Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE SAMSTAG-PRESSE (11. AUGUST 2018)

11.08.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die SAMSTAG-PRESSE – 11. AUGUST 2018

Salzburg/ Festspiele
Zuerst Sängerin. Dann Star.
„Oft habe ich sogar selbst das Bedürfnis mich zu den Tänzern auf den Boden zu legen, mit ihnen zu tanzen oder sie zu lieben“, sagt Sonya Yoncheva. Es sei ein Luxus für jeden Sänger sich in so vielen Farben ausdrücken zu dürfen. Premiere Sie ist am Sonntag (12.8.). „Für die nächsten vier Wochen bin ich Poppea!“
Drehpunkt Kultur

Amsterdam
Concertgebouw Orchestra findet Ersatz-Dirigenten für Saisonstart
Nach der Entlassung seines Chefdirigenten Daniele Gatti hat das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam (RCO) für die ersten Konzerte der Spielzeit 2018/19 Ersatz gefunden. Die Gastspiele in Ljubljana (3. September), beim Musikfest Berlin (4. September) und beim Lucerne Festival (5. September) übernehme der Österreicher Manfred Honeck, teilte das Orchester am Freitag mit. Das Programm, das bereits am 23. August in Amsterdam erklingt, umfasse die geplanten Werke von Webern, Berg, Wagner und Bruckner
Musik heute

Salzburg
Sokolov spielte unbeeindruckt von Gewitter und Sturm
Draußen regnete es so stark, dass es ins Festspielhaus tropfte. Grigory Sokolov spielte Haydn, Schubert und sechs Zugaben
https://www.sn.at/salzburger-festspiele/sokolov-spielte-unbeeindruckt-von-gewitter-und-sturm-38587267
Grigory Sokolov: Haydn bei Gewitter
BR-Klassik

Salzburg
Der Abgrund unter der Blumenwiese
• Christiane Karg mit Liedern von Tod und Verzweiflung in Salzburg.
Wiener Zeitung

Festspiele Erl: „Unerlaubte Beschäftigung von Ausländern“
Die SPÖ kritisiert den Verstoß gegen das Ausländerbeschäftigungsgesetz bei den Tiroler Festspielen Erl
Die Presse

St. Florian/Linz
Bruckners Genieblitz und Wagners Tod
Die Brucknertage St. Florian von 11. bis 19 August widmen sich der siebten Sinfonie des Genius Loci. Mit diesem Werk wurde Bruckner schlagartig weltweit berühmt
Oberösterreichische Nachrichten

Bayreuth
Stipendiatenkonzert: Eine Art Klassentreffen
So schnell geht eine Woche in Bayreuth vorüber: Am Montag waren sie begrüßt worden, drei Vorstellungen im Festspielhaus durften sie ansehen, als letzten Höhepunkt gab es am Donnerstag das Stipendiatenkonzert. Mit Günther Groissböck als Stargast.
Nordbayerischer Kurier

„Konzertgänger in Berlin“
Gründig: Michael Abramovich spielt Schubert, Haydn, Beethoven
Einen Ort, den sogar die Frankfurter Allgemeine schon als „Untergrund“ bezeichnet hat, den mag man kaum mehr so nennen. Also ist der Pianosalon Christophori wohl einfach einer der schönsten, interessantesten Klavier- und Kammermusikgründe Berlins. Und immer ein Obergrund, in den (nicht nach!) Wedding zu fahren.
https://hundert11.net/pianosalon2018-abramovich/

Kammeroper Rheinsberg: Ende einer Familien-Ära
Festivalleiter Frank Matthus wird am Sonntag nach vier Jahren an der Spitze der Kammeroper Schloss Rheinsberg verabschiedet
Berliner Morgenpost

Graz/ „la Strada“
Die Symphonie vom eigenen Wohnblock
Was für ein Setting: Das Grazer Philharmonische Orchester ist verteilt auf mehrere Balkone einer Wohnsiedlung im Nordwesten der Stadt. Das Publikum sitzt in Liegestühlen auf der Wiese zwischen den Blocks, wo sonst Kinder sich mit Hutschen und Rutschen die Ferienlangeweile vertreiben.
DrehpunktKultur

Klassik-Label Harmonia Mundi: Es geht um künstlerische Ernsthaftigkeit
Frankfurter Allgemeine

Salzburg
On the rocks: Castellucci delivers an ice-cold Salome in Salzburg
bachtrack

London
Tête à Tête opera festival review – brave and baffling new operatic worlds
The Guardian

Prom 33, Schultz, Reuter, BBCSO, Farnes review – powerful Brahms Requiem
https://theartsdesk.com/classical-music/prom-33-schultz-reuter-bbcso

Prom 33: Thea Musgrave, Phoenix Rising, and Johannes Brahms, Ein deutsches Requiem, op.45
http://www.operatoday.com/content/2018/08/prom_33_thea_mu.php

Edinburgh
A heroic performance of Siegfried at the Edinburgh International Festival
bachtrack

