Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE MITTWOCH-PRESSE (19. SEPTEMBER 2018)

19.09.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die MITTWOCH-PRESSE – 19. SEPTEMBER 2018

Wien/ Klassik-Wettbewerbe
Die Frischzellenkur aus der Arena
Sind Klassik-Wettbewerbe wichtige Sprungbretter – oder Sportveranstaltungen ohne künstlerischen Wert? Die Nachwuchsmusiker kommen jedenfalls nicht darum herum. In Wien startet nun wieder der Fritz-Kreisler-Bewerb für Geiger.
Wiener Zeitung

Graz/ Musikverein
„Konzert für Menschenrechte“ mit jungen Ukrainern in Graz
Zum Saisonauftakt hat der Grazer Musikverein am Montag einen Abend mit jungen Musikern aus der Ukraine geboten, die unter der Stabführung von Oksana Lyniv, Musikchefin der Grazer Oper, beachtliche Leistungen zeigten. Gerieten zunächst Werke von Mozart-Sohn Franz Xaver noch etwas verhalten, so ließ das Youth Symphony Orchestra of Ukraine dann Beethovens Siebente rauschhaft erklingen.
Salzburger Nachrichten

Dresden
Bühnentechnik der Semperoper aufwendig modernisiert
Musik heute

Berlin
Ein Sirren wie aus fernen Welten
Stockhausens „Mantra“ beim Musikfest
Tagesspiegel

Berlin/ Musikfest
Duftöl ins Feuer
Erlöserdramen mit Dauerlächeln: Das DSO eröffnet seine Saison mit Wagner und Debussy. Ulrich Amling
Der Tagesspiegel

Philharmonie Berlin: Farbenreicher Symbolismus bei Wagner und Debussy
Ein ungewöhnliches Programm präsentierte das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin im Rahmen des diesjährigen Musikfestes. Die Gegenüberstellung von Werken Wagners und Debussys ist schon deshalb reizvoll, weil Debussy nach anfänglicher Verehrung später zu einem Gegner Wagners wurde.
Peter Sommeregger berichtet aus der Philharmonie Berlin.
Klassik-begeistert

Halle
Oper Halle: Verdis Messa da Requiem als gewaltobsessive Affenshow im Untergangsszenario
Die Erde hat sich in einen von affenähnlichen, gewaltobsessiven faschistischen Wesen beherrschten und verseuchten Planeten verwandelt. Dies ist die von Sebastian Hannak dieses Mal mit genug Platz für die Staatskapelle Halle in ihrer Mitte errichtete und mit guter akustischer Einrichtung geschaffene Raumbühne Babylon mit Überresten menschlicher Zivilisation.
Die Zuschauer in der Oper Halle sitzen im Kreis um das Orchester und mitten im Chor. Daher werden die Zuschauer bereits an den Eingängen gebeten Schutzanzüge und Affenmasken zur Tarnung und zum Schutz anzulegen. Später bietet der Chor in den Affenkostümen ihnen Bananen und nach einer Art Vermenschlichung mit biblischem Brudermord und menschlicher Kostümierung Wasser in Cola-Dosen an, auf denen „Dies Irae“ (Tag des Zorns) steht.
Dr. Guido Müller berichtet aus der Oper Halle.
https://klassik-begeistert.de/giuseppe-verdi-messa-da-requiem-oper-halle/

Nordhausen
Theater Nordhausen wird ab diesem Jahr saniert
Das gut 100 Jahre alte Theater in Nordhausen wird für 24,2 Millionen Euro saniert und erweitert. Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, haben die Stadträte am Montagabend den Weg für die Auftragsvergaben von der Planung bis zu den Bauarbeiten freigemacht. Zwölf Millionen Euro geben das Infrastruktur-Ministerium und zehn Millionen Euro die Staatskanzlei, die Stadt steuert 2,2 Millionen Euro an Eigenmitteln bei. Die Arbeiten sollen in diesem Jahr beginnen und voraussichtlich Ende 2024 abgeschlossen sein.
http://www.musik-heute.de

Nürnberg
Der Harry Potter von Singapur
Eine Begegnung mit Kahchun Wong, dem neuen Chefdirigenten der Nürnberger Symphoniker.
https://www.sueddeutsche.de/kultur/klassik-der-harry-potter-von-singapur-1.4134662

Prag
A cultural touchstone takes centre-stage at Prague’s National Theatre
bachtrack

Paris
At the Paris Opera, a Celebration 350 Years in the Making
https://www.nytimes.com/2018/09/18/arts/music/paris-opera-gala.html

A Tale of Two Paris Opera Houses
The New York Times

Beyond Performance: Fund-raising Helps Pay the Bills
The New York Times

Bizet’s Home Rehearses for Its Next Act
The New York Times

London
A Winterreise both familiar and revelatory: Ian Bostridge and Thomas Adès at Wigmore Hall
http://www.operatoday.com/content/2018/09/_just_one_of_th.php

