigene Weise tänzerischen Musiken stellt der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin kurzentschlossen die Berceuse héroïque voran, die Claude Debussy 1914 nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges komponierte: antrisches Wiegenlied, großes Crescendo und Generalpause, dann Trauermarsch.
https://hundert11.net/wiegemarschtanzend/

Kommentar: Russische Kultur auf dem Prüfstand: Gergiev ≠ Tschaikowsky ≠ Putin
Mit dem russischen Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker ging es los: Der bekennende Putin-Freund Valery Gergiev wurde Knall auf Fall entlassen, weil er sich fünf Tage nach Kriegsbeginn nicht mit einem Statement von Putins Krieg gegen die Ukraine distanziert hat. Mittlerweile kommt es immer wieder vor, dass von russischen Künstlerinnen und Künstler eine eindeutige pro-ukrainische und anti-russische Haltung erwartet wird.
BR-Klassik.de

Österreich
Ex-Wissenschaftsminister Busek rät Unis, Kontakte mit Russland beizubehalten
„Akademisches Personal besteht nicht aus Kriegseinheiten“, sagt Busek. Wissenschaftsminister Polaschek hatte das „Einfrieren“ der bisherigen Zusammenarbeit empfohlen
DerStandard.de/story

Kommentar: Kultur auf dem Prüfstand. Warum eine russische Cancel Culture falsch ist
BR-Klassik.de

Wien/ Musikverein
Lustiges Duo: Kissin und Schiff im Musikverein
Im Zusammenspiel zeigten die beiden Pianisten größtmöglichen Gleichklang
DerStandard.de/story

Linz
Erwin Schrott: „Musik ist ein Weg zur Freiheit“ (Bezahlartikel)
Bassbariton Erwin Schrott präsentiert am 30. März in der Konzertreihe „Great Voices“ im Linzer Musiktheater sein neues Programm „Tango Diablo“. Warum Tango und Oper kein Widerspruch sind und wie er seinem 50. Geburtstag entgegenblickt, hat er Karin Schütze erzählt.
OberösterreichischeNachrichten

Gmunden
Salzkammergut Festwochen wollen 20.000 Besucher nach Gmunden locken
WienerZeitung.at

Salzkammergut-Festwochen starten neu durch
DerStandard.at

Zürich
Nach dem Netrebko-Wirbel: Im Opernhaus Zürich darf jetzt gelacht werden
Tagblatt.ch

Links zu englischsprachigen Artikeln

Opera Ukraine Sends Open Letter to Opera Europa
https://operawire.com/opera-ukraine-sends-open-letter-to-opera-europa/

Paris
Review: A Rescue Operation Salvages Leonard Bernstein’s Final Opera
In Paris, a new production of “A Quiet Place” makes a strong case for a work that has long struggled to join the reper
The NewYorkTimes

London
Diva dumps agent
The Latvian mezzo-soprano Elīna Garanča and her husband, the British conductor Karel Mark Chichon, have ended a long relationship with AskonasHolt and moved across London to Intermusica.
https://slippedisc.com/2022/03/diva-dumps-agent/

Recipe for success: Rattle cooks up a musical feast with the LSO
bachtrack.com

New York
Metropolitan Opera 2021-22 Review: Tosca
Aleksandra Kurzak, Roberto Alagna Shine Despite Dirge-Like Musical Approach
https://operawire.com/metropolitan-opera-2021-22-review-tosca-2/

A singer for the ages: Lise Davidsen a triumphant Ariadne at the Met
bachtrack.com

Dudamel, Philharmonic deliver rich Schumann and thrilling Ortiz premiere
newyorkclassical.review

Indianola
BWW Review: THE MAGIC FLUTE at Des Moines Metro Opera An Imaginative and Innovative Production Kicks Off A Celebratory Season
broadwayworld.com

Tuscon
BWW Review: Arizona Opera presents a captivating production of Sondheim’s A LITTLE NIGHT MUSIC
broadwayworld.com

Sydney
Sydney Chamber Opera announces European debut, 2022 creative residencies
SCO will take a new opera by Mary Finsterer to Holland, and explore Britten at home, including a musical response by Luke Styles, with a creative team in residency for both works.
limelightmagazine.au

