Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MITTWOCH-PRESSE (27. JULI 2022

27.07.2022 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die MITTWOCH-PRESSE – 27. JULI 2022

Salzburg/ Eröffnungspremiere
Blaubart“ und Orff: Salzburg träumt die Erlösung
Wenn es denn stimmt, wie es im „Faust II“ heißt, dass, „wer immer strebend sich bemüht“, am Ende auch erlöst wird, dann hat Salzburg im Sinn seiner Mission am Dienstagabend einen großen Schritt in diese Richtung getan. Bela Bartoks „Herzog Blaubarts Burg“ wurde mit Carl Orffs „Spiel vom Ende der Zeiten“ vermählt. Und siehe da, Regisseur Romeo Castellucci hatte eine Form der Häutung im Weltbühnenformat parat, um das Böse in der Welt zu akzeptieren und zugleich zu überwinden. Mehr Kirche geht nicht.
https://orf.at/salzburgerfestspiele22/stories/3278186/

Ein Psychodrama und eine Liturgie des Todes
Mit Video. Zwei thematisch und ästhetisch divergierende Opern, ein Erfolg: „Herzog Blaubarts Burg“ von Béla Bartók und „De temporum fine comoedia“ von Carl Orff wurden bei der Premiere in der Felsenreitschule zu Recht bejubelt.
https://www.kleinezeitung.at/kultur/klassik/6170135/Nachtkritik-von-den-Salzburger-Festspielen_Blaubart

Salzburger Festspiele
Eröffnung der Salzburger Festspiele: Festspiele in Zeiten des Krieges
Salzburger Festspiele eröffnen mit mahnenden Worten und einer packenden Rede von Trojanow.
WienerZeitung.at

Festrede von Ilija Trojanow: „Der Krieg verwirrt das Denken“
Politisch, aber nicht kontrovers: Zur Eröffnung der Salzburger Festspiele fand der Schriftsteller deutliche Worte zu Valery Gergiev und das Festspiel-Sponsoring durch Solway
DerStandard.at.story

Der Ton des Krieges, die Tonarten des Friedens. Die Festrede im Wortlaut
Der Schriftsteller lija Trojanow hielt heute Dienstag (26.7.) die Rede anlässlich der Eröffnung der Salzburger Festspiele 2022 in der Felsenreitschule. – Hier die Rede im Wortlaut.
DrehpunktKultur.at

Salzburger Festspiele eröffnet: Viele Töne gegen „Eintönigkeit des Krieges“
Festredner Trojanow geißelte Konzerne und Kriegstreiber. Politiker betonten die Rolle von Kunst in Krisenzeiten
Kurier.at

Van der Bellen warnt vor Beendung der Sanktionen gegen Russland
Putin führe eine „imperalistisch geprägten Krieg gegen Europa“, sagte der Bundespräsident bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele. Diese „Auseinandersetzung zwischen Despotie und Freiheit“ werde noch länger dauern.
DiePresse.com.at

Salzburger Festspiele 2022:Weltliche Höhenflüge
Die „Ouverture spirituelle“ bei den Salzburger Festspielen sorgt für ganz irdische Glücksmomente.
SueddeutscheZeitung.at

Teodor Currentzis spricht mit Servus TV: „Demokratie bedeutet mir viel“
Der Dirigent wird die erste Opernpremiere der Salzburger Festspiele leiten. Bislang hat er sich bezüglich Russland nicht öffentlich geäußert
DerStandard.at

Sopranistin Aušrinė Stundytė: „Die schlimmste Hölle erzeugt man in sich“ (Bezahlartikel)
SalzburgerNachrichten.festspiele

Bayreuth
Auftakt mit „Tristan und Isolde“ – Opernkritiker moniert „Volksfeststimmung“ im Publikum
Auftakt der Wagner-Festspiele: Der Opernkritiker Florian Fuchs hat die Bayreuther Inszenierung von „Tristan und Isolde “ in der Regie von Roland Schwab als düster und gediegen bezeichnet. Nichtsdestotrotz gab es nach der Aufführung minutenlangen und teils frenetischen Applaus.
Deutschlandfunk.de

