Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MONTAG-PRESSE (6. JULI 2020)

06.07.2020 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 6. JULI 2020

Ennio Morricone ist verstorben
Ennio Morricone (* 10. November 1928 in Trastevere, Rom; † 6. Juli 2020 in Rom) war ein italienischer Komponist und Dirigent. Er arbeitete auch unter den Pseudonymen Dan Savio und Leo Nichols und komponierte die Filmmusik von mehr als 500 Filmen. Sein Name wird vornehmlich mit dem Filmgenre des Italowesterns in Verbindung gebracht, da er die Musik für 30 solcher Filme geschrieben hat, doch er komponierte auch Filmmusik für andere Genres.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ennio_Morricone

Top-Programm für Bayreuther Festspiel-Fans in BR-KLASSIK und 3sat
Nahezu alle Sommerfestivals müssen vor dem Hintergrund der Corona Virus-Pandemie pausieren – auch die Bayreuther Festspiele. Für alle Wagner-Fans inszenieren die Bayreuther Festspiele gemeinsam mit BR-KLASSIK und 3sat ab dem 25. Juli – dem ursprünglichen Eröffnungstag der Bayreuther Festspiele – die Werke Wagners als Gesamtkunstwerk. Mit Corona-verträglichen Live-Veranstaltungen, exklusiven Archivschätzen und Sondersendungen wird das älteste Musikfestival Deutschlands in diesem Kultursommer adäquat gefeiert.
BR-Klassik.de

Wien/ Konzerthaus
Poliert bis superb
Rudolf Buchbinder und die Symphoniker im Konzerthaus
https://apps.derstandard.at/privacywall/story/2000118518990/poliert-bis-superb

Österreich
Rechnungshofausschuss debattiert Prüfberichte des Rechnungshofs zu Oper und Burgtheater
RH-Präsidentin Kraker lobt Umsetzungswillen der Häuser in Bezug auf Empfehlungen des Rechnungshofs
https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2020/PK0681/

CD-Besprechung – Rafael Fingerlos: Ein wenig heimatlos
Fremde Heimat
Rafael Fingerlos Bariton, Sascha El Mouissi Klavier
Der junge österreichische Bariton Rafael Fingerlos hat sich als Opern- und Konzertsänger bereits erfolgreich auch international betätigt, an der Wiener Staatsoper ist er Ensemblemitglied.
Von Peter Sommeregger
Klassik-begeistert

Meyer will Welser-Möst-Kritik nicht kommentieren
https://wien.orf.at/stories/3056487/

Wiener Philharmoniker
„Wir waren Gefährder“
Die Wiener Philharmoniker waren in Wuhan und blieben gesund. Gespräch mit dem Leitungsduo Michael Bladerer und Daniel Froschauer über Herbstpläne trotz Corona
https://www.derstandard.de/story/2000118504409/wir-waren-gefaehrder

Wien
VBW-Theater gehen mit COVID-19-Präventionskonzept in die Umsetzungsphase
„CATS“ startete mit Probedurchläufen für Wiederaufnahme im Herbst
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200705_OTS0016/vbw-theater

Probe von „Cats“ und Präventionskonzept fanden statt
Mit zwei Probedurchläufen vor jeweils 250 geladenen Gästen brachten die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) am Freitag und Samstag im Ronacher „Cats“ auf die Bühne und testeten ihr Corona-Präventionskonzept für den Start der Spielzeit im Herbst. Die Andrew-Lloyd-Webber-Produktion soll am 24. September wiederaufgenommen werden.
Niederösterreichische Nachrichten

Countertenöre: Neue CDs von Samuel Mariño und Franco Fagioli
Münchner Abendzeitung

Riesenprojekt über gregorianische Gesänge: Ihr Heiligstes
Der Spiegel

Frankfurt
Frankfurter Volksbühne
Michael Quast mit Stoltze in der Volksbühne: Biedermeier trifft Wirecard
Frankfurter Rundschau

Links zu englischsprachigen Artikeln

Streams
Puccini’s Madama Butterfly – Glyndebourne | Review
https://www.londontheatre1.com/reviews/opera/puccinis-madama

Diva Download is ready to, well, download
Two young mezzo-sopranos have launched a new podcast series in which they interview opera performers, among them Australian soprano Lauren Fagan. They explain how and why.
https://www.limelightmagazine.com.au/features/diva-download-is-ready-to

Amsterdam
General Director Els Van Der Plas Leaves Dutch National Opera & Ballet
https://www.broadwayworld.com/netherlands/article/General-Director-Els

Paris
Les Talens Lyriques announces 2020-21 season with first modern performances of Salieri’s Armida
http://www.operatoday.com/content/2020/07/es_talens_lyriq.php

CD/DVD
Zemlinsky: Die Seejungfrau review – baffling neglect of a glorious mermaid
The Guardian

‚Composing supports children to understand music from the inside‘: educator Nancy Evans on a revolution in primary schools
https://www.theartsdesk.com/classical-music/composing-supports-children

Ballett/ Tanz

Feuilleton
Choreographers against the pandemic, no.3: Marcos Morau
bachtrack

Rock/ Pop

Ringo Starr im Interview zum 80er: „Peace & Love existiert weiter“
Kurier

Literatur/ Buch

Revolution mit freundlichem Antlitz: „Aufruhr“ von Michael Scharang
Wie in Österreich die Anarchie triumphierte: ein leidenschaftlich utopischer Roman über einen Volksaufstand, eine Graswurzel-Republik und eine bessere Welt.
Wiener Zeitung

—–
Unter’m Strich

Walter Arlen: „Ach, der Thomas Mann!“
Der Komponist und Kritiker Walter Arlen ist einer der letzten lebenden Zeitzeugen einer großen Epoche. Die Manns, die Feuchtwangers, die Mahlers – er kannte all die Exilanten in Los Angeles. Jetzt, mit fast hundert, blickt er zurück auf seine Jugend unter den Nazis und sein Leben im freien Amerika. 
Die Zeit

Berlin
Rassismus: U-Bahnstation Mohrenstraße in Berlin wird umbenannt
Nicht nur in Wien wird aktuell über potenziell rassistische Begriffe im öffentlichen Raum debattiert. Die Berliner Verkehrsbetriebe reagieren nun.
Kurier

Ein Blick ins Familienleben
Es ist nun einmal, wie es ist. Homeoffice ist nicht Arbeiten in einem exklusiv dafür vorgesehenen Bereich wie einem Büro. Sondern Arbeiten zu Hause bringt bei elektronischer Kommunikation ganz zwangsläufig auch einen Einblick ins Private. Dass dies im Fernsehen ungewöhnlich ist, ist klar. Im britischen TV ist das Zuschalten von Personen aus ihrem Heim nach vielen Wochen des Lockdowns (bei dem auch dank unzureichender Reaktion der Regierung unter Boris Johnson kein Ende in Sicht ist) jedoch längst Normalität
Wiener Zeitung

Spielfeld/ Formel 1
Chaos-Rennen in Spielberg
„Rennen ruiniert!“ Marko knöpft sich Hamilton vor
https://www.krone.at/2185881

Zukunfts-Podcast Erstkontakt zu Aliens? Was dann?
Mal angenommen, wir entdecken außerirdisches Leben. Wie reagieren die Menschen darauf, panisch oder neugierig? Können wir uns überhaupt verständigen? Und was, wenn uns die Aliens nicht wohlgesonnen sind? Ein Gedankenexperiment.
Tagesschau

 

Diese Seite drucken