Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MONTAG-PRESSE (8. FEBRUAR 2021)

08.02.2021 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE MONTAG-PRESSE – 8. FEBRUAR 2021

Wien/ Hofreitschule
Netrebko in der Hofreitschule: Vollendetes Ansingen gegen die Corona-Pandemie- Bezahlartikel
Superstar Anna Netrebko mit einem Galakonzert in der Spanischen Hofreitschule.
Kurier

Anna Netrebko singt als „Met-Star“ in der Winterreitschule
Berühmte Goldkehlchen singen für die New Yorker Metropolitan Opera „live in concert“. Am Samstag war Anna Netrebko dran – jetzt als Stream.
Der Standard.at

Graz
Styriarte schickt „Pariser Sinfonien“ online
Auf Grund der CoV-Pandemie hat die styriarte alle bis Ende Februar geplanten Konzerte abgesagt. Ganz verzichten muss man aber nicht darauf – die „Pariser Sinfonien“ etwa sind am Sonntag im Stream zu sehen.
https://steiermark.orf.at/magazin/stories/3088932

Ritterbands Klassikwelt 19: Die singenden Wände von Petworth House
Vor einigen Wochen, als man noch reisen konnte, fuhr ich in die englische Grafschaft West Sussex und besuchte das mächtige, der prunkvollen Architektur von Versailles nacheifernde Schloss Petworth House aus dem späten 17. Jahrhundert: Weit über die Grenzen Großbritanniens hinaus berühmt wegen seiner einmaligen Gemälde- und Skulpturensammlung. Diese, im „Goldenen Zeitalter“ des Schlosses 1774 – 1779 zusammengetragen von dem Eigentümer und ambitiösen Kunstmäzen, dem 3. Earl of Egremont, wirkt auf den heutigen Besucher allerdings weniger ästhetisch als vielmehr wegen ihrer gewaltigen Fülle und Dichte geradzu beängstigend – man will am ehesten sofort die Flucht ergreifen. Doch die hier an der Wand hängenden Gemälde und die mit Minimalabstand aufgestellten Skulpturen sind, für sich genommen, einzigartig. Der 3. Earl hatte nicht nur eine Unmenge Kunstwerke angehäuft – sondern auch unzählige Mätressen, von denen er nicht weniger als 43 Kinder hatte…
Charles E. Ritterband berichtet aus seiner Klassikwelt
Klassik-begeistert.de

CD
Wagner-Regeny: ein fast vergessener Komponist
Der Name des rumäniendeutschen Komponisten Rudolf Wagner-Regeny sagt vielen Musikliebhabern der jüngeren Generation nicht mehr viel. Dabei waren seine Opern „Der Günstling“ und „Die Bürger von Calais“ jahrelang viel gespielt worden, auch seine letzte Oper „Das Bergwerk zu Falun“, uraufgeführt 1961 bei den Salzburger Festspielen, wurde zumindest bei der Kritik ein Erfolg. Obwohl Wagner-Regeny der SED ideologisch nicht nahe stand, blieb er bis zu seinem Tod Bürger der DDR, die ihm nebst vielen Auszeichnungen auch zu Ämtern im Musikbetrieb verhalf. So wurde er erst Professor, später Rektor der Musikhochschule Rostock, ehe er schließlich eine Professur an der Ost-Berliner Musikhochschule für Komposition annahm.
Eine CD-Besprechung von Peter Sommeregger
https://klassik-begeistert.de/cd-rezension-rudolf-wagner-regeny-genesis/

Wedeln ist okay, Theater weniger
Der Lockdown legt offen, wie sehr die Bedeutung großer Kulturinstitutionen schwindet.
https://www.zeit.de/2021/06/kulturbetrieb-oesterreich-corona-lockdown-theater-oper

Klassik im Lockdown:  Streicher gestrichen
Uraufführung wie und wann? Das Delian Quartett auf dem langen Weg zurück ins Konzertleben
Tagesspiegel

Violinkonzerte von Andreas Romberg: Mehr als Handwerk
Haydn, Mozart, Beethoven – darauf reduziert der Musikbetrieb oftmals die Epoche der Wiener Klassik. Wie ungerecht dies ist, beweist die jetzt erschienene Einspielung von drei Violinkonzerten Andreas Rombergs.
DeutschlandfunkKultur

Die Welt und das Wagner-Fieber
Auf den Lockdown-Blues gibt es zwei mögliche Antworten: Dauerserienkonsum. Oder Dauerkonsum großer Buchschwarten. Im Fach der Kulturgeschichte sorgte zuletzt Orlando Figes mit seinen „Europäern“ und der Idee, dass die Vorstellung eines gemeinsamen Europas in der Oper begründet liegen könnte, für Furore
https://orf.at/stories/3199949/

Links zu englischsprachigen Artikeln Artikel

Streams
BWW Feature: ONLINE VIRTUAL OPERA TOUR at Home Computer Screens
A Week of Opera from the LA, San Francisco, New York, Rennes, Modena, and Oslo
https://www.broadwayworld.com/los-angeles/article/BWW-Feature