Eröffnung der Bayreuther Festspiele: Der Traum vom Glück
Bayreuth startet mit „Tristan und Isolde“ in die Saison: Regisseur Roland Schwab erzählt die Lebensgeschichte des größten Liebespaars aller Zeiten, Markus Poschner überzeugt am Pult.
DerTagesspiegel.de

Eröffnung mit „Tristan und Isolde“
Diesen Montag war sie endlich: die feierliche Eröffnung der Bayreuther Festspiele. Auf dem Spielplan stand eine Neuinszenierung der Oper „Tristan und Isolde“ von Richard Wagner, inszeniert von Roland Schwab. Aufgrund vieler Erkrankungen gab es einen Wechsel in der musikalischen Leitung. Letztendlich stand Dirigent Markus Poschner am Pult mit nur zwei Proben. So war das Ergebnis.
BR-Klassik.de

Wagner-Festspiele in Bayreuth »Mein Herz ist schwer berührt von diesem Abend«
In Zeiten von Krieg, Krise und Chaos sind die Bayreuther Festspiele mit einer neuen Version von Wagners Liebesoper »Tristan und Isolde« eröffnet worden. Zum Gefallen des illustren Publikums.
DerSpiegel.de

Wie Leidenschaft zum Bild wird – Umjubelter „Tristan und Isolde“ bei den Bayreuther Festspielen 2022
NeueMusikzeitung.nmz.de

Im Strudel der Leidenschaft
Die Bayreuther Festspiele haben mit einer einhellig bejubelten „Tristan und Isolde“-Premiere begonnen.
WienerZeitung.at

„Tristan und Isolde“ in Bayreuth: Auf dem Wasser wandeln
FrankfurterRundschau.de

Einhellige Begeisterung: „Tristan und Isolde“ eröffnet Bayreuther Festspiele
DerStandard.at.story

Bayreuther Festspiele: Im Liebesglück vom Blitz getroffen (Bezahlartikel)
SalzburgerNachrichten.at

Bayreuther Festspiele: Ein Auftakt ohne „Wow-Momente“
NDR.de.Kultur

Der wahre Glaube an die Liebe
Die Bayreuther Festspiele eröffnen mit Wagners „Tristan und Isolde“ in der Regie von Roland Schwab und unter der musikalischen Leitung des Einspringers Markus Poschner.
MünchnerAbendzeitung.de

Jubel für „Tristan und Isolde“ in Bayreuth
MünchnerMerkur

Belästigungsvorwürfe in Bayreuth – Staatsanwaltschaft leitet Verfahren ein
Körperliche Übergriffe auf Frauen, Beleidigungen, sexistische Sprüche: Die Staatsanwaltschaft ermittelt laut einem Medienbericht im Umfeld der Bayreuther Festspiele.
DerSpiegel.de

Tristan ohne Rausch. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft
Der Auftakt der Bayreuther Festspiele mit „Tristan“ ist von Vorwürfen sexueller Belästigung überschattet. Über eine merkwürdige Eröffnung.
SueddeutscheZeitung.de

Stephen Gould bei den Bayreuther Festspielen: „Wagner ist Meditation“
Br-Klassik.de

Valentin Schwarz: „Wagner malt nicht schwarz und weiß“
Nach zwei Jahren Aufschub feiert der „Ring“ in der Regie des Österreichers Valentin Schwarz in Bayreuth Premiere. Ein Gespräch.
WienerZeitung.at

Lockdowns illegal? Tenor Wolfgang Ablinger-Sperrhacke erwartet Nachschlag für die Kultur
Corona-Lockdowns für die Kultur-Branche könnten sich als illegal herausstellen. Dann können Kunstschaffende nachträglich auf Geld hoffen.
TZ-de.münchen.kultur

Nürnberg
Vor dem Finale: Internationaler Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg“
Opernstars vor dem Sprung auf die großen Bühnen – die finden sich beim internationalen Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg“. Am Donnerstag steht das Finale an. So bereiten sich die Sängerinnen und Sänger vor.
BR-Klassik-de

Bremen
Kunst und Kultur neu ausleuchten
Gastbeitrag von Prof. Thomas Albert, Gründungsintendant Musikfest Bremen
deutschlandradio.de.gastbeitrag

Garmisch Partenkirchen/Richard Strauss-Tage
Musikwanderungen, Meisterkurs, Liederabende und Sinfoniekonzert – der „Garmischer Meister“ wird gefeiert
MuenchnerMerkur.de

