Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MONTAG-PRESSE (12. NOVEMBER 2018)

12.11.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die MONTAG-PRESSE – 12. NOVEMBER 2018

Berlin/“Konzertgänger in Berlin“
Schattendinglich: „Die Sache Makropulos“ an der Deutschen Oper
Drei, zwei, eins – keins, nevermore, nie wieder: Wiederaufnahme der Sache Makropulos von Leoš Janáček an der Deutschen Oper Berlin, noch zwei Vorstellungen gibts bis zur Derniere am 22. November. Dreieinhalb Jahre waren das seit der Premiere, ein Hundertstel der Zeitspanne, die diese Oper umspannt: ein packendes Werk über das Entsetzen der Unsterblichkeit oder, denk pink, übers Glück der Sterblichkeit.
https://hundert11.net/schattendinglich/

Wien/ Staatsballett in der Staatsoper
Ballett „Sylvia“ an der Staatsoper: Fantasy mit ambivalenter Frauenfigur
Die Premiere der zweiten Choreografie von Staatsballett-Direktor Manuel Legris wurde zu einem großen Publikumserfolg –
https://derstandard.at/2000091075984/Sylvia-an-der-Staatsoper-BallettFantasy-des-19-Jahrhunderts
Sylvia – der goldene Traum von einem Ballett
Die Presse

Dirigent Welser-Möst: „Die Weltordnung gerät ins Wanken“
Der Dirigent über das Philharmoniker-Friedenskonzert in Versailles, das Silicon Valley, Humanismus und die Politik.
Kurier

Energiebündel Dudamel mit den Berliner Philharmonikern auf Asien-Tour
Hamburger Abendblatt

Hamburg/ Elbphilharmonie
Wie ein akuter Thriller: Theater, das unter die Haut geht
Der Komponist Sir George Benjamin selbst dirigiert im Großen Saal der Elbphilharmonie „Written on Skin“. Das Publikum jubelt.
https://www.abendblatt.de/kultur-live/

Wien/ Musikverein
Musik, zum Wahnsinnigwerden
Philippe Jordan stellte zum Berlioz-Jahr endlich einmal die viel gespielte Symphonie fantastique ihrem Schwesterwerk „Lélio ou Le retour à la vie“ gegenüber.
https://diepresse.com/home/kultur/klassik/5528205/Musik-zum-Wahnsinnigwerden

Salzburg
Bachler oder Thielemann: Es kann zu Ostern nur einen geben
Wären die beiden beste Freunde, es würde schon ob der Festivalstruktur für zwei ihres Formats nicht ausreichend Platz geben. Dem ist aber nicht der Fall –
Der Standard

Weimar
Fulminat“: Anton Yashkin gewinnt Klavierwettbewerb in Weimar
Hamburger Abendblatt

Interview
„Umgeben von Brex-Shitters“
Nigel Kennedy über Yehudi Menuhins Tee und Stéphane Grappellis Brandy, die offene Musikwelt und den engherzigen Brexit.
Wiener Zeitung

Musikgeschichte
Abseits der Konventionen
Der italienische Komponist Gioachino Rossini schrieb mit seinem Stil Operngeschichte. Am 13. November jährt sich sein Todestag zum 150. Mal.
Wiener Zeitung

Junge Pianisten: Leidenschaft und Ekstase
Zwei Pianisten ringen elegant um Perfektion ganz unterschiedlicher Art: Nuron Mukumi greift nach Franz Liszt, Daniil Trifonov schärft weiter sein Rachmaninoff-Bild.
Der Spiegel

London
La Bayadère review – moonlit heights from Nuñez and co
The Guardian

New York
Review: Hungarian National Ballet Opens With a Stale “Swan Lake’
The New York Times

Genre-crossing opera about border conflict a timely work in progress
http://newyorkclassicalreview.com/2018/11/genre-crossing-opera-about-border

Boston
“Le Médecin malgré lui ”:Gounod/Molière Comedy Delights
https://www.classical-scene.com/2018/11/10/gounod-moliere-doctor/

Uneven “Audubon” premiere fails to take wing with Chorus Pro Musica
James Kallembach’s oratorio “Audubon” was given its world premiere by Chorus Pro Musica Friday night at Jordan Hall.
http://bostonclassicalreview.com/2018/11/uneven-audubon-premiere-fails-to-take