Juan Diego Flórez, Gregory Kunde, Rosa Feola & Xabier Anduaga Headline Rai5 Broadcasts for Next Week
https://operawire.com/juan-diego-florez-gregory-kunde-rosa-feola-xabier-anduaga

Wien
Day, night and a star diva: Anna Netrebko in recital
bachtrack

Glasgow
Mark Brown: Scottish Opera’s newest free-to-view film goes into the woods
https://www.thenational.scot/news/19071004.mark-brown-scottish-operas

Los Angeles
Review: Dudamel’s bittersweet L.A. Phil gala delivers star power and most moving moments
https://www.latimes.com/entertainment-arts/story/2021-02-06/la-phil-gustavo

Recordings
Ludovic Tézier, Melody Moore, Sasha Cooke & Jakub Józef Orliński Lead New CD/DVD Releases
https://operawire.com/ludovic-tezier-melody-moore-sasha-cooke-jakub-jozef-orlinski

John Eccles: Semele review – pre-Handel opera is a colourful musical gem
https://www.theguardian.com/music/2021/feb/04/eccles-semele-review

Feuilleton
From fashion to farming: how Brexit is hitting Britain’s trade
Our writers analyse the true effects of the split, on industries including luxury clothing, music, fishing and bees
The Guardian

Ballett/ Tanz

New York
New York City Ballet Dancers to Step Back Onstage
New works by the choreographers Kyle Abraham and Justin Peck will be filmed at the David H. Koch Theater for the coming digital season.
The New York Times

Pop/Rock/Schlager

Deutschlands ESC-Hoffung setzt auf Authentizität. Jendrik Sigwart vertritt Deutschland beim Song Contest
Südtirolnews.it

Sprechtheater

185 Schauspieler outen sich mit einem Manifest
Ihnen wurde geraten, ihre Sexualität geheim zu halten. Im „SZ“-Magazin brechen sie nun das Schweigen.
https://www.diepresse.com/5933482/185-schauspieler-outen-sich-mit-einem-manifest

Buch

Monika Gruber und der Zeitgeist: „Es muass a Blöde geben“
Die Kabarettistin rechnet mit der Unvernunft in Corona-Zeiten ab.
Wiener Zeitung

_______

Unter’m Strich

Coronavirus“Südafrika-Mutante“: Weiter Warten auf Entscheidung über Tirol
Die Entscheidung, ob auf Tirol wegen der „Südafrika-Mutante“ noch verschärfte Maßnahmen zukommen oder doch nicht, hat auch am frühen Sonntagabend auf sich warten lassen.
http://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5934016/Coronavirus_SuedafrikaMutante_Weiter-Warten-auf-Entscheidung

Corona-Mutation in Tirol: komplett abriegeln? RKI-Chef gibt „Tausenden Skifahrern“ Schuld
Münchner Merkur

Anschober sicher: „Einen vierten Lockdown kann niemand ausschließen“
Gesundheitsminister Rudolf Anschober im Interview mit der „Krone“: Er spricht über Corona, abgesagte Fernreisen im Sommer, Tirol und Grüne mit Anstand. Und darüber, warum einen vierten Lockdown zum jetzigen Zeitpunkt niemand ausschließen kann …
http://www.krone.at/2336356

Deutschland
Statistiker zieht Corona-Bilanz: Trotz Pandemie gab es 2020 keine Übersterblichkeit
Focus.de

AstraZeneca-Impfstoff nur begrenzt wirksam bei Südafrika-Variante
Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca bietet laut dem Pharmakonzern nur begrenzten Schutz bei einer mild verlaufenden Infektion mit der südafrikanischen Variante des Virus.
Oberösterreichische Nachrichten

Pandemie: Die schlimmste Seuche ist die Verderbnis der Vernunft
Im 2. Jahrhundert nach Christus entvölkerte eine Pandemie ganze Landstriche. Wie ein römischer Kaiser Widerstand leistete
Neue Zürcher Zeitung

Psychologie/Hirnforschung: Warum ist uns jemand sympathisch?
Sympathie: Wer mag wen? Manche Menschen sind uns auf Anhieb sympathisch. Andere können wir einfach nicht ausstehen. Psychologische Experimente zeigen, wie wir in Sekundenschnelle über Fremde urteilen und wovon wir uns dabei beeinflussen lassen.
Spektrum.de

Sport/ Boxen
Ex-Schwergewichtsweltmeister Leon Spinks gestorben
Der US-Amerikaner hatte am 15. Februar 1978 in seinem erst achten Profikampf als Außenseiter Muhammad Ali geschlagen
Der Standard

Der Schlauberger (37): Happy häkeln: Mit Soul-Food und Relax-Time-Outs
Das ist eine tolle verkaufsfördernde Idee: „Happy Living – Häkeln fürs Zuhause.“ So heißt ein neuer Ratgeber, der in der Zeitung vorgestellt wurde. Da jubeln sogar britische und amerikanische Häkler und natürlich Häklerinnen. „Das glückliche Leben – Häkeln fürs Zuhause“ wäre wirklich zu eindimensional.
Kuriositäten der Deutschen Sprache mit Reinhard Berger
Klassik-begeistert.de

 

 

Diese Seite drucken