Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MONTAG-PRESSE (22. FEBRUAR 2021)

22.02.2021 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE MONTAG-PRESSE – 22. FEBRUAR 2021

Salzburg
Lukas Crepaz will Finanzchef bleiben
Seit April 2017 ist Lukas Crepaz kaufmännischer Direktor der Salzburger Festspiele. Kritische Stimmen zu seiner Person gab es in fast vier Jahren so gut wie nie. Dass sein Posten neu ausgeschrieben wurde, bereitet dem Finanzchef keine Sorgen. Er wird sich um die Fortsetzung seines 2022 auslaufenden Vertrags bewerben.
https://www.krone.at/2348036

Mailand
Teatro alla Scala, Milano,SALOME. Live-Stream vom 20. Februar 2021
Diese bereits für das Jahr 2020 vorgesehene Premiere musste bedingt durch Covid 19 verschoben werden, was zu einer kompletten Neubesetzung praktisch aller Rollen führte. Bei den Endproben erlitt auch noch der Dirigent Zubin Mehta einen Schwächeanfall, weshalb der Hausherr Riccardo Chailly das Dirigat übernahm.
Von Peter Sommeregger
http://klassik-begeistert.de/richard-strauss-salome-teatro-alla-scala-milano-live-stream-vom-20-februar-2021/

München
Alert, spannungsgeladen und so agil wie ihr Dirigent spielt das Bayerische Staatsorchester
Ein bewegender Aufbruch ins Neue: zwei erste Symphonien
Frank Heublein aus München
Klassik-begeistert.de

Wagner-Experte stirbt mit 58 Jahren
Der Wagner-Experte Stefan Mickisch ist tot. Der Schwandorfer Pianist starb im Alter von 58 Jahre, wie die „Mittelbayerische Zeitung“ berichtet. Mickisch war vor allem bekannt für seine Einführungs-Vorträge bei den Bayreuther Festspielen. Als Person war er durchaus umstritten.
https://www.br-klassik.de/aktuell/news-kritik/stefan-mickisch-tot-wagner-experte-pianist-verstorben-100.html

Pianist Stefan Mickisch ist tot
Der „Wagner-Maestro“ von Schwandorf verstarb plötzlich. Im April wollte er in Finnland sein nächstes Projekt beginnen.
https://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/pianist-stefan-mickisch-ist-tot-21416-art1981895.html

Pianist Stefan Mickisch ist tot
Stefan Mickisch, Pianist und Richard-Wagner-Experte aus Schwandorf starb mit 58 Jahren.
https://www.onetz.de/oberpfalz/schwandorf/pianist-stefan-mickisch-tot-id3182691.html

Radikale Carmen: Das Unerhörte des Georges Bizet
Georges Bizets „Carmen“ zählt zu jenen Opern, die dank der „Habanera“-Arie weit über den Kreis der Operninteressierten ausstrahlen. Schon die Ouvertüre öffnete sich weit zur Populärkultur, egal ob „die Bären los“ waren oder das drohende Herannahen der Schwiegermutter zu verkünden war. Bizets Oper fiel 1875 bei der Uraufführung durch und wurde erst seit der Premiere in Wien wenig später zu einem Welterfolg. Der Grund: Bizet wagte Unerhörtes. Er steckte die Sozialrevolution seines Jahrhunderts in ein gesungenes Unterhaltungsformat. Das war zumindest den Parisern knapp nach dem deutsch-französischen Krieg zu viel.
https://orf.at/stories/3202259/

„Musik ist nie unpolitisch“
Interview Der Pianist Igor Levit will nicht dafür gelobt werden, dass er Bach spielen kann, und wünscht sich weniger „ja, aber“
https://www.freitag.de/autoren/jaugstein/musik-ist-nie-unpolitisch

Dresden
„Ich versuche, mit britischem Geschick zu agieren“
Der Orchesterdirektor der Sächsischen Staatskapelle hielt sich, während sich Intendant Peter Thieler und Chefdirigent Christian Thielemann in den letzten Tagen öffentlich fetzten, leise zurück. Wie immer eigentlich: denn geduldig zwischen allen Parteien zu vermitteln und Probleme leise und schnell im Hintergrund zu lösen, ist der herausfordernde Alltagsjob von Adrian Jones. Martin Morgenstern hat mit ihm gesprochen.
https://www.musik-in-dresden.de/2021/02/20/adrian-jones-staatskapelle-dresden/

Baden-Baden
Festspielhaus Baden-Baden plant internationale Oper von Schülern
Neue Musikzeitung/nmz.de

Genf
Anklage mit Mozart – „La Clemenza di Tito“ als politische Attacke an der Oper Genf
https://www.nmz.de/online/anklage-mit-mozart-la-clemenza-di-tito-als-politische-attacke-an-der-oper-genf

New York
Janáčeks „Káťa Kabanová“: Vor 30 Jahren erstmals in der Metropolitan Opera
https://deutsch.radio.cz/janaceks-kata-kabanova-vor-30-jahren-erstmals-der-metropolitan-opera-8709613