Q & A: Mezzo Michèle Losier On Her First Rossini Role & Edinburgh Festival
http://operawire.com/q-a-michele-losier-on-her-first-rossini-role-edinburgh-festival/

Ton- und Bildträger
Lucia Di Lammermoor CD Review, Vienna State Opera, 1978
Edita Gruberova’s Early Lucia Performance Is Another Example of Her Vocal Genius
http://operawire.com/lucia-di-lammermoor-cd-review/

“Mozart Contemporaries“, Fritz Wunderlich u.a.
Recording: Kaiserslautern and Stuttgart, Germany (1958-1962)
http://www.concertonet.com/scripts/cd.php?ID_cd=4152

Musical
Musical-Persiflage „König der Möwen“. Das gallische Dorf soll in die Hafencity
Die besten Komödien sind Tragödien voller Gags. So auch das Hamburger Subkultur-Musical „König der Möwen“ von Andreas Dorau, das nun Premiere hatte. Unterschwellig fragt es: Kann Haltung haben alt werden?
Der Spiegel

Sprechtheater

Salzburg
Umjubelter Hochmair als Jedermann
Philipp Hochmair zeigte eine flotte und erfrischende Interpretation der Titelrolle
Wiener Zeitung
Nachtkritik: Philipp Hochmair als umjubelter „Jedermann“
Vor knapp 30 Stunden habe sie Philipp Hochmair angerufen, und der habe „kaum eine Zehntelsekunde“ mit seiner Antwort „Wenn du mich brauchst, bin ich da“ gezögert, erzählte Schauspielchefin Bettina Hering, bevor am Donnerstagabend eine der ungewöhnlichsten Vorstellungen in der Geschichte der Salzburger Festspiele beginnen sollte
Salzburger Nachrichten
Nach nur einer Probe: So schlug sich der neue „Jedermann“
Philipp Hochmair sprang für den erkrankten Tobias Moretti ein – und drückte dem Jedermann seinen ganz eigenen Stempel auf
Oberösterreichische Nachrichten
„Jedermann“: Jubel für Einspringer Hochmair
Salzburger Festspiele: Philipp Hochmair ersetzt nach nur einem Tag Vorbereitung den kranken Tobias Moretti bravourös.
Kurier
Jedermann-Einspringer Philipp Hochmair: „Ich habe kein einziges Wort neu gelernt“
Ein neuer Jedermann – und das innerhalb von 30 Stunden. Nach einer Lungenentzündung von Tobias Moretti übernahm Schauspieler Philipp Hochmair dessen Part. Und das, ohne die Aufführung zu kennen. Wie das geht?
Der Standard
Jedermann ist im Zeitalter des Popkonzerts angekommen

KritikPhilipp Hochmair begeistert als Einspringer für Tobias Moretti mit Deklamationstheater und lebendigem Spiel. Die Schauspieler trotzten tapfer einem Sturm
Die Presse

Salzburg
Auf ein Wort: Die Sprache gehört auf die Bühne!
Sprache macht Arbeit, das ist wohl wahr. Doch was soll der ganze Aufwand auf der Bühne, wenn dort statt der Textbegeisterung die Technikbeherrschung dominiert? Im deutschsprachigen Theater grassiert offenkundig die Angst vor dem Wort
Neue Zürcher Zeitung

—————–
Unter’m Strich

Salzburg:
Festspiel-Symposium: „Salzburg war ein heißer Boden“
Als der Nationalsozialismus bedrohlich wurde, erlebten die Salzburger Festspiele einen heute noch spürbaren Wandel
Salzburger Nachrichten

Schiffbruch – aber bitte mit Brahms: Was Prominente auf die einsame Insel mitnehmen möchten
Der Schiffbruch ist natürlich nur fiktiv. Doch die Frage, was man denn als Gestrandeter auf der einsamen Insel bei sich haben möchte, hat ihren Reiz auch nach Jahrzehnten nicht verloren. Der BBC-Radioklassiker «Desert Island Discs» stellt sie seit 1942 jede Woche
Neue Zürcher Zeitung

Florida/USA
Hier schließt Florida-Leo seine Eltern in die Arme
Leo S. ist erschöpft, aber überglücklich. Der Oberösterreicher durfte nach Entlassung aus der US-Haft endlich seine Eltern sehen.
Heute.at

Deutschland
Til Schweiger rastet nach Ullrich-Eklat aus
Der Schauspieler beschimpft Chefredakteur und Vize-Chefin der „Bunte“.
Schauspieler Til Schweiger holt zum Rundumschlag aus: Der Deutsche attackiert in einem Posting auf Facebook die „Bunte“. Die deutsche Illustrierte berichtete, dass sich Til Schweiger und Rad-Star Jan Ullrich möglicherweise um ein Escort-Girl gestritten haben könnten.
„Da dies ein freies Land ist, wo jeder das Recht hat Scheisse zu erzählen, nehme ich diesen Dreck zur Kenntnis!“, eröffnet Schweiger sein Statement.
Oe24.at

 

Diese Seite drucken