Schleswig-Holstein
SHMF – Sinfonische Spezialitäten mit Omer Meir Wellber und Krzysztof Urbański am Pult
NeueMusikzeitung/nmz.de

Tonträger
Michael Gielen dirigiert Olivier Messiaen Orfeo legt „Chronochromie“ und „Poemes pour Mi“ mit dem ORF-Sinfonieorchester vor.
WienerZeitung.at

Links zu englischsprachigen Artikeln

London
Rarities get a welcome outing at Opera Holland Park — review
The open-air venue is presenting works by Delius and Puccini, as well as Mark Adamo’s Little Women
https://www.ft.com/content/fe33a4f0-9200-4b3c-9980-e9d3eb5b78bb

BBC Proms Has Live Audiences Again, and It’s “Streaming” as Ever
https://www.sfcv.org/articles/music-news/bbc-proms-has-live-audiences-again

Prom 14: CBSO/Yamada review – Smyth beguiles and Rachmaninov ravishes
TheGuardian.com.music

Dame Ethel Smyth at the double: a rare concerto for Kazuki Yamada’s Proms debut
bachtrack.com.de

Hereford
Post-Straussian sumptuousness at the Three Choirs Festival
operatoday.com

New York
New York City Opera Presents OPERA’S GREATEST MOMENTS At Wollman Rink In Central Park
broadwayworld.com

Chatham
Berkshire Opera Festival’s Three Decembers sizzles as temperatures soar onstage and off
seenandheard.international.com

Lenox
Which orchestra was that? Tanglewood Music Center Orchestra shines in Berlioz and Mahler concert
BSO Music Director Andris Nelsons conducts soprano Christine Goerke and the Tanglewood Music Center Orchestra
https://www.berkshireeagle.com/arts_and_culture/berkshirelandscapes/music

Annandale-on-Hudson
Strauss‘ Silent Woman makes a grand noise at Bard
bachtrack.com.de

Santa Fe
Meister Singer
Richard Wagner: Tristan und Isolde
https://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=15167

San Francisco
SF Opera’s Centennial Celebration Approaches With $10 Tickets
https://www.sfcv.org/articles/music-news/sf-operas-centennial-celebration

Ballett/ Tanz

Review: The Festival d’Avignon Presents LE SACRIFICE By Dada Masilo
Lighting designer Suzette le Sueur integrates an upstage projection of silhouettes of dead branches.
broadwayworld.com

Literatur/ Buch

Weitra, Rindlberg
Trauer um Lotte Ingrisch auch in ihrer Waldviertler Wahlheimat
NiederösterreichischeNachrichten

Ausstellungen/ Kunst

Wien/ Kunsthistorisches Museum
Lucas Cranach in Wien: Wilde Zeiten eines Meisters
Eine Ausstellung im Kunsthistorischen Museum in Wien zeigt zum ersten Mal das Frühwerk von Lucas Cranach dem Älteren aus dessen bewegten Wiener Jahren.
SueddeutscheZeitung.de

Medien/ TV

ORF oder Servus-TV? Selektive Medien-Wahl verstärkt Corona-Haltung
Kommunikationswissenschafter aus Wien untersuchten Effekt von Corona-Berichterstattung auf Einstellung und Verhaltensweisen zur Pandemie
Kurier.at

—–
Unter’m Strich

Österreich
Quarantäne-Aus: Risikogruppen müssen nicht zur Arbeit
Neue Verordnung: Wer sich nicht krank fühlt, kann auch nach einem positiven Corona-Test das Haus verlassen.
KURIER.at

Britain was forced to get its electricity from Belgium during heatwave to stop blackout in London and paid the highest price on record – 5,000%
daylimail.co.uk

Toxische Beziehungen: Ein Paartherapeut erklärt, wie sich mit der richtigen Partnerwahl alle ändert
rnd.de.liebeundpartnerschaft

Österreich
Demo-Übung: Heer bereitet sich auch auf Inlandseinsätze vor
Das Bundesheer trainiert auch für den Einsatz auf Demonstrationen. Generell würden Aufgaben im Inneren wegen hybrider Bedrohungen wichtiger, heißt es aus dem Militär
DerStandard.at.story

 

Diese Seite drucken