Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MONTAG-PRESSE (24. AUGUST 2020)

24.08.2020 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 24. AUGUST 2020

Wiener Staatsoper
Bogdan Rošcic: „Als Bildungsgut war mir die Oper suspekt“
Vor dem Start an der Staatsoper lieferte sich Direktor Bogdan Rošcic bereits einen öffentlichen Schlagabtausch. Ein Gespräch über Platzhirsche und Publikum.
Der Standard

Bregenz/Festtage
Rund 60 Prozent Auslastung bei Bregenzer “Festtagen”
Die acht Tage währenden “Festtage im Festspielhaus” der Bregenzer Festspiele sind am Samstagabend mit stehenden Ovationen zu Ende gegangen. Das hat das Festival in einer Bilanz am Sonntag berichtet. Von den rund 5.800 aufgelegten Tickets wurden 3.422 verkauft, das entspricht einer Auslastung von etwa 60 Prozent. Das Covid-Hygienekonzept habe sich bestens bewährt, wurde betont.
https://volksblatt.at/rund-60-prozent-auslastung-bei-bregenzer-festtagen/

Salzburg: Philharmoniker mit Thielemann und Garanca
Entfachten monumentale Kammermusik: Dirigent Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker zusammen mit Elina Garanca
Der Standard

Salzburg
Hochspannung bei Fischers Mozart-Matinee
Der Dirigent hat bei den Salzburger Festspielen alle Sympathien für sich.
https://www.diepresse.com/5856836/hochspannung-bei-fischers-mozart-matinee

Salzburg
András Schiff: Kirschblüte und Kunst sind nötig Bezahlartikel
Der Pianist Sir András Schiff spricht über Corona, inkonsequente Regeln, Salzburger Programme, seine Rückkehr nach Mondsee, Hoffnungen und Perspektiven für die Zukunft.
https://www.diepresse.com/5856455/andras-schiff-kirschblute-und-kunst-sind-notig

Comeback des Opernstars. Plácido Domingo hält sich für unschuldig
Nach überstandener Covid-19-Erkrankung: Der wegen MeToo-Vorwürfen umstrittene Opernstar Plácido Domingo tritt wieder auf. Und erkennt kein Fehlverhalten.
Tagesspiegel

Nach MeToo-Vorwürfen: Opernstar Domingo feiert Bühnencomeback
Die Presse

Opernstar Domingo feierte Comeback nach MeToo und Covid
Niederösterreichische Nachrichten

Innsbruck/ Festwochen der Alten Musik
So fährt Don Giovanni schon lange vor Mozart zur Hölle
„L’empio punito“, die erste Oper rund um die Figur des Don Juan, begeisterte in Innsbruck.
Am Schluss ist es fast so wie immer. So bestraft der Himmel den, der den Himmel beleidigt!, lautet die Moral von der Geschicht‘. Don Giovanni ist zur Hölle gefahren – und ohne diesen Beziehungsspaltpilz können sich die am Herzen Verwundeten neu gruppieren. Aber, so scheint die Regisseurin Silvia Paoli bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik zu fragen, sind denn nicht alle in Liebesdingen höheren Mächten unterworfen und vom Eros gesteuert? Also von jenen singenden Amoretteln, wie Nestroy gesagt hätte, die mit allerlei Gspassetteln die Figuren drei Stunden lang am Gängelband geführt haben?
Die Presse

Innsbruck
Barockoper „L’empio punito“: Als die Musik den Wüstling traf
Tiroler Tageszeitung

„Ich lebe als Musiker meinen Traum“
Der Vorarlberger Musiker Alex Ladstätter spielt mit den Wiener und Berliner Philharmonikern.
https://www.vn.at/kultur/2020/08/22/ich-lebe-als-musiker-meinen-traum.vn

Lucerne-Festival
Wir sind einfach hin und weg!
Summende Glocken, eine ungeduldige Martha Argerich und ein hellwacher Herbert Blomstedt machen das Lucerne Festival 2020 unvergesslich.
Frankfurter Allgemeine

