Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MITTWOCH-PRESSE (20. APRIL 2022)

20.04.2022 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die MITTWOCH-PRESSE -20. APRIL 2022

Wien/ Staatsoper: Tristan und Isolde am 18.4. (2. Vorstellung)
Von Eric Leuer (in englischer Sprache)
https://instagram.com/theoperablog?r=nametag

Wien
„Hereinspaziert!“ Ein Wiener Orchester macht sich selbst Mut (Bezahlartikel)
Die Symphoniker absolvierten ihr traditionelles TV-Osterkonzert unter Ausnahmebedingungen nach Verlust ihres Chefdirigenten dank Einspringer Markus Poschner fabelhaft.
Die Presse.com

Salzburg
Große Romantik am Ostersonntag
Osterfestspiele / Kammerkonzert
DrehpunktKultur

Klassik im Krieg „Unsere Waffe ist die ukrainische Musik“
Die andere Front: Das Kyiv Symphony Orchestra kommt auf Deutschland-Tournee. Die Musiker:innen verstehen sich als Botschafter für ukrainische Musik, gerade im Krieg.
Tagesspiegel.de

Der Pianist Murray Perahia wird 75. Blühen und Welken
Ein Klaviersänger: Murray Perahia zählt zu den größten Pianisten unserer Zeit. Seine Karriere war nicht ohne Hürden, doch er ist an ihnen gewachsen. Nun wird er 75 Jahre alt.
BR-Klassik.de

Pianist Nicholas Angelich gestorben
Im Alter von nur 51 Jahren ist der Pianist Nicholas Angelich am 18. April an den Folgen einer schweren Lungenerkrankung gestorben. Der US-Amerikaner studierte bei großen Musikern wie Aldo Ciccolini, Leon Fleisher und Maria João Pires und war international sehr erfolgreich.
BR-Klassik.de

Zum Tod von Radu Lupu: Der Leisemagier
Vor drei Jahren verkündete der Pianist Radu Lupu seinen Abschied vom Konzertleben. Der Gesundheit wegen. Der stille Rumäne beendete damit eine Karriere, die ihm einen Platz unter den größten Klavierspielern der letzten Jahrzehnte garantierte: So eigenwillig romantisch, so farbfröhlich, insbesondere in den leisen Passagen, spielte niemand sonst. Am Ostersonntag ist der Pianist im Alter von 76 Jahren in Lausanne gestorben.
BR-Klassik.de

Besonderes Gespür“
Rumänischer Starpianist Radu Lupu verstorben.
WienerZeitung.at

TTT Vinylschätze 24: „Wo einmal nichts war
– Stein-Lied – Die Antwort weiss ganz allein der Wind – Wenn ich mir was wünschen dürfte – Hildegard Knef, Zarah Leander, Marlene Dietrich
Online-Merker.com

München
Musik zu Ostern: Ein Spiel der Trauer
In der Isarphilharmonie versammeln sich die Scharen um Münchener Bach-Chor und Collegium Vocale Gent, um bei Bachs Matthäuspassion Trost zu suchen.
Sueddeutsche.de

Mainz
Aus der Sage auf die Couch (Bezahlartikel)
Grausamkeit in Legende und Therapie: Das Staatstheater Mainz zeigt Haukur Tómassons Musiktheater „Gudruns Lied“ in deutscher Erstaufführung.
Frankfurter Allgemeine

Zum Tod von Harrison Birtwistle. Musik wie rollende Felsbrocken
BR.Klassik.de

Links zu englischspachigen Artikeln

München
Splendid performance of Parsifal amid Pierre Audi’s bleakness and desolation in Munich
bachtrack.com

London
La Resurrezione review – wonderful singing takes Handel into the ecstatic
TheGuardian.com

St. Petersburg
Citing Ukraine War, an American Resigns
From Russia’s Mariinsky “There’s no way I could ever be in denial of what is happening,” said the conductor Gavriel Heine, a fixture at the prestigious Russian theater.
https://www.nytimes.com/2022/04/18/arts/music/gavriel-heine-resigns-mariinsky.html

New Orleans
New Orleans Opera Announces 4 Operas for 2022-23 Season
https://operawire.com/new-orleans-opera-announces-4-operas-for-2022-23-season/

Los Angeles
In Our Daughter’s Eyes’ and “Fidelio’ Reviews: A Parent’s Pain and Beethoven
https://www.wsj.com/articles/in-our-daughters-eyes-du-yun-beth-morrison-projects-edcat-la-opera-of