Russian favorites soar with Nelsons, Boston Symphony
http://bostonclassicalreview.com/2018/11/russian-favorites-soar-with-nelsons

Chicago
Muti, CSO turn tragedy into spiritual transcendence with Verdi “Requiem”
http://chicagoclassicalreview.com/2018/11/muti-cso-turn-tragedy-into-spiritual

Sydney
Spartacus ballet review (Sydney Opera House)
https://dailyreview.com.au/spartacus-ballet-review/79165/

Ton- und Bildträger
Verdi: Otello (Jonas Kaufmann, Royal Opera House/Pappano)
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/verdi-otello-jonas-kaufmann-royal

Musical

München/ Deutsches Theater
Voll verdudelt: Der Medicus
Unter Marc Schubing wird aus Noah Gordons „Medicus“ am Deutschen Theater ein Historien-Schlamassel
https://www.sueddeutsche.de/kultur/musical-voll-verdudelt-1.4206660

Sprechtheater

Wien/ Theater in der Josefstadt
Regisseurin Mateja Koleznik: Archäologin der Emotion
Die Slowenin bringt dem deutschsprachigen Theater das Gefühl neu bei. Ihr verdichtetes Schauspielertheater macht auch in Wien Furore – derstandard.at/2000091006633/Regisseurin-Mateja-Koleznik-Archaeologin-der-Emotion
Der Standard

Hamburg/ Thaliatheater
Appell an Theatermacher: „Nehmen Sie keine Rücksicht!“
Mit einem Festakt feierte das Thalia Theater 175 Jahre. In den Jubiläumsreden ging es auch um die Verantwortung der Kunst.
Hamburger Abendblatt

Wien/ Kammerspiele
„Acht Frauen“ – und jede kann eine Mörderin sein
In den Wiener Kammerspielen zelebriert Herbert Föttinger die rein weibliche Komödie von Robert Thomas.
Die Presse

Zürich
Dialektik für Kids im Schauspielhaus Zürich: «Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch»
Zupackend und politisch, mitunter auch politisch daneben, adaptiert Christina Rast am Schauspielhaus Zürich Michael Endes Kinderbuch als Familienstück frei von erzieherischem Übereifer.
Neue Zürcher Zeitung

Literatur/ Buch

Basel
Peter Stamm erhält den Schweizer Buchpreis 2018
«Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» – mit diesem Roman gewinnt der international erfolgreiche Autor Peter Stamm den Schweizer Buchpreis 2018. Dieser wurde am Sonntag im Rahmen des Literaturfestivals Buch Basel verliehen.
Neue Zürcher Zeitung

Ausstellungen/ Kunst

Abu Dhabi
Kein „Salvator Mundi“
Louvre Abu Dhabi mit einer Million Besucher
Hamburger Abendblatt
———-
Unter’m Strich

Württemberg
Nach „Fall Freiburg“: Grüner Landeschef warnt vor „jungen Männerhorden“
Der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, ist mit Äußerungen zum Umgang mit Flüchtlingen auf Widerspruch gestoßen. Er hatte sich in einem Interview dafür ausgesprochen, künftig „junge Männerhorden“ aus Sicherheitsgründen aus Großstädten fernzuhalten. Der Gedanke, einige in die „Pampa“ zu schicken, sei „nicht falsch“, sagte Kretschmann der „Heilbronner Stimme“ und dem „Mannheimer Morgen“. „Salopp gesagt ist das Gefährlichste, was die menschliche Evolution hervorgebracht hat, junge Männerhorden.“ Die Führung der deutschen Grünen ging am Wochenende auf Distanz zur Wortwahl Kretschmanns.
https://www.krone.at/1806781

Waizenkirchen/ Oberösterreich: 22 jähriger wird Bürgermeister
Fabian Grüneis wurde im ersten Wahlgang gewählt. Er ist damit der wohl jüngsten Bürgermeister Österreichs.“ Stolz konnte ÖVP-Obmann von Waizenkirchen im Bezirk Grieskirchen, Klaus Schatzl, den Sieg des Jungkandidaten Grüneis bei der sonntägigen Bürgermeisterwahl verkünden.
Oberösterreichische Nachrichten

Fußball Österreich
Salzburg ringt im Finish Austria nieder
Der Standard

 

Diese Seite drucken