Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

DIE DONNERSTAG-PRESSE (28.JÄNNER 2021)

28.01.2021 | Aktuelles

Für Sie in den Zeitungen gefunden: DIE DONNERSTAG-PRESSE – 28. JÄNNER 2021

Salzburg
Raketenstart! Mozartwoche Eröffnungskonzert
http://www.drehpunktkultur.at/index.php/mozartwoche-sp-79180025/14815-raketenstart

Not-Oper auf dem Notebook
Die Opernhäuser gehen in der Corona-Krise verstärkt online – das ermöglicht eine Klassikreise um die ganze Welt.
Wiener Zeitung

Abrupter Abgang des Zürcher Operndirektors – interne Mitteilung gibt Rätsel auf
Erst gab es ein Verfahren gegen den Operndirektor wegen Machtmissbrauch, nun verlässt er Zürich: Das Opernhaus Zürich beunruhigt die Opernszene.
Tagblatt.ch

Pathys Stehplatz (1): Ein Brief an Mozart: „Da hättest schön geschaut!“
Ich denke, Du hättest kein Problem damit, wenn wir per Du wären. Da bin ich mir ganz sicher. Jeder, der Deine Briefe kennt und weiß, was für ein cooler, unangepasster Zeitgenosse Du gewesen bist, dem sollte das klar sein. „Scheiß Dir nichts“, um in Deiner Sprache zu bleiben.
Jürgen Pathy hat W. A. Mozart einen Brief geschrieben
Klassik-begeistert

Schweitzers Klassikwelt (27): Das Schaufenster als Bühne
Über die Arrangements seitens der pharmazeutischen Firmen nicht glücklich begannen meine Frau und ich die Auslagen unsrer Apotheke selbst zu gestalten, wobei wir „Regie“ führten, das „Bühnenbild“ am Anfang von einem Grafikstudenten, später von der Firma Tucan Grafic im 3. Wiener Gemeindebezirk hergestellt wurde. Zusätzlich gehörte zu unserem Team ein Model. Thema und Idee lieferten meine Frau und ich, bezüglich der Ausführung entstand ein reger Gedankenaustausch zwischen dem Studenten bzw. dem Grafikbüro und uns, so dass wie im Theaterleben schlussendlich zwischen Regie und Bild die Grenzen verschwammen.
Lothar und Sylvia Schweitzer berichten aus ihrer Klassikwelt
https://klassik-begeistert.de/schweitzers-klassikwelt-27-das-schaufenster-als-buehne/

Meine Lieblingsoper (60): Mozarts „Le nozze di Figaro“
Der Strippenzieher, der Alleskönner, der Organisierer, kurz: der Figaro, der alles im Blick hat, ist sauer. Geladen. Stinkwütend. Denn Graf Almaviva, für den er Dutzende Intrigen gesponnen hat, will ihm hinterrücks die Braut ausspannen. Diesen miesen kleinen Möchtegern wird er springen lehren! Er wird ihn richtig tanzen lassen. Der Graf will Ärger? Der Graf bekommt Ärger.
Sandra Grohmann berichtet über ihre Lieblingsoper
https://klassik-begeistert.de/meine-lieblingsoper-60-mozarts-le-nozze-di-figaro/

Emotionale Impulse ohne Pausengong
Aufgepasst! Los geht es! So musikalisch ausrufend beginnt Dmitrij Schostakowitschs Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester Nr. 1 c-Moll, op. 35 mit einem Lauf des Klaviers, den die Trompete kontert. So werde ich hineingeworfen ins Stück.
Frank Heublein berichtet aus dem Herkulessaal in München
Klassik-begeistert

München
Zubin Mehta dirigiert das BRSO
„Der Enthusiasmus des Publikums fehlt“
BR-Klassik.de

Köln
Sanierung Schauspielhaus und Oper Köln: Theater und kein Ende
Schon seit Jahren gibt es Probleme und Planungschaos – nun sollen die Bauarbeiten erst 2024 abgeschlossen werden.
Sueddeutsche Zeitung

Planungsfehler und Führungsstreitigkeiten : Kölner Opernsanierung wird zum „Desaster“
https://rp-online.de/kultur/musik/koelner-opernsanierung-wird-zum-desaster_aid-55909649

Frankfurt
Debatte zu Frankfurter Bühnen: Hafenoper versenkt, Bürgerentscheid torpediert
Die Zahl der Standortvarianten für die Städtischen Bühnen in Frankfurt am Main sinkt. Der Osthafen ist aus dem Rennen, und die Rekonstruktion des Schauspielhauses verträgt sich nicht mit dem Denkmalschutz.
Frankfurter Allgemeine

Hamburg
Wonneschauer
Keine Stimme hat süßere Akzente: Elsa Dreisig versteht das Singen als Verbindung von Klang und Gedanke.  Als „Manon“ von Jules Massenet ist sie jetzt im Stream zu bewundern.
Frankfurter Allgemeine