Adelaide
La Juive makes a belated Australian debut
bachtrack.com

Recordings
Opera Album Review: Donizetti’s Teacher Reveals
His Own Operatic Mastery in a World-Premiere Recording of “Elena”
artfuse.org

Dissonance: Rachmaninov Songs review
– fierce expressionism dripping with drama Soprano Asmik Grigorian and pianist Lukas Geniušas bring a full-throated intensity to these 19 searing Rachmaninov romances
The Guardian.com

Feuilleton
“Wozzeck,’ the 20th Century’s Most Influential Opera, Turns 100
Alban Berg’s brutal classic, a tale of a lowly soldier’s degradation and death, continues to inspire artists.
https://www.nytimes.com/2022/03/11/arts/music/wozzeck-opera-berg.html

Ballett/ Tanz

Berlin: Uraufführung ihres neuen Stücks
Choreografin Sasha Waltz: „Es geht um Schöpfung, nicht um Zerstörung“
BerlinerZeitung.de

Rock/ Pop/Schlager

Österreichs Song-Contest-Beitrag: Ein Heiligenschein zum Tanzen
Mit „Halo“ von LUM!X und Pia Maria tritt Österreich beim Song Contest in Turin an. Der nun präsentierte Song ist gut gelaunt und sehr tanzbar.
Die Presse.com

Song Contest: Der ORF zielt auf sehr junges Publikum, Ukraine Favorit
Österreichs Song „Halo“ vorab gehört: Finaleinzug ist ungewiss (Von Markus Spiegel).
Kurier.at

Schock für die Fans. Schlagerstar Michael nach Schlaganfall im Koma
seit fast 50 Jahren ist das Schlager-Duo Marianne und Michael privat und beruflich unzertrennlich. Nun wurde der Sänger Michael Hartl nach einem Schlaganfall in eine Klinik eingeliefert und liegt im Koma.
https://www.krone.at/2651555

Buch/ Literatur

Die dunkle Seite Roms : War der klügste Kaiser etwa drogensüchtig?
Unter Giftmischern, Spionen und Kurtisanen: Der Historiker Michael Sommer legt eine aufschlussreiche Sittengeschichte des alten Rom vor.
Frankfurter Allgemeine.de

Medien/ TV

Medienbehörde: Keine ORF-Gebühren für Klassik-Plattform Negativ-Bescheid für ORF-Antrag zu myfidelio.at. „Unzulässiges Fach- und Zielgruppenangebot“
Kurier.at

……

Unter’m Strich

Macron lässt Vermögen von Russen in Frankreich beschlagnahmen
Die französische Regierung erstellt Listen mit Vermögenswerten, die Kreml-nahen Russen gehören. Sie sollen enteignet werden.
BerlinerZeitung.de

Deutschland prüft Enteignungen von Russen
Die Sanktionen gegen das Umfeld Putins könnten zur Beschlagnahmung von Eigentum wohlhabender Russen in Deutschland führen.
BerlinerZeitung

Corona: Warum sich manche mit dem Virus infizieren – und andere nicht
In einer umstrittenen Studie des Imperial Collage haben Forschende 34 Probanden absichtlich mit dem Coronavirus in Kontakt gebracht. Nun stehen die ersten Ergebnisse fest: Nur 18 Probanden infizierten sich, 17 von ihnen hatten leichte Symptome wie Husten, Schnupfen, Gelenkschmerzen oder Müdigkeit. Darüber, dass sich manche der Probanden nicht infizierten, gibt es verschiedene Theorien – zum Beispiel könnten T-Zellen eine Rolle spielen oder die genetische Veranlagung.
businessinsider.de

Wir steuern die Wirtschaft in einen perfekten Sturm
Gleichzeitig Energiekrise, Nahrungsmittelkrise, Inflation, Pandemie und Krieg – und kein wirkliches Krisenmanagement in Sicht.
Die Presse.com

An einem Tag hatte ich plötzlich 6000 Anrufe“
Jasmin Aboudhaq hat eine Handynummer eingerichtet, die man herausgeben kann, wenn man die eigene nicht hergeben will.
Jetzt.de

 

Diese Seite drucken