Ladas Klassikwelt 66: Wie ich die Walküre geworden bin
Das Leben hat meinem Auftritt eine weitere Pointe hinzugefügt. Jetzt lebe ich in Deutschland und versuche immer noch, Polen und Deutsche durch meine journalistische Arbeit zu versöhnen. Ich nehme gerne Themen aus dem Kulturbereich auf, die uns verbinden, nicht trennen. Auch hier nennen mich einige Freunde „die Walküre”.
Klassik-begeistert.de

Links zu englischsprachigen Artikeln

Streams
BWW Feature: ONLINE VIRTUAL OPERA TOUR NO. 46 at Home Computer Screens Song and Opera in California and Wesrtern Europe
https://www.broadwayworld.com/los-angeles/article/BWW-Feature-ONLINE

London
No Simon Rattle, and no new concert hall for London … but we will survive
The Guardian

Coote, Blackshaw, Fiennes, Wigmore Hall online review
– lonely hearts club band Tchaikovsky songs and Russian poems harmonise in a melancholy magic
https://theartsdesk.com/classical-music/coote-blackshaw-fiennes-wigmore-hall

Boston
Concert Music Review: Andris Nelsons returns to the Boston Symphony
https://artsfuse.org/222725/concert-music-review-andris-nelsons-returns-to-the-boston-symphony/

Palm Beach
Palm Beach Opera keeps it grand with a first-class, al fresco “Bohème”
https://southfloridaclassicalreview.com/2021/02/palm-beach-opera-keeps-it-grand-with

Recordings
Classical CD Review: Vienna Philharmonic’s 2021 New Year’s Concert
https://artsfuse.org/222791/classical-cd-review-vienna-philharmonics-2021-new-years-concert/

Musical

Blanche Aubry (1921 -1986) – eine Schweizerin, die Wien liebte
Aus Anlass ihres 100. Geburtstages eine Erinnerung an die Schauspielerin, die vor allem in Musicals große Erfolge an Wiener Bühnen feierte.
Wiener Zeitung

Sprechtheater

Wien
Burgtheater: Kušej befasst sich mit Sartres „Huis clos“
Von einem „Coup“ des Burgtheaters will der „Kurier“ erfahren haben: Direktor Martin Kušej wolle „Geschlossene Gesellschaft“ von Jean-Paul Sartre Sartre inszenieren, Klaus Maria Brandauer werde darin eine Hauptrolle übernehmen.
https://www.diepresse.com/5938718/burgtheater-kusej-befasst-sich-mit-sartres-huis-clos

Österreich
Gerald Pichowetz über seine Not-OPs, die Folgen und wie es mit ihm weitergeht
Der Schauspieler spricht offen über eine dramatische Zeit und die Frage, ob er ohne Bühne leben könnte.
Kurier

Wien/ Werk X
Weiterleben, bis man zu Fremden wird
Das Werk X Petersplatz bietet Olga Grjasnowas „Gott ist nicht schüchtern“ als kostenlosen Stream an.
Wiener Zeitung

Franz Xaver Kroetz: Wutanfälle, Verbranntes und ein lustvolles Ende
„Immer weiter machen nur die Lappn, de halten niemals ihre Babbn“: Franz Xaver Kroetz ist nicht nur Schauspieler, Dramatiker und Regisseur. Er ist eine Naturgewalt. Eigensinnig, kämpferisch und in der Wortwahl wenig zimperlich tritt der Münchner auf, der am 25. Februar 75 Jahre alt wird.
Kleine Zeitung

Ausstellungen/ Kunst

Venedig
Wie Pinselstriche in einem Gemälde
Ihre Arbeiten waren auf der Biennale in Venedig und in vielen renommierten Häusern zu sehen. In diesem Sommer wird die japanische Künstlerin Chiharu Shiota eine Kunstinstallation im Festspielpark am Grünen Hügel zeigen.
Kurier

Niederösterreichischer Bildhauer Johannes Seidl gestorben
Im Alter von 74 Jahren. Gemeinsam mit Ehefrau Charlotte hatte er Gut Gasteil zu Ort der Kunst ausgebaut.
Kurier

Film/ TV
Scheidung bei Kim und Kanye: Einblicke in die letzten Stunden ihrer Ehe
Gerüchte um ein drohendes Ehe-Aus kursierten zwar schon länger. Mit einer Scheidung hat man trotzdem nicht so schnell gerechnet.
Kurier

ORF
Arabella Kiesbauer: „Dass ,Starmania“ zurückkehrt, war längst überfällig“
Die Presse

——–
Unter’m Strich

Frankreich
Macron sauer auf seine Corona-Berater „Ich habe diese Wissenschaftler satt“
Emmanuel Macron ist offenbar sauer auf Frankreichs Top-Corona-Wissenschaftler, weil ihm diese nichts empfehlen würden außer Einschließen, um so die Infektionen zu senken.
Während Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) nur auf eben solche Virologen zu hören scheint, hat Frankreichs Präsident davon die Nase voll …
Bild.de

Wien
AKH-Direktion wurde geimpft, Mitarbeiter noch nicht
Während die Direktion des Wiener AKH in der 1. Phase geimpft wurde, warten einige Mitarbeiter der Kategorie 1 immer noch auf eine Immunisierung.
https://www.heute.at/s/akh-direktion-wurde-geimpft-mitarbeiter-noch-nicht-100128890

 

Diese Seite drucken