Würzburg
Zum Jubiläum: Digitale Chronik des Mozartfests geht online
100 Jahre Mozartfest in Bild und Ton: Zum Jubiläum des Klassik-Festivals haben die Veranstalter jetzt eine digitale Chronik veröffentlicht. Im Jubiläumsjahr stehen insgesamt 85 Veranstaltungen an 30 Spielstätten auf dem Programm.
BR-Klassik.de

Leipzig
Sechs Millionen für neue Bühnentechnik an der Oper Leipzig
Die Bühnentechnik an der Oper Leipzig soll auf den neuesten Stand gebracht werden. Insgesamt werden für die Sanierung knapp sechs Millionen Euro veranschlagt, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Der Stadtrat muss die Baumaßnahmen noch zustimmen.
https://www.rtl.de/cms/sechs-millionen-fuer-neue-buehnentechnik-an-der-oper

Deutschland
Künstler in der Krise: Versagt die Künstler-Sozialkasse in der Corona-Pandemie?
Behördensprache wie etwa die der Künstlersozialkasse ist oft trocken und schwer verständlich. Als Künstlerin oder Künstler kommt man aber nicht an ihr vorbei. Gerade in der Corona-Pandemie. Hier müssen sich Künstler:innen mit dem Kleingedruckten ihrer Kasse auseinandersetzen. Die Künstlersozialkasse ist ein Instrument, das Künstler:innen einen mit Arbeitnehmern vergleichbaren Versicherungsschutz gewährleistet. Solch Kleingedrucktes kann dann etwa sein, wie viel man mit einer nicht-künstlerischen Tätigkeit dazu verdienen darf.
https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/versagt-die-kuenstler

Zürich
#WirBleibenOffen: ARTE zeigt Johannes Brahms „Ein deutsches Requiem“ live aus dem Opernhaus Zürich
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210127_OTS0116/wirbleibenoffen

Wie schaut die Zukunft digitaler Konzerte aus?
Wie müssen Aufführungen klassischer Musik im Stream beschaffen sein, damit sie ein großes Publikum begeistern? Das untersucht jetzt das Forschungsprojekt „Digital Concert Experience“.
https://www.ndr.de/kultur/musik/klassik/Wie-schauen-digitale-Konzerte-der

Links zu englischsprachigen Artikeln

Exclusive: Zurich loses artistic director
The experienced Russian director Michael Fichtenholz is leaving Zurich Opera after just three years as artistic director.
https://slippedisc.com/2021/01/exclusive-zurich-loses-artistic-director/

Streams
ROH Announces Two New Friday Premieres, Puccini’s IL TRITTICO and Nureyev’s RAYMONDA ACT III
The productions can be accessed by audiences around the world for just £3.
https://www.broadwayworld.com/uk-regional/article/ROH-Announces-Two-New

New opera Soldier Songs find its true home online
Opera Philadelphia hosts a multimedia work while Pittsburgh Symphony Orchestra presents an array of American composers
https://www.ft.com/content/4ff47260-d140-4bcd-a186-15582cb7f26b

VIDEO: Teatr Wielki – Opera Narodowa Celebrates Mozart’s Birthday With Clip From New Years Concert Watch Thomasz Kumiega perform from Don Giovanni!
https://www.broadwayworld.com/poland/article/VIDEO-Teatr-Wielki-Opera-Narodowa

Houston Grand Opera Presents SONGS FOR MURDERED SISTERS on HGO Digital
The concert will take place Friday, Feb. 19, 2021.
https://www.broadwayworld.com/bwwopera/article/Houston-Grand-Opera-Presents

The Hermes Experiment, Wigmore Hall online review – innovative and uplifting
https://theartsdesk.com/classical-music/hermes-experiment-wigmore-hall-online-review

Stream (free):
https://wigmore-hall.org.uk/live-streams/the-hermes-experiment

Chamber Music SF Takes a World Tour of Great Music
https://www.sfcv.org/music-news/chamber-music-sf-takes-a-world-tour-of-great-music

Amsterdam
Old favourites freshly prepared at the Concertgebouw
This performance was reviewed from the Royal Concertgebouw Orchestra’s live video stream
bachtrack

Boston
An interview with BSO Assistant Conductor Anna Rakitina on the eve of her debut
After a canceled Tanglewood season, Assistant Conductor Anna Rakitina’s debut with the Boston Symphony Orchestra will stream online January 28.
https://theberkshireedge.com/an-interview-with-bso-assistant-conductor-anna

San Diego
San Diego Opera Announces OPERA HACK 2.0
Online ideation summit to explore how technological innovations can enhance the production, presentation, and consumption of opera.
https://www.broadwayworld.com/bwwopera/article/San-Diego-Opera-Announces

San Francisco
San Francisco Opera Offers New Interactive Talks
In February And March Each 75-minute Zoom discussion is part of Opera Aficionado, DEC’s weekly, interactive lecture series.
https://www.broadwayworld.com/san-francisco/article/San-Francisco

Feuilleton
For These Classical Musicians, It’s Always Been About Racial Equity
The work now being taken up by large institutions has long been the purpose of many smaller ones. We spoke with seven of them.
https://www.nytimes.com/2021/01/27/arts/music/classical-music-and-racial-equity.html