Saffron Walden
Parsifal, Saffron Opera Group review – drama and focus
https://theartsdesk.com/opera/parsifal-saffron-opera-group

Dublin
Scene-stealing villains in Irish National Opera’s futuristic Hoffmann
bachtrack

New York
Vorschau
First Look at Samson et Dalila at the Metropolitan Opera
http://www.playbill.com/article/first-look-at-samson-et-dalila

Oklahoma
Painted Sky Opera 2018 Review: Rigoletto
http://operawire.com/painted-sky-opera-2018-review-rigoletto/

San Francisco
Verismo Opera Shows Vallejo What Cav/Pag Is All About
https://www.sfcv.org/reviews/verismo-opera/verismo-opera-shows-vallejo

Ton- und Bildträger
Album Review: Mozart’s La Clemenza di Tito’
https://www.theepochtimes.com/album-review-mozarts-la-clemenza

Tonträger
Lohnende Ausgrabung
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks wählte Kirill Kondrašin 1981 als Nachfolger ihres langjährigen Dirigenten Rafael Kubelik zum neuen Chef. Kondrašins plötzlicher Herztod nach einer Aufführung von Mahlers 1. Symphonie am 8. März 1981 in Amsterdam verhinderte das Antreten dieses Engagements und setzte einer bedeutenden Karriere ein tragisches Ende. Nur wenige Wochen zuvor hatte der Dirigent mit dem SWR Symphonieorchester Baden-Baden Mahlers 6. Symphonie eingespielt. Die nun vorgelegte CD ist nicht die erste Veröffentlichung dieser Aufnahme, besticht aber nach einem sorgfältigen digitalen Remastering durch ein geradezu modernes Klangbild.
Peter Sommeregger berichtet aus Berlin.
Klassik-begeistert

Tonträger
Große Interpreten bei den Salzburger Festspielkonzerten
Die soeben erschienene, insgesamt 6 DVDs umfassende Box ist eine Reminiszenz an große Konzerte der Salzburger Festspiele | Salzburg Festival zwischen 2007 und 2013.
Vier der Eröffnungskonzerte, die Jahrgänge 2008 bis 2011 sind darin enthalten, sowie 2 DVDs mit Konzerten des West-Eastern Divan Orchestra und des National Children’s Symphony Orchestra of Venezuela. Erstere präsentieren große Dirigenten am Pult der Vienna Philharmonic / Wiener Philharmoniker, die beiden letzteren zeigen die Resultate der Aufbauarbeit, die Daniel Barenboim und Sir Simon Rattlediesen Jugendorchestern gewidmet haben.
Peter Sommeregger berichtet aus Berlin.
Klassik-begeistert

Tanz/ Ballett

Missbrauchsvorwürfe im Tanz : Voller Körpereinsatz in Kunst und Leben
ex als Gegenleistung: Tänzer werfen dem belgischen Choreographen Jan Fabre Machtmissbrauch vor. Eine Aufklärung der Vorgänge ist im Tanz jedoch viel schwieriger als in Hollywood.
Frankfurter Allgemeine

Berlin/ Volksbühne
«Die Choreografie darf sich nicht zur Sklavin der Musik machen»
Ein letzter Coup von Chris Dercon: Die Volksbühne Berlin eröffnet mit Bach und Tanz. Anne Teresa De Keersmaeker, die einflussreichste Choreografin der Gegenwart, hat mit «Die sechs Brandenburgischen Konzerte» erneut ein Meisterwerk geschaffen.
Neue Zürcher Zeitung

Sprechtheater

Graz
Saisonstart im Grazer Schauspielhaus: Ein Hoch auf das Ego!
„The Fountainhead“ nach dem Roman von Ayn Rand, Ikone der US-Rechten, wurde in Graz auf die Bühne gebracht: Zäh, aber imposant.
Die Presse
—————

Unter’m Strich

Nach überraschendem Alleingang: SPÖ-Spitze für Kern als Spitzenkandidat bei der EU-Wahl
Der Ex-Kanzler verkündete am Dienstag um 18 Uhr überraschend seinen Rückzug von der Parteispitze. Er wolle als Spitzenkandidat bei der Europawahl kandidieren und seine ganze Kraft darauf verwenden. Wenige Stunden später reichte die Parteispitze nolens volens den Vorschlag für die Nominierung nach.
Kleine Zeitung

Deutschland
Verfassungsschutzchef Maaßen muss gehen und wird befördert
Umstrittener Verfassungsschutzpräsident wird nach Rücktrittsforderungen aus der SPD Staatssekretär im Innenministerium – derstandard.at/2000087593713/Deutsche-Koalition-beraet-ueber-die-Zukunft-von-Maassen
Der Standard

 

Diese Seite drucken