Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MONTAG-PRESSE (25. JULI 2022)

25.07.2022 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 25. JULI 2022

Bayreuth
Regisseur Roland Schwab über „Tristan und Isolde“: Ein ewig faszinierendes Rätsel
Roland Schwab über Wagners „Tristan und Isolde“: Mit der Premiere seiner Inszenierung beginnen am Montag die Bayreuther Festspiele.
Münchner Abendzeitung

Bayreuth
Nathalie Stutzmann wird 2023 zweite Dirigentin in Bayreuth
Die Bayreuther Festspiele bekommen ihre zweite Dirigentin: Nachdem Oksana Lyniv im Vorjahr als erste Frau am Pult des weltberühmten Festivals ihr Debüt gegeben hatte, wird im kommenden Jahr Nathalie Stutzmann dirigieren. Sie übernehme die musikalische Leitung bei der Wiederaufnahme des „Tannhäuser“, sagte Intendantin Katharina Wagner. Stutzmann stammt aus Frankreich.
Deutschlandfunk.de

Die Frauen von Bayreuth (Bezahlartikel)
Kurz vor Beginn der Bayreuther Festspiele kursieren Gerüchte über Sexismus und autoritäres Verhalten auf dem Grünen Hügel. Katharina Wagner will hart durchgreifen. Auch künstlerisch setzt sie vermehrt auf Frauen.
FrankfurterAllgemeine

Dass der Grüne Hügel urplötzlich zum Schamhügel wird, damit hat wohl keiner gerechnet...
Dass der Grüne Hügel urplötzlich zum Schamhügel wird, damit hat wohl keiner gerechnet – aber nun geht es plötzlich um Tätscheln und Begrapschen, pünktlich vor Eröffnung der Festspiele, pünktlich aufgebracht zum Wochenende, da man gar nicht so recht reagieren kann, aufgerührt von der ansässigen Provinzzeitung, mit immerhin 27.000 verkauften Exemplaren, und nun sind alle aufgebracht, wegen „Touchy, Touchy“, wie Frauen dort berichten, und der Meister rotiert wohl gerade im Grab, oder er bleibt still und lächelt, der Nietzsche-Intimus, dessen letzteren Ansichten über das schöne Geschlecht ja bekannt sind – doch halt…
Von Harald Nicolas Stazol
Klassik-begeistert.de

Salzburg/ Festspiele
Markus Hinterhäuser: „Wir leben! Und wir müssen auch leben!“
Der Intendant der Salzburger Festspiele stellte intuitiv „Das Spiel vom Ende der Zeiten“ ins Zentrum seines Programms.
Kurier.at

Welser-Möst: „Kunst kann nicht politische Probleme lösen“
Franz Welser-Möst über den Auftritt von Currentzis und seine eigene Puccini-Premiere.
Kurier.at

Franz Welser-Möst: „Cancel Culture ist falsch“
Franz Welser-Möst im Gespräch über den Umgang mit russischen Künstlern und seine Salzburg-Premiere „Il trittico“.
WienerZeitung.at

Salzburg
Gespannte Ruhe vor den Festspielen: Welche Themen man ausklammern möchte
Der Auftritt von Teodor Currentzis bei der Eröffnungspremiere am Dienstag sorgt für Nervosität. Und hat sich die Debatte um „toxisches Sponsoring“ wirklich erledigt?
Der Standard.de.story

„Trittico“ als Rehabilitation Puccinis in Salzburg
Es gehe um die Rehabilitation des lange umstrittenen Giacomo Puccini. Dieses gemeinsame Ziel für die Premiere von „Il Trittico“ bei den Salzburger Festspielen gaben am Sonntag vor Journalisten Stardirigent Franz Welser-Möst und Regisseur Christof Loy aus. Welser-Möst sprach vor der 87. Premiere seiner Karriere am 29. Juli von einer „riesigen Freude“, das Stück dirigieren zu dürfen.
SalzburgerNachrichten.at

Salzburger Festspiele im ORF: Rund 100 Stunden Programm
OTS.at.presseaussendung

Bayreuth-Regisseur Valentin Schwarz: Was hat er mit Wagners „Ring“ vor?
Die Opernwelt staunt: Der eher unbekannte Valentin Schwarz inszeniert in Bayreuth den ganzen „Ring“. Im Gespräch zeigt der Oberösterreicher jedoch keine Anzeichen von Stress.
DerStandard.at.story

»Wir wollen einen geilen Wagner«
Der 33-jährige Regisseur Valentin Schwarz inszeniert bei den Richard-Wagner-Festspielen den »Ring des Nibelungen« – und ist vor der Premiere ordentlich umstritten.
DerSpiegel.de

Sängerin Anja Harteros wurde 50. Scheue Königin
In Sachen Wagner, Verdi und Strauss kann ihr niemand das Wasser reichen: Anja Harteros ist die vielleicht prägendste Sopranistin unserer Zeit. Und das ganz ohne Allüren. Glamour ist nicht ihr Ding. Am Samstag feierte die scheue Königin der Oper ihren 50. Geburtstag.
BR-Klassik-de

Deutschland
Energiekrise : Schmerzhafte Einschnitte in Kultur angekündigt
Droht der Kulturbranche ein Energie-Lockdown? Kulturstaatsministerin Claudia Roth sucht mit Vertretern der Kulturbranche nach Lösungen aus der Krise.
FrankfurterAllgemeine.de

München
Heimsieg für Jonas Kaufmann an der Bayerischen Staatsoper
Jonas Kaufmann gibt einen Festspiel-Liederabend an der Bayerischen Staatsoper, wobei ihm die Folgen seiner Corona-Infektion anzumerken waren. Dennoch kann der Abend am Ende als rundum gelungen bezeichnet werden, nicht zuletzt dank der Intelligenz des Sängers.
Von Michael Buba
Klassik-begeistert.de

Bregenz
Poesie und Perfektion – die Seebühne Bregenz übertrifft sich selbst mit einer fantastischen „Madame Butterfly“
Die Bregenzer Festspiele überraschen immer wieder mit einer neuen, grandiosen Opernproduktionen: Ausnahmslos sind die aufwändigen Bühnenbilder, welche jeweils für zwei Jahre aufgestellt werden und Winterstürmen und Sommergewittern trotzen, ästhetisch und technisch von höchster Perfektion.
Von Dr. Charles E.Ritterband
Klassik-begeistert.de

Bregenz
Zwei Frauenschicksale, die tief unter die Haut gehen
Es ist noch nicht lange her, dass Bizets „Carmen“ auf der Bregenzer Seebühne eine verregnete Premiere erlebte, nach der sich die Festspielgäste trotz Regenkleidung klitschenass von den Sitzen erhoben. Die jüngste Premiere von „Madame Butterfly“ konnte zwar zunächst trocken beginnen, aber nach einer Stunde musste sie wegen heraufziehenden starken Gewitters abgebrochen und ins Festspielhaus verlegt werden, was letztlich zu befürchten stand, nachdem es eine Stunde vor der Premiere bereits schüttete wie aus Eimern….
Von Kirsten Liese
Klassik-begeistert.de

Salzburg/OuvertureSpirituell
So hätte es Hitchcock auch erzählt
Isaac fest im Griff, die Hand zum Schlag erhoben, ein Engel, der in letzter Sekunde Abrahams Sohnes-Opfer verhindert: So kennt man die Bibelstory aus barocken Bildern. Pietro Metastasio, Librettist für Josef Myslivečeks Oratorium Abramo ed Isacco, hat gerade diese eine, hochdramatische Szene wenig interessiert.
DrehpunktKultur.at

Schleswig Holstein-Musikfestifal
Archaischer Rausch und Tanz bis zum Ende – Krzysztof Urbański zelebriert das heidnische Russland
Das „Sacre“ ist sicher das Größte, was Strawinsky je geschaffen hat und das wurde im Lübecker Konzert grandios umgesetzt. Das bewies auch der enthusiastische Beifall, schnell stand fast das ganze Publikum. Ein erstklassiger Abend mit überraschenden Momenten und lustvoller Leidenschaft!
Von Dr. Andreas Ströbl
Klassik-begeistert.de

Klassikfestival „Kissinger Sommer“: Kur in Moll und Dur
Näher ran ans Publikum: Alexander Steinbeis will als neuer Intendant des „Kissinger Sommers“ das Festival zugänglicher machen – ohne die Inhalte zu verflachen.
Tagesspiegel.de

Rising Stars 30: Tassilo Probst, Violine – sein Weg führt nach oben
„Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen“, soll schon Mark Twain gesagt haben. Das kommt mir immer in den Sinn, wenn ich nachdenke, welchen Rising Star an der Violine ich in meine Serie aufnehmen könnte.
Von Dr. LorenzKerscher
Klassik-begeistert.de

Salzburg
Ohne Mitleid kein Menschsein
Festspiele / Mozart Matinee
DrehpunktKultur.at

Bregenz
Bregenzer Festspiele: Ostwärts schweift der Blick
FrankfurterAllgemeine.de

Graz
Styriarte: Monteverdis Madrigale als kleine Opern
KleineZeitung.at

Erl
Nur nicht aus Liebe weinen: „König Arthus“ in Erl
BR-Klassik.de

Links zu englischsprachigen Artikeln

Interview
“This is madness, not life’ – Joseph Calleja Tenor opens up on COVID-19, love for opera, being disciplined and fear of flying
timesofmalta.com

Bayreuth
Bayreuth Festival Announces 2023 Season
https://operawire.com/bayreuth-festival-announces-2023-season/

Rom
Eleonora Buratto, Aleksandra Kurzak, Luca Salsi & Anna Caterina Antonacci Lead Teatro dell’Opera di Roma’s 2022-23 Season
operawire.com

Aix-en-Provence
Julia Bullock Casts a Spell on Messiaen
https://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=15164

London
Verismo by Delius, and Puccini: “Margot la Rouge’ and “Le Villi’ at Holland Park
https://www.thearticle.com/verismo-by-delius-and-puccini-margot-la

A rare double bill of Delius and Puccini: moving melodrama from Opera Holland Park
operatoday.com

Margot La Rouge/Le Villi, Opera Holland Park review
– Parisian fancies and Black Forest gâteau
Theartsdesk.com

Sisterhood tenderly explored: Mark Adamo’s Little Women at Opera Holland Park
bachtrack.com.de

Recordings
Verdi: La Traviata (Lisette Oropesa, René Barbera, Lester Lynch, Dresdner Philharmonie, Daniel Oren)
Wonderfully alive, Oropesa proves herself the Violetta of her generation.
limelightmagazin.com.au

Bryn Terfel: The Verbier Recital (Bryn Terfel, Llŷr Williams)
Welsh wizard in top form for a peak performance for Swiss festival crowd.
limelightmagazine.com.au

Kurt Weill: 2nd symphony, violin concerto (Somm)
A beautiful recording of an esoteric item
https://thecritic.co.uk/kurt-weill-2nd-symphony-violin-concerto-somm/

Obituary
Conductor Dies After Collapsing During Performance in Munich
Stefan Soltesz was in the middle of Richard Strauss’s “The Silent Woman” when he fell from his podium shortly before the end of the first act.
The New YorkTimes.com

Ballett / Tanz

Wien/ ImpulsTanz/Performance
Starchoreograf Wim Vandekeybus entführt bei Impulstanz in die Unterwelt
Mit dem Stück „Hands do not touch your precious Me“ sieht der Belgier die Konflikte von heute durch die Linse der archaischen sumerischen Mythologie – ein Höllenritt
DerStandard.at.story

Bespoke (Queensland Ballet)
The transporting experience of Queensland Ballet’s eclectic Bespoke starts at the enthralling entrance to the company’s new, revamped home.
https://limelightmagazine.com.au/reviews/bespoke-queensland-ballet-2/

Sprechtheater

Bregenz/Theater am Kornmarkt
Bregenzer Festspiele: „Der Sturm“ mutiert zu Sprachspiel mit rosa Happy-End
Jan Bosse inszeniert eine Shakespeare-Neuübersetzung. Ein grammatikalisch wie semantisch recht abenteuerlustiger Abend – samt Magie und Gags
DerStandard.at.story

Gmunden
In diesen „Reigen“ passen auch die Sexszenen (Bezahlartikel)
Ohne Gedankenstriche und mit ständig wechselnden Rollen: Franz-Xaver Mayr hat das einst skandalträchtige Schnitzler-Stück stimmig aktualisiert. Viel Begeisterung bei der Premiere im Stadttheater Gmunden.
Die Presse.com

———

Unter’m Strich

Kissinger: Keine Aufgabe ukrainischer Gebiete
Nach dem russischen Angriff auf den Hafen von Odessa ist die Wiederaufnahme der Lebensmittelexporte aus der Ukraine fraglich
Der Standard.at.jetzt

Betrug: Der neue Neffentrick
Falsche Polizisten sind neue Trickbetrüger, die ihre Opfer um horrende Summen bringen. Das Geschäft blüht.
WienerZeitung.at

 

Diese Seite drucken