QUIZ: We can guess your dominant personality trait from your classical tastes
https://www.classicfm.com/lifestyle/quizzes/guess-dominant-personality-trait

Sprechtheater

Überschuss in Coronazeit: Schauspielhaus Zürich zahlt der Stadt Subventionen zurück
Kurzarbeit und reduzierter Betrieb am Schauspielhaus Zürich haben dem Haus einen Überschuss von 1,49 Millionen Franken (1,4 Millionen Euro) gebracht. Deshalb werden nun Subventionen zurückgezahlt.
Kleine Zeitung

Auszeichnung: Andrea Breth erhält Joana-Maria-Gorvin-Preis
Deutsche Regisseurin gewinnt mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung, die Anfang September in Berlin verliehen werden soll.
Wiener Zeitung

———

Unter’m Strich

Quergeschrieben: Wer haftet für die Fehler in der Lockdown-Politik?
Politiker übernehmen gern Verantwortung. Für die Folgen ihrer Entscheidungen müssen sie ohnehin nicht aufkommen. Die Kosten tragen immer die anderen.
https://www.diepresse.com/5927992/wer-haftet-eigentlich-fur-die-fehler-der-lockdown-politik

Wie BVT-Beamte Staatsgeheimnisse zu Geld machten
Zwei Ex-BVT-Beamte sollen geheime Informationen weitergegeben haben. Das Datenleck zieht sich über Jahre. Einer der beiden dürfte auch österreichische Politiker mehrerer Parteien mit Infos versorgt haben.
https://www.diepresse.com/5928084/wie-bvt-beamte-staatsgeheimnisse-zu-geld-machten

Eva Linsinger („Profil“: Impfschaden – die Stimmung kippt
Der aktuelle profil-Leitartikel als Podcast.
Profil.at

„Profil“: Letzte Ausflucht Brüssel
Es gibt einen eingängigen Spruch, der zum Ausdruck bringt, dass Regierungen in EU-Hauptstädten gern zweitrangiges Personal schicken, um EU-Institutionen in Brüssel und Straßburg zu bestücken: „Hast Du einen Opa, schick ihn nach Europa.“ Unabhängig davon, ob der Witz stimmt (in dieser Pauschalität nicht) – man könnte ihn jedenfalls durch einen zweiten Spruch ergänzen: „Hast Du ein politisches Problem, ist Brüssel als Ausflucht angenehm.“
https://www.profil.at/oesterreich/profil-morgenpost-letzte-ausflucht-bruessel/401168662

Streit um Impfstoff-Treffen zwischen AstraZeneca und EU-Vertretern findet doch statt
Zunächst verkündete Anschober das Treffen von EU-Vertretern und dem Impfstoff-Hersteller AstraZeneca sei verschoben worden, nun soll es doch heute noch stattfinden.
Kleine Zeitung

Österreich
Drahtzieher des Ibiza-Videos will Präsidialamt gewarnt haben
Hat Österreichs Präsident von dem Video über den damaligen FPÖ-Vizekanzler Strache gewusst? Ja, sagt der Organisator. Er habe das Büro Van der Bellen informiert.
Die Zeit.de

Neue Details: So legte der Ibiza-Detektiv Strache und Gudenus hinein
Julian H. erzählt in einem Interview erstmals, wie das berühmte Video entstanden ist.
Kurier

Begrenzte Zulassung für AstraZeneca-Vakzin denkbar
Die EU-Arzneimittelagentur EMA schließt nicht aus, dass der Corona-Impfstoff von AstraZeneca in Europa nur für eine bestimmte Altersgruppe zugelassen wird.
https://www.vol.at/begrenzte-zulassung-fuer-astrazeneca-vakzin-denkbar/6877216

Österreich
Kanzler spricht von „politischem Selbstmord““Da holt uns der Teufel“: Kurz kippt Corona-Impfung für ORF & Co.
Aufgrund des Impfstoffmangels werden nur noch Lehrer und Polizisten vorgezogen. Der akute Impfstoffmangel und die immer wahrscheinlichere nur Teil-Zulassung von AstraZeneca für unter 65-Jährige bedeutet auch „bad news“ für den ORF.
www.oe24.at

Von Rotterdam bis Reutte: Wenn die Stimmung „kippt“
Günther Platter, der Landeshauptmann mit dem international besetzten Après-Ski vor der Haustür, meinte nun, dass die Stimmung in der Bevölkerung „kippt“ und Öffnungsschritte daher dringend geboten seien. Das war bisher gewissermaßen schon auch der Subtext in den Gesprächen der Landeshauptleute mit dem Kanzler in Sachen Skilifte: Wenn diese nicht geöffnet blieben, bräuchte sich Sebastian Kurz im Westen gar nicht mehr blicken zu lassen. Ob das auch so ausgesprochen wurde, weiß man nicht, es schwang jedoch unmissverständlich mit.
Die Presse

 

Diese Seite drucken