Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DONNERSTAG-PRESSE (29. NOVEMBER 2018)

29.11.2018 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: Die DONNERSTAG-PRESSE – 29. NOVEMBER 2018

Berlin/ Deutsche Oper
Muehle ist nicht gleich Alagna: Andrea Chénier geht an der Deutschen Oper in Rente
Nach 22 Jahren laufen die letzten Vorstellungen von John Dews grellem, aber effektivem Chénier. Die Absage von Roberto Alagna ist bitter. Denn der Chénier des eingesprungenen Martin Muehle kann zwar mit pfundigem Tenortimbre aufwarten, beweist als Stilist aber eklatante Schwächen. María José Siri klang auch schon unangestrengter. Zu überzeugen vermag der junge Roman Burdenko als Gérard mit typisch russisch-schwarzem Timbre.
konzertkritikopernkritikberlin

Die Wiener Volksoper beleuchtet die Schicksale ihrer jüdischen Musiker zur Nazizeit
Die Wiener Volksoper stellt sich dem dunklen Kapitel ihrer Geschichte. Das Buch „Ihre Dienste werden nicht mehr benötigt“ beleuchtet Schicksale – derstandard.at/2000092478402/Volksoper-beleuchtet-die-Schicksale-ihrer-juedischen-Musiker-zur-Nazizeit
Der Standard

„Konzertgänger in Berlin“
Galantwindig: Les Musiciens du Louvre retten zweimal Rameau
Endlich ungetrübter Rameau-Genuss bei den Barocktagen der Staatsoper! Zwei Tage nach der durch Regiepfusch versaubeutelten Premiere von Hippolyte et Aricie. Ólafur Elíassons Diskokugel hängt noch an der Decke des Großen Saals, doch diesmal kann sie keinen Schaden anrichten; es sei denn, sie stürzte herab und erschlüge Marc Minkowski, den liebenswerten Fondateur et Directeur der in Grenoble ansässigen Musiciens du Louvre. Bevor’s losgeht, hält er eine kuriose Eingangsrede. Aufs Inhaltliche reduziert dürfte das die sinnloseste Einführung aller Zeiten sein; aber es kommt hier nicht aufs Was an, sondern aufs Wie.
https://hundert11.net/galantwindig-les-musiciens-du-louvre-retten-zweimal-rameau/

Lüttich
Joyce Joy pure in Belgium
Der Weltstar Joyce DiDonato glänzt mit einem Solo-Abend in Liège (Lüttich). Was für eine grandiose Sängerin, was für eine Gesangeskunst! Als Zugabe „Somewhere Over The Rainbow“ und die Schlussarie aus Rossinis „La Cenerentola“. Die Mezzosopranistin hat ihr Publikum in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Diesen Liederabend verlässt man nur mit zitternden Knien. Nicht enden wollender Applaus und standing ovations!
Dr. Holger Voigt berichtet aus dem Königlichen Opernhaus in Lüttich.
Klassik-begeistert

Barenboim-Said-Akademie: Ein Bildband feiert 20 Jahre West-Eastern Divan Orchestra
Musik für den Frieden: Nächstes Jahr ist 20. Jubiläum des West-Eastern Divan Orchestra. Ein Bildband schildert die Erfolgsgeschichte von der Gründung bis zur Barenboim-Said Akademie.
Tagesspiegel

Düsseldorf/ Rheinoper
Wagners Ring-Tetralogie: Der betrübliche Niedergang der MS Wodan
Dietrich Hilsdorf macht unter dem Strich viel zu wenig aus den Ring-Möglichkeiten an der Oper am Rhein.
Frankfurter Rundschau

Hamburg
Elbphilharmonie: Eine Barockoper im XXL-Format
Rameaus „Hippolyte et Aricie“ wurde unter der Leitung von Sir Simon Rattle zu einem überwältigendem Erlebnis.
Hamburger Abendblatt

Berlin/ Staatsoper
Alexandre Tharaud im Apollosaal: Herbst in den schönsten Farben
Erschütternde Akkordstürze: Der französische Pianist Alexandre Tharaud spielt Couperin und Beethoven im Apollosaal.
Tagesspiegel

Berlin
Hippolyte et Aricie at the Staatsoper Berlin — Rameau thwarted by Rattle and spectacle
https://www.ft.com/content/ee00d31a-f237-11e8-938a-543765795f99

Düsseldorf
Deutsche Oper Am Rhein 2018-19 Review: The Magic Flute
http://operawire.com/deutsche-oper-am-rhein-2018-19-review-the-magic-flute/

Bergamo
Donizetti Opera Festival 2018 Review: Il Castello di Kenilworth
http://operawire.com/donizetti-opera-festival-2018-review-il-castello-di-kenilworth/

Dublin
In Dublin, an Aida that successfully strips away the Egyptian iconography
bachtrack

New York
Francesca Caccini: La liberazione di Ruggiero dall’isola d’Alcina
Medici Style Music and Magic
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=13473

Sydney
Schubert’s Unfinished & Beethoven’s Eroica (Staatskapelle Berlin/Daniel Barenboim)
https://www.limelightmagazine.com.au/reviews/schuberts-unfinished-beethovens-eroica

Bücher
How “A Mad Love’ of Opera Has Played Out From 17th-Century Mantua to 21st-Century New York
The New York Times

Tanz/ Ballett

Ballett-Einlagen bei Neujahrskonzert von Kaydanovskiy
Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker wird auch am 1. Jänner 2019 nicht nur ein Musikvereins-, sondern vor allem ein Fernsehereignis sein. ORF 2 überträgt live um 11.15 via 14 Kameras in zahlreiche weltweit. Die bereits im Sommer gedrehten Balletteinlagen stammen heuer von Jung-Choreograf Andrey Kaydanovskiy, den Pausenfilm widmet Felix Breisach dem 150er der Wiener Staatsoper.
Salzburger Nachrichten

Sprechtheater

Berlin/Berliner Ensemble
„Macbeth“ feiert am Berliner Ensemble Premiere
Die Shakespeare-Inszenierung von Michael Thalheimer hat am Donnerstag Premiere.
Berliner Morgenpost

Stuttgart/ Schauspiel
Schauspiel Stuttgart: Wenn sie wüssten, wie es endet
Theatermacher Oliver Frljic riskiert einen ungewöhnlichen Blick auf „Romeo und Julia“.
Frankfurter Rundschau

Ausstellungen/ Kunst

Wien/Dorotheum
Renoir aus Dorotheum gestohlen: Fahndung nach drei Verdächtigen
Es war tatsächlich ein Bild von Renoir, das drei Täter aus dem Wiener Dorotheum entwendet haben sollen. Größere Kunstdiebstähle sind in Österreich eher selten.
Die Presse

———–

Unter’m Strich

Linz
Linz verabschiedet sich von seinem Theater
Ein Nikolausgeschenk ist nicht in Sicht. Am 6. Dezember will der Linzer Gemeinderat den Ausstieg aus der Theaterfinanzierung beschließen.
Salzburger Nachrichten

Wien
Erfolg für Kaup-Hasler: Trendumkehr beim Wiener Kulturbudget
Das Wiener Budget sieht 2019 für „Kunst, Kultur und Kultus“ eine satte Erhöhung von 278,5 auf 312,2 Millionen Euro vor.
Kurier

 

Diese Seite drucken