Sydney
Opinion: Will Opera Australia be a lighthouse for change or perpetuate issues in the arts?
https://www.smh.com.au/national/will-opera-australia-be-a-lighthouse-for-change-or-perpetuate

Feuilleton
Fashion, fabrics and fishtails – why we need to talk about what female classical performers wear
TheGuardian.com

Recordings
Riccardo Zandonai: Francesca da Rimini
DVD, Deutsche Oper Berlin 2021, Sara Jakubiak (Francesca), Jonathan Tetelman (Paolo il Bello), Carlo Rizzi (Conductor), Christof Loy (Stage Director)
https://www.concertonet.com/scripts/dvd.php?ID_cd=4842

Obituary
Composer Harrison Birtwistle dies aged 87
TheGuardian.com

Harrison Birtwistle: an utterly distinctive composer who wrote music of delicate beauty
TheGuardian.com

Radu Lupu: Five key performances
The celebrated Romanian pianist has died aged 76.
We pick five of his greatest recordings; tell us in the comments what would be your own choices
TheGuardian.com

Ballett/ Tanz

Der Ukraine-Krieg und die Tanz-Szene. Primaballerina mit Mission
Iana Salenko ist Erste Solistin des Staatsballetts Berlin. Sie setzt sich für geflüchtete Tänzerinnen und Tänzer aus der Ukraine ein
Tagesspiegel.de

Ausstellungen/Kunst

Nachrufe
Den Exzess ins Museum gebracht
Österreichs bekanntester Aktionist ist tot: Hermann Nitsch starb im 84. Lebensjahr.
Der Mitbegründer des Wiener Aktionismus war weltbekannt für sein Orgien Mysterien Theater.
WienerZeitung.at

Aktionskünstler Hermann Nitsch ist tot
Einer der bekanntesten, aber auch umstrittensten Künstler Österreichs ist tot: Hermann Nitsch ist am Montagabend im Alter von 83 Jahren gestorben. Das gab seine Familie am Dienstag bekannt. Berühmt wurde er unter anderem durch sein Orgien-Mysterien-Theater.
„Ich wollte nie Leute schockieren, ich wollte mit meiner Arbeit Intensität bewirken“, sagte Hermann Nitsch einst in einem Interview über seine Arbeit. Bekannt geworden war der durchaus umstrittene Künstler in den 1960er-Jahren durch seinen Aktionismus, der auch als gotteslästerliches Spektakel kritisiert wurde.
https://noe.orf.at/stories/3152472/

Hermann Nitsch ist tot: Der Jahrhundertkünstler
Der bedeutendste österreichische Künstler seit Wien um 1900 ist in der Nacht auf Montag gestorben: Hermann Nitsch, Aktionist und Gesamtkünstler.
DiePresse.com

Salzburg
Jedermänner im „Haus der Stadtgeschichte“
Knapp 20 namhafte Schauspieler sind seit der Gründung der Salzburger Festspiele in die Rolle des „Jedermann“ geschlüpft. 15 von ihnen – von Alexander Moissi in den 1920er Jahren bis zu Nicholas Ofczarek rund 100 Jahre später – hat der Salzburger Künstler Günter Edlinger in seinem Zyklus „Jedermänner“ großformatig portraitiert. Mein Bezirk.at/Salzburg.stadt

Malewitsch und Maidan: Über die politische Kraft von Kunst
Warum es in Russland ziemlich gefährlich ist, in sozialen Netzwerken ein schwarzes Quadrat als Symbol zu verwenden
Kurier.at

——–

Unter’m Strich

Neues Foto der brennenden »Moskwa« im Netz. »Ich vermute, der Kapitän hat sein Schiff zu früh verlassen«
Ein neu aufgetauchtes Foto soll die »Moskwa« brennend mit Schlagseite zeigen – auf ruhiger See statt im Sturm, wie der Kreml behauptet. Wie sank Russlands wichtigstes Kriegsschiff? Ein US-Experte wagt eine Ferndiagnose.
Spiegel.de

Mecklenburg/ Vorpommern
Quittung für Erdgas-Politik Plötzlich bangt Schwesig um ihr Amt
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig steht massiv unter Druck. Zu lange verteidigt sie Nord Stream 2, zu undurchsichtig arbeitet die Umweltstiftung, die ihr Amtsvorgänger Sellering ins Leben ruft. Die Opposition im Land will Aufklärung und dazu einen Untersuchungsausschuss einberufen.
NTV.de.politik

 

Diese Seite drucken