Meine Lieblingsoper (46): „Tristan und Isolde“ von Richard Wagner
„Eine bessere Wagnersopranistin als Birgit Nilsson habe ich nicht gehört. Wenn sie nicht gewesen wäre, gebührte Sabine Hass (Juni und September 1995) und Waltraud Meier (2013 in München und 2014 in Berlin) meine Isoldenkrone. Eine schlechte Isolde gab es nicht, also auch Ingrid Bjoner, Nadine Secunde, Deborah Polaski und Linda Watson sangen zu ihrer Zeit sehr gut. Vielleicht liegt das aber auch an der rauschhaften Musik, die einen im Laufe der Aufführung innerlich immer stärker bewegt und bei Isoldes Verklärung „Mild und leise“ schließlich emotional aus der Bahn wirft“
Ralf Wegner berichtet über seine Lieblingsoper
Klassik-begeistert

Vor 120 Jahren geboren: Ernst Krenek
Am Sonntag jährte sich zum 120. Mal der Geburtstag von Ernst Krenek. Der 1991 Verstorbene zählt zu den bedeutendsten österreichischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. An der Donau-Universität Krems bewahrt man sein Werk und künstlerisches Erbe.
https://noe.orf.at/stories/3063349/

Berliner Kultursenator Klaus Lederer: Der Drachentöter von Prenzlauer Berg
Unglamourös ist Klaus Lederer als Berliner Kultursenator angetreten – doch seine Politik in der Corona-Krise hat sich bewährt.
Tagesspiegel

Links zu englischsprachigen Artikeln

Innsbruck
Innsbruck Early Music Festival 2020 Review: Franco Fagioli’s Recital
https://operawire.com/innsbruck-early-music-festival-2020-review-franco-fagiolis

London
Sing into the funnel please: inside the Covid-19 lab hoping to declare singing safe
The Guardian

Boston
The bad times have begun: Boston Symphony sacks 50
https://slippedisc.com/2020/08/it-starts-now-boston-symphony-sacks-50/

CD/DVD
Rosa mystica: Royal Birmingham Conservatoire Chamber Choir
As Paul Spicer, conductor of the Royal Birmingham Conservatoire Chamber Choir, observes, the worship of the Blessed Virgin Mary is as “old as Christianity itself’, and programmes devoted to settings of texts which venerate the Virgin Mary are commonplace.
http://www.operatoday.com/content/2020/08/rosa_mystica_ro.php

Feuilleton
For a Music Critic, a Vacation That’s All Too Quiet
The New York Times

With theater doors closed for coronavirus, diversity in opera finds new paths
https://abcnews.go.com/Entertainment/theater-doors-closed-coronavirus-diversity

Q & A: Director James Kicklighter on His Film “The Sound of Identity”
https://operawire.com/q-a-director-james-kicklighter-on-his-film-the-sound-of-identity/

——–

Unter’m Strich

Österreich: Corona-Gesetze und Staus. Es hagelt Kritik am Gesundheitsminister
Die Kritik der Rechtsanwälte an der geplanten Novelle zum Corona-Gesetz und die aktuellen Corona-Staus in Kärnten sorgt für heftige Reaktionen der Opposition. „Minister Rudolf Anschober kann es offenbar einfach nicht“,
Kleine Zeitung

Kärnten
Grenz-Chaos: Landeschef ordnet Durchwinken an
Urlauber berichten von bis zu zehn Stunden Wartezeit.
https://m.oe24.at/oesterreich/chronik/grenz-chaos-landeschef-ordnet-durchwinken-an/443222253

Verordnung sorgte für bis zu zwölf Stunden Wartezeit bei Einreise aus Slowenien
Eine neue Verordnung hat vergangene Nacht zum Chaos bei den Grenzkontrollen geführt. Demnach sollten alle Fahrzeuge angehalten werden. Mittlerweile hat sich die Lage entspannt
Der Standard

Der Schlauberger 14: Der Ort für Denker hat jetzt einen Föhn – Delikatessen vom Klo
„Ich geh’ mal eben aufs Klo“! Tschüss, liebe Freunde, das war das letzte Mal, dass ich diesen Satz gesagt habe. Deshalb widme ich ihm meine Kolumne und verabschiede mich gleichzeitig von einer Institution, die uns Jahrzehnte, ach was, jahrhundertelang wohltuende Erleichterung verschafft hat. Ich verabschiede mich in tiefer Demut vor dem Ort des Schweigens und des Denkens, von jenem Ort, an dem die Einkehr am intimsten ist.
Reinhard Berger präsentiert Skurrilitäten der Deutschen Sprache
Klassik-begeistert

 

Diese